Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Bis zum et voll arbeiten?

Bis zum et voll arbeiten?

10. Januar 2011 um 17:20

Hallo ihr (werdenden) Mamis
Zuerst möchte ich euch von Herzen alles Gute im neuen Jahr wünschen. Viele schöne und aufregende Stunden und vor allem Gesundheit für euch und Eure Liebsten!
Mich würde interessieren, wie lange die arbeitenden Muttis unter euch arbeiten/gearbeitet haben. Wart ihr bis zum ET voll sm arbeiten oder habt ihr schon vorher aufgehört und Ferien/Überzeit bezogen? Ich denke, ich würde gerne so zwei Wochen vorher aufhören, wenn die SS normal verläuft, und noch ein wenig Aufräum-und Organisationsarbeit betreiben sowie noch ein paar ruhige Stunden für mich..gibts noch mehr solche Mamis wie ich, die das ähnlich sehen? Mutterschaftsurlaub möchte ich dann erst beziehen, wenn mein Krümelchen auf der Welt ist.

Vielen Dank für eure Feedbacks! Habt einen schönem Abend.

Liebe Grüsse: karamelsutra

Mehr lesen

10. Januar 2011 um 17:26


Hm, wie meinst du das denn?

Bis zum ET arbeitet doch keiner, da der MuSchu 6 Wochen vorher beginnt. Oder meinst du, wer sich schon vor dem MuSchu frei nehmen möchte?

Also ich würde gerne meinen Resturlaub davor nehmen und dann früher gehen. Ich hoffe das klappt. Aber es ist ja bei mir noch laaange hin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2011 um 17:26

In der schweiz
Ergänzung: Ich lebe und arbeite in der Schweiz, evtl. sind da die Vorschriften anders als in DE?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2011 um 17:28


Dein Mutterschutz beginnt 6 Wochen vor Geburt, ob du willst oder nicht, und geht bis 8 Wochen danach. Dein Arbeitgeber dar dich während dieser Zeit eigentlich nicht beschäftigen. Du kannst auch nicht sagen, du hängst die 6 Wochen hintendran! Vermutlich wirst du das auch nicht wollen, denn 6 Wochen vor dem Termin wird schon so Einiges beschwerlich, und dein Kopf ist auch immer mehr mit dem Nachwuchs beschäftigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2011 um 17:29


Hallöchen


Also ich würde mir an deiner stelle auf jedenfall die Zeit nehmen und 6 Wochen in Musch gehen!
Man brauch die ZEit. Ich habe am anffang auch gedacht ich halt das aus und arbeite bis zum schluss, aber glaub mir man brauchs!!! Gut ich weis natrülich nicht was du für einen BEruf hast, bin halt Friseurin und ich war tierisch froh als ich nicht mehr arbeiten musste, weil je größer und schwerer der Bauch wird umso unbeweglicher wird man. Also überleg es dir gut!
Die ersten 6 Wochen vorm ET sind zwar freiwillig aber ich glaub man kann die danach nicht dranhängen außer wenn den Krümel früher kommt. Bin mir da aber net sicher.

LG

Sura

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2011 um 17:30

Falsch verstanden
Ich glaube du verstehst da was falsch.

Du bekommst 6 Wochen vor ET Mutterschutz, das hat nichts mit Mutterschaftsurlaub (Erziehungsurlaub) zu tun.

Dein Arbeitgeber ist verpflichtet dir den Muschu zu geben.

Das ist Gesetz, ausser du bist Freiberuflich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2011 um 17:30


Total blöd in der schweiz!! Meine freundin lebt auch dort! Sie hat sich vom arzt 2 wochen vorher krankschreiben lassen und das war gar kein problem!
Wünsch dir alles gute!!

Lg
Lizzy & Elina inside

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2011 um 17:30

Hallo
also, wenn es bei dir gut läuft und du keine beschwerden hast in der ss, dann arbeitest du automatisch nur bis 6 wochen vor entbidungstermin, das ist gesetztlich so geregelt , also mit deinen 2 wochen vorher auf hören , wird das wohl nichts ^^
und wenn dein baby geboren ist , dann sind es 8 wochen mutterschutz, also insgesamt dann 14 wochen .


also alles gute ^^


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2011 um 17:35

!!!
Wie gesagt ich kenne das ich wohne an der grenze und in der schweiz hat man nur 3 monate mutterschutz wann man die nimmt ist einem selbst überlassen! Danach entweder arbeiten gehen oder kündigen! Die haben es nicht so schön wie wir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2011 um 17:37
In Antwort auf coeurdelion81


Dein Mutterschutz beginnt 6 Wochen vor Geburt, ob du willst oder nicht, und geht bis 8 Wochen danach. Dein Arbeitgeber dar dich während dieser Zeit eigentlich nicht beschäftigen. Du kannst auch nicht sagen, du hängst die 6 Wochen hintendran! Vermutlich wirst du das auch nicht wollen, denn 6 Wochen vor dem Termin wird schon so Einiges beschwerlich, und dein Kopf ist auch immer mehr mit dem Nachwuchs beschäftigen.

16 wochen mutterschaftsurlaub
Laut dem Gesamtarbeitsvertrag habe ich anrecht auf 16 Wochen bezahlten Mutterschaftsurlaub. Dann müsste ich vorher schon mindestens 4 Wochen drangeben (hätte ja schon nix dagegen, ein wenig vorher schon aufzuhören ) und hätte dann nach Geburt nur noch 12 Wochen (also drei Monate) MU. Gerne würde ich danach aber sicher noch 2 Monate pausieren, bevor ich wieder Teilzeit arbeite. Das heisst, dann wäre ich zwei Monate ohne jegliches Gehalt,ist das so? Das ist dann schon happig... ich möchte mir einfach ein paar von euren Meinungen und Erfahrungen hören, bevor ich dann mit meinem Chef das grosse Gespräch führen werde !

Vielen vielen Dank euch allen schon im voraus!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper