Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Bin sehr traurig

Bin sehr traurig

14. Januar 2007 um 20:05 Letzte Antwort: 16. Februar 2007 um 11:57

Hallo! Hatte in der 8 SSW eine CUrettage wegen einer Fehlgeburt. Anfangs hab ich gedacht, dass ich es einfach so hinnehmen kann, als ich dann letzte woche aus der narkose aufgewacht bin, konnte ich überhaupt nicht mehr aufhören zu weinen. Ich bin seit dem sehr traurig und muss immer wieder weinen! Vielleicht gibt es einige Frauen unter euch, die das selbe mitmachen oder mitgemacht haben? Ich hab schon sehr viel Leid erlebt in meinem bisherigen Leben, ich weiß nicht ob ich jemals darüber wegkomme? Wie geht es euch dabei? Meine FA meinte, dass ich einfach Zeit vergehen lassen solle, und dann ein "neues" Baby planen solle. Aber ich habe nicht das Bedürfnis danach nochmal diese Qual mitzumachen- zum FA zu gehen und mir sagen zu lassen, dass ich ein totes Baby im Bauch habe. Ich bin nicht bereit dafür- vielleicht irgendwann- jetzt aber noch nicht. Heute ist alles noch schlimmer geworden, da mir meine Schwägerin mit Freude berichtete, dass sie im August ein Baby erwarte, genau zwei Wochen vor meinem errechneten Geburtstermin meines toten babys. Ich hab alles vertuscht und mich mit ihr gefreut, jetzt sind 2 Stunden vergangen und ich kann nicht mehr aufhören zu weinen. Jedes mal, wenn ich das Baby meiner Schwägerin sehen werde, wird es mich an mein totes erinnern- wie soll man mit sowas nur fertig werden? lg

Mehr lesen

14. Januar 2007 um 20:47

Rede drüber!
Hallo schnutzibutzi,

ich hatte kurz vor weihnachten meine curettage in der 8. ssw. es war meine erste ss und ein absolutes wunschkind!!! ich bin seitdem täglich hier im forum. es hilft mir. auch der fakt, das wir nicht alleine sind! zudem quatsche ich einfach all meine bekannten damit zu was passiert ist, auch wenn sie nicht danach fragen, aber ich muss einfach darüber reden. in meinem bekanntenkreis sind auch zwei freunde schwanger, ich freue mich sehr für sie, bin aber doch ein wenig neidisch bzw sehr traurig, dass ich "nicht mehr im rennen" bin..
aber hey: auch wir schaffen es auch bald, kopf hoch!!!
war es auch deine erste ss?

rede über das was passiert ist und wie es dir geht, es hilft!
zur zeit geht es mir recht gut, bin aber auch gespannt wie es wird meinen lebensgefährten ende märz wiederzusehen, der ist seit dem ss-test (ende nov.) beruflich unterwegs.. wir haben kaum gesprochen, das meisste per email, aber ich hoffe das wir es schaffen schnell nach vorne zu sehen und nicht zu sehr zurück!


versuche nicht so oft an dein totes zu denken, die natur hatte bestimmt seinen grund es nicht weiter zu entwickeln!!! wir werden es auch noch schaffen, da bin ich mir sicher!!

lg,
baluga

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Januar 2007 um 20:48

Hi
laß dich erst mal ganz lieb drücken.
Auch, wenn das jetzt echt blöd klingt, aber die Zeit heilt viele Wunden. Du wirst es nie, aber auch niemals vergessen werden können, aber der Schmerz wird nachlassen. Die Angst, dass sowas nocheinmal passiert, wird dich auch immer verfolgen, aber die wird irgendwann überwunden sein.
Das deine Schwägerin ausgerechnet nun schwanger ist, ist wirklich nicht ganz einfach, aber du wirst es überstehen.
Es ist ganz bestimmt nicht einfach, aber du wirst es schaffen - ganz bestimmt!!! WEnn du Lust hast, kannst auchgerne ne PN schicken, kannst auch gern über alles andere sprechen, manchmal ist s schon heftig, was alles auf einmal kommt- glaub mir, ich kann da ein Lied von singen.
Also, laß dich noch mal drücken und glaub an dich!!! Du schaffst es.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Januar 2007 um 20:48

..
tut mir sehr leid was dir passier ist.. aber du sollst dich für deine schwägerin freuen vom ganzen herzen.. dir tut es weh das ist klar.. aber versuch nach vorne zu schauen nimm abschied von deinem ungeborenem gestorbenen kind.. verabschiede dich von ihm.. auf deine weise.. und versuche das beste aus deiner situation zu machen.. wenn du dich noch nicht bereit fühlst für ein neues baby lass dir zeit.. deine wunde muss erst geheilt werden!!!!
kopf hoch!!!!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Januar 2007 um 21:11

Wird alles gut!!!
Kopf hoch! Du schafst es bestimmt noch mal!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Januar 2007 um 21:30

Du musst entscheiden,Wege gibt es viele!
Hatte letztes Jahr im Juni auch eine FG , in der 7.SSW. ,es war unser 1. Kind , für mich und meinen Mann war es auch ein sehr traumatisches Erlebniss , wir verloren es durch eine plötzlich stark einsetzenden Megablutung und danach musste ich fix zum Ausschaben !
2 Monate später, genau an meinen Geburtstag gebar meine Freundin Ihr 2. Kind , ein wunderhübsches Mädchen , als ich Sie das erste Mal sah , oh man war ich zutiefst gerührt und glücklich und natürlich hab ich dann auch an unseren Sternenkind gedacht und brach in Tränen aus , aber ich muss sagen , alles in einem wenn ich die Kleine heute sehe , denke ich überhaupt nicht zurück an das was im Juni geschah , ich freue mich das Sie da ist.
Nun ist es so , wir haben es gleich beim 1. Zyklus nach der 1. Regel nach Ausschabung(8 Wochen nach FG)weiter versucht mit Baby , und es hat gleich wieder geklappt , bin heute in der 24.SSW. und bislang verlief alles vorbildlich , wobei Ängste begleiten einen ständig kann ich Dir sagen!
Möchte Euch Mut machen , auch wenn der Schmerz derzeit sehr gross ist , es wird wieder bergauf gehen , und wenn die Zeit reif ist für Euch , wird alles von allein kommen , und unsere geliebten Sternenkinder werden wir alle nie vergessen und immer bei uns im Herzen tragen ,denn auch wenn Sie keine Chance hatten zu uns zu kommen ,bleiben wir dennoch Ihre Eltern !

Viel Kraft in dieser schweren Zeit wünscht Euch vom ganzen Herzen
Julia mit den kleinen Hobbit an Bord

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Januar 2007 um 10:08

Lass den kopf nicht hängen
sicher ist es schwer aber du schaffst das schon.....ich hatte vor 10 jahren eine Totgeburt in der 39.SSW,war schwer zu ertragen da ich meine Tochter sogar im Arm hatte.
aber mein leben ging weiter...nach 4 Jahren wurde ich wieder schwanger wo ich natürlich fürchterliche angst bis zum schluss hatte,bin 2 wochen vorm termin freiwillig in die klinik und hatte 1 tag nach dem ET eine wunderschöne Geburt....meine Tochter wird diesen monat 6 Jahre

wünsche dir viel kraft und rede viel über dieses erlebnis das hilft...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Januar 2007 um 11:09

Liebe schnutzibutzi...
...ich weiß sehr gut wie du dich jetzt fühlst!
ich selbst habe 2 mal meine kinder verloren. auch am anfang der SS.
es tat sehr weh keinen herzschlag festzustellen und zu hören, dass mein baby tot sei!
ich wollte danach nie wieder kinder haben, zumindest nicht die nächsten paar jahre...

...mein mann und ich haben eine hochzeit geplant und ich hba mir ein wunderschönes kleid gekauft...

aber nach paar wochen hab ich auf verdacht einen SS-test gemacht...und der war POSITIV!!
ich war total verzweifelt...verwirrt...und hatte furchtbare angst! immer wieder diese vorstellung, dass ich es wieder verlieren könnte. die bilder kamen hoch...der stuhl, das OP-zimmer, die ganzen menschen, diese lampe,...
ich war nur noch am ende: ABER ich habe mich versucht zusammenzureißen und mich nur noch im bett aufgehalten und alles langsam angehen lassen.
mein FA wusste bescheid und hab mir jeden tag zusätzliche hormonspritzen, damit noch mehr HCG-hormone gebildet würden...
ich hatte dauernd mit schmierblutungen zu kämpfen...aber dann: das herz schlug, und schlug, und schlug,...
im 4.monat dann jedoch: starke blutungen !! PANIK!
aber im KH stellte man fest, dass das baby immernoch lebte! ich musste 2wochen im KH bleiben. aber ich blieb stark!
ab dem 6.monat musste ich mich sehr viel schonen und durfte keine hausarbeit mehr verrichten, weil der muttermund vorzeitig auf ging und ich auch vorzeitige wehen bekam.
im 7.monat musste ich dann nochmal ins KH, um eine cerclage genäht zu bekommen, weil der MuMu ganz offen war und musste dann 3wochen im KH liegen bleiben!
aber ich blieb stark! und es hat sich gelohnt...musste bis zum 9.monat liegen bleiben zu hause und danach wurde die cerclage gezogen...und das baby darf ENDLICH raus!
*grins* jetzt bin ich 40.ssw und sie will gar nicht mehr raus!


lg, und viel glück, angie!
P.S. denke nicht an ein neues baby, versuche keines bewusst anzusetzen, lass ES einfach entscheiden wann es wiederkommt...UND SEI STARK!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Januar 2007 um 13:54
In Antwort auf hailey_12037446

Rede drüber!
Hallo schnutzibutzi,

ich hatte kurz vor weihnachten meine curettage in der 8. ssw. es war meine erste ss und ein absolutes wunschkind!!! ich bin seitdem täglich hier im forum. es hilft mir. auch der fakt, das wir nicht alleine sind! zudem quatsche ich einfach all meine bekannten damit zu was passiert ist, auch wenn sie nicht danach fragen, aber ich muss einfach darüber reden. in meinem bekanntenkreis sind auch zwei freunde schwanger, ich freue mich sehr für sie, bin aber doch ein wenig neidisch bzw sehr traurig, dass ich "nicht mehr im rennen" bin..
aber hey: auch wir schaffen es auch bald, kopf hoch!!!
war es auch deine erste ss?

rede über das was passiert ist und wie es dir geht, es hilft!
zur zeit geht es mir recht gut, bin aber auch gespannt wie es wird meinen lebensgefährten ende märz wiederzusehen, der ist seit dem ss-test (ende nov.) beruflich unterwegs.. wir haben kaum gesprochen, das meisste per email, aber ich hoffe das wir es schaffen schnell nach vorne zu sehen und nicht zu sehr zurück!


versuche nicht so oft an dein totes zu denken, die natur hatte bestimmt seinen grund es nicht weiter zu entwickeln!!! wir werden es auch noch schaffen, da bin ich mir sicher!!

lg,
baluga

Arme schnutzibutzi
Hallo Schnutzibutzi,

ich weiß selber wie du dich fühlst ich mach es auch grad durch ich war in der 8+1ssw. Ich habe am Samstag Blutung bekommen und bin gleich ins KH wo man mir sagte das es nur eine Fruchthöhle gibt und kein Embryo. Dies hat mir am MOntag auch mein FA bestätigt.Und dazu habe ich dann Montag abend auch noch Unterleibs schmerzen bekommen, genauso wie am Dienstag abend darauf hin bin ich ins KH gekommen zum ausscharben. Ich weiß genau wie du dich fühlst, bei uns war es ein Wunschkind und nach zwei Jahren hat es auch geklappt und nun ist es weg. Aber wir geben nicht auf, mein FA hat gemeint das bei 70% aller Frauen das normal wäre, ich weiß es ist kein Trost, nicht mal für mich. Aber ich seh es auch ein bisschen positiv vielleicht war es ja krank und war vielleicht besser so. Mein FA meint das es beim 2x gewiss klappt und wir dann unseren schatz in unseren Arm halten können und das gesund.
Ich fühle mit dir den ich habe den schmerz von diesem verlust auch, aber ich mache das beste draus.

Ich wünsche dir viel Glück und Kraft.

Ich drücke dich

bergi82

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Januar 2007 um 14:17
In Antwort auf sancha_11884200

Liebe schnutzibutzi...
...ich weiß sehr gut wie du dich jetzt fühlst!
ich selbst habe 2 mal meine kinder verloren. auch am anfang der SS.
es tat sehr weh keinen herzschlag festzustellen und zu hören, dass mein baby tot sei!
ich wollte danach nie wieder kinder haben, zumindest nicht die nächsten paar jahre...

...mein mann und ich haben eine hochzeit geplant und ich hba mir ein wunderschönes kleid gekauft...

aber nach paar wochen hab ich auf verdacht einen SS-test gemacht...und der war POSITIV!!
ich war total verzweifelt...verwirrt...und hatte furchtbare angst! immer wieder diese vorstellung, dass ich es wieder verlieren könnte. die bilder kamen hoch...der stuhl, das OP-zimmer, die ganzen menschen, diese lampe,...
ich war nur noch am ende: ABER ich habe mich versucht zusammenzureißen und mich nur noch im bett aufgehalten und alles langsam angehen lassen.
mein FA wusste bescheid und hab mir jeden tag zusätzliche hormonspritzen, damit noch mehr HCG-hormone gebildet würden...
ich hatte dauernd mit schmierblutungen zu kämpfen...aber dann: das herz schlug, und schlug, und schlug,...
im 4.monat dann jedoch: starke blutungen !! PANIK!
aber im KH stellte man fest, dass das baby immernoch lebte! ich musste 2wochen im KH bleiben. aber ich blieb stark!
ab dem 6.monat musste ich mich sehr viel schonen und durfte keine hausarbeit mehr verrichten, weil der muttermund vorzeitig auf ging und ich auch vorzeitige wehen bekam.
im 7.monat musste ich dann nochmal ins KH, um eine cerclage genäht zu bekommen, weil der MuMu ganz offen war und musste dann 3wochen im KH liegen bleiben!
aber ich blieb stark! und es hat sich gelohnt...musste bis zum 9.monat liegen bleiben zu hause und danach wurde die cerclage gezogen...und das baby darf ENDLICH raus!
*grins* jetzt bin ich 40.ssw und sie will gar nicht mehr raus!


lg, und viel glück, angie!
P.S. denke nicht an ein neues baby, versuche keines bewusst anzusetzen, lass ES einfach entscheiden wann es wiederkommt...UND SEI STARK!!

Mir ging es auch so
Habe auch in der 8. SSW mein Baby verloren, besser gesagt, hat mir der Arzt gesagt, dass das Herzchen nicht mehr schlägt. Ich hab nur noch geweint und hatte angst vor einer neuen Schwangerschaft. Mein Arzt hatte mir geraten die ersten 3 Monate nach der Kurtage aufzupassen, damit sich mein Körper erholen kann, hab ich auch so gemacht. Nach den 3 Monaten war ich wieder schwanger. Hab mich nicht mal getraut mich darüber zu freuen. Aber mittlerweile hab ich einen 6 Monate alten kleinen Jungen und alles ist gut. Natürlich denke ich noch oft an die erste Schwangerschaft, aber das Leben geht weiter. Also Kopf hoch und nicht die Hoffnung verlieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Januar 2007 um 20:07

Hallo schnutzibutzi
in der situation war ich im juli 2005 auch.
nach der fg dachte ich auch erst so schnell will ich nicht wieder schwanger werden, aus angst es könnte wieder passieren.
nach ein paar wochen sah das ganze dann aber schon wieder anders aus und wir haben mit erfolg wieder gebastelt.
ne freundin hatte fast den gleichen et wie ich damals und es hat jedes mal weh getan als ich sie gesehen habe.
als ihr kleiner auf die welt kam war auch der gedanke da "jetzt wäre es eigentlich auch deine zeit" trotz das ich da schon wieder schwanger im 6.monat war.
mein kleiner ist jetzt 7 monate alt und mein absoluter sonnenschein
aber vergessen werde ich es wahrscheinlich nie.
hört sich jetzt vielleicht krass an und versteh mich bitte nicht falsch aber wenn ich meinen süßen jetzt sehe, er mich soooo lieb anlacht dann denke ich es hat so sollen sein und ich bin so dankbar das es meinen süßen gibt. den es ja so wahrscheinlich nicht geben würde wenn beim ersten mal alles glatt gegangen wäre.
komische gedanken. hätte wäre wenn...
was deine schwägerin betrifft wirst du wahrscheinlich immer an dein baby denken egal wie alt es ist.
aber die gedanken tun irgend wann nicht mehr so weh.
das beste was du jetzt machen kannst ist auf dein bauchgefühl zu hören.ich geh mal davon aus auch wenn du dich gerade nicht bereit dazu fühlst kommt der wunsch nach einem baby und einer neuen schwangerschaft doch recht schnell wieder.

erhol dich von den strapatzen und lass der zeit ihren lauf...

ganz liebe grüße
mäusle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Februar 2007 um 22:55

Lass den Kopf nicht hängen
Hey, mir ging es 2003 so ich verlor mein "baby" in der 9.woche.ich habe es durch meinen damaligen frauenarzt erfahren das es keinen herzschlag hat u somit nicht lebensfähig sei,es war ein schock für mich ich habe nur noch geweint einen selbstmordversuch hinter mir(von dem man mir erzählt hat eil ich es wohl vertränkt habe), bin mit einer babypuppe durch die wohnung gelaufen(davon weis ich aber auch nur aus erzählungen.ich hatte dann eine ausschappung und nach dieser kam meine schwester ins Kh mitihrem 3monate alten sohn im arm!ich habe über ein jahr gebraucht um alles das halbwegs zu verarbeiten war sehr lange mit depressionen zuhause u nahm starkt tabletten! jetzt 2007 bin ich in der 13.woche.ich kann dir nur raten laß den kopf nicht hängen u dir nicht einreden du darfst nicht trauern DU DARFST TRAUERN SOLANGE DU BRAUCHST UM DAMIT KLARZUKOMMEN, lass dir auch nicht sagen "du bist noch so jung oder wer weis für wases gut war!und vielleicht hilft es dir wenn du schon erste ultraschallbilder hattest diese in eine schachtel zu packen u sie zu "beerdigen" das hilft abschiednehmen!rede viel mit freunden u bekannten verkrieche dich nicht zuhause diesen fehler habe ich gemacht u bin voll abgedreht! ich wünsche dir alles alles gute u alles glück der welt wenn du wieder bereit bist es zu versuchen!LG neri80(doreen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Februar 2007 um 9:28

Hallo
ich hatte 2 fg in folge und es war jedesmal sehr schlimm.einmal mit ausschabung in der 10ssw und einmal ohne in der 4-5 ssw.und siehe da 14 tage nach der 2. fg war ich wieder schwanger....bin jetzt in der 38 sssw und alles war prima.nicht aufgeben das wird schon.
lg petra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Februar 2007 um 11:57

Ich weiß wie du dich fühlst
Mir geht es ähnlich...vor drei wochen habe ich mein baby in der 8ssw verloren....meine familie sagt genau das selbe.....wie jeder eigentlich.....auch ich bin nur noch deprimiert und traurig.am tage versuch ich stark zu sein,doch wenn ich alleine bin bricht alles wieder raus.....meine oma feierte am weekend geb. da war mein coousin mit seiner kleinen tochter 15 monate alt....ich habe lange versucht stark zu sein...aber es war zu viel...bin weinend in den armen meiner mum zusammen gebrochen.....
weißt du süße,uns kann da leider neimand helfen...weil keiner das fühlt was wir fühlen...das müssen wir alleine packen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook