Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Bisschen Offtopic...weiss nicht mehr was ich machen soll...

Bisschen Offtopic...weiss nicht mehr was ich machen soll...

31. Juli 2009 um 20:22 Letzte Antwort: 31. Juli 2009 um 20:30

Hallo zusammen...

Ich weiss echt nicht was ich machen soll im Moment, ich habe jahrelang als Buchhändlerin in einem Berliner Antiquariat gearbeitet und dort den Onlinebereich geleitet.
Unser Laden hat seit ca nem halben Jahr ziemliche finanzielle Schwierigkeiten, wir mussten einige Leute entlassen und letzten Monat kam meine Chefin und meinte so, wir haben nicht genug Geld, ich kürze die Gehälter um die Hälfte... .

Okayyyy....alle meine Kolleginnen und ich lieben unseren Job, die Atmosphäre und allgemein das was wir tun.
Wir haben uns nach langen Diskussionen mit der Kürzung abgefunden.

Kurz danach kam meine Chefin und meinte die Lösung für unsere finanzielle Lage wäre eine Filiale in erster Reihe am besten irgendwo in Kreuzberg, da sowas ja Startkapital kostet, würde sie einen Kredit aufnehmen und hatte auch schon genaue Pläne wer von uns dann dort arbeiten soll... Neu einstellen ist ja nicht nötig, der Rest kann ja doppelt arbeiten. Ich meine hallooo, ich habe dort jahrelang teilweise sechs Tage die Woche je zwölf Stunden freiwillig gearbeitet weil ich überzeugt war von dem was wir machen. Und ich verdiene gerade mal 1200 netto.
Naja nach der Idee meiner Chefin kam es zum Eklat, wir haben uns so heftig gestritten, das meine eine Kollegin selbst gekündigt hat und ich gesagt habe ich komme nicht mehr und will gekündigt werden.
So der Witz ist (haha) meine Chefin weigert sich ganz einfach mich zu kündigen hat mich aber bereits überall (Krankenkasse !!!! etc) abgemeldet. Sie ist der Meinung wenn ich sie im Stich lassen will, soll ich gefälligst selber kündigen. Wenn ich kündige, bin ich drei Monate beim AA gesperrt, Gehalt hat sie mir auch keins überwiesen für den Monat.
Ich bin echt ratlos was ich jetzt machen soll, wenn es nur um sie ginge, wäre ich gnadenlos und würde vors Arbeitsgericht gehen. Aber es geht auch um meine Kolleginnen, unsere Firma hat am Ende des Monats immer genau genug Geld für die Auslagen, es gibt keine Rücklagen, das heisst wenn ich Klage einreiche oder sowas, schade ich damit nicht meiner Chefin, sondern vorallem meinen Kolleginnen.

Dazu kommt, ich bin offensichtlich schwanger (15. Woche), theoretisch dürfte sie mich ja garnicht kündigen. Aber meine SS muss ich dem AA ja nicht auf die Nase binden.
Ich habe mich seit zwei Wochen woanders beworben, aber ich bin keine normale Buchhändlerin sondern ich habe meine Ausbildung mit Antiquariatsschwerpunkt gemacht, ich habe also von einem normales Filialablauf kaum Ahnung, mal davon abgesehen, das niemand mich schwanger einstellt .

Ich weiss echt nicht was ich machen soll, ich bin nicht mehr versichert, wir haben diesen Monat viel weniger Geld und es kommen riesen Ausgaben auf uns zu, das neue Schuljahr beginnt etc etc. Mein Freund ist zuallem Überfluss gerade das zweite Mal durch die praktische Führerscheinprüfung gefallen...

Habt Ihr ne Idee was ich machen kann ??? Oder was würdet Ihr machen ?

Mehr lesen

31. Juli 2009 um 20:30

Autsch.
Das klingt ja wirklich kompliziert.
Mein erster Gedanke war - Anwalt und Gericht.

Ich glaube, an Deiner Stelle würde ich mich erst mal von einem Anwalt beraten lassen. In der Regel ist so eine Beratung kostenlos - Du solltest eben nur sehen, dass Du auch einen Fachmann für Arbeitsrecht erwischt.

Kündigung während der SS ist immer so eine Sache. Ich denke da läufts wohl eher auf einen Aufhebungsvertrag mit Abfindung oder so raus.
Dann dürfen die Dich normalerweise beim Amt auch nicht die 3 Monate sperren (hatten wir erst in meiner Firma bei einem Kollegen, der auch ausgestellt wurde...).

Aber wie gesagt - bei so einem verzwickten Fall würde ich mich mal von einem aussenstehenden Fachmann beraten lassen.

LG

Steffi

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Haar Vitamine
Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest