Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Bin verzweifelt- er will das ich abtreibe, aber ich???

Bin verzweifelt- er will das ich abtreibe, aber ich???

28. März 2009 um 13:13 Letzte Antwort: 29. März 2009 um 20:01

Hatte vorhin schon mal in anderen Forum das Thema eingestellt- aber keine antwort erhalten hoffe ihr seid mir nicht böse, das ich es jetzt hier nochmal probiere...

Montag aben hielt ich den positiven SST in den Händen... Ich war erst ziemlich durch den Wind weil es ungeplant war!
Ich habs für besser gehlaten, das erstmal für mich zu behalten! Gestern beschlossich im Affekt, dem Vater des Kindes (mein "Freund") zu unterrichten...
Seine erste Antwort, "und??" Er wollte wissen wie weit ich bin und meinte dann kann ich es ja noch weg machen lassen... Ich kann mich nicht mit den Gedanken anfreunden!! Da ist er lauter geworden und meinte das ich mich gar nicht um ein Kind kümmern könne, er kein Kind will und gar nicht weiß was er damit solle! Er sagte dann könne er sich ja gleich nen Strick nehmen und mich dazu gedrängt nen Termin beim Arzt zu machen!

Möchte kurz was zu meiner und seiner Situation erzählen! Ich bin 22, arbeite Teilzeit, weil ich nebenbei noch ne Ausbildung zur Erzieherin mache! Verdiene also nicht wirklich viel... Er ist 23 und arbeitet voll!
Wir sind noch nicht lange zusammen und außerdem steht unsere "Beziehung" von Anfang an unter keinen guten Stern! Wir kannten uns damals ( ca. vorm halben Jahr) schon ne Weile als Kumpels! Ich war damals am Ende weil meine große Liebe alles beendete- wir waren nie zusammen- aber ich hab bis zum schluss gekämpft! Er hat mich nie gut behandelt, meine Liebe mit Füßen getretten und so! Bei ihm war damals schluss mit seiner ex und ich glaub wir haben uns damals gegenseitig ziemlich gut getan! Es lief alles wie es kam, ohne Verpflichtungen... Niemand von uns ahnte welche ausmaße das annehmen sollte!

Nach einiger Zeit fiel meiner großen liebe ein (zu der ich zu der zeit hinweg war) das er mich doch liebte und versuchte mich für sich zugewinnen! Ich wollte aber nicht... Hier wäre zu erwähnen das meine exgroße liebe und mein jetziger freund mal aller beste freunde waren! Und seit ich mich nicht für Ihn entschieden habe, sondern für meinen Feund nicht mehr! Wir überwanden das und wurden ein Paar!! Er wollte das, er hat sich so verdammt den Arsch aufgerissen!

Und wir waren einen kurzen Moment glücklich! Dann kam seine Ex, die ihn auch urplötzlich zurück haben wollte! Seine Ex ist aber nen Biest, nen verlogenes, intriegantes ... Alles was sie sagt und tut alles mit berechnung! Erst war es ihm egal- dann nicht! Bis er mir erzählte er sei da und da und war seit Tagen bei ihr!! Das ging immer so weiter- immer mehr Lügen- immer mehr Tränen und doch blie ich bei ihm- weil er mich ja liebte und nur nicht wisse was er wolle! weit dem ging es auf und ab..
Und nu will er seine ex wohl komplett zurück (denke ich mir, hab ab und zu kontakt zu ihr), sie ihn aber nicht!
Er erzählt mir, er liebt mich, wir sind zusammen und ihr was ganz anderes! Das ist längst nicht alles, aber das aufzuschreiben wäre zuviel- jedenfalls ist er nen ... geworden...

Was ich damit sagen will, ob mit oder ohne Kind- ich stehe wohl alleine da! Ich weiß nicht ob ich das alleine schaffe, grad mit Ausbildung und Arbeit und Kind!! meine Ausbildung geht zur Geburt des Kindes nur noch ein halbes Jahr und deshalb will ich das nicht abbrechen!!
Er kommt heut abend nochmal zum reden aber er wird seine Meinung nicht ändern, weil das ja auch die Chancen bei seiner Ex erheblich vermindert! Ich weiß nicht was ich machen soll! Schluss machen wohl schon- bin dann aber alleine! Andersrum ist unsere "beziehung" eine einzige Lüge! Ich hab heut vormittag mich mit dem Thema abtreibung beschäftigt und mir wird ganz anders wenn ich lese, wie und was...

Brauche vielleicht nen paar tröstende Worte und nen paar tips- wie es weiter geht!

Mehr lesen

28. März 2009 um 13:23

Hmm
Bekommst du rückendeckung von deiner Familie??
Also ich denke 2"schaffen" kannst du das allemale!!
Und wenn er kein Kind gewollt hätte hätte auch er sich intensiver mit der verhütung beschäftigen sollen!!
Ich denke wenn du dich jetzt schon nicht mit einer Abtreibung anfreunden kannst machst du dir ein Leben lang vorwürfe....!!
Hör auf dein Herz aber nicht auf son schwanzgesteuerten arsch!! (sry)
Es gibt soo viel unterstützungs möglichkeiten!!
Ich denke wenn du es für dich willst schaffst du das locker!!
Und du würdest auch alleine glücklich mit deinem Krümel!!

GLG Katrin & Fynn(17.03.08) & Baby inside (8+1)

Gefällt mir
28. März 2009 um 13:30

Hmm...
ich denke nicht das ich mit einer abtreibung klarkommen würde... Ich denke schon das meine Familie hinter mir stehen würde, aber ich glaub finanzell geht da nicht viel!
Und ich müsste das kleine nachn Mutterschutz natürlich mit zur Arbeit nehmen....

Gefällt mir
28. März 2009 um 13:30


hi du
das ist ja eigentlich eine traurige geschichte...ich und mein jetztiger freund hatten sowas ähnliches nur das es mittlerweile gut läuft, ich aber auch ungewollt schwnager geworden bin. bin in der 6. woche und habe mich FÜR das kind entschieden..er will es absolut gar nicht und muss siche rstmal dran gewöhnen...ich will dir damit nur sagen dass DU ganz alleine entscheiden musst ob du es schaffst das kind wegzumachen oder es evtl. alleine durchzuziehen. mein freund sagte 2 tage nachdem ers erfuhr auch das er das auf keinen fall schaffen würde und mittlerweile kommt er einigermaßen klar...vielleicht braucht er nur ein bisschen zeit...lass dich aber nicht sooo von ihm beeinflussen denn wenn dus wegmachen lässt, bist du diejenige die leiden würde...ich weiß wovon ich rede...aber so denke ich, heißt ja nicht das du auch so fühlen und denken wirst...ich hoffe du entscheidest dich für dich richtig.das er droht schluss zu machen ist nicht ok, es ist ja auch von ihm, aber er hat momentan kein anderen ausweg außer wegzulaufen..(männer... ) das mit deiner ausbildung ist klar auch blöd, aber sollte kein grund sein. dukannst ja ein jahr danach oder wenn du hilfe von der familie hast trotzdem weitermachen..ich dachte damals auch es gibt keinen ausweg usw...es gibt aber immer einen...ich wünsch dir viel kraft damit du es schaffst!!!

Gefällt mir
28. März 2009 um 13:32


ich finde es super von dir dass du so selbstsicher sagst das dus schaffen wirst!ganz im ernst, ich schätze solche frauen...ich selbst weiß auch nicht wie es bei mir kommen wird und ich hoffe sehr das ich die kraft habe genauso zu denken!! wollt ich nur mal sagen

Gefällt mir
28. März 2009 um 13:51

danke für euren lieben worte...
Ich wäre niemals in der lage mein kind zur adoption frei zu geben... ich arbeite in einer kita und liebe meinen beruf und die kinder! Für mich war immer klar das ich kinder haben will, das ich ne gute mutter sein werde und alles für mein kind geben würde!
Ich fühl mich nur so ins eiskalte wasser geworfen und von ihm so vorm kopf gestoßen...

ich habe kein ausbilder- nur ein arbeitgeber und eine schule (beides läuft unabhängig voneinander, obwohl ich die Praxis für die Ausbildung brauche!)

Ich weiß das ich nach einer abtreibung in ein loch fallen würde und dann hätt ich niemanden mehr (außer meiner familie) der mich daraus holt!

Ich glaube mein nochfreund steckt selber grad in einer schwierigen phase- und das überfordert ihn natürlich noch mehr!! Vielleicht braucht er wirklich zeit um sich daran "zuewöhnen".. Er ist ja nicht son arsch wie er gerade tut- ich kenne ihn auch anders (auch als papa)- nur hat er sich halt selbst nicht im griff!

Und wir haben verhütet, aber auch die Pille wirkt zu 99% und ich nehme sie immerhin schon 8 jahre und es ist nie was passiert... es ist ja auch egal wie und warum- es ist jetzt jedenfalls so...

Gefällt mir
28. März 2009 um 13:59


schau, du sagst ja selbst das du in ein loch fallen würdest...dann hast du ja praktisch schon entscheiden...es ist auch denke ich das richtige, das versteht man erst wenn man einmal schwanger ist. mein freund konnte es auch nicht verstehen wieso ich nicht abtreiben will...wie gesagt, lasst euch mal 2 wochen zeit und geh doch zu profamilia und lass dich beraten...ich könnte mein kind auch nie abgeben nach der geburt.wie gesagt es gibt immer eine lösung...ich will dich nicht dazu überreden das du nicht abtreibst, aber überlege dir gut und entscheide womit es dir gut geht..man weiß nie ob der kerl bleibt, auch nicht wenn man ein kind plant..es kann immer passieren das man allein dasteht...das musst du ganz allein wissen..mir hat es viel geholfen mit meiner mutter zu sprechen, als ich wusste das meine familie hinter mir steht war ich schon viel erleichterter....wie gesagt, ich drück dir die daumen dass dein freund sich beruhigt und du dir alles in ruhe überlegen kannst.. seitdem mein freund es weiß und er sich wieder eingekrigt hat, läuft es besser als je zuvor...

Gefällt mir
28. März 2009 um 14:07
In Antwort auf oxana_12501373


schau, du sagst ja selbst das du in ein loch fallen würdest...dann hast du ja praktisch schon entscheiden...es ist auch denke ich das richtige, das versteht man erst wenn man einmal schwanger ist. mein freund konnte es auch nicht verstehen wieso ich nicht abtreiben will...wie gesagt, lasst euch mal 2 wochen zeit und geh doch zu profamilia und lass dich beraten...ich könnte mein kind auch nie abgeben nach der geburt.wie gesagt es gibt immer eine lösung...ich will dich nicht dazu überreden das du nicht abtreibst, aber überlege dir gut und entscheide womit es dir gut geht..man weiß nie ob der kerl bleibt, auch nicht wenn man ein kind plant..es kann immer passieren das man allein dasteht...das musst du ganz allein wissen..mir hat es viel geholfen mit meiner mutter zu sprechen, als ich wusste das meine familie hinter mir steht war ich schon viel erleichterter....wie gesagt, ich drück dir die daumen dass dein freund sich beruhigt und du dir alles in ruhe überlegen kannst.. seitdem mein freund es weiß und er sich wieder eingekrigt hat, läuft es besser als je zuvor...

Hmm
mein freund beruhigt sich wohl erst wieder wenn er gecheckt hat was seine ex für eine hinterlistige hexe ist! Er ist doch nun schon zweimal mit ihr aufs maul gefallen- brauch er denn nen drittes mal?? Ich weiß eigentlich sollte es mir egal sein, aber ich lieb ihn ja auch irgendwo! Und natürlich hätte ich auch gerne papa zu dem knd der auch papa sein will!
Aber da sollte ich mich wohl nicht drauf versteifen- vielleicht ist es besser wenn wir getrennte wege gehn! Aber das einzusehen is halt das schwere!

Ich werde auch mit meiner mutter als nächstes reden- weiß auch nicht wirklich wie sie reagieren wird- aber nicht so wie mein freund!

Gefällt mir
28. März 2009 um 14:13
In Antwort auf an0N_1246364599z

Hmm
mein freund beruhigt sich wohl erst wieder wenn er gecheckt hat was seine ex für eine hinterlistige hexe ist! Er ist doch nun schon zweimal mit ihr aufs maul gefallen- brauch er denn nen drittes mal?? Ich weiß eigentlich sollte es mir egal sein, aber ich lieb ihn ja auch irgendwo! Und natürlich hätte ich auch gerne papa zu dem knd der auch papa sein will!
Aber da sollte ich mich wohl nicht drauf versteifen- vielleicht ist es besser wenn wir getrennte wege gehn! Aber das einzusehen is halt das schwere!

Ich werde auch mit meiner mutter als nächstes reden- weiß auch nicht wirklich wie sie reagieren wird- aber nicht so wie mein freund!


meine mutter hat auch anders reagiert als erwartet und das im positiven..ich wette es geht dir besser danach!stehst ja mometan allein da...ich dachte auch die welt geht unter...ich hoffe er blickt das mit seiner ex...wenn er merkt das du hinter dem kind stehst und es behälst dann merkt er das er dich nicht beeinflussen kann, egal was er sagt.dann liegt es an ihm ob er geht und wenn er geht, sorry wars eh ein a...loch...dann packt ers einfach nicht.so dacht ich es mir eben bei meinem freund..er hat einfach ne zeit gebraucht bis ers kapiert hatte...ich drück dir auf alle fälle die daumen das er nicht wegläuft..vor allem hat er ja auch nen job...meiner hat nichtmal nen job weil er noch im studium ist, zum glück jetzt aber grad fertig...bis das baby kommt hast du ja zeit bis dez. oder? da kann noch viel passieren...also kopf hoch, das ist man dem kleinen schuldig..denn das kann nix dafür..so versuch ich immer zu denken...

Gefällt mir
28. März 2009 um 14:20
In Antwort auf oxana_12501373


meine mutter hat auch anders reagiert als erwartet und das im positiven..ich wette es geht dir besser danach!stehst ja mometan allein da...ich dachte auch die welt geht unter...ich hoffe er blickt das mit seiner ex...wenn er merkt das du hinter dem kind stehst und es behälst dann merkt er das er dich nicht beeinflussen kann, egal was er sagt.dann liegt es an ihm ob er geht und wenn er geht, sorry wars eh ein a...loch...dann packt ers einfach nicht.so dacht ich es mir eben bei meinem freund..er hat einfach ne zeit gebraucht bis ers kapiert hatte...ich drück dir auf alle fälle die daumen das er nicht wegläuft..vor allem hat er ja auch nen job...meiner hat nichtmal nen job weil er noch im studium ist, zum glück jetzt aber grad fertig...bis das baby kommt hast du ja zeit bis dez. oder? da kann noch viel passieren...also kopf hoch, das ist man dem kleinen schuldig..denn das kann nix dafür..so versuch ich immer zu denken...

Ja
im november hätte ich dannn termin! din in der 6 ssw...okay danke dir und allen anderen- sieht die welt doch gleich nicht mehr ganz so grau aus... meiner mutter werde ich bestimmt morgen oder heute abend nach dem gespräch mit mein freund sprehen...

Gefällt mir
28. März 2009 um 14:21

Ich kann DIr
nur meine Geschichte erzählen.
Ich war damals 23 und da ist es passiert, auch ungewollt. Ich wusste schon vorher dass ich mit meinem damaligem Freund nicht zusammen bleiben möchte. Für mich war es immer wichtig ein geregeltes Leben zu haben um ein Kind in die Welt zu setzten. Ich habe mir immer eine Familie gewünscht aber nur unter der Voraussetzung dass alles in Ordnung ist. Ich wusste das mein Exfreund nicht der richtige war und nach kurzer Zeit habe ich mich entschieden es weg machen zu lassen. Das ist jetzt 7 Jahre her und ich habe es NOCH NIE bereut. Klar denke ich manchmal daran aber bevor ich mein Kind in so zerrissene Verhältnisse bringe war diese Entscheidung absolut richtig. Ich habe deswegen auch kein schlechtes Gewissen. Wenn Dein "Freund" sooooo dumm reagiert, dann entscheide Dich FÜR Deine Zukunft. Trenn Dich von diesem Typen und geh Deinen Weg. Es ist keine Schande so etwas zu machen, oft ist es besser!!!!!!!!!!!! Lass Dir von niemandem etwas einreden, entscheide für Dich selbst!!!!!!!!!!
Alles Liebe und viel Glück

Gefällt mir
28. März 2009 um 14:27


wenn ich das schon wieder lese.....sie solls wegmachen lassen nur weil der typ evtl. geht?? hallo?? wo leben wir?? wenn sie doch selbst sagt dass sie nicht klarkommen würde, ist es ja eignetlich schon entschieden...klar soll jeder selbst entscheiden, ich kann nur von mir sprechen und sagen es war der größte fehler überhaupt..muss jeder selbst wissen und ich verurteile keinen der es macht oder getan hat, aber aus dem grund raus das der typ geht finde ich es eher unemanzipiert es einfach wegmachen zu lassen wenn sie es eingentlich möchte...naja....muss jeder selbst wissen..ich kann nur von MIR sprechen und habe auch schon sehr viel darüber gelesen dass die wenigsten frauen gut damit klarkommen.

Gefällt mir
28. März 2009 um 14:46
In Antwort auf oxana_12501373


wenn ich das schon wieder lese.....sie solls wegmachen lassen nur weil der typ evtl. geht?? hallo?? wo leben wir?? wenn sie doch selbst sagt dass sie nicht klarkommen würde, ist es ja eignetlich schon entschieden...klar soll jeder selbst entscheiden, ich kann nur von mir sprechen und sagen es war der größte fehler überhaupt..muss jeder selbst wissen und ich verurteile keinen der es macht oder getan hat, aber aus dem grund raus das der typ geht finde ich es eher unemanzipiert es einfach wegmachen zu lassen wenn sie es eingentlich möchte...naja....muss jeder selbst wissen..ich kann nur von MIR sprechen und habe auch schon sehr viel darüber gelesen dass die wenigsten frauen gut damit klarkommen.

Ich habe NICHT geschrieben
sie soll es wegmachen lassen weil der Typ geht!! Bitte genau lesen!!!!
Danke! Du sprichst von Deinen Erfahrungen und ich von meinen! Sie bittet um Rat also lass andere sich dazu äußern! Danke

Gefällt mir
28. März 2009 um 14:53

Äh naja
so wie ich das verstanden habe, würde ich so einen Typ in den Hintern treten. Wenn er "deine Liebe mit Füßen tritt". Du sagst es, eure Beziehung ist eine einzige Lüge - wenn das überhaupt jemals eine war.

Warum willst du dir von so einem Typ, der sagen wir mal, nicht viel für dich empfindet, das Leben diktieren lassen?

Klar bist du alleine, aber was ist an alleinerziehend so schlimm?

GLG Timea

Gefällt mir
28. März 2009 um 15:20

Beziehung is eh am Ende
Hi Reitara,

ist zwar kacke aber du hast es ja eh schon selber gesagt und weißt es auch. Eure Beziehung is eh im Arsch, also warum noch das Kind mit rein ziehen? Es kann ja schließlich nix dafür dass sein Vater son Verlogener Mistkerl ist, oder?

Meiner hat mich damals auch sitzen lassen und ich habe mich trotzdem für Jaden entschieden. Mir war egal was er will, ich war ihm ja schließlich auch egal und ihn hat auch nicht interessiert ob ich ne Abtreibung verkrafte oder nich! Er hat nur sich gesehen, nix is hab ich mir gedacht. Mein Körper, mein Baby und gehalten hat es auch nicht.


Also mach dir ma keinen Stress, dat schaffste locker!!!

LG DeepRed

Gefällt mir
28. März 2009 um 16:40

Erst mal
herzlichen Glückwunsch zum Baby (auch wenn die Situation schon etwas verfahren ist) aber du hast jetzt die Chance etwas großes zu erleben. Etwas Schönes und Spannendes. In dir wächst ein neues Leben heran.

Ich kann dir nur "raten" den Kerl in den Wind zu schießen. Klar schaffst du das allein und ich denke deine Eltern würden dich auch nicht im Stich lassen, oder? Du sagst du hättest bis zur Geburt eine abgeschlossene Berufsausbildung. Das ist doch schon mal was, mehr als andere hab. Dein "Freund" ist auch auf jeden Fall unterhaltspflichtig. Ob er das Kind will oder nicht. Und er arbeitet ja also ist er auch in der Lage den Unterhalt zu bezahlen, nicht nur für den Kleinen sondern auch drei Jahre für dich. Dann bekommst du Elterngeld und Kindergeld und der Staat lässt Alleinerziehende auch nicht hängen. Mit 2 Jahren könntest du deinen Zwerg sogar schon in eine Kinderbetreuung geben, so dass du wieder arbeiten könntest und vielleich springt auch mal deine Mutter mit ein. Hast du eine eigene Wohnung??? Hier würdest du auch Wohngeldzuschuss bekommen. Außerdem kannst du auf dem ARbeitsamt wegen Erstlingsausstattungsgeld fragen. Ansonsten hilft auch die Caritas aus. Pro Familia berät dich da aber auch über alle Möglichkeiten.

Wenn du dir nicht ganz sicher bist dass du dieses Kind nicht willst, dann solltest du es auch nicht abtreiben, denn dass verfolgt dich den Rest deines Lebens. Ich kenne da leider ein paar Beispiele die kreuz unglücklich sind. Und dem Typ zuliebe würd ich es eh nicht wegmachen lassen. Warum solltest du es ihm noch leichter machen dass er zu seiner Ex zurück kann. WEnn er kein KInd gewollt hätte, dann hätte er halt auch nen Gummi überziehen können. Verhütung ist schließlich nicht nur Frauensache. Wie gesagt, dein Freund oder Ex-Freund muss DIR und deinem Kind Unterhalt zahlen. Und ein anderer nimmt dich auch mit einem Kind. Kenne ganz viele deren erstes Kind nicht vom jetzigen Partner ist. Also Kopf hoch. Ich hoffe du entscheidest dich richtig und kannst dann die Schwangerschaft trotzdem genießen. Ich habe einen fünf Monate alten Sohn und bin stolz wie Oscar.

LG

Gefällt mir
28. März 2009 um 16:57

Kopf hoch !!!!
Auch von mir: Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft - wird dich jetzt sicherlich noch nicht sehr freuen..... Aber wart mal ab:

Kurz zu meiner Geschichte:
Wir haben im Juli Haus gekauft 180.000 Euro - mit dem Gedanken - KEINE Kinder und beide fleißig arbeiten, aber naja, der liebe Gott wollte es anders - war zu dem Zeitpunkt schon schwanger. Mein Freund war auch nicht gerade begeistert, setzte mich auch eine Woche lang mit dem Gedanken auseinander - abzutreiben - ABER man bin ich glücklich - es NICHT gemacht zu haben!!!!!!

Bekommen hoffentlich in einer Woche unsere kleine Maus (bin 39+0).... Mein Freund machte nicht gerade Luftsprünge aber er ließ MIR wenigstens in Ruhe MEINE Entscheidung treffen - und er will nicht gerade sagen, freut sich jetzt riesig drauf, aber er übernimmt seine Pflichten, auch einkaufen fürs Baby, Bett aufstellen, Kommode, dekorieren schon sehr genau und macht es gerne.....
Glaube wenn die Kleine da ist, dann KLICKT es oft erst bei den Männern

Will nur sagen, entscheide DICH von Dir aus, höre auf DEIN Herz und Du wirst die richtige Entscheidung treffen !!!!! Bei uns kann auch sein, das wir deswegen Haus nicht behalten können, da er leider auch noch ausgestellt wurde, aber das ist ein Haus, oder Geld aber kein LEBEWESEN das Du unter Deinem Herzen trägst.

VIEL viel Glück und Mut bei Deiner Entscheidung und alles Liebe

BENNY

Gefällt mir
29. März 2009 um 9:34

Also
neuster standpunkt...

mein nun EXfreund ist immer noch für eine Abtreibung! Konnte ihn allerdings nicht sagen, das ich das Kinde möchte... Nur das ich es mir überlege, weil es meine Entscheidung sei! Aber ich denke irendwo hat der vater halt nen mitspracherecht- auch wenns am ende an mir liegt...
Und wenn er nicht vater sein möchte- ich mich alleine für MEIN kind entscheide- möchte ich kein Unterhalt fürs Kind und schon gar nicht für mich! Dafür hätte ich zu viel Stolz!

Ich werde heut mit meiner mutter drüber reden und dann sehen in wie weit meine Familie hinter mir steht...
Und naturlich freu ich mich irgendwo, nur ist halt die situation nen bisschen verfahren...

Danke noch mal für euen lieben worte und ratschläge!

lg

Gefällt mir
29. März 2009 um 10:05

Guten morgen
ich weiß das ich bereuen würde, zumahl ich in der kita arbeite und damit jeden tag konfrontiert werden würde!

Bin in der 6ssw, nein war noch nicht beim frauenarzt! werde aber die woche nen termin machen...

Gefällt mir
29. März 2009 um 10:41
In Antwort auf an0N_1246364599z

Also
neuster standpunkt...

mein nun EXfreund ist immer noch für eine Abtreibung! Konnte ihn allerdings nicht sagen, das ich das Kinde möchte... Nur das ich es mir überlege, weil es meine Entscheidung sei! Aber ich denke irendwo hat der vater halt nen mitspracherecht- auch wenns am ende an mir liegt...
Und wenn er nicht vater sein möchte- ich mich alleine für MEIN kind entscheide- möchte ich kein Unterhalt fürs Kind und schon gar nicht für mich! Dafür hätte ich zu viel Stolz!

Ich werde heut mit meiner mutter drüber reden und dann sehen in wie weit meine Familie hinter mir steht...
Und naturlich freu ich mich irgendwo, nur ist halt die situation nen bisschen verfahren...

Danke noch mal für euen lieben worte und ratschläge!

lg


ich denke dass es vielen jungen Frauen bereits so ergangen ist..... vom Grundprinzip her zumindest dass die Angst da ist die ganze Situation nicht alleine zu schaffen....

Aber wiederrum haben es auch von den diesen Frauen viele alleine geschafft und ich finde es absolut nicht schlimm oder eine Schande sich für das Kind zu entscheiden und es allein gross zu ziehen.

Andererseits bin ich auch kein Gegner der Abtreibung wenn es aufgrund verschiedener Lebensumstände passiert und man für sich selber kein Licht am Ende des Tunnels erkennen kann Leider weiss ich wovon ich spreche da ich im Jahr 2000 eine ähnliche Situation erlebt habe.

Soweit deine Eltern hinter dir stehen, mache dir nen Termin bei Pro Familia und berede dort was es für Hilfen gibt.... das Leben ist nicht zu Ende auch wenn der Ausweg steinig sein kann.

Entscheide in jedem Fall deinem Herzen und Verstand nach..... nicht aufgrund einer männlichen Person die dich so oder so nicht unterstützen wird. So hört sich das leider an und ich denke so wird es auch sein. Bezüglich des Kindesunterhaltes mach dir keine Gedanken. Dazu ist er verpflichtet auch wenn er sich noch so quer stellt und das ist auch gut so. Immerhin war er dran beteiligt dass so ein wunderschönes kleines Wesen entsteht.....

*fühl dich gedrückt*

LG Tina 35SSW

Gefällt mir
29. März 2009 um 17:53
In Antwort auf an0N_1246364599z

Also
neuster standpunkt...

mein nun EXfreund ist immer noch für eine Abtreibung! Konnte ihn allerdings nicht sagen, das ich das Kinde möchte... Nur das ich es mir überlege, weil es meine Entscheidung sei! Aber ich denke irendwo hat der vater halt nen mitspracherecht- auch wenns am ende an mir liegt...
Und wenn er nicht vater sein möchte- ich mich alleine für MEIN kind entscheide- möchte ich kein Unterhalt fürs Kind und schon gar nicht für mich! Dafür hätte ich zu viel Stolz!

Ich werde heut mit meiner mutter drüber reden und dann sehen in wie weit meine Familie hinter mir steht...
Und naturlich freu ich mich irgendwo, nur ist halt die situation nen bisschen verfahren...

Danke noch mal für euen lieben worte und ratschläge!

lg

WAS??? Natürlich zahlt er Unterhalt !!!

Also das ist ja wohl quatsch! Wer ein Kind zeugt, zahlt auch dafür. Das ist ja wohl selbstverständlich. Und mit Stolz hat das nichts zu tun. Er hat schließlich auch seinen Spaß gehabt. Jetzt soll er auch dafür gerade stehen. Oder wie willst Du das alles allein finanzieren? Sollen etwa alle anderen (nichts anderes ist es nämlich, wenn Vater Staat zahlt) für sein Kind zahlen und er macht sich ein schönes Leben? Das kanns ja wohl auch nicht sein!
Wenn es irgendwie geht, sieh zu, dass Du Deine Ausbildung noch durch ziehst. Das ist das Beste was Du machen kannst, denn das ist ein Job, der auch mit Kind noch gut zu machen ist. Seh ich immer wieder bei meiner Schwester!
Ich wünsche Dir alles Gute und hoffe, dass zumindest Deine Familie hinter Dir steht. Aber das tut sie bestimmt!

LG
M.

Gefällt mir
29. März 2009 um 19:46

Natürlich
steht ihr Unterhalt zu, auch wenn sie nicht verheiratet sind und zwar genau drei Jahre. Ich arbeite bei einem Rechtsanwalt und da kannst du mir glauben, in Unterhaltsfragen bin ich fit.

Gefällt mir
29. März 2009 um 20:01
In Antwort auf an0N_1246364599z

Also
neuster standpunkt...

mein nun EXfreund ist immer noch für eine Abtreibung! Konnte ihn allerdings nicht sagen, das ich das Kinde möchte... Nur das ich es mir überlege, weil es meine Entscheidung sei! Aber ich denke irendwo hat der vater halt nen mitspracherecht- auch wenns am ende an mir liegt...
Und wenn er nicht vater sein möchte- ich mich alleine für MEIN kind entscheide- möchte ich kein Unterhalt fürs Kind und schon gar nicht für mich! Dafür hätte ich zu viel Stolz!

Ich werde heut mit meiner mutter drüber reden und dann sehen in wie weit meine Familie hinter mir steht...
Und naturlich freu ich mich irgendwo, nur ist halt die situation nen bisschen verfahren...

Danke noch mal für euen lieben worte und ratschläge!

lg

Also
auf den Unterhalt für das Kind darfst du auf keinen Fall verzichten, egal wie stolz du bist, aber ein Baby bleibt nicht immer so klein und wenn dein Kind mal größer ist dann will es schöne Kleider, Urlaub, Landschulheim etc. Nur aus stolz deinem Kind das zu verwehren finde ich falsch. Im Übrigen hat dein EX seinen Spaß gehabt und wie gesagt, wenn er kein Kind wollte dann hätte auch er verhüten können. Dass nur du allein die Konsequenz trägst ehrt dich zwar aber das ist nicht Sinn und Zweck. Und dir steht auch drei Jahre Unterhalt zu. Auch wenn du nicht verheiratet bist. Das ist egal. Überleg dir das gut, weil 'Elterngeld ist auch nur 10 Monate und das ist nicht so viel. Ich hab voll gearbeitet und über 2000 Euro brutto verdient und bekomme jetzt 9 1/2 Monate 808 Euro. Da machst du keine riesen Sprünge mit und da du nur halbtags gearbeitet hast hast du dann vielleicht nur 400 Euro. Im Übrigen zahlt der Staat nur für dein Kind wenn du nicht weißt wer der Vater deines Kindes ist ansonsten holt sich der Staat das Geld vom Vater zurück. Dann bekommst du nur Unterhaltsvorschuss (wenn dein Ex nicht zahlen kann) und der Staat holt das Geld vom Vater später wieder. Aber ich finde es nicht gut wenn du sagst du bist zu stolz das Geld vom Erzeuger anzunehmen aber die Allgemeinheit darf ruhig dafür aufkommen. Der Staat hat sein Geld nämlich auch nur vom Steuerzahler und die haben ja mit dir oder deinem Ex nichts zu tun.

Wenn du für dich selbst kein Geld willst, gut, kann ich verstehen, hab ich zu meinem Mann auch schon gesagt dass wenn wir uns mal trennen ich keinen Unterhalt für mich will. Ich hab immer für mein Geld gearbeitet und das hab ich auch in Zukunft vor, aber das Kind ist trotzdem EUER gemeinsames Kind, Auch wenn er es nicht haben will, immer wenn du dein Kind ansiehst wirst du an den Vater erinnert. Ob du willst oder nicht. Und trotzdem, selbst wenn er zahlt hast du das Sorgerecht für das Kind und so wie es sich anhört wird er sich ja auch nicht kümmern wollen. Aber warum willst du es ihm jetzt so leicht machen. Er führt sich auf wie ein Idiot, will seine Ex zurück, schwängert dich und lässt dich quasi sitzen, verlangt auch noch die Abtreibung etc und du sagst OK, das ist mein Kind dann muss er auch nicht zahlen. Warum denn?? Du hast das doch auch nicht geplant. Du musst für den Rest deines Lebens für dieses Kind da sein, seinen Unterhalt finanzieren, da sein wenn es krank ist, wenn es kummer hat, wenn es schlecht in der Schule ist, wenn es in Urlaub will, wenn es Geschenke will, Geburtstag etc. dann kann dieser Arsch doch wenigstens seinen Teil dazu beitragen zu dem er auch VERPFLICHTET ist, wenn er sonst schon nichts machen will. Zumindest solltest du dich mal mit einem Rechtsanwalt zusammensetzen welche Möglichkeiten du hast. Vielleicht siehst du das ganze nämlich in einem Jahr, wenn das Geld knapp wird, anders.

LG

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers