Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Bin in 5 SSW und Symtome verschwinden

Bin in 5 SSW und Symtome verschwinden

7. Dezember 2006 um 14:52

Hallo werdende Mamis
Wie oben schon geschildert, verschwinden meine Schwangerschaftssymtome. Freitag am 1. VNov. hat es angefangen. Meine Brüste taten bei leichter berührung sehr weh und ich meckerte oft, weil ich non stop in die toilette musste. Und das stechen im Unterleib war extrem. Jetzt ist nichts davon übrig. Habe zwar leichte zuckungen im Unterleib aber ich krieg total angst. Mein erster Fahlgeburt verlief so ähnlich. Bitte sagt nicht das ich zum arzt gehen soll. Ich hab noch keinen guten. Mein erster Termin bei einem FA ist am 18.11. und veile ärzte finden einen US vor der 7 SSW sowieso total umsonst, weil man nichts sehen kann. Wer von euch hat das auch gehabt, ist es gut gelaufen? Mache ich mir umsonat sorgen. Bitt eum Rat.

Mehr lesen

7. Dezember 2006 um 15:11

Ich finde
es wirklich merkwürdig,dass ärzte sagen,dass man vor der 7ssw ja nichts sehen kann. bei mir hat man schon ne fruchthülle gesehen und ich finde ein fa sollte schon gucken,ob alles an seinem platz ist!? dein erster termin ist am 18.12 oder? der 18.11 ist ja schon vorbei

mach dir nicht so viel stress und warte mal ab,bis zu deinem termin. so lange ist das nicht mehr.

es gibt schwangere die haben gar keine symphtome und die schwangerschaft verläuft auch gut. ich denke,daran sollte man das nicht fest machen.

alles gute
evelyn
18.ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2006 um 17:42
In Antwort auf yelena_12119032

Ich finde
es wirklich merkwürdig,dass ärzte sagen,dass man vor der 7ssw ja nichts sehen kann. bei mir hat man schon ne fruchthülle gesehen und ich finde ein fa sollte schon gucken,ob alles an seinem platz ist!? dein erster termin ist am 18.12 oder? der 18.11 ist ja schon vorbei

mach dir nicht so viel stress und warte mal ab,bis zu deinem termin. so lange ist das nicht mehr.

es gibt schwangere die haben gar keine symphtome und die schwangerschaft verläuft auch gut. ich denke,daran sollte man das nicht fest machen.

alles gute
evelyn
18.ssw

Keine Bange...
Abwarten auch wenn es schwer fällt!!!!
Ich hatte zumind. vor der 7. Woche nie Symptome,jede Frau ist anders.....

U. zwecks Fehlgeburt,Hatte vor 5Jahren auch eine mittlerweile hab ich eine gesunde Tochter(4Jahre),nen gesunden Sohn(2Jahre) u. moment. befinde ich mich in meiner 3.SS,also Kopf hoch u. abwarten....

LG Nic(27+5)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2006 um 9:43

Hallo @zweitechance!
Aber mal eine dumme Frage - was glaubst du, hättest du oder die Ärzte tun können, wenn du eine Woche früher gegangen wärst? Ich bin gerade in der 5. SSW und habe auch erst in 2 Wochen einen Termin bei der FÄ bekommen. Vor Weihnachten ist halt auch total viel los.
Ich mache mir schon auch Sorgen, aber mal ehrlich - eine Fehlgeburt oder ein Abgang passiert ja meistens nicht ohne Grund. Und dabei meine ich jetzt nicht ein Fehlverhalten der Frau, sondern dass genetisch etwas nicht korrekt gelaufen ist bei der Zellteilung. In der ersten 12 SSW ist das Prinzip ja sowieso "Alles oder Nichts". Wenn alles gesund ist, die Eizelle sich richtig eingenistet hat und mit der Frau gesundheitlich alles i. O. ist, dann ist die Wahrscheinlich keit hoch, dass die SS gut verläuft. Wenn die Befruchtung oder Zellteilung schon schiefgelaufen ist (Fehler der Natur) dann kannst du das doch gar nicht beeinflussen. Das macht die Natur doch auf ihre eingene Art... Oder liege ich da jetzt so völlig falsch??
Natürlich schone ich mich auch, wenn mir schlecht ist, ruhe ich mich aus. Wenn ich müde bin, geh ich bald schlafen. Aber alles andere kann ich einfach nicht beeinflussen. Gott wird's schon richten - egal mit welchem Ausgang.
Liebe Grüße und allen eine tolle Schwangerschaft!! Tine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2006 um 21:28

Hallo Andrea!
Schön, dass du nochmal geantwortet hast!
Also, dass man dich nicht ernst genommen hat, ist natürlich Mist. Egal worum es geht. Sobald man sich einem Arzt anvertraut, hofft man natürlich, dass der alles veranlasst, um die eigene Angst zu verlieren.
Meine Schwester und auch meine beste Freundin hatten Fehlgeburten. Meine Schwester sogar 3 Stück, bis ihre Tochter (heute 10 Jahre alt) zur Welt kam.
Ich selber bin gerade erst in meiner ersten SS. Also kann ich es natürlich nicht nachempfinden. Ich weiß aber von den beiden, dass sie als "Risiko-Schwangere" behandelt wurden. Und das nach der ersten Fehlgeburt. Danach wurde akriebisch untersucht und die Kontrollen beim FA auf 7-14 Tage Intervalle gelegt. Wieso wurde das bei dir nicht gemacht, nachdem du eine FG hattest?
Hast du denn einen FA, dem du absolut vertraust?
Es tut mir leid, wenn ich dich irgendwie verletzt habe oder so. Aber ich versuche mir selbst damit ein Stück Zuversicht zu geben. Es liegt doch so vieles nicht in unserer Hand und ich hoffe nun einfach, dass Gott und die Natur ihren Job machen. Ich helfe so weit ich kann, aber mehr geht halt nicht...
Bis bald!
Tine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen