Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Bitte helft mir zu: Dexamethason

Bitte helft mir zu: Dexamethason

21. Mai 2007 um 20:58

Habe von meinem Frauenarzt Dexamethason 0,5 mg verschrieben bekommen und soll dieses ab dem ersten Tag der Periode einnehmen. Seit Absetzung der Pille (Nov.06) kommt meine Regel sehr sehr unregelmäßig. Mein Arzt verspricht sich mit D. eine Besserung. Kann mir jemand sagen ob er die Arztnei schon probiert hat, wie der Erfolg war und wie es mit Nebenwirkungen so steht?! Danke

Mehr lesen

21. Mai 2007 um 21:05

Dexamethason
hat meinen zyklus sehr regelmäßig gemacht und mir zu einem regelmäßigem ES verholfen. Nebenwirkungen hatte ich gar keine.
meine freundin hatte 2 Jahre gar keine Periode, und hat durch dexamethason wieder ihre Regel bekommen und war 2 Monate später schwanger. Also ich finde es sehr gut.

lg cioccolato

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2007 um 21:12
In Antwort auf isbel_12525329

Dexamethason
hat meinen zyklus sehr regelmäßig gemacht und mir zu einem regelmäßigem ES verholfen. Nebenwirkungen hatte ich gar keine.
meine freundin hatte 2 Jahre gar keine Periode, und hat durch dexamethason wieder ihre Regel bekommen und war 2 Monate später schwanger. Also ich finde es sehr gut.

lg cioccolato

Hey
Super, vielen lieben Dank. Das hört sich ja prima an und macht Mut!
Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2007 um 9:06

Ich würde mich
zuerst gründlich untersuchen lassen. Dass du Dexamethason bekommst bedeutet, dass du zu viele männliche Hormone haben musst.
Denn die Unterdrückung der Androgene ist die einzige Funktion von Dexa. Dieser Zweck wird aber auch nur dann erfüllt, wenn die Androgene in der Nebennierenrinde gebildet werden. Falls die Androgene in den Eierstöcken gebildet wird hat Dexa keinerlei oder nur vorübergehend eine Wirkung.
Man kann da jetzt natürlich (wie viele Ärzte das handhaben) einfach rumprobieren bis man eine Behandlung gefunden hat auf die der Patient anspricht. Die ganzen Untersuchungen sind ja auch ziemlich aufwändig, da probiert man gerne auch rum.
Allerdings: Wenn deine Androgene von den Eierstöcken produziert werden ist Dexamethason nicht nur "wirkungslos" sondern die Behandlung ist sogar kontraproduktiv! Denn wenn der Grund für die erhöhten Androgene z.b. eine "leichte" Insulinresistenz ist, dann bewirkt das Cortison (Dexa) als gegenspieler des Insulins mitunter sogar eine Verschlechterung deines Krankheitsbildes! Also bitte bestehe auf eine ordentliche Untersuchung und nicht nur auf "rumprobieren"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen