Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Bitte, bitte überlegt es euch!!!

Bitte, bitte überlegt es euch!!!

2. April 2012 um 13:02 Letzte Antwort: 13. April 2012 um 19:46

Ich bin 17 Jahre und habe ein 8 Monate alten Sohn der mich jeden Tag aufs Neue begeistert. Nebenher gehe ich auf die Berufsfachschule und hole meinen mittleren Bildungsabschluss nach. Ich bekomm gut alles auf die Reihe. Aber genug von mir!

Ich möchte KEINEN Tag ohne ihn sein! Wisst ihr, wie es sich anfühlt, wenn so ein kleines Wesen zum Kuscheln angekrabbelt kommt? So viel Freude am Leben hat? Warum wollt ihr, das dem euren kleinen Baby verwehren? Es vertraut euch, dass es bei euch gut behütet aufwachsen darf. Dass ihr es auf die Welt bringt, ihm eine Chance lasst zu leben. Die Luft zu riechen, Essen zu schmecken und das Licht der Sonne zu genießen! Euer kleines Baby ist doch ohne euch hilflos. Es versucht dem Sauger (beim operativen EIngriff der Abtreibung) zu entkommen und schwimmt im Fruchtwasser bis ans andere Ende und sucht Schutz bei seiner MAMA!

Bitte, wir sind Menschen und keine Mörder. Seid ihr nicht auch gerne am Leben? Was ist wenn eure Mama anders gedacht hätte.

Ich hoffe, ich konnte hier irgendjemanden, irgendwo erreichen.

Aber wenn ich hier so manches lese, tut mein Mutterherz wirklich weh! :'((

Mehr lesen

2. April 2012 um 17:52


Ich habe diesen Thread nicht eröffnet weil ich vom Film "Der stumme Schrei" so schockiert war, sondern weil ich schockiert bin wie leichtfertig Frauen abtreiben! Ich kann es nicht verstehen wie man sein eigenes Kind töten kann.

Was du schreibst finde ich sehr unsensibel, zumal es nicht darum geht was der Embryo empfindet, sondern darüber dass das auch mal ein Mensch wird. Und er so schutzlos ist, und ihm einfach so das Leben genommen wird was er hätte haben können! Er kann sich nicht mal wehren, er hat einfach keine Chance auf Leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. April 2012 um 18:28
In Antwort auf medina_12434772


Ich habe diesen Thread nicht eröffnet weil ich vom Film "Der stumme Schrei" so schockiert war, sondern weil ich schockiert bin wie leichtfertig Frauen abtreiben! Ich kann es nicht verstehen wie man sein eigenes Kind töten kann.

Was du schreibst finde ich sehr unsensibel, zumal es nicht darum geht was der Embryo empfindet, sondern darüber dass das auch mal ein Mensch wird. Und er so schutzlos ist, und ihm einfach so das Leben genommen wird was er hätte haben können! Er kann sich nicht mal wehren, er hat einfach keine Chance auf Leben.


Das ist schön das du alles auf die reihe bekommst usw ABER es gibt Frauen die haben keine unterstützung so wie ich zb ich konnte lange nicht Arbeiten gehen weil ich niemand habe eine Betreuung für meine Knder konnte ich mir nicht leisten weils einfach viel zu Teuer ist, vom Amt bekommen wir nichts weil mein Mann Arbeitet aber das Geld reichte nicht mal zum Leben den ganzen Monat, wir lebten von der Hand in den Mund es war einfach zum Kotzen diese Zeit und nun war ich wieder Schwanger gerade wurde unser leben besser wir konnten uns endlich wieder was leisten ich hatte endlich Arbeit und nun? sollte ich alles aufgeben ? wieder so leben? NEIN auf keinen fall.
Ich habe diese Entscheidung nicht leichtfertig getroffen aber ich habe sie bis heute nicht bereut.
Ich habe mit meinen beiden Kindern alle Hände voll zu tun und ich komme oft an meien grenzen und ich wollte niemals ein 3 Kind haben weil ich keine Lust hatte mit den Kindern überfordert zu sein, als ich nur 1 Kind hatte dachte ich auch so wie du aber das Blatt wendet sich irgentwann wenn man mehr als nur 1 Kind hat und merkt das man auch für sich kaum noch Zeit findet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. April 2012 um 21:04


"Wenn eure Mama anders gedacht hätte, dann wären wir jetzt nicht hier." - Aha, und du bist nicht gerne am Leben oder wie?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. April 2012 um 21:22
In Antwort auf medina_12434772


"Wenn eure Mama anders gedacht hätte, dann wären wir jetzt nicht hier." - Aha, und du bist nicht gerne am Leben oder wie?


Wenn du richtig gelesen haettest wuerdest du sehen das da steht " unsere "

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. April 2012 um 22:33
In Antwort auf medina_12434772


"Wenn eure Mama anders gedacht hätte, dann wären wir jetzt nicht hier." - Aha, und du bist nicht gerne am Leben oder wie?


Hätte meine Mama anderst gedacht wäre ich nicht da und mir wäre das egal den ich würds nicht wissen und böse wäre ich ihr deswegen auch nicht, den dann wäre mir viel erspart geblieben in meiner Kindheit als ungewolltes Kind, den ich war so eins meine Mutter hat mich bekommen weil sie strikt gegen Abtreibung war und manches mal habe ich mir gewünscht wenn sie mal wieder ihren frust an mir aus lies da sie ja nicht Arbeiten gehen konnte wegen mir und mich zum x mal schlug das sie mich doch lieber nicht bekommen hätte, dann wäre mir so manches erspart geblieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. April 2012 um 23:20

Schwere Entscheidung
Freut mich sehr fuer dich, dass du mit deinem kleinen Sohn gluecklich bist. Aber bedenke bitte, es geht nicht jeder Frau so gut, und diese Entscheidung macht sich sicher niemand leicht. Ich habe vor Frauen, die abtreiben nicht weniger Achtung, als vor Frauen, die ein Kind in einer schwierigen Situation zur Welt bringen. Und ich finde, es ist allemal noch besser, ein Baby gar nicht erst zur Welt zu bringen, als es nach der Geburt zu toeten oder auszusetzen, wie man in Deutschland in letzter Zeit leider immer haefiger liest. Ich selbst habe uebrigens kein eigenes Kind zur Welt gebracht (wollte ich nie), war aber 8 Jahre mit einem Mann liiert, der vier Kinder als alleinerziehender Vater mitgebracht hat. Lg, Felissilvestris13

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. April 2012 um 14:56

Ich frage mich, wer beurteilt, was so ein Embryo empfindet oder nicht
Ja.. die Frage steht ja schon oben...
Und auch wenn es vielleicht "medizinisch" erwiesen ist, dass ein Embryo nichts fühlt. Wer beweist euch, dass es so ist???
Das Gegenteil kann ja kaum bewiesen werden.

Und... wenn da so ein Herz schlägt, frage ich mich, ist das ETWA KEIN LEBENSzeichen????

Abtreibung geht meiner Meinung nach überhaupt nicht und wer unterscheidet, ob eine Frau WIRKLICH nicht in der Lage ist? Oder ob sie einfach nicht in der Lage sein WILL?

Abtreibungen gehören meiner Meinung nach verboten.... Sorry. Aber jede Frau, die das Kind nicht will, soll ihm wenigstens die Chance geben, zu leben. Es gibt 1000 Möglichkeiten, das Baby NICHT SELBST großziehen zu müssen. Dafür muss man es nicht "zerstören".

Aber ... das ist nur MEINE Meinung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. April 2012 um 15:51
In Antwort auf keelan_11958128

Ich frage mich, wer beurteilt, was so ein Embryo empfindet oder nicht
Ja.. die Frage steht ja schon oben...
Und auch wenn es vielleicht "medizinisch" erwiesen ist, dass ein Embryo nichts fühlt. Wer beweist euch, dass es so ist???
Das Gegenteil kann ja kaum bewiesen werden.

Und... wenn da so ein Herz schlägt, frage ich mich, ist das ETWA KEIN LEBENSzeichen????

Abtreibung geht meiner Meinung nach überhaupt nicht und wer unterscheidet, ob eine Frau WIRKLICH nicht in der Lage ist? Oder ob sie einfach nicht in der Lage sein WILL?

Abtreibungen gehören meiner Meinung nach verboten.... Sorry. Aber jede Frau, die das Kind nicht will, soll ihm wenigstens die Chance geben, zu leben. Es gibt 1000 Möglichkeiten, das Baby NICHT SELBST großziehen zu müssen. Dafür muss man es nicht "zerstören".

Aber ... das ist nur MEINE Meinung.

Du hast meiner Meinung nach
...völlig Recht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. April 2012 um 18:58
In Antwort auf keelan_11958128

Ich frage mich, wer beurteilt, was so ein Embryo empfindet oder nicht
Ja.. die Frage steht ja schon oben...
Und auch wenn es vielleicht "medizinisch" erwiesen ist, dass ein Embryo nichts fühlt. Wer beweist euch, dass es so ist???
Das Gegenteil kann ja kaum bewiesen werden.

Und... wenn da so ein Herz schlägt, frage ich mich, ist das ETWA KEIN LEBENSzeichen????

Abtreibung geht meiner Meinung nach überhaupt nicht und wer unterscheidet, ob eine Frau WIRKLICH nicht in der Lage ist? Oder ob sie einfach nicht in der Lage sein WILL?

Abtreibungen gehören meiner Meinung nach verboten.... Sorry. Aber jede Frau, die das Kind nicht will, soll ihm wenigstens die Chance geben, zu leben. Es gibt 1000 Möglichkeiten, das Baby NICHT SELBST großziehen zu müssen. Dafür muss man es nicht "zerstören".

Aber ... das ist nur MEINE Meinung.

NA ENDLICH, DANKE!
Dachte schon ich steh hier mit meiner Meinung alleine da.

So ich sag euch mal hier ein paar FAKTEN:

- es ist total EGOISTISCH, zu sagen man könnte eine Adoption nicht verkraften und dann lieber eine Abtreibung machen! Schämt euch

- Und zum Thema "Frauen die keine Kinder wollen, sollten auch keine bekommen"
Dann sollen sie doch keinen Sex haben, wenn man weiss das man schwanger werden kann?

Aber Hauptsache rumvögeln, ja ja!

Ich hab mir die Hormonspirale setzen lassen, das ist vernünftig. Pille, Kondome etc sind einfach UNVERNÜNFTIG. Ich als Staat würde schlichtweg sagen "PECH GEHABT! Steh dazu, bade es selbst aus!"

Ich wollte noch mehr schreiben.. aber dann bekomme ich noch einen Wutanfall...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. April 2012 um 19:10

Nein, son Quatsch.
Damit meine ich bloß die Abtreibung. Also ich wäre für ein Abtreibungsverbot in Deutschland.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. April 2012 um 20:12


Was soll denn das jetzt? Natürlich hatte ich Sex, wurde schwanger und hab mein Baby von der 1. Minute an geliebt.

jetzt habe ich wieder sex, verhüte mit der hormonspirale und für den unwahrscheinlichsten fall, das ich wieder schwanger werde, bekomm ich eben noch ein kind! das wär richtig scheisse, und würde mich komplett pleite machen, aber ich würde trotzdem meinen kleinen 2. Sonnenschein lieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. April 2012 um 20:35
In Antwort auf medina_12434772

NA ENDLICH, DANKE!
Dachte schon ich steh hier mit meiner Meinung alleine da.

So ich sag euch mal hier ein paar FAKTEN:

- es ist total EGOISTISCH, zu sagen man könnte eine Adoption nicht verkraften und dann lieber eine Abtreibung machen! Schämt euch

- Und zum Thema "Frauen die keine Kinder wollen, sollten auch keine bekommen"
Dann sollen sie doch keinen Sex haben, wenn man weiss das man schwanger werden kann?

Aber Hauptsache rumvögeln, ja ja!

Ich hab mir die Hormonspirale setzen lassen, das ist vernünftig. Pille, Kondome etc sind einfach UNVERNÜNFTIG. Ich als Staat würde schlichtweg sagen "PECH GEHABT! Steh dazu, bade es selbst aus!"

Ich wollte noch mehr schreiben.. aber dann bekomme ich noch einen Wutanfall...

Stimmt, Pech gehabt steht dazu, bade es selbst aus!!
das beinhaltet auch, die komplette Verantwortung selbst zu tragen und sich nicht auf Staatskosten unterhalten zu lassen.

Ich finde es vernüftig, wenn eine Frau keine Hartz4 Mutter werden will, sondern sich erst ein Nest baut.

Saraa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. April 2012 um 21:17


Geht's noch?

Abtreibungsverbot? Was sagst du denn Frauen, die vergewaltigt wurden, oder das Kind schwerstbehindert ist? Sollen die das etwas bekommen "müssen"?

Ist schön, wenn du das alles hin bekommst, aber es gibt genug Frauen oder junge Mädels, die es nicht können oder schaffen. Und vielleicht auch keinen familiären Rückhalt haben...

Ich denke eine Abtreibung bzw die Entscheidung trifft frau nicht leichtfertig. Oder warum glaubst du das ein Beratungsgespräch über eine Abtreibung und dem eigentlichen Termin mindestens 3 Tage auseinander liegen müssen...?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. April 2012 um 23:53


Wo ist der gefaellt mir Button

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2012 um 0:11
In Antwort auf tibe1802


Geht's noch?

Abtreibungsverbot? Was sagst du denn Frauen, die vergewaltigt wurden, oder das Kind schwerstbehindert ist? Sollen die das etwas bekommen "müssen"?

Ist schön, wenn du das alles hin bekommst, aber es gibt genug Frauen oder junge Mädels, die es nicht können oder schaffen. Und vielleicht auch keinen familiären Rückhalt haben...

Ich denke eine Abtreibung bzw die Entscheidung trifft frau nicht leichtfertig. Oder warum glaubst du das ein Beratungsgespräch über eine Abtreibung und dem eigentlichen Termin mindestens 3 Tage auseinander liegen müssen...?!


Ich werd mich hier jetzt nicht mehr mit euch rumärgern, ihr wollts absolut nicht einsehen das so ein kleines Menschlein auch Recht auf Leben hat, oder?
Und Vergewaltigung, schwere Behinderung, Krankheit.. all das waren Dinge die ich nicht gemeint hab.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2012 um 0:21

Ach ja, wie schön Klischees..
Ja richtig, ich beziehe Kinder & Elterngeld. Na und? Tun doch viele Mütter. Der Rest kommt NICHT vom Staat, und ihr habt recht, das geht euch wirklich nichts an. Und wer jetzt kommt von wegen 'wie lange sollen deine eltern denn noch für dich zahlen' zufälliger weise, hab ich eine Familie die Kinder liebt und die nicht mal im Traum daran denken würde eins zu töten nur weil man eben noch kein eigenes Nest gebaut hat.

Macht euer Ding, mir egal. Setzt euch für die armen Mütter ein. Ich setz mich für die noch ärmeren Kinder ein! Denn die haben keinen, der ein Wort für sie einsetzt.
Schande, das ist eine wirkliche Schande!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2012 um 0:28


Du hast das Krankenkassensystem nicht kapiert, oder? Mit alle zahlen in einem Topf und wenn einer was braucht, wird wieder was rausgenommen?
Warum denkst du, beziehe ich harz 4? das stimmt doch überhaupt nicht.
Und der Staat zahlt doch auch keine Geburten! Son Quatsch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2012 um 9:33
In Antwort auf medina_12434772

Ach ja, wie schön Klischees..
Ja richtig, ich beziehe Kinder & Elterngeld. Na und? Tun doch viele Mütter. Der Rest kommt NICHT vom Staat, und ihr habt recht, das geht euch wirklich nichts an. Und wer jetzt kommt von wegen 'wie lange sollen deine eltern denn noch für dich zahlen' zufälliger weise, hab ich eine Familie die Kinder liebt und die nicht mal im Traum daran denken würde eins zu töten nur weil man eben noch kein eigenes Nest gebaut hat.

Macht euer Ding, mir egal. Setzt euch für die armen Mütter ein. Ich setz mich für die noch ärmeren Kinder ein! Denn die haben keinen, der ein Wort für sie einsetzt.
Schande, das ist eine wirkliche Schande!


Ja richtig das tun viele Mütter und das geht uns genau so wenig was an , wie dich das was angeht ob Frauen einen Abbruch machen wenn sie egal aus welchem grund, sei es Finanziell, wegen der Arbeit oder aus sonstigen Privaten gründen nicht in der lage ein Kind zu bekommen oder auch wenn sie einfach noch kein Kind wollen.
Das alles geht dich auch nichst an genau so wenig wie uns das angesht das du auf Staatskosten lebst und hier die Backen aufbläst über Frauen die es Finanziell wahrscheinlich nicht so schön haben wie du und aus diesen gründen sich gegen ein Kind entscheiden.

Wenn du vorderst Abtreibung abzuschaffen, dann würde ich es sehr begrüßen das Eltergeld für Minderjährige zu streichen den Elterngeld soll ja ein Lohnausgleich sein für Frauen die ihren Job nicht ausüben können und ich glaube du hattest in deinem Leben noch nichts geschafft also weg mit dem Elterngeld, ist doch deine sache von was du lebst geht uns doch nichts an.
Steh zu deiner Verantwortung und trage sie gefälligst selber, so wie du es von diesen Frauen vorderst.

Ach noch was, ich habe zb KEINE Familie die mir den hintern hinterher trägt ich muss meine Kinder ganz alleine groß ziehen.
Zwischen dir und den Frauen ist ein himmelweiter unterschied aber ich glaube das möchtest du nicht sehen, du verurteilst hier lieber ohne die hintergründe zu kennen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2012 um 10:49


Ich geb jetzt einfach auch mal meinen Senf dazu!!

Ich finde es einfach nur zum dass manche hier Geld mit einem MENSCHENLEBEN vergleichen!!!! Klar ich würde auch nie wollen dass ich meinem Kind nichts bieten kann, und ich würde einen Teufel tun und mich vom Staat aushalten lassen! Nein Danke!! ABER:

Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg!! Die Aussage von wegen: Ach mit Kind geht das ja nicht mehr.... Oder : Ich hab eh schon sooo viel zu tun mit Kind.... Sind für mich nur billige Ausreden!!Und vor allem BEQUEMLICHKEIT Klar es ist schwer! Ich hab selber eine kleine Tochter mit 12 Monaten, ich weiss wovon ich rede!
Da könnte ich mich so aufregen!! Wenn man seinem Kind etwas bieten will, dann muss man verdammt noch mal auch was dafür tun! Egal wie alt man ist! Es gibt Abendschulen, ect... Das alles ist heutzutage möglich! Und wenn man dann sowas macht um mehr Geld zu verdienen, und seinen Kindern einen höheren Lebensstandard zu ermöglichen, ist es meiner Meinung nach auch völlig ok -übergangsweise-!!!!!! Geld vom Staat zu holen für das Kind damit es in die Kita kann!!!!!!

So.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2012 um 10:51


Wir haben auch die Abtreibung selbst bezahlt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2012 um 11:38

Klar
ist jeder Mensch individuell, aber wo ein WILLE ist, da ist auch ein Weg. Natürlich ist es viel einfacher zu sagen: "Ich arme/r bin so schwach und kann keinen Stress vertragen" aber das ist doch nur so, weil man selber so eine Lebenseinstellung hat! Meiner Meinung nach kann JEDER Mensch stark sein, wenn er nur will!

Jeder ist seines eigenes Glückes Schmied!!!!!!!

Und die meisten Leute die sagen:" Das ist zu anstrengend" oder "ich Pack den Stress nicht" sagen dass weil sie zu faul und bequem sind das schaffen zu wollen! Sie haben schlicht weg nicht den Willen an sich und seiner Lebenseinstellung zu arbeiten! Ist doch viellllll bequemer zu sagen: Ich vertrage keinen Stress und bin ein schwächer Mensch. Selbstmitleid kostet nicht viel Kraft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2012 um 11:56


Seh ich auch so!
Man kann doch nicht sagen: eigentlich bin ich GEGEN Abtreibung, aber bei solchen Fällen geht das schon in Ordnung! Als ob diese Menschen nichts Wert sind, wir "normale" aber schon absolutes NO-GO!!!!
Entweder, Oder!!!!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2012 um 12:07
In Antwort auf batyah_12383333


Seh ich auch so!
Man kann doch nicht sagen: eigentlich bin ich GEGEN Abtreibung, aber bei solchen Fällen geht das schon in Ordnung! Als ob diese Menschen nichts Wert sind, wir "normale" aber schon absolutes NO-GO!!!!
Entweder, Oder!!!!!!!!!!!

Lächerlich!
Würde ich vergewaltigt werden, würde ich abtreiben! Nicht weil ich das Kind niemals lieben könnte oder weil es weniger wert ist, sondern einfach weil es mich tagtäglich an diesen schlimmen Vorfall erinnern würde! Und dafür schäme ich mich jetzt auch nicht. Jeder sollte das selber entscheiden dürfen. Eine Diskussion darüber ist einfach nur sinnlos, weil jeder seine eigene Meinung haben darf, aber das hier einige nicht einsehen wollen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2012 um 12:58

Ganz oder gar nicht
Ja, damit hab ich dann auch die "Pille danach" gemeint. Es scheint mir fast so, als ob das Recht des "Babys/Embryos/Fötus" über das Recht der Frau gestellt wird. Hauptsache es wird geboren, unter welchen Umständen es letztendlich leben muss ist dabei scheißegal! Sorry aber ich möchte kein Leben, mein Fleisch und Blut, auf die Welt setzen und dann weggeben. Hier zählt für mich ganz oder gar nicht!
Dazu muss ich noch erwähnen, würde ich JETZT schwanger werden, würde ich es auch behalten, aber vor ein paar Jahren wäre es vermutlich undenkbar gewesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2012 um 13:00
In Antwort auf batyah_12383333


Ich geb jetzt einfach auch mal meinen Senf dazu!!

Ich finde es einfach nur zum dass manche hier Geld mit einem MENSCHENLEBEN vergleichen!!!! Klar ich würde auch nie wollen dass ich meinem Kind nichts bieten kann, und ich würde einen Teufel tun und mich vom Staat aushalten lassen! Nein Danke!! ABER:

Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg!! Die Aussage von wegen: Ach mit Kind geht das ja nicht mehr.... Oder : Ich hab eh schon sooo viel zu tun mit Kind.... Sind für mich nur billige Ausreden!!Und vor allem BEQUEMLICHKEIT Klar es ist schwer! Ich hab selber eine kleine Tochter mit 12 Monaten, ich weiss wovon ich rede!
Da könnte ich mich so aufregen!! Wenn man seinem Kind etwas bieten will, dann muss man verdammt noch mal auch was dafür tun! Egal wie alt man ist! Es gibt Abendschulen, ect... Das alles ist heutzutage möglich! Und wenn man dann sowas macht um mehr Geld zu verdienen, und seinen Kindern einen höheren Lebensstandard zu ermöglichen, ist es meiner Meinung nach auch völlig ok -übergangsweise-!!!!!! Geld vom Staat zu holen für das Kind damit es in die Kita kann!!!!!!

So.


So dann muss ich dazu auch was sagen.
So einfach wie du das hier beschreibst ist das leider nicht, ich habe einen Job mein Mann hat einen Job wir kommen mit 2 Kindern gerade so hin ( ich habe keine betreuungsmöglichkeit), als ich mein großer in den Kindergarten schicken sollte, stellte sich mir die frage ob ich mir das überhaupt leisten kann den das wären noch mal 80 Euro weniger im Monat.
Hatte mich dann Informiert ob es dafür zuschüsse gibt und ja die gibts natürlich, hatt mir dann den Antrag zu kommen lassen und was die da von einem wissen wollen grenzt für mich schon an einer unverschämtheit was dazu führte das ich mich gegen diesen Antrag entschieden habe und mir eine Stelle zusätzlich gesucht habe, dort verdiene ich gerade mal das Geld für den Kindergarten aber mich beim Staat wie ein bettler hin zu stellen und mein komplettes leben offen zu legen und denen über jede kleinichkeit rechenschaft ablegen, wofür ich MEIN verdientes Geld ausgebe.... das sehe ich garnicht ein.
Sie dürfen gerne meien Abrechnungen sehen usw aber ich sehe nicht ein denen zu sagen wofür ich mein Geld ausgebe und das nur für ein kleinen zuschuss für die Kita.
Wenn man Kinder hat spielt geld nun mal eine wichtige rolle, den Kinder sind nun mal teuer und wenn eine Frau nicht am Existensminimum leben will dann sollte das auch respektiert werden.
Ich habe 2 Kinder keine möglichkeit sie betreuen zu lassen weil sich dann für mich schon das Arbeiten nicht mehr lohnt wenn ich dafür auch noch unmengen an geld zahlen muss.
Ich habe 2 Jobs und muss das alles mit meienm Mann alleine auf die reihe bekommen und ich glaube kaum das man sich dann sagen lassen muss das man kein bock auf ein weiteres Kind hätte oder sonstiges, es ist einfach auch eine frage des könnens.
Und ich hatte keine lust eine überforderte Mutter zu sein die bis an ihr lebensende vom Staat lebt und die next generatsion Harz 4 groß zieht.
Ich bin lieber eine Liebevolle und gute Mutter von 2 Kindern die Arbeiten geht ihren Kindern was bieten kann, als eine überforderte Mutter von 3 Kindern die nicht Arbeiten geht vom Staat lebt und den Kindern nichts anderes vor lebt als zu hause zu sitzen und sich vom Staat aushalten zu lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2012 um 13:32


Tut mir leid, dass wir niemals auf einen Nenner kommen werden. Aber es ist mein Körper, mein imaginäres Kind und mein Leben dem gegenüber ich Verantwortung tragen werde. Wenn man Mutter wird, dann für immer, und man wird für immer für das Kind sorgen, egal wie alt. Es wegzugeben würde gegen dieses Prinzip genauso verstoßen wie die Abtreibung.
Jede Frau HAT das Recht auf Abtreibung, wenn sie sich bewusst dafür entschieden hat kein Kind zu bekommen. PUNKT

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2012 um 13:52
In Antwort auf batyah_12383333


Ich geb jetzt einfach auch mal meinen Senf dazu!!

Ich finde es einfach nur zum dass manche hier Geld mit einem MENSCHENLEBEN vergleichen!!!! Klar ich würde auch nie wollen dass ich meinem Kind nichts bieten kann, und ich würde einen Teufel tun und mich vom Staat aushalten lassen! Nein Danke!! ABER:

Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg!! Die Aussage von wegen: Ach mit Kind geht das ja nicht mehr.... Oder : Ich hab eh schon sooo viel zu tun mit Kind.... Sind für mich nur billige Ausreden!!Und vor allem BEQUEMLICHKEIT Klar es ist schwer! Ich hab selber eine kleine Tochter mit 12 Monaten, ich weiss wovon ich rede!
Da könnte ich mich so aufregen!! Wenn man seinem Kind etwas bieten will, dann muss man verdammt noch mal auch was dafür tun! Egal wie alt man ist! Es gibt Abendschulen, ect... Das alles ist heutzutage möglich! Und wenn man dann sowas macht um mehr Geld zu verdienen, und seinen Kindern einen höheren Lebensstandard zu ermöglichen, ist es meiner Meinung nach auch völlig ok -übergangsweise-!!!!!! Geld vom Staat zu holen für das Kind damit es in die Kita kann!!!!!!

So.

In anderen Ländern gibt es Sicherungsnetz
und die haben noch mehr Kinder...

Mich persönlich kotzt der Spruch an

"Was steht mir zu?" (mit was für einer Selbstverständlichkeit Geld vom Staat, verlangt wird, obwohl man selbstverschuldet in diese Situation gekommen ist und selbst die Entscheidung für Hartz4 trifft,

und keiner von diesen "Leuten" hat es für nötig sich vorher selbst zu fragen,

"Wie kann ich nach der Geburt das Kind ernähren?"



Um klar zu stellen, es geht nicht um die Mütter die von Ihrem Mann verlassen worden sind und schon Kinder haben, oder ältere Menschen die arbeitslos geworden sind und keinen Job mehr finden, sondern um die Frauen, die wissentlich ein Kind in die Welt setzen und ganz frech fragen,

"Was steht mir zu!"

am besten noch ohne vorher jemals selbst etwas eingezahlt zu haben.

Saraa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2012 um 13:55
In Antwort auf naomh_12744558

In anderen Ländern gibt es Sicherungsnetz
und die haben noch mehr Kinder...

Mich persönlich kotzt der Spruch an

"Was steht mir zu?" (mit was für einer Selbstverständlichkeit Geld vom Staat, verlangt wird, obwohl man selbstverschuldet in diese Situation gekommen ist und selbst die Entscheidung für Hartz4 trifft,

und keiner von diesen "Leuten" hat es für nötig sich vorher selbst zu fragen,

"Wie kann ich nach der Geburt das Kind ernähren?"



Um klar zu stellen, es geht nicht um die Mütter die von Ihrem Mann verlassen worden sind und schon Kinder haben, oder ältere Menschen die arbeitslos geworden sind und keinen Job mehr finden, sondern um die Frauen, die wissentlich ein Kind in die Welt setzen und ganz frech fragen,

"Was steht mir zu!"

am besten noch ohne vorher jemals selbst etwas eingezahlt zu haben.

Saraa

Das Sicherheitsnetz nicht!!
das nicht wurde in meinem obrigen Beitrag leider verschluckt.

Saraa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2012 um 13:57
In Antwort auf naomh_12744558

In anderen Ländern gibt es Sicherungsnetz
und die haben noch mehr Kinder...

Mich persönlich kotzt der Spruch an

"Was steht mir zu?" (mit was für einer Selbstverständlichkeit Geld vom Staat, verlangt wird, obwohl man selbstverschuldet in diese Situation gekommen ist und selbst die Entscheidung für Hartz4 trifft,

und keiner von diesen "Leuten" hat es für nötig sich vorher selbst zu fragen,

"Wie kann ich nach der Geburt das Kind ernähren?"



Um klar zu stellen, es geht nicht um die Mütter die von Ihrem Mann verlassen worden sind und schon Kinder haben, oder ältere Menschen die arbeitslos geworden sind und keinen Job mehr finden, sondern um die Frauen, die wissentlich ein Kind in die Welt setzen und ganz frech fragen,

"Was steht mir zu!"

am besten noch ohne vorher jemals selbst etwas eingezahlt zu haben.

Saraa


Wo ist der like button?
Das ist das was ich die ganze zeit versuche zu erklähren.
Danke, endlich mal jemand der es auf den punkt bringt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2012 um 13:57

Verzeih die Nichtbeantwortung...
Jeder MENSCH hat ein Recht auf Leben und ich habe das Recht, als Lebensquelle, dies für mich zu entscheiden, so wie jede andere Frau auch.
Dein Wunsch nach einem Verbot zeigt nur deine Engstirnigkeit gegenüber der Meinungs- und Entscheidungsfreiheit anderer! Somit steht es zum Widerspruch gegen unsere Verfassung und wird NIEMALS eintreten. Vielleicht solltest du hierfür in ein Land auswandern, wo noch gesteinigt wird, wenn das besser in denen Kram passt!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2012 um 13:59

Ja du
darfst fragen warum ich das gemacht habe!
Weil ich dazu stehen muss! Ich hatte zu der Zeit starke psychische Probleme und mein Mann und ich haben uns damals für den Abbruch entschieden! Im Nachhinein war es ein großer Fehler und es war eine sehr schlimme Zeit! Aber auch ich bin reifer und erwachsener geworden und mittlerweile habe ich eine komplett andere Lebenseinstellung und sehe was das für ein Fehler war! Ich kann es leider nicht rückgängig machen, auch wenn ich nichts lieber machen würde!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2012 um 14:02
In Antwort auf anni_12321661


So dann muss ich dazu auch was sagen.
So einfach wie du das hier beschreibst ist das leider nicht, ich habe einen Job mein Mann hat einen Job wir kommen mit 2 Kindern gerade so hin ( ich habe keine betreuungsmöglichkeit), als ich mein großer in den Kindergarten schicken sollte, stellte sich mir die frage ob ich mir das überhaupt leisten kann den das wären noch mal 80 Euro weniger im Monat.
Hatte mich dann Informiert ob es dafür zuschüsse gibt und ja die gibts natürlich, hatt mir dann den Antrag zu kommen lassen und was die da von einem wissen wollen grenzt für mich schon an einer unverschämtheit was dazu führte das ich mich gegen diesen Antrag entschieden habe und mir eine Stelle zusätzlich gesucht habe, dort verdiene ich gerade mal das Geld für den Kindergarten aber mich beim Staat wie ein bettler hin zu stellen und mein komplettes leben offen zu legen und denen über jede kleinichkeit rechenschaft ablegen, wofür ich MEIN verdientes Geld ausgebe.... das sehe ich garnicht ein.
Sie dürfen gerne meien Abrechnungen sehen usw aber ich sehe nicht ein denen zu sagen wofür ich mein Geld ausgebe und das nur für ein kleinen zuschuss für die Kita.
Wenn man Kinder hat spielt geld nun mal eine wichtige rolle, den Kinder sind nun mal teuer und wenn eine Frau nicht am Existensminimum leben will dann sollte das auch respektiert werden.
Ich habe 2 Kinder keine möglichkeit sie betreuen zu lassen weil sich dann für mich schon das Arbeiten nicht mehr lohnt wenn ich dafür auch noch unmengen an geld zahlen muss.
Ich habe 2 Jobs und muss das alles mit meienm Mann alleine auf die reihe bekommen und ich glaube kaum das man sich dann sagen lassen muss das man kein bock auf ein weiteres Kind hätte oder sonstiges, es ist einfach auch eine frage des könnens.
Und ich hatte keine lust eine überforderte Mutter zu sein die bis an ihr lebensende vom Staat lebt und die next generatsion Harz 4 groß zieht.
Ich bin lieber eine Liebevolle und gute Mutter von 2 Kindern die Arbeiten geht ihren Kindern was bieten kann, als eine überforderte Mutter von 3 Kindern die nicht Arbeiten geht vom Staat lebt und den Kindern nichts anderes vor lebt als zu hause zu sitzen und sich vom Staat aushalten zu lassen.


Hast du mal was von Fortbildung beziehungsweise Weiterbildung gehört?? Aber NEIN das ist ja ARBEIT!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2012 um 14:27

Ich
verurteile sie mit Sicherheit nicht! Dazu habe ich auch kein Recht! Aber ich habe mitlerweile auch eine völlig andere Sichtweise, vielleicht gerade WEIL ich Jetzt eine junge Mutter bin! Und ich würde wirklich gerne die Zeit zurück drehen, aber leider kann ich das nicht!

Kann sein, dass ich eine der wenigen bin die danach den Abbruch bereut haben, aber ich finde es nicht ok wenn man af die möglichen psychischen Probleme DANACH nicht hinweist!

Und dann eben so abgebrüht schreibt als wäre es ein tolles Erlebnis gewesen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2012 um 14:30
In Antwort auf tibe1802


Geht's noch?

Abtreibungsverbot? Was sagst du denn Frauen, die vergewaltigt wurden, oder das Kind schwerstbehindert ist? Sollen die das etwas bekommen "müssen"?

Ist schön, wenn du das alles hin bekommst, aber es gibt genug Frauen oder junge Mädels, die es nicht können oder schaffen. Und vielleicht auch keinen familiären Rückhalt haben...

Ich denke eine Abtreibung bzw die Entscheidung trifft frau nicht leichtfertig. Oder warum glaubst du das ein Beratungsgespräch über eine Abtreibung und dem eigentlichen Termin mindestens 3 Tage auseinander liegen müssen...?!


Ja wisst ihr was? Ich würde in keinem Fall abtreiben. Und schon gar nicht bei Vergewaltigung.

ABER eine Bekannte von mir wurde mit Zwillingen schwanger. Eines der beiden war schwerstbehindert und wenn er die ersten tage nach der geburt überhaupt überstanden hätte, dann hätte er ein Leben voller Schmerzen und Operationen vor sich.
Und so ein Leben ist nun leider nicht lebenswert, so traurig es auch ist.
Sie hat sich dann entschieden ihn gehen zu lassen und die Entscheidung respektiere ich.

Das wäre die einzige denkbare Ausnahme. Und über die Themen Vergewaltigung und eine darauf folgende Schwangerschaft, darüber hab ich mir noch nicht den Kopf zerbrochen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2012 um 14:54

Also
1.

Ja ich arbeite wieder (wenn mein Mutterschutz vorbei ist)
Habe einen Mann der einen sehr guten Beruf in der Metallbranche hat und sich auch mit berufstätiger Frau und kleinem Kind noch weiterbildet!! Ich selber habe mein Fachabitur in Fremdsprachen und mache gerade eine Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin!! !! Wenn du es genau wissen willst Und ich bin 21 Jahre und VERDAMMT stolz darauf!

So 2.

Ich werfe hier niemandem etwas vor, zur Klarstellung ich sage nur meine Meinung!! Ich finde es einfach nur lächerlich, dass eine Frau z.B. sagt : Ach neee is mir zu stressig, ich mach lieber nen Abbruch!!! Jetzt mal krass ausgedrückt!!!!

Und außerdem meinte ich, dass die Einstellung an sich bequemlich und schwach ist, und dass es doch vieeeeel einfacher ist in Selbstmitleid zu verfallen anstatt sein Leben in die Hand zu nehmen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2012 um 15:05

Brauchst
nicht neidisch werden Schätzchen

Und außerdem weiß ich JETZT immerhin dass es ein riesiger Fehler war, ich wusste nicht was auf mich zukommt!Und ich stehe dazu!, im Gegensatz zu anderen!
Meinst du nicht, dass es Stärke beweist zu seinen Fehlern zu stehen? Und ich wünsche es keiner Frau dass sie jemals so etwas durchmachen muss wie ich es gemacht habe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2012 um 15:23

Am Anfang
.....sage ich dir jetzt ganz ehrlich, habe ich mich zu sehr geschämt dazu in der Öffentlichkeit dazu zu stehen! Trotzdem wussten meine Eltern, seine Eltern und unsere engsten Freunde bescheid! Ich erntete ebenfalls viel Kritik (von meiner Schwiegermutter)wie : Das kannst du doch nicht machen, ect....Als ich wieder schwanger wurde musste ich dazu stehen, spätestens als mein neuer FA mich fragte ob es meine erste Schwangerschaft sei....! Und mitlerweile -erst seit ich meine Therapie mache- stehe ich auch vor fremden dazu! Und es fällt mir immer noch nicht leicht, weil ich mich immer noch sehr dafür schäme, aber ich kann jetzt damit leben! Und ich muss sagen, dass ich das Glück hatte/habe dass meine Familie und mein Mann voll hinter mir stehen, und das Glück hat leider auch nicht jede Frau!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2012 um 15:30
In Antwort auf naomh_12744558

In anderen Ländern gibt es Sicherungsnetz
und die haben noch mehr Kinder...

Mich persönlich kotzt der Spruch an

"Was steht mir zu?" (mit was für einer Selbstverständlichkeit Geld vom Staat, verlangt wird, obwohl man selbstverschuldet in diese Situation gekommen ist und selbst die Entscheidung für Hartz4 trifft,

und keiner von diesen "Leuten" hat es für nötig sich vorher selbst zu fragen,

"Wie kann ich nach der Geburt das Kind ernähren?"



Um klar zu stellen, es geht nicht um die Mütter die von Ihrem Mann verlassen worden sind und schon Kinder haben, oder ältere Menschen die arbeitslos geworden sind und keinen Job mehr finden, sondern um die Frauen, die wissentlich ein Kind in die Welt setzen und ganz frech fragen,

"Was steht mir zu!"

am besten noch ohne vorher jemals selbst etwas eingezahlt zu haben.

Saraa

Die unterstutzung ist
fürs Kind. Oder solls verhungern?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2012 um 15:43

Danke


Lieb von dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2012 um 18:27

Auf jeden Fall krass, dass man hier beleidigt wird, wenn man seine Meinung äußert
Puuuhhh... Hart. Hab niemanden persönlich beleidigt, angegriffen, oder sonst was.
Dann wird man hier zugeschmissen mit ABERS und WENNS und RICHTIGGEHEND BELEIDIGT.... Na, herzlichen Glückwunsch, SEHR erwachsen....

Ich finds immer wieder erstaunlich, dass Leute beleidigend und ausufernd werden, wenn eine andere Meinung ausgesprochen wird- oder sie einfach nicht mehr weiter wissen.

Naja, aus diesem Grund, werd ich mich dann mal wieder in "mein Forum" zurück ziehen, wo von SCHÖNEREN Dingen gesprochen wird, nämlich von den kleinen und großen Wundern, die in uns geschehen...könnten...

Euch allen anderen, regt euch weiter auf, über ANDERE Meinungen, als eurer eigenen.

Ich sage: Ich bin gegen Abtreibung.
Aber ich verteufele- und ERST RECHT BELEIDIGE ich keine Frau, die dennoch abtreibt.

Einfach nur unmöglich, echt... Schönen Tag zusammen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2012 um 18:42
In Antwort auf naomh_12744558

In anderen Ländern gibt es Sicherungsnetz
und die haben noch mehr Kinder...

Mich persönlich kotzt der Spruch an

"Was steht mir zu?" (mit was für einer Selbstverständlichkeit Geld vom Staat, verlangt wird, obwohl man selbstverschuldet in diese Situation gekommen ist und selbst die Entscheidung für Hartz4 trifft,

und keiner von diesen "Leuten" hat es für nötig sich vorher selbst zu fragen,

"Wie kann ich nach der Geburt das Kind ernähren?"



Um klar zu stellen, es geht nicht um die Mütter die von Ihrem Mann verlassen worden sind und schon Kinder haben, oder ältere Menschen die arbeitslos geworden sind und keinen Job mehr finden, sondern um die Frauen, die wissentlich ein Kind in die Welt setzen und ganz frech fragen,

"Was steht mir zu!"

am besten noch ohne vorher jemals selbst etwas eingezahlt zu haben.

Saraa

Ungewollte SS
zählst Du hoffentlich nicht dazu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2012 um 19:10
In Antwort auf esmi_12120735

Ungewollte SS
zählst Du hoffentlich nicht dazu.

Weswegen löscht ihr hier Beiträge von Männern?
wenn schon abtrieben...
dann die Väter gleich mit.
Nicht wundern, wenn Väter dann das Interesse verlieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2012 um 19:25

...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2012 um 19:29

Also
bei dir fällt mir außer echt nichts mehr ein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2012 um 19:47

Schade
dass es keinen Smiley gibt der mit dem Kopf schüttelt !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2012 um 20:42
In Antwort auf keelan_11958128

Auf jeden Fall krass, dass man hier beleidigt wird, wenn man seine Meinung äußert
Puuuhhh... Hart. Hab niemanden persönlich beleidigt, angegriffen, oder sonst was.
Dann wird man hier zugeschmissen mit ABERS und WENNS und RICHTIGGEHEND BELEIDIGT.... Na, herzlichen Glückwunsch, SEHR erwachsen....

Ich finds immer wieder erstaunlich, dass Leute beleidigend und ausufernd werden, wenn eine andere Meinung ausgesprochen wird- oder sie einfach nicht mehr weiter wissen.

Naja, aus diesem Grund, werd ich mich dann mal wieder in "mein Forum" zurück ziehen, wo von SCHÖNEREN Dingen gesprochen wird, nämlich von den kleinen und großen Wundern, die in uns geschehen...könnten...

Euch allen anderen, regt euch weiter auf, über ANDERE Meinungen, als eurer eigenen.

Ich sage: Ich bin gegen Abtreibung.
Aber ich verteufele- und ERST RECHT BELEIDIGE ich keine Frau, die dennoch abtreibt.

Einfach nur unmöglich, echt... Schönen Tag zusammen!

Nicht nur beleidigt wird
sondern auch gelöscht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2012 um 20:48
In Antwort auf batyah_12383333


Hast du mal was von Fortbildung beziehungsweise Weiterbildung gehört?? Aber NEIN das ist ja ARBEIT!!!!


Du solltest mal deine freche klappe halten bevor du mich hier verurteilst.
Wie du schon lesen konntest habe ich 2 KINDER ich habe KEINE betreuungsmöglichkeit und einen scheiß werde ich tun meine Kinder den ganzen tag ab zu schiebe, dafür habe ich sie nicht bekommen.
Ich Arbeite viel und Hart für mein Geld und es ist verdammt schwer das alles unter einen Hut zu bekommen wenn man niemand hat der einem Hilft, ich ARBEITE für mein Geld, ich lebe NICHT vom Staat.
Bevor ich mein erstes Kind bekam hatte ich einen sehr guten Job ich hatte eine führende Positsion nur leider konnte ich dies natürlich später nicht mehr machen, bin dann in teilzeit gewechselt und bekam mein 2 Kind und von da an hatte ich es sehr schwer wieder in meinen Job zu kommen.
Das ich nicht so viel verdiene liegt daran das ich auch nicht so viele Stunden Arbeiten gehen kann, da wie du schon gelsesn hast, ich NIEMAND habe der meine Kinder betreut.
Du solltest erst mal die hintergründe von jemanden kennen bevor du eine freche klappe hast.
Würde ich in Vollzeit Arbeiten können, würde ich sehr gut verdienen da brauche ich keine weiterbildung machen, ich habe schon das was ich wollte in der Tasche im gegensatz zu dir, du hast nur eine große klappe und verurteils Menschen die du nicht mal kennst und sonst hast du NICHTS.
Selbst einen Abbruch gehabt, aber hier Frauen deswegen verurteilen nur weil du dein Abbruch als fehler siehst, heißt das nicht das es für jede Frau so ist.
Ja ich hatte einen Abbruch aber ich hatte mein gründe und ich habs bis heute nicht bereut, den ich habe keine lust die nächsten Jahre von Harz 4 zu leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2012 um 21:01
In Antwort auf naomh_12744558

In anderen Ländern gibt es Sicherungsnetz
und die haben noch mehr Kinder...

Mich persönlich kotzt der Spruch an

"Was steht mir zu?" (mit was für einer Selbstverständlichkeit Geld vom Staat, verlangt wird, obwohl man selbstverschuldet in diese Situation gekommen ist und selbst die Entscheidung für Hartz4 trifft,

und keiner von diesen "Leuten" hat es für nötig sich vorher selbst zu fragen,

"Wie kann ich nach der Geburt das Kind ernähren?"



Um klar zu stellen, es geht nicht um die Mütter die von Ihrem Mann verlassen worden sind und schon Kinder haben, oder ältere Menschen die arbeitslos geworden sind und keinen Job mehr finden, sondern um die Frauen, die wissentlich ein Kind in die Welt setzen und ganz frech fragen,

"Was steht mir zu!"

am besten noch ohne vorher jemals selbst etwas eingezahlt zu haben.

Saraa

Kindchen
du siehst die Sache völlig falsch..
der Staat, das System, welches die Arbeit zerstört, die Unternehmen und andere politischen Sauereien knüpft, dass soll die Klappe halten und den Müttern helfen.
In einem gesunden SYSTEM würden diese Fragen nicht existieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2012 um 21:34
In Antwort auf batyah_12383333

Also
1.

Ja ich arbeite wieder (wenn mein Mutterschutz vorbei ist)
Habe einen Mann der einen sehr guten Beruf in der Metallbranche hat und sich auch mit berufstätiger Frau und kleinem Kind noch weiterbildet!! Ich selber habe mein Fachabitur in Fremdsprachen und mache gerade eine Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin!! !! Wenn du es genau wissen willst Und ich bin 21 Jahre und VERDAMMT stolz darauf!

So 2.

Ich werfe hier niemandem etwas vor, zur Klarstellung ich sage nur meine Meinung!! Ich finde es einfach nur lächerlich, dass eine Frau z.B. sagt : Ach neee is mir zu stressig, ich mach lieber nen Abbruch!!! Jetzt mal krass ausgedrückt!!!!

Und außerdem meinte ich, dass die Einstellung an sich bequemlich und schwach ist, und dass es doch vieeeeel einfacher ist in Selbstmitleid zu verfallen anstatt sein Leben in die Hand zu nehmen!


Ich verfalle nicht in selbstmitleid, ich kann nach langer Zeit endlich wieder Arbeiten gehen und einen teufel werde ich tun mir dies mit einem weiteren kind wieder zu verbauen.
Ich bemitleide mich nicht selber und brauche auch keins von anderen .
Ich habe mich gegen ein weiteres Kind entschieden, wegen meiner Arbeit, aus Finanziellen gründen, aus Angst mit 3 Kindern überfordert zu sein weil ich KEINE Familie habe die hinter mir steht, ich sorge für meine Kinder 365 Tage im Jahr ALLEINE ohne das ich sie mal bei Oma oder Opa abgeben kann und ich glaube das du nicht weisst was das für eine belastung ist wenn man wirklich NIEMAND hat der einem mal helfen kann.
Ich habe mich bewusst gemeinsam mit meinem Mann gegen dieses Kind entschieden und habe es nie bereut.
Das hat nichts mit bequemlichkeit zu tun, sondern einfach damit das ich existens ängste hatte und das nicht unbegründet.
Du solltest die hintergründe von jemanden kennen , bevor du urteilst und beschimpfst, das man zb bequem oder so wäre.
Du kennst mein Leben nicht und die Hintergründe also solltest du mal mit deinen beschimpfungen etwas vorsichtiger sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club