Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Bin traurig und durcheinander

Bin traurig und durcheinander

30. Oktober 2009 um 18:44 Letzte Antwort: 30. Oktober 2009 um 19:08

Eigentlich wäre ja letzte Woche Samstag der ET von meiner kleinen..
Zuerst hieß es sie würde sich Zeit lassen und ihr Kopf sei im Becken.
Seitdem war ich alle 2 Tage beim CTG und heute wurde festgestellt das sie nicht mehr im Becken ist, sondern das sie nach oben gerutscht ist, mein Muttermund zu ist und mein Becken zu schmal ist, was zu einem Missverhältnis zwischen ihrem Kopf und meinem Becken führt. Somit sein eine natürliche Entbindung so gut wie unmöglich. Wehen hab ich sowieso überhaupt keine. Und das in fast 42 SSW.
Mein FA hat mich für morgen früh im Krankenhaus angemeldet.
Dort soll alles nochmal angeschaut werden und wenn die dort der Meinung sind das die kleine nicht durch mein Becken passt, wird ein Kaiserschnitt gemacht. So das erst recht keine unnötigen Wehenauslöser verabreicht werden.
Mein Arzt meint es bringt nichts mich mit Schmerzen zu strapazieren wenns am Ende eh vielleicht nichts bringt.
Irgendwie macht mir das ganze Angst...
9 Monate lang hab ich mich gefreut auf die Entbindung , habe dutzend Bücher gelesen und mich mental so drauf vorbereitet..
Ich hab aber auch ausserdem gelesen das Kinder, die per Kaiserschnitt zur Welt gekommen sind eher einen plötzlichen Kindstod erleiden als die Kinder, die normal zur Welt gekommen sind.
(heul)
Ich hab keine ahnung was morgen auf mich zukommt und wies weitergeht..werd heut Nacht wahrscheinlich eh nicht schlafen können... (heul)
Sorry das ich so viel geschrieben hab aber ich musste mir das mal von der Seele schreiben..

Mehr lesen

30. Oktober 2009 um 18:59

Also ich weiß nicht...
Das hab ich noch nie gehört, das bei einem Kaiserschnitt das Risiko für einen plötzlichen Kindstod erhöht sind, das sind andere Gründe!!!

Es gibt immer irgendeine Statistik für irgendwas...

Mein FA ist sehr "pro" Kaiserschnitt, er sagt immer, ein Kaiserschnitt hat genauso sein Vorteile wie es die natürliche Geburt hat. Es gibt immer Für und Wider...

Lass Dich nicht verunsichern! Alles Gute!!

Gefällt mir
30. Oktober 2009 um 19:04

Oh je...
... du Arme! Kann dich gut verstehen! Würde mir ähnlich gehen wie dir. Aber du musst dir einfach denken dass möglicherweise eine normale Geburt mit nem Notkaiserschnitt endet wenn da ein Missverhältnis besteht und da ist doch ein Kaiserschnitt der geplant ist besser... Und wer weiss warum sich noch keine Geburtsanzeichen ankündigen... Wegen dem plötzlichen Kindstod brauchst du dir nicht so große Gedanken machen - Mädchen haben ein geringeres Risiko als Jungs, so hebt sich das wieder auf und wenn du stillen kannst und magst, dann mach das, das senkt das Risiko zusätzlich.
Sei nicht so traurig und vertrau den Ärzten!
Alles Liebe!

Kiki

Gefällt mir
30. Oktober 2009 um 19:08

Keine Bange,
klar ist ein KS eine Operation, aber sobald das Baby da ist, ist es völlig egal, wie du entbunden hast.
Ich hatte einen KS nach eingeleiteter Geburt, da das Kind nicht mehr weiterrutschte. Ein geplanter KS ist da sicherlich die bessere Lösung. Meine Tochter war ein ganz braver Säugling ohne Auffälligkeiten.
Glaub diesen Horrorgeschichten nicht, sondern sei froh, dass dir und deinem Kind geholfen werden kann.

Alles Gute
d

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers