Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Bin unendlich traurig!!!!

Bin unendlich traurig!!!!

9. März 2012 um 9:47

Hallo, ich bin in der 11. SSW und in einer psychiatrischen Klinik. Durch meine ganzen Umstände (will darüber nicht mehr schreiben) ist es sehr schwierig das Kind zu bekommen. Für Montag wäre der Abbruch geplant, gleich von der Klinik aus rüber zur Gyn. Habe gespräche gehabt mit dem Arzt und über meine ganzen Ziele die ich erreichen will und wir sind zu dem Entschluss gekommen das die SS da nicht reinpasst. Aber ich bin einfach nur noch traurig, gestern wurde nochmal Ultraschall gemacht, 3cm groß, alles vorhanden, hat sich bewegt. Ich liebe dieses Kind jetzt schon. Ich liebe die kleine Wölbung am Bauch. Kann schlecht einschlafen weil ich nur ans Kind denke und diesen Eingriff. Habe Angst nen Rückzieher zu machen und das sie mich deshalb aus der Klinik entlassen, ich weiß einfach nicht was ich tun soll. Es ist in meinen Augen einfach Mord und ich kann doch nicht mein Kind umbringen lassen, es kann doch für alles nichts dafür. Hab schon gedacht einfach aus der klinik abzuhauen. Hab das Gefühl mein kind beschützen zu müssen. Es ist nichts mit Zellhaufen oder sonste was, es ist ein kleines Menschlein das nur noch reifen muss. hab immer die Bilder vor den Augen wie sie mein Kind gestückelt aus der Gebärmutter rausholen.
Was soll ich nur machen, ich weiß nicht!!!!

Mehr lesen

9. März 2012 um 11:47

Danke dir
für deine liebe Antwort. Ja meine Umstände sind sehr schwierig, aber ich denke mir man kann alles schaffen wenn man kämpft. Ja und das ist es auch, der Abbruch ist schon so spät dann. Anderseits denk ich an meine Kinder die schon da sind und für die ich da sein muss und vor allem wieder stark sein muss, weswegen ich ja in der Klinik bin, ich konnte nicht mehr aus dem Haus gehen. Wenn man bloß wissen würde wie alles wird!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2012 um 12:14

Nervlich geht alles
Labil eigentl. auch nicht, es war ja nur das ich nicht aus dem Haus gehen konnte, einfach nicht rausgetraut. Aber das wird ja langsam wieder. ich weiß einfach nicht was richtig und falsch ist, wenn es es überhaupt gibt. Der Papa ist auch da und der beste Mann überhaupt, aber er denkt es ist besser das Kind nicht zu bekommen (wegen halt unserer Situation mit mir und so), aber er sagt auch letzendlich ist es meine Entscheidung und er steht auch dahinter egal wie ich entscheide.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2012 um 21:57

Ich konnte hulen wenn ich das lese
ein abruch in der 11 woche ist wirklich ein mord.du willst es doch nicht.du willst dein kind nicht umbriengen.wir leben in deutschlad und hier bekommt man viel unterstüzung für ein kind.du sagst ja selber dein baby ist schon ein richtiger,kleiner mensch.wenn du schon mal eine abtreibung dir angeguckt hast,weißt du,dass es richtig schmerzhaft für ein baby sein muss.wünsche dir alles gute und hoffe du triefst die richtige entscheidung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2012 um 17:32

Habe heute ...
nochmal mit meinem Freund geredet und ja wir behalten das Kind. Das was ich habe nennt sich Agoraphobie (müsst ihr mal googlen, steht vieles darüber) Und ja es ist das einzige Problem oder besser gesagt das größte Problem woran ich arbeite.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2012 um 18:13
In Antwort auf lawendel1

Habe heute ...
nochmal mit meinem Freund geredet und ja wir behalten das Kind. Das was ich habe nennt sich Agoraphobie (müsst ihr mal googlen, steht vieles darüber) Und ja es ist das einzige Problem oder besser gesagt das größte Problem woran ich arbeite.

Super!toll!
das ist wirklich super!deine entscheidung freut mich sehr.du würdest es bestimmt bereuen wenn du dein baby abgetrieben hättest.weil wie kann ein mensch sich ein mord an einen unschuldigen wesen vergeben?ich glaube wenn man ein herz hat,kann am es nicht..ich glaube an dich,dass du dein "problem" in den griffbekommst und das du mit deinen baby ein tolles leben haben wirst schreib mal rein wie deine schwangerschaft verläuft und wie es dir geht.wünche deiner bald hoffentlich kleinen familie(mutter,vatter,kind) alles alles liebe.halte dich und dein baby in gedanken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2012 um 20:08
In Antwort auf lawendel1

Habe heute ...
nochmal mit meinem Freund geredet und ja wir behalten das Kind. Das was ich habe nennt sich Agoraphobie (müsst ihr mal googlen, steht vieles darüber) Und ja es ist das einzige Problem oder besser gesagt das größte Problem woran ich arbeite.

@ lawendel
eure entscheidung ist so richtig. du kannst ganz gesund werden, und ihr werdet immer dankbar für alle eure kinder sein
viele liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2012 um 20:57

Hallo lavendel
wollte dir noch ein bißchen mut machen.ich bin(war) auch krank.ich bin zwnagskrank.meine zwenge haben mir das leben immer schwer gemacht und meine krankheit ist ausgebrochen wo ich mit meinen jetzigen partner zusammen gekommen bist.früher hab ich schule gemacht und gearbeitet und wo wir zusammen gekommen sind,gabs da ein par probleme und ich konnte eine zeit lang nicht arbeiten gehen.in diese zeit haben meine zwenge die oberhand über mich genommen.ich war ständig am aufräumen.habe jede sache in meiner wohnung(auch die in den schränken und schubladen) 3 mal(weiß selber nicht warum) anfassen müssen.habe meinen mann ärger gemacht wenn er sich auf kissen gesetzt hat den ich voher stunden lang zu recht gemacht habe.soger gebügelte sachen aus den schränken habe ich raus genomen und wieder gebügelt das schlimmste war,ich habe alles auf zeit gemacht.ich habe zb.20 min lang was gemacht und 10 dann nichts mehr.konnte nichts auf ein mal zu ende bringen immer mit der uhr in der hand.und dann würde ich schwanger.wo meine tochter auf die welt gekommen wollte ich alles machen wie bisher.es ging nicht.ich konnte nur was in der wohnng machen,wenn die klene schlif und dann auf ein mal nicht in ratten und ich dürfte mir auch nicht mehr so viel zeit mit allem lassen.meine psyche hat es auch verstanden natürlich ganz gesund wird man glabe ich nie,aber man lernt es mit diesen negativen teil der persönlichkeit zu leben und es zu bezwiengen.jetzt habe ich 2 kinder und kann immer besser mit mir selbs umgehen.kann was legen lassen ohne ständig daran zudenken,dass es weg geräumt werden muss..habe über deine krankheit gelesen und ich glaube an dich,dass du es schafst sie zu bezwiengen.glaube ganz fest an dich und dein baby,daß es dir helfen wird.alles alles gute und wenn du was hast kannst du gerne schreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2012 um 21:17

Wenn du so fühlst
dann ist der abbruch das falsche für dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2012 um 15:11

Sag zum kind ja
Du bist doch jetzt schon mutter, auch wenn es in deinem bauch ist.

Denn mutterkindpass hast du jetzt auch schon und nicht erst nach der geburt.

Dein kind liebt dich.

Du liebst es auch.

Also behalte es und pass auf dich auf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2012 um 20:29
In Antwort auf junior_12717296

Sag zum kind ja
Du bist doch jetzt schon mutter, auch wenn es in deinem bauch ist.

Denn mutterkindpass hast du jetzt auch schon und nicht erst nach der geburt.

Dein kind liebt dich.

Du liebst es auch.

Also behalte es und pass auf dich auf


1. du wiederholst dich
2. erst weiter unten lesen... dann schreiben
3. deine Denkweise und deine Beiträge sind sehr... sagen wir.. einseitig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest