Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Bin so enttäuscht über das Geschlecht

Bin so enttäuscht über das Geschlecht

8. Oktober 2010 um 12:54

ich weiß, dass es eigentlich total schlimm ist, was ich jetzt schreiben, aber ich weiß gerade nicht, was mit mir los ist.
Bin in der 19. ssw und habe gestern erfahren dass es ein Junge wird.
Mir war nicht bewußt, dass ich so auf ein Mädchen fixiert war, aber ich habe gestern so viel geweint, weil ich mich einfach noch nie als Jungs Mama gesehen habe. Ich wollte schon immer ein Mädchen und war mir eigentlich so sicher, dass es eins wird.
Das hat mich alles so umgheauen und ich fühle mich so schlecht dabei, weil der kleine Wurm ja gar nichts dafür kann
Ich habe so ein schlechtes Gewissen, weil es mir so schlecht geht und auch meinem Schatz gegenüber weil er sich einen Jungen gewünscht hat und sich jetzt nicht richtig freuen kann, weil ich so blöd bin
Dabei bin ich so dankbar dss ich schwanger bin, weil es mit einigen Komplikationen verbunden war (hatte schon eine ELS) und habe nur noch einen Eileiter.
Wie kann man nur so sein und jetzt so traurig sein, obwohl das Baby wie es aussicht gesund und munter ist und eigentlich alles gut ist ?
Ich hoffe, es kann irgendjemand verstehen wie es mir geht ?!
Hoffe ich habe mich schnell mit dem Gedanken abgefunden und kann mich endlich wieder freuen...

Mehr lesen

8. Oktober 2010 um 13:00

Also
pass mal auf Ich kann dich beruhigen...
Ich hab mir damals beim ersten schon gewünscht, dass es ein Mädel wird, es wurde ein süsser Fratz und ich lieb den Kleinen soooo sehr, ich wollte ihn nie umtauschen
Jetzt in der 2SS hab ich wieder auf ein Mädchen gehofft und schaue mal in mein Profil, es ist wieder ein Pullermann zu sehen... Hast du auch ein Beweisfoto... ???
Habe auch geschluckt, hatte bei der NFM vor 4Wochen schon den Verdacht auf ein Jungen, damals hat es 3-4Tage gedauert bis ich es ansatzweise akzeptiert habe... Und gestern bei der Ultraschalluntersuchung hatte ich noch ein wenig Hoffnung, aber nein wie du sehen kannst, Pullermann hat sich ausgebildet
Ja und auch mein Mann hätte gerne ein Mädel gehabt, aber nun freuen wir uns alle sooo sehr auf den kleinen Tom, das Kind kann für das Geschlecht nix... Es ist dein Fleisch und Blut, du wirst es umso mehr lieben... Denn du denkst natürlich an diesen Moment zurück, wo du dich nicht über ihn gefreut hast und wenn er erstmal da ist, glaub mir, es ist der schönste Moment in deinem Leben !!!!!
lg Kirsten, 17ssw...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2010 um 13:04


so so und ich kann mich auch direkt an deinen Beitrag erinnern und muss grinsen...
Ja wenn man sich auf ein Geschlecht versteift, ist das schon nicht immer einfach... Es kommt immer anders als man denkt, oder so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2010 um 13:08


Ich hatte mich bei meinem Sohn auch voll auf ein Mädchen eingerichtet und das 40 Wochen lang weil er nie gezeigt hat was er ist. Musste alles neutral kaufen aber hab immer weiter an meine Tochter geglaubt. Dan kam er auf die Welt und weißt was ich wissen wollte? Obs Gesund ist. Mir ist in dem moment so egal gewesen ob Puller oder nicht hauptsache Fit. Wenn mir vorher einer gesagt hätte das mir das dan eh egal is hätte ich es nicht geglaubt. Kannst dich entspannen du wirst dein Männchen, wenn du dich mit dem Gedanken abgefunden hast, so enorm lieben das es wirklich das unbedeutenste auf Erden ist welches Geschlecht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2010 um 13:10


irgendwie hat man doch immer ein wunschgeschlecht... ging mir jedenfalls auch so.

ich habe mir vor dem outing eingeredet dass es ein junge wird, damit ich dann nicht enttäuscht bin, wenns wirklich ein junge ist

letztendlich ist es natürlich wirklich vollkommen egal. aber wie du schon sagtest, man hat halt so ein bild von sich im kopf, mit einem kleinen baby mädchen oder baby jungen... und ich fühl mich halt auch wie eine mädchen mama.

bei uns ist es nun eindeutig dass es ein mädchen ist, und natürlich freue ich mich. ich glaube über einen jungen wäre ich auch im ersten moment etwas enttäuscht gewesen. mal davon abgesehen, steckt man während der ss ja teilweise komplett im gefühlschaos, ich könnt mich manchmal dafür erschiessen worüber ich nachdenke und worüber ich mir sorgen mache

aber du wirst dich an den gedanken anfreunden und du wirst deinen kleinen jungen genau so lieben als wärs ein mädchen, glaub mir du wirst dich sofort unsterblich in ihn verlieben wenn er da ist...

liebe grüße

heni+prinzesschen 27+6

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2010 um 13:18

Danke....
für Eure Antworten. Ich glaube, der Hauptgrund, warum es mir so sch..... geht, ist, dass ich selber über mich erschrocken bin, dass ich solche Gedanken habe
Aber tut gut zu hören, dass ihr mich auch verstehen könnt.
Ich weiß ja auch, dass wenn der Kleine erstmal in meinem Arm liegt, ich einfach nur glücklich sein werde und ihn über alles lieben werde.
Brauche wahrscheinlich einfach einen Moment um wieder klar im Kopf zu werden
jetzt gehts mir aber auch schon besser, nachdem ich es einfach mal geschrieben habe...
Wünsch euch allen eine schöne Kugelzeit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2010 um 13:27


das ist ein guter Plan mit dem shoppen

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2010 um 13:44

Hallo
Ehrlich gesagt hab ich immer gedacht ich werd ne mädchen mama.
Als ich dann letzes jahr zwei fg hatte, wünschte ich mir diesmal nur das es endlich klappt.
Als ich dann erfahren hab das es ein junge wird dachte ich nur - wie jetzt? Ich ne jungs mama...
Aber nun freu ich mich einfach das alles soweit passt. Mein kleiner wird auch süß
Da bekommt halt der kleine mann irgendwann ne kleine schwester ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2010 um 13:48

Hallo,
ich wollte immer zwei Mädchen, bin unter Schwestern aufgewachsen und konnte mir gar nichts anderes vorstellen.
Nun habe ich zwei tolle Jungen und bin in der 14 SSW. Diesmal wünsche ich mir ein gesundes kind, mir ist so vollkommen egal, was es wird.
Würde mich auch über einen dritten süßen Jungen freuen und ärgere mich immer über die blöden Kommentare von außerhalb. "Diesmal wird es bestimmt ein Mädchen" " wenn es noch mal ein Junge wird tust du mir leid"
Ich sage dann immer, dass ich mir einen dritten Jungen wünsche, obwohl es mir so was von egal ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2010 um 13:56

Hallo
als ich mit mein sohn schwanger war, war ich der festen überzeugung das ich ein mädchen bekommen. weiß nicht warum hatte das im gefühl.
ja als dann der arzt sagte du bekomst ein jungen hab ich auch erst mal geschaut. bin am nächsten tag zum shoppen gegangen und gut war es.
in der zweiten ss hab ich mir ab dem zeitpunkt wo ich wusste das ich schwanger bin gesagt dass ich mich nicht mehr auf mein gefühl verlasse und es einfach auf mich zukommen lasse. und muss sagen ging viel leichter.
also auf auf mal etwas schöne jungensachen kaufen da gibt es genauso wunderschönes zeug wie bei mädls.

lg nicole 25ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2010 um 15:50

Du bist nicht die einzige
huhu,

also ich kann dich schon verstehen und wollte dir das nur mal schreiben
ich hab vorher (bevor ich wusste, dass ich einen jungen bekomme) immer gesagt: egal, was es wird, hauptsache gesund. und das stimmt natuerlich auch. aber, als ich es dann erfahren habe, dass es ein junge wird (und mein mann vor lauter freude traenen in den augen hatte), muss ich zugeben, hab ich auch erst mal geschluckt. hab mich auch nie als jungsmama gesehen, aber man gewoehnt sich an den gedanken schlussendlich bin ich einfach total dankbar, so ein geschenk zu bekommen, schliesslich ist es nicht selbstverstaendlich, ss zu werden und ein gesundes kind zu bekommen und hab mittlerweile auch schon viele suesse jungssachen gekauft .
dennoch wollte ich dich wissen lassen, dass es nicht nur dir so geht bzw. ging.

liebe gruesse,
sadasi mit yannik inside 24. ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2010 um 18:30

Ja
so ging es mir auch. nach einem mädel habe ich ganz schön geschluckt beim jungen-outing. die ersten shoppingtouren endeten im heulkrampf (blau, grau, beige - hilfe!!!!)
ich konnte es nicht glauben, dass ich mich als mädelmama nun irgendwann mit dinos, autos und fußball beschäftigen soll.
ich hatte die ganze ss merkwürdige gefühle. mein mann hat mich da gut aufgefangen, mir zuredet, dass er ja auch noch in erziehungsfragen da ist.
als mir mein sohn dann auf die brust gelegt wurde, habe ich so viel liebe wie noch nie zuvor gespürt. ich war so dermassen in den kleinen fratz verschossen, dass ich ihn das erste halbe jahr kaum abelegt habe. wir hatten eine wunderschöne stillbeziehung, was das starke band zwischen uns noch mehr gefestigt hat. ich liebe meine beiden kinder sehr, aber die beziehung zu meinem sohn hat schon eine ganz besondere tiefe. ich kann mir heute beim besten willen nicht mehr vorstellen, warum ich unbedingt noch ein mädchen haben wollte. jungs sind so toll, so ehrlich, so kuschelig - ich würd mir auch direkt einen kleinen dazuwünschen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2010 um 18:45

An die Threadöffnerin und sadasi
hey, ihr beiden...

bei mir war es genau umgekehrt wie bei sadasi:

Habe immer gedacht ich will ein Mädel und jetzt wo ich weiß, dass ich schwanger bin (und ich weiß ja noch nciht, was es wird ) ist es mir WIRKLICH egal, ob es ein Junge oder ein Mädel wird

Aber mal schauen, wie ich denke, wenn ich erfahre, was es wird..
(also ich weiß nicht warum, aber ich denke immer es wird ein junge )

LG

und: ich wette, dass du dein Baby sehr lieben wirst, wenn du es im Arm hast, auch wenn es eben etwas mehr hat als ein Mädel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram