Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Bin sehr traurig

Bin sehr traurig

4. Oktober 2006 um 22:56 Letzte Antwort: 5. Oktober 2006 um 12:52

Hallo ihr lieben Schwangeren.

Eigentlich müsste ich mich sehr freuen, denn in gut 2 Wochen steht der Geburtstermin meines Sohnes vor der Tür und darüber bin ich sehr glücklich.
Mein freund und ich freuen uns schon sehr darauf, denn es ist ein Wunschkind.
Leider wünschte ich mir jedoch in dieser Zeit vor der Geburt bisschen Ruhe für mich und meinen Partner, was durch meine künftige Schwiegermama leider nicht möglich ist. Nach jedem Arzttermin muss ich dort antanzen und das Video vom 3D Ultraschall zeigen. Sie geht an meine Tasche und holt einfach den Mutterpass raus um nachzusehen was dort drin steht.
Sie ruft jeden Tag an, manchmal sogar 2 mal um auch sicher zu gehen das sie nix verpasst.
Sie hatten zu Beginn des Jahres 2 Wochen Urlaub in Österreich geplant, den sie extra abgesagt haben um dabei zu sein wenn unser Sohn kommt.
Ich hab ihr schon des öfteren gesagt das ich bei der Geburt niemand anderen als meinen Freund dabei haben will und das das meiner Meinung nach etwas intimes ist was ich mit niemand anderem teilen will ausser eben mit meinem Partner. Das akzeptiert sie einfach nicht.
Sie drängt ständig darauf mal mit zum Ultraschall gehen zu dürfen. Ich hatte sie einmal mit, das war sogar an dem Tag als ich erfahren habe das es ein Junge wird. Mein Freund hat das leider verpasst. Wenn mein Freund auf der Arbeit ist ruft sie an und will mir einreden das irgendwas unnormal ist in meiner Schwangerschaft und will mich drängen dann zum Arzt zu gehen wo sie mich dann selbstverständlich hinfahren will und mit ins Arztzimmer rein gehen will.
Es ist nicht so das ich alles von ihr fern halte. Ich ruf immer an und erzähle was es neues gibt, ich gehe oft zu Besuch hin und nehm sie mit manchmal beim Babysachen kaufen, weil ich weiss sie freut sich auch nur das sie Oma wird und das versteh ich auch aber sie setzt mich so unter Druck und will einfaczh nicht verstehen das mir das andere zu viel ist und mir einfach nur lästig ist. Mein Freund denkt da nicht so wie ich und kann mich auch nicht verstehen.
Ist es denn falsch das ich sie nicht mit zur Geburt nehmen will?
Oder ist es unfair von mir wie ich darüber denke??
Würde gern mal hören ob jemand das gleiche Problem hat??

Vielen Dank und alles Gute weiterhin

Tatjana

Mehr lesen

4. Oktober 2006 um 23:10

Ojeoje
Hallo Tatjana,
das klingt ja fast nach Psyhoterror !! Respekt, dass Du da so locker bleibst, ich wäre schon längst mal ausgerastet und hätte wohl wild um mich geschlagen (rein verba)
Mann, das geht doch gaaaaar nicht !!! Die Schwiegermutter mit im Kreissaal !! Hallo !?!? Was bildet die sich denn ein ?!?!? Neeeeeeee. Du must eindeutige Grenzen ziehen, sonst hast Du später bei der Kindererziehung auch noch die Hölle auf Erden. EIne Privatsphäre ist nun mal dazu da, um sie zu respektieren, Deine Schwiemu tritt diese ja regelrecht mit Füssen! Ist wohl von Deinem Freund gewöhnt, dass sie delegieren und herrschen darf, denn wie Du es beschreibst, ist die Situation für ihn wohl normal. Schlimm, schlimm, sowas !!! Wenn er schon keine Grenze ziehen kann, dann musst DU es UNBEDINGT tun. Auch wenn es vielleicht dann Spannungen gibt, weil er nicht denn Mumm hat seiner Mama zu widersprechen, aber DU bist eine Persönlichkeit.
Deine Schiema hat doch selbst ein Kind bekommen, was um alles in der Welt ist denn dann an Deiner Schwangerschaft so furchtbar interessant ???? Ich glaube, sie hat Angst, dass sie zuwenig Aufmerksamkeit bekommt, und wenn das Kind erst auf der Welt ist wird das noch extremer werden. Sie will die geliebete Oma sein und alles dafür tun und Dein Kind manipulieren, oder es zumindest versuchen. OBACHT!

Ich kenne so einen Fall im engsten Familienkreis.....

Ich wünsche Dir gaaaaanz viel Kraft und Durchsetzungsvermögen!!! Behaupte Dich und kämpfe für DEINE Familie. AUch das schönste Miteinander muss Grenzen haben, doch wenn niemand welche zieht, sind sie nicht erkennbar. Schätze Deine Schwiema, aber unterschätze sie nicht. Lass sie an EUrem Leben teil haben, aber lass es sie nicht bestimmen.

Alles Liebe
Wuschel

Gefällt mir
4. Oktober 2006 um 23:29

Hey Tatjana
Also ich kann dich sehr gut verstehen gerade die letzte Zeit möchte man für sich haben,da man wenn das Kind da ist nicht mehr so viel Zeit für sich hat. Und jede Menge besuch kommt um das Baby zu sehen.
Ich möchte auch keinen ausser meinen Freund dabei haben. Meine Mutter würd uns zuwar fahren aber draußen warten bis der kleine da ist.
Man ist ja bei der Geburt genug mit sich selbst beschäftigt.Die Eltern von meinem Freund kommen extra aus den Ausland angeflogen.Da freu ich mich jetzt schon drauf,ich will die erste Zeit nach der Geburt eigentlich meine Ruhe, um mich mit dem Baby einzuleben. Aber das geht ja nicht,dann wäre sie traurig oder sauer da sie ja extra angereist kommen.
Ich wünsch dir viel Kraft,lass dich nicht unter kiregen.
Hoffe wir hören uns bald wieder !!!!

LG Steffi (37SSW)

Gefällt mir
5. Oktober 2006 um 8:10

Sorry, aber das geht ja gar nicht!!!
Wie oben schon jemand sagte, pass bloß auf, dass ist ein klassischer Fall "Ich erziehe mir meinen Enkel und du bist unfähig"!! , ziehe eine Grenze, egal, ob sie beleidigt ist, oder nicht, wenigstens hast du dann deine Ruhe und dein Mann müsste das meiner Meinung nach eigentlich auch verstehen, auch wenn es seine Mutter ist, irgendwann sollten die Männer aus dem Alter sein, ihre Mutter an erste Stelle zu setzten, vorallem wenn sie selber Vater werden.

@yvonne Das mit dem homöopathischen Zeug kenne ich. Meine Freundin, die selber noch keine Kinder hat, schlägt immer in ihren naturheil Büchern rein, um mir zu erklären, aus welchem Leben meine Beschwerden kommen *puh* Das geht auch gar nicht!!! Ich fall aber auch jedesmal drauf rein, und erzähl ihr davon.... Ich glaub, durch manche Dinge muß man durch, so nach dem Motto :"Da rein und da wieder raus"

In diesem Sinne
wünsch ich euch eine schöne SS noch!

Gefällt mir
5. Oktober 2006 um 8:12

Hi tati...
...kann dich sehr gut verstehen!
und ich muss wuschelkopp vollkommen rceht geben...setze grenzen...denn es wird noch cshlimmer werden!!
das ist bei eltern wie bei schwiegerelter so, dass sie gehrne so denken, unsere kinder sind noch so jung und wissen nix, weiß es aus erfahrung...bin das jüngste von 3 kindern und noch 21, was weiß ich denn da schon?!
wenn du bzw. IHR jetzt keine grenzen setzt, wird es heftiger werden!
und rede über das alles was dich bedrückt und wofor du angst hast und über das was wir dir hier raten unbedingt mal mit deinem freund!!

viel glück, angue. 25.ssw

Gefällt mir
5. Oktober 2006 um 10:13

......
naja es gibt jemanden der es macht und jemand der es sich gefallen lässt. Geh halt nach dem arzt nicht zu ihr und sag am telefon das du eben keine zeit hast und zu geburt wird sie eben nicht da sein fertig.

Gefällt mir
5. Oktober 2006 um 11:32

Zieh
sofort einen schlusstrich,denn wie denkst du-geht es nach der geburt deines kindes weiter??das verhalten dieser frau ist unverschämt!wenn du wieder glücklich sein willst,musst du den mund aufmachen!lass dir das doch nicht gefallen!rede mit deinem freund und stellt deine "schwiegermutter"gemeinsam zur rede!

viel glück,lass dich nicht unterkriegen!

Gefällt mir
5. Oktober 2006 um 12:52

Hallo Tatjana,
Oh ja, das kenne ich.

Meine Mami wollte auch bei der Geburt dabei sein, aber ich habe ihr gleich von Anfang an unmissverständlich klar gemacht, das ich dieses Erlebnis NUR mit meinem Mann erleben will. Diese Erfahrung sollten nur die Eltern alleine zusammen machen.

Sie war aber nicht böse. Meine Mama hatte das zwar am Anfang auch nicht so wahrhaben wollen, aber da es auch ihr 1. Enkelkind ist, verstehe ich natürlich Ihre Freude.
Ich muss auch jeden 2.ten Tag zuhause anrufen, und alles neue berichten. mache ich aber gerne.

Ich würde Dir ebenfalls, wie meine Vorrednerinnen dazu raten, in diesem Punkt knallhart zu bleiben.
Du willst etwas nicht? Dann lass es auch nicht zu.
Deine Meinung muss respektiert werden. Denn, wenn Dein Kleiner erstmal auf der Welt ist, wird sich das sicher nicht ändern. Im Gegenteil. Also, bleib sachlich, freundlich und bestehe darauf, das man Dir Deine Privatsphäre lässt.

Ich wünsche Dir alles, alles Liebe zu Deiner SS.

schmausi 34+0

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers