Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Bin schwanger... 2-3 wochen. möchte abtreiben! (muss)

Bin schwanger... 2-3 wochen. möchte abtreiben! (muss)

25. Oktober 2012 um 20:36

kurzgefasst, bin 22 und ungewollt schwanger. möchte bitte nur meinungen mit dem leuten austauschen die eine abtreibung hinter sich haben. wäre seeeeeeeeeeehr nett wenn ich weiss wie es bei anderen so abgelaufen, denn ich bin 100% sicher das ich abtreiben werde. aus privatlichen gründen. lange geschichte werde morgen zum frauenartzt gehen. freue mich auf eure kommentare, danke.

Mehr lesen

25. Oktober 2012 um 20:44

Kurze Frage vorweg
Wieso nimmst du in Kauf, mit nem Haufen Posts vollgebombt zu werden, wo Sachen drin stehen, die du gar nicht lesen willst? Bekehr-Postings usw.
Wenn du schon weißt, was du willst...

Möchtest du dir Mut anlesen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2012 um 20:46

Huhu
Wenn du dir 100% sicher bist,denke ich,wirst du das alles gut verkraften
Ich kann nur vom medikamentôsen Abbruch berichten,bei mir damals Ende 7.ssw,da keine Anlagen da waren...
Ich bekam die Tabletten,es wurde alles unter Fa Aufsicht durchgeführt und war wirklich harmlos und ohne Schmerzen! Du bekommst wie deine Periode nur bisschen stärker,ds kommt jetzt nicht weiß gott was raus! Auch hatte ich ,falls Schmerzen Tabletten mitbekommen,die ich nicht brauchte!!
Es war für mich trotz der Situation wirklich easy und hatte für mich niemals den faden Beigeschmack!wenig Aufwand und Emotionen und die erwünschte Wirkung.
Alles gute! Lg

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2012 um 20:52
In Antwort auf kiwischale

Kurze Frage vorweg
Wieso nimmst du in Kauf, mit nem Haufen Posts vollgebombt zu werden, wo Sachen drin stehen, die du gar nicht lesen willst? Bekehr-Postings usw.
Wenn du schon weißt, was du willst...

Möchtest du dir Mut anlesen?

Hallo erst mal-
ich habe niemanden in meiner umgebung mit der ich darüber reden kann.

ich bin mir sicher. ja. aber ich weiss nicht was mich erwartet bei der abtreibung und alles drum und dran. mut anlesen? nicht wirklich. bin nur sehr glücklich (mein herz schlägt wie verrückt) zu wissen das ich nicht alleine bin. mein freund steht ja bei mir und unterstützt mich auch. aber unter frauen paar sätze zu tauschen wäre garnicht mal verkehrt für so eine entscheidung die ich getroffen habe,...

VIELEN DANKE!!! für eure kommis, wirklich.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2012 um 20:57
In Antwort auf madog_11980976

Hallo erst mal-
ich habe niemanden in meiner umgebung mit der ich darüber reden kann.

ich bin mir sicher. ja. aber ich weiss nicht was mich erwartet bei der abtreibung und alles drum und dran. mut anlesen? nicht wirklich. bin nur sehr glücklich (mein herz schlägt wie verrückt) zu wissen das ich nicht alleine bin. mein freund steht ja bei mir und unterstützt mich auch. aber unter frauen paar sätze zu tauschen wäre garnicht mal verkehrt für so eine entscheidung die ich getroffen habe,...

VIELEN DANKE!!! für eure kommis, wirklich.

Ok
Warst du schon bei der Beratung?
Der Arzt, bei dem du den Termin hast, wird er den Abbruch vornehmen?

Da du schreibst, 2-3 Woche, wirst du wohl medikamentös abbrechen?

Wenn du dich klar entschieden hast, wirst du das meistern! Es ist schon mal gut, dass du deinen Freund an deiner Seite hast.

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2012 um 21:01
In Antwort auf kiwischale

Ok
Warst du schon bei der Beratung?
Der Arzt, bei dem du den Termin hast, wird er den Abbruch vornehmen?

Da du schreibst, 2-3 Woche, wirst du wohl medikamentös abbrechen?

Wenn du dich klar entschieden hast, wirst du das meistern! Es ist schon mal gut, dass du deinen Freund an deiner Seite hast.

...
..aus der apotheke schwangerschaftstest gekauft wo drauf abzulesen ist wie lange man schon schwanger ist. und da standt halt schwanger 2-3 wochen zum artzt habe ich haute nicht geschafft. aber morgen früh (ohne termin) werde ich hin gehen eine überweisung habe ich mir schon arrangiert. ich habe angst was danach alles kommt. ich bin mir sicher ja aber fange jetzt schon an mit fragen... was wäre wenn.......... keiner weisst davon bescheid außer mein freund und hier der forum... Deswegen bin ich überglücklich auf jede einzelne wörter die mir hier geschrieben wird.

wüsste gern wie das wirklich alles detaliert folgt... zum FA gehen ist klar... und was erwartet mich alles danach.... ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2012 um 21:09
In Antwort auf madog_11980976

...
..aus der apotheke schwangerschaftstest gekauft wo drauf abzulesen ist wie lange man schon schwanger ist. und da standt halt schwanger 2-3 wochen zum artzt habe ich haute nicht geschafft. aber morgen früh (ohne termin) werde ich hin gehen eine überweisung habe ich mir schon arrangiert. ich habe angst was danach alles kommt. ich bin mir sicher ja aber fange jetzt schon an mit fragen... was wäre wenn.......... keiner weisst davon bescheid außer mein freund und hier der forum... Deswegen bin ich überglücklich auf jede einzelne wörter die mir hier geschrieben wird.

wüsste gern wie das wirklich alles detaliert folgt... zum FA gehen ist klar... und was erwartet mich alles danach.... ?

Ich gehe jetzt mal davon aus, dass du aus DE kommst...
Du musst zu ProFamilia und dich beraten lassen, warum wieso weshalb du abbrechen willst. Ist aber eigentlich nichts mit rechtfertigen oder so. Ich meine, du wirst vor der Beratung gefragt, ob du dir schon sicher bist oder nicht. Je nachdem wirst du dann beraten.
Wenn du sagt, du bist sicher, babbeln die nen paar Minuten mit dir und dann kriegst du die Bescheinigung, dass du da warst.
Dann ab zum Arzt damit. Nicht alle Ärzte machen Abbrüche. Wenn deiner das nicht machst, gibt es zB bei ProFamilia eine Liste mit den Ärzten, die in Frage kommen.

Je nachdem in der wievielten Woche du dann wirklich bist, kannst du medikamentös abbrechen oder halt OP.
Mit Medis geht bis zur 7. Woche. Beschrieben hat das elswedy ja schon.

kiwi

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2012 um 21:15

Huhu
Wollte nur kurz hinzufügen,medikamentös geht mittkerweile bis zur 9.ssw,würde aber,wenn du dir sicher bist gleich früh machen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2012 um 21:18
In Antwort auf kiwischale

Ich gehe jetzt mal davon aus, dass du aus DE kommst...
Du musst zu ProFamilia und dich beraten lassen, warum wieso weshalb du abbrechen willst. Ist aber eigentlich nichts mit rechtfertigen oder so. Ich meine, du wirst vor der Beratung gefragt, ob du dir schon sicher bist oder nicht. Je nachdem wirst du dann beraten.
Wenn du sagt, du bist sicher, babbeln die nen paar Minuten mit dir und dann kriegst du die Bescheinigung, dass du da warst.
Dann ab zum Arzt damit. Nicht alle Ärzte machen Abbrüche. Wenn deiner das nicht machst, gibt es zB bei ProFamilia eine Liste mit den Ärzten, die in Frage kommen.

Je nachdem in der wievielten Woche du dann wirklich bist, kannst du medikamentös abbrechen oder halt OP.
Mit Medis geht bis zur 7. Woche. Beschrieben hat das elswedy ja schon.

kiwi

Profamilia wie finde ich die den ? ja lebe in DE
ich wüsste nicht mal ob chirurgische eingriff besser wäre oder medikamentöse? ich habe hier vieles gelesen.... gutes auch schlechtes... manche ziehen dich sogar mehr mit runter als man schon ist dass finde ich traurig und dank hier der forum fühle ich mich jetzt viel besser. profamila macht mir nur bischen angst wie ich an denen komme lässt mich in fragen ersticken. wo wie ???? wenn ich morgen früh zum artzt gehe kriege ich vielleicht adressen die mich weiter bringen bohaa fühl ich mich erleichtert. war bis vorhin wirklich wie eingegibst. engefrohren! darüber zu reden tut echt gut nochmals vielen dank.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2012 um 21:20
In Antwort auf elswedy

Huhu
Wollte nur kurz hinzufügen,medikamentös geht mittkerweile bis zur 9.ssw,würde aber,wenn du dir sicher bist gleich früh machen!


Danke für die Info!
Wusste ich noch gar nicht. Wann wurde das geändert?

kiwi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2012 um 21:21
In Antwort auf elswedy

Huhu
Wenn du dir 100% sicher bist,denke ich,wirst du das alles gut verkraften
Ich kann nur vom medikamentôsen Abbruch berichten,bei mir damals Ende 7.ssw,da keine Anlagen da waren...
Ich bekam die Tabletten,es wurde alles unter Fa Aufsicht durchgeführt und war wirklich harmlos und ohne Schmerzen! Du bekommst wie deine Periode nur bisschen stärker,ds kommt jetzt nicht weiß gott was raus! Auch hatte ich ,falls Schmerzen Tabletten mitbekommen,die ich nicht brauchte!!
Es war für mich trotz der Situation wirklich easy und hatte für mich niemals den faden Beigeschmack!wenig Aufwand und Emotionen und die erwünschte Wirkung.
Alles gute! Lg

Hi
werde morgen zum FA gehen.. und neuhigkeiten hier mitteilen bis ich das ganze hinter mich hab. ich brauche euch dafür denn freunde bekannte familie...kann ich nicht fragen oder davon was erzählen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2012 um 21:24
In Antwort auf madog_11980976

Profamilia wie finde ich die den ? ja lebe in DE
ich wüsste nicht mal ob chirurgische eingriff besser wäre oder medikamentöse? ich habe hier vieles gelesen.... gutes auch schlechtes... manche ziehen dich sogar mehr mit runter als man schon ist dass finde ich traurig und dank hier der forum fühle ich mich jetzt viel besser. profamila macht mir nur bischen angst wie ich an denen komme lässt mich in fragen ersticken. wo wie ???? wenn ich morgen früh zum artzt gehe kriege ich vielleicht adressen die mich weiter bringen bohaa fühl ich mich erleichtert. war bis vorhin wirklich wie eingegibst. engefrohren! darüber zu reden tut echt gut nochmals vielen dank.

Wieso Angst vor ProFamilia`?


Nun ja, welche Methode nun besser ist, lässt sich so pauschal nicht sagen würde ich mal meinen.
Für die eine so die andere so.

Bei den Medis bekommst du halt mit, wie das Kind abgeht. Brauchst aber keine Angst haben, dass du da schon richtig was erkennst. Es ist wie ne starke Mens, hat elswedy ja auch schon geschrieben.
Bei dem Eingriff... keine Ahnung, ob die das auch nur mit lokaler Betäubung machen oder nur Vollnarkose.
Danach hast du halt auch Blutung.

Lass dich hier am besten auch von dem Arzt beraten!!

kiwi

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2012 um 21:27
In Antwort auf kiwischale


Danke für die Info!
Wusste ich noch gar nicht. Wann wurde das geändert?

kiwi

Du
Keine Ahnung,bin mit Nr 3 schwanget und ganz am anfang hat nein Fa mir gesagt, Abbruch Medikamente nun bis 9.ssw möglich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2012 um 21:27
In Antwort auf kiwischale

Wieso Angst vor ProFamilia`?


Nun ja, welche Methode nun besser ist, lässt sich so pauschal nicht sagen würde ich mal meinen.
Für die eine so die andere so.

Bei den Medis bekommst du halt mit, wie das Kind abgeht. Brauchst aber keine Angst haben, dass du da schon richtig was erkennst. Es ist wie ne starke Mens, hat elswedy ja auch schon geschrieben.
Bei dem Eingriff... keine Ahnung, ob die das auch nur mit lokaler Betäubung machen oder nur Vollnarkose.
Danach hast du halt auch Blutung.

Lass dich hier am besten auch von dem Arzt beraten!!

kiwi

..
morgen früh ohne termin zum artzt.... mal gucken was sich dann alles ergeben wird. schreibe morgen die neuhigkeiten wie gesagt auf- kiwi bist echt sehr nett fühl dich fest gedrückt von mir, auch wenn man sich nicht kennt! wünsche euch allen einen schönen abend noch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2012 um 21:43

Bericht
...kommt per PN. Positive Berichte werden hier zensiert, deswegen schicke ich ihn dir hinter den Kulissen.

Leider hat meine Kritik am Mod mal wieder dazu geführt, dass mein Account kaltgestellt wurde, also nicht wundern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2012 um 8:31
In Antwort auf kiwischale

Wieso Angst vor ProFamilia`?


Nun ja, welche Methode nun besser ist, lässt sich so pauschal nicht sagen würde ich mal meinen.
Für die eine so die andere so.

Bei den Medis bekommst du halt mit, wie das Kind abgeht. Brauchst aber keine Angst haben, dass du da schon richtig was erkennst. Es ist wie ne starke Mens, hat elswedy ja auch schon geschrieben.
Bei dem Eingriff... keine Ahnung, ob die das auch nur mit lokaler Betäubung machen oder nur Vollnarkose.
Danach hast du halt auch Blutung.

Lass dich hier am besten auch von dem Arzt beraten!!

kiwi

Ausschabung
ist unter Narkose. Wer hart gesotten ist kanns auch mit Lokaler machen, ich wollts definitiv nicht

Hingehen, Hau-weg-Tablette, einschlafen, aufwachen, noch paar Stunden schlafen, nach Hause gehen.
Zwacken wie bei einer Minimens hatte ich. und ne leichte, sehr dünne Blutung. Das wars.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2012 um 11:57

@nappolleon
Abbruch Mittel absaugung,wird normalerweise nicht mehr unter Vollnarkose gemacht,manche Frauenärzte führen düsen sogar in ihrer eigenen Fa Praxis durch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2012 um 12:37
In Antwort auf elswedy

@nappolleon
Abbruch Mittel absaugung,wird normalerweise nicht mehr unter Vollnarkose gemacht,manche Frauenärzte führen düsen sogar in ihrer eigenen Fa Praxis durch

Vollnarkose
...ich hab bei der Recherche nach dem geeigneten Arzt nicht von einem einen Eingriff ohne Vollnarkose angeboten bekommen. Vielleicht nicht repräsentativ, aber...und ich hätte es auch nicht ohne machen lassen wollen, so war die Sache ganz bequem und schnell erledigt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2012 um 13:01
In Antwort auf 22plina2lina

Vollnarkose
...ich hab bei der Recherche nach dem geeigneten Arzt nicht von einem einen Eingriff ohne Vollnarkose angeboten bekommen. Vielleicht nicht repräsentativ, aber...und ich hätte es auch nicht ohne machen lassen wollen, so war die Sache ganz bequem und schnell erledigt.

Mh
Keine Ahnung,in meinem Bekanntenkreis haben 3 mit örtlicher Betreibung den Eingriff vornehmen lassen,aber davon hab ich viel zu wenig Ahnung kann nur mit Medikamenten berichten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2012 um 13:26
In Antwort auf nappolleonin

Ausschabung
ist unter Narkose. Wer hart gesotten ist kanns auch mit Lokaler machen, ich wollts definitiv nicht

Hingehen, Hau-weg-Tablette, einschlafen, aufwachen, noch paar Stunden schlafen, nach Hause gehen.
Zwacken wie bei einer Minimens hatte ich. und ne leichte, sehr dünne Blutung. Das wars.

Ja
Wenn es so "easy" läuft und man hinterher keine Probleme hat, ist das natürlich der Idealfall.

Ich fände es mittlerweile besser, wenn die Auf- bzw. Erklärung besser wäre. Meistens muss man den Ärzten alles was man wissen will aus der Nase ziehen
Gut aber manche sind vielleicht auch froh, wenn sie so wenig wie möglich wissen, was passiert?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2012 um 13:34
In Antwort auf kiwischale

Ja
Wenn es so "easy" läuft und man hinterher keine Probleme hat, ist das natürlich der Idealfall.

Ich fände es mittlerweile besser, wenn die Auf- bzw. Erklärung besser wäre. Meistens muss man den Ärzten alles was man wissen will aus der Nase ziehen
Gut aber manche sind vielleicht auch froh, wenn sie so wenig wie möglich wissen, was passiert?

Hm...
ich hab im Gespräch alles fragen können, was ich wissen wollte (und was sich aus der mündlichen Zusammenfassung nicht ergeben hat) und in dem Beipackzettel, den ich unterschreiben mußte, war wirklich alles erklärt. Ablauf, vorher/nachher. Wirklich alles. Das hat sich in keinerweise unterschieden zu irgendeinem anderen Eingriff, etc. Also ich hatte jetzt nicht das Gefühl, das man versucht hätte, mich gewollt im mysterischen Nebel von Avalon stehen zu lassen.

Wie sehe denn für dich ein ausreichende Aufklärung aus, bzw. was fehlt deiner Meinung nach?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2012 um 13:43
In Antwort auf 22plina2lina

Hm...
ich hab im Gespräch alles fragen können, was ich wissen wollte (und was sich aus der mündlichen Zusammenfassung nicht ergeben hat) und in dem Beipackzettel, den ich unterschreiben mußte, war wirklich alles erklärt. Ablauf, vorher/nachher. Wirklich alles. Das hat sich in keinerweise unterschieden zu irgendeinem anderen Eingriff, etc. Also ich hatte jetzt nicht das Gefühl, das man versucht hätte, mich gewollt im mysterischen Nebel von Avalon stehen zu lassen.

Wie sehe denn für dich ein ausreichende Aufklärung aus, bzw. was fehlt deiner Meinung nach?

Hm
Ehrlich gesagt kann ich mich nicht wirklich dran erinnern, etwas durchgelesen und unterschrieben zu haben. Nur beim Narkosegespräch, aber da ging es halt auch nur um die Narkose.
Keine Ahnung, vielleicht hab ich es auch verrafft, war damals eh ziemlich durch den Wind.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2012 um 14:05

So war heute beim frauenartzt...
...gestern nacht fing ich an sehr stark zu bluten mit extreme unterleibschmerzen (wie periode, nur viel stärker). der artzt hat ultraschall geguckt und nichts gesehen. nicht schwanger, sei nur meine monatsblutung. aufgefallen ist natürlich dass die blutungen sehr stark sind. verdacht auf fehlgeburt wurde hiermit natürlich nicht ausgeschlossen, deswegen auch der blutabnahme... die ergebnisse kriege ich erst am montag. bin etzt völlig durcheinander. 2 tage krank geschrieben. und darf jetzt mir unendlich gedanken machen wie das passieren konnte das gestern noch bei der schwangerschaftstest aus der apotheke angezeigt hat das ich schwanger bin 2-3 wochen. und meine tage bis gestern die nacht nicht hatte, und jetzt übliche schmerzen und merkwürdige blutungen. ich kann mir das alles nicht erklären.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2012 um 14:09
In Antwort auf madog_11980976

So war heute beim frauenartzt...
...gestern nacht fing ich an sehr stark zu bluten mit extreme unterleibschmerzen (wie periode, nur viel stärker). der artzt hat ultraschall geguckt und nichts gesehen. nicht schwanger, sei nur meine monatsblutung. aufgefallen ist natürlich dass die blutungen sehr stark sind. verdacht auf fehlgeburt wurde hiermit natürlich nicht ausgeschlossen, deswegen auch der blutabnahme... die ergebnisse kriege ich erst am montag. bin etzt völlig durcheinander. 2 tage krank geschrieben. und darf jetzt mir unendlich gedanken machen wie das passieren konnte das gestern noch bei der schwangerschaftstest aus der apotheke angezeigt hat das ich schwanger bin 2-3 wochen. und meine tage bis gestern die nacht nicht hatte, und jetzt übliche schmerzen und merkwürdige blutungen. ich kann mir das alles nicht erklären.

Hallo
chriss,

Gut, dass du beim Arzt warst.
Anscheindend hast du Glück (ich drücke es jetzt mal so aus, da du meintest, du würdest eh auf jeden Fall abbrechen) und hattest einen natürlichen Abgang?

Sowas kommt häufiger vor als man glaubt.

Wie geht es dir denn jetzt so?

kiwi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2012 um 14:12
In Antwort auf madog_11980976

So war heute beim frauenartzt...
...gestern nacht fing ich an sehr stark zu bluten mit extreme unterleibschmerzen (wie periode, nur viel stärker). der artzt hat ultraschall geguckt und nichts gesehen. nicht schwanger, sei nur meine monatsblutung. aufgefallen ist natürlich dass die blutungen sehr stark sind. verdacht auf fehlgeburt wurde hiermit natürlich nicht ausgeschlossen, deswegen auch der blutabnahme... die ergebnisse kriege ich erst am montag. bin etzt völlig durcheinander. 2 tage krank geschrieben. und darf jetzt mir unendlich gedanken machen wie das passieren konnte das gestern noch bei der schwangerschaftstest aus der apotheke angezeigt hat das ich schwanger bin 2-3 wochen. und meine tage bis gestern die nacht nicht hatte, und jetzt übliche schmerzen und merkwürdige blutungen. ich kann mir das alles nicht erklären.

Musst du vielleicht nicht.
Du hast dir eine Menge Gänge und Gespräche erspart. Abgebrochen hätte die SS ja in jedem Fall gesollt.

Der Blutcheck wird jetzt aussagen können, ob b-HCG im Blut nachweisbar ist, als ob du wirklich schwanger warst. Warum/wieso/weshalb es zu einem Abort gekommen ist, ist ja erstmal nebensächlich. Viele Schwangerschaften werden in dem Stadium noch nicht mal bemerkt und gehen ab.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2012 um 14:14
In Antwort auf kiwischale

Hallo
chriss,

Gut, dass du beim Arzt warst.
Anscheindend hast du Glück (ich drücke es jetzt mal so aus, da du meintest, du würdest eh auf jeden Fall abbrechen) und hattest einen natürlichen Abgang?

Sowas kommt häufiger vor als man glaubt.

Wie geht es dir denn jetzt so?

kiwi

...bin wie leer...
nur halt starke unterleib schmerzen.... manchmal sehr unerträglich. ja stimmt ich wollte so oder so abtreiben. freue mich auch darüber, wenn man das so sagen darf. somit habe ich mit jegliche umständer erspart und passe in der zukunft 1000% mehr auf. habe daraus vieles gelernt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2012 um 14:17
In Antwort auf madog_11980976

...bin wie leer...
nur halt starke unterleib schmerzen.... manchmal sehr unerträglich. ja stimmt ich wollte so oder so abtreiben. freue mich auch darüber, wenn man das so sagen darf. somit habe ich mit jegliche umständer erspart und passe in der zukunft 1000% mehr auf. habe daraus vieles gelernt.

Dann verbuche das unter Warnschuß
Nimm ein Schmerzmittel ein und werf dich mit der Wärmflasche auf die Couch oder lass dir ne heiße Wanne zur Entspannung ein.

Und ja, du darfst das so sagen, denn es ist dein Empfinden.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2012 um 14:17
In Antwort auf madog_11980976

...bin wie leer...
nur halt starke unterleib schmerzen.... manchmal sehr unerträglich. ja stimmt ich wollte so oder so abtreiben. freue mich auch darüber, wenn man das so sagen darf. somit habe ich mit jegliche umständer erspart und passe in der zukunft 1000% mehr auf. habe daraus vieles gelernt.

Voralle...
-habe ich stimmungschwankungen und

-empfindliche sowie eindeutig größere brüste!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2012 um 14:21
In Antwort auf 22plina2lina

Dann verbuche das unter Warnschuß
Nimm ein Schmerzmittel ein und werf dich mit der Wärmflasche auf die Couch oder lass dir ne heiße Wanne zur Entspannung ein.

Und ja, du darfst das so sagen, denn es ist dein Empfinden.


definitiv das beste was man jetzt tuen kann. ich bedanke mich nochmals an alle die mehr oder weniger sich mit mir unterhalten haben!

danke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2012 um 17:31
In Antwort auf elswedy

@nappolleon
Abbruch Mittel absaugung,wird normalerweise nicht mehr unter Vollnarkose gemacht,manche Frauenärzte führen düsen sogar in ihrer eigenen Fa Praxis durch

Nee das stimmt
es wird auch durchaus ohne gemacht. Eine Freundin hatte das auch, aber das ist schon... 8,9 Jahre her? Mein Gyn macht auch ALLES ohne Narkose. Darum geh ich auch immer ins KH wenn ich mal ne intensivere Behandlung brauche.

Ich würd aber nciht dazu raten... muss ich erhlich sagen. Muttermundspritzen sind, nach meiner Erfahrung, das Schlimmste was ich mir hätte erträumen können.

Narkosen sind was Feines

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2012 um 17:35
In Antwort auf madog_11980976


definitiv das beste was man jetzt tuen kann. ich bedanke mich nochmals an alle die mehr oder weniger sich mit mir unterhalten haben!

danke.

...
eine wärmflasche und eine heiße wanne verstärken die blutung. nimm ein schmerzmittel am besten paracetamol, kein aspirin, ibuprofen oder ähnliches. die verstärken die blutung nämlich auch. evtl noch was krampflösendes, z.b. buscopan.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2012 um 17:46
In Antwort auf kiwischale

Ja
Wenn es so "easy" läuft und man hinterher keine Probleme hat, ist das natürlich der Idealfall.

Ich fände es mittlerweile besser, wenn die Auf- bzw. Erklärung besser wäre. Meistens muss man den Ärzten alles was man wissen will aus der Nase ziehen
Gut aber manche sind vielleicht auch froh, wenn sie so wenig wie möglich wissen, was passiert?

Kiwi
ich bin kein Arzt und werde hier natürlich keine medizinische Aufklräung leisten

Die Frage war wie man es erlebt und das kann ich. Es war entspannt. Nach der Tablette beinah berauschend Ein, wenn es notwendig ist, empfehlenswertes Erlebnis.

Meine Ätztin hat mir alles erklärt, ich konnte alle Fragen stellen die ich wollte, sie drängelte nciht. Lief sehr behutsam und beruhigend ab.
Vorher habe ich mcih in einer anderen Klinik vorgestellt wo man mich hetzte und fließbandartig abfertigen wollte. Das bescherte mir ein sehr schlechtes Bauchgefühl, darum wechselte ich auch direkt.

Einen Ablaufzettel bekam ich auch. Der Eingriff wurde sogar in Bilderreihen dargestellt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2012 um 18:00
In Antwort auf nappolleonin

Kiwi
ich bin kein Arzt und werde hier natürlich keine medizinische Aufklräung leisten

Die Frage war wie man es erlebt und das kann ich. Es war entspannt. Nach der Tablette beinah berauschend Ein, wenn es notwendig ist, empfehlenswertes Erlebnis.

Meine Ätztin hat mir alles erklärt, ich konnte alle Fragen stellen die ich wollte, sie drängelte nciht. Lief sehr behutsam und beruhigend ab.
Vorher habe ich mcih in einer anderen Klinik vorgestellt wo man mich hetzte und fließbandartig abfertigen wollte. Das bescherte mir ein sehr schlechtes Bauchgefühl, darum wechselte ich auch direkt.

Einen Ablaufzettel bekam ich auch. Der Eingriff wurde sogar in Bilderreihen dargestellt.

Bilderreihen?
Was genau kann ich mir darunter vorstellen?
"Echte" Bilder oder Illustrationen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2012 um 18:29
In Antwort auf kiwischale

Bilderreihen?
Was genau kann ich mir darunter vorstellen?
"Echte" Bilder oder Illustrationen?

Ich hatte Zeichnungen
Also so die klassischen Frauenunterleib-mit-einem-Bein-Querschnitte aus dem Biobuch, 5. Klasse. Und da wurde erklärt, wo was eingeführt wird, was weg soll, etc. Eben eine Art bebilderter Ablauf. Kein Daumenkino, aber ne verständliche Darstellung, wenn man vielleicht zu doof für das Geschriebene ist
Was jetzt nicht in deine Richtung zielt, aber ich kann verstehen, wenn man nicht begeistert von einem Abbruch ist, dass dann viel Gesprochenes oder auch Gelesenes nicht wirklich erfasst wird.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2012 um 18:33
In Antwort auf 2plina2lina2

Ich hatte Zeichnungen
Also so die klassischen Frauenunterleib-mit-einem-Bein-Querschnitte aus dem Biobuch, 5. Klasse. Und da wurde erklärt, wo was eingeführt wird, was weg soll, etc. Eben eine Art bebilderter Ablauf. Kein Daumenkino, aber ne verständliche Darstellung, wenn man vielleicht zu doof für das Geschriebene ist
Was jetzt nicht in deine Richtung zielt, aber ich kann verstehen, wenn man nicht begeistert von einem Abbruch ist, dass dann viel Gesprochenes oder auch Gelesenes nicht wirklich erfasst wird.


Sowas hatte ich gar nicht
Wie meinst du deinen letzten Satz?
Dass man die Erklärungen nicht richtig auffasst, wenn man zB jemand anderes zuliebe abbricht, also es selbst eigentlich nicht will?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2012 um 18:51
In Antwort auf nappolleonin

Nee das stimmt
es wird auch durchaus ohne gemacht. Eine Freundin hatte das auch, aber das ist schon... 8,9 Jahre her? Mein Gyn macht auch ALLES ohne Narkose. Darum geh ich auch immer ins KH wenn ich mal ne intensivere Behandlung brauche.

Ich würd aber nciht dazu raten... muss ich erhlich sagen. Muttermundspritzen sind, nach meiner Erfahrung, das Schlimmste was ich mir hätte erträumen können.

Narkosen sind was Feines

Ja, heute wird
meist zur örtlichen Betäubung geraten, u.a. auch wegen der Verarbeitung! Ein schwarzes Loch ist nicht gut...
Meist sind es die älteren Ärzte, die nun nicht mehr umdenken wollen, ist auch einfacher für den Arzt!!

Ich hab nur Positives davon gehört, also schmerzfrei!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2012 um 20:48
In Antwort auf kiwischale

Bilderreihen?
Was genau kann ich mir darunter vorstellen?
"Echte" Bilder oder Illustrationen?

Zeichnungen
So wie in den OB Schachteln, kennst die? Also nur so skizzierte Querschnitte.
Ah hat Plina schon geschrieben^^
Vieleicht kommt der ablauf der Erklärung auch bisschen auf diePatientin an. ICh war total ängstlich und panisch und hab auch dem entsprechende BEratung erhalten. Die Ärztin hat einen Block und einen Stift geholt, selbst skizziert was gemacht wird und und und und und.

Daher hatte ich mir auch sicherlich dieNarkose verdient... wer nur beim Gedanken an die Ausschabundg mit nem Puls von 190 durch die Tür gekrabbelt kommt wird wohl auf demStühlchen auch nciht ruhig liegen Also Pillen und Spritze rein. Ich fands wie gesagt gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2012 um 21:06
In Antwort auf nappolleonin

Zeichnungen
So wie in den OB Schachteln, kennst die? Also nur so skizzierte Querschnitte.
Ah hat Plina schon geschrieben^^
Vieleicht kommt der ablauf der Erklärung auch bisschen auf diePatientin an. ICh war total ängstlich und panisch und hab auch dem entsprechende BEratung erhalten. Die Ärztin hat einen Block und einen Stift geholt, selbst skizziert was gemacht wird und und und und und.

Daher hatte ich mir auch sicherlich dieNarkose verdient... wer nur beim Gedanken an die Ausschabundg mit nem Puls von 190 durch die Tür gekrabbelt kommt wird wohl auf demStühlchen auch nciht ruhig liegen Also Pillen und Spritze rein. Ich fands wie gesagt gut

Ach soo
Also vor dem Eingriff an sich hatte ich eigentlich keine Angst.
Aber auf eine Narkose hätte ich auch nie und nimmer verzichten wollen.

Was mir gefehlt hat, war 1. eine ehrliche Angabe meiner Optionen und 2. der Hinweis, dass es nicht immer alles problemlos läuft. Das hätte zwar an meiner Entscheidung nichts geändert, aber zumindest wäre ich besser vorbereitet gewesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2012 um 21:24
In Antwort auf nappolleonin

Zeichnungen
So wie in den OB Schachteln, kennst die? Also nur so skizzierte Querschnitte.
Ah hat Plina schon geschrieben^^
Vieleicht kommt der ablauf der Erklärung auch bisschen auf diePatientin an. ICh war total ängstlich und panisch und hab auch dem entsprechende BEratung erhalten. Die Ärztin hat einen Block und einen Stift geholt, selbst skizziert was gemacht wird und und und und und.

Daher hatte ich mir auch sicherlich dieNarkose verdient... wer nur beim Gedanken an die Ausschabundg mit nem Puls von 190 durch die Tür gekrabbelt kommt wird wohl auf demStühlchen auch nciht ruhig liegen Also Pillen und Spritze rein. Ich fands wie gesagt gut

Also ich komme so durch die Tür
meines Zahnarztes gekrabbelt und hinterher ganz froh dass ich es gepackt habe...
Ich glaube es ist recht normal dass man vor einem Eingriff, den man noch nie erlebt hat, ängstlich und nervös ist.
Man sollte da einfach durch und nicht fliehen, zumal die Betäubungsmöglichkeiten heute so gut sind!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2012 um 21:25
In Antwort auf kiwischale

Ach soo
Also vor dem Eingriff an sich hatte ich eigentlich keine Angst.
Aber auf eine Narkose hätte ich auch nie und nimmer verzichten wollen.

Was mir gefehlt hat, war 1. eine ehrliche Angabe meiner Optionen und 2. der Hinweis, dass es nicht immer alles problemlos läuft. Das hätte zwar an meiner Entscheidung nichts geändert, aber zumindest wäre ich besser vorbereitet gewesen.

Kiwi
was meinst du mit den Optionen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2012 um 21:36
In Antwort auf florina911

Kiwi
was meinst du mit den Optionen?

Damit meinte ich
die verschiedenen Methoden. Die man zumindest die erste Zeit noch hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2012 um 21:52
In Antwort auf kiwischale

Damit meinte ich
die verschiedenen Methoden. Die man zumindest die erste Zeit noch hat.

Also hat man die
medikamentöse Methode gar nicht erst erwähnt??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2012 um 22:07
In Antwort auf florina911

Also hat man die
medikamentöse Methode gar nicht erst erwähnt??

Besser noch
Der Arzt meinte zu mir, dass es die medikamentöse nicht mehr geben würde. Vom Markt genommen wegen zu vieler Nebenwirkungen. Ich saß da total durch den Wind und habe es geglaubt. Als ich rausgefunden hatte, dass das nicht stimmt, war es aber dafür zu spät.

Ich muss zwar dazu sagen, dass ich am Anfang in einer für das Thema "ungeeigneten" Praxis war. Trotzdem war es eine Frechheit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2012 um 23:09

Willst du
das nutzlose Video jetzt überall posten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2012 um 18:38

Schwanger u viel zu jung ..
liebe chriss298 mir geht es ähnlich ich weis nicht genau was ich tun soll ich bin 20 und bei mir is die sache noch komlpizierter... warum wilst du abtreiben ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2012 um 18:58

Youtube
ist kein Maßstab!
Da kann jeder alles reinstellen!
Und diese Truppe hier weiß nicht mal bis zu welcher SSW regulaär nach der Fristenregelung abgetrieben darf!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2012 um 12:02

SCHLLECHTE NACHRICHT!!!!!!!!!!

BLUTERGEBNIS: POSITIV , ich bin schwanger. habe am mittwoch termin beim FA.

Hilfeeeeeeeeeeeeeeeee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2012 um 12:06
In Antwort auf ingvar_12957355

Schwanger u viel zu jung ..
liebe chriss298 mir geht es ähnlich ich weis nicht genau was ich tun soll ich bin 20 und bei mir is die sache noch komlpizierter... warum wilst du abtreiben ?

Ohjeee...
ich muss.. ich habe keine andere wahl

-meine schule
-würde meine eltern verlieren endgültig (100%)
-habe angst vor das was danach kommen wird... (sei es geburt, verantwortung, finanzielle absturz, etc...)
-bin nicht bereit dafür (traurig aber wahr ich muss abtreiben)
-habe nichts in der hand kein job oder ausbildung
-unsere gesellschaft hier dulden absolut keine schwangerschaft ohne ehe.

ohhhhhhhhhh mannn es gibt genug gründe dafür. obwohl ich immer gegen abtreibung war- stehe ich jetzt selber vor dieser wahl. wie gesagt ich bin mir sicher und werde es abtreiben. und später irgendwann mal eine gute mutter werden aber nicht jetzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2012 um 12:08
In Antwort auf 22plina2lina

Musst du vielleicht nicht.
Du hast dir eine Menge Gänge und Gespräche erspart. Abgebrochen hätte die SS ja in jedem Fall gesollt.

Der Blutcheck wird jetzt aussagen können, ob b-HCG im Blut nachweisbar ist, als ob du wirklich schwanger warst. Warum/wieso/weshalb es zu einem Abort gekommen ist, ist ja erstmal nebensächlich. Viele Schwangerschaften werden in dem Stadium noch nicht mal bemerkt und gehen ab.

...
-ich habe mir doch nicht diese menge gänger erspart.

nach blutergebnissen bin ich dich schwanger.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2012 um 12:13

Ehm
stand das nciht schon die ganze zeit fest? Das du schwanger bist?

Gings hier nicht darum das du abbrechen willst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest