Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Abtreibung, Schwangerschaftsabbruch

Bin ich wieder schwanger... kurz nach meinem AB?

4. September 2008 um 1:49 Letzte Antwort: 11. September 2008 um 0:01

Hallo ihr Lieben... ich bin verzweifelt und voller Panik, ich hoffe ihr koönnt mir da irgendwie weiterhelfen!?

Also, ich habe vor einigen Wochen von meiner Schwangerschaft erfahren. Nach langem Überlegen und dem reinstem Gefühlchaos habe ich mich schweren Herzens für einen Abbruch entschieden... der war am 15. Juli. Danach habe ich mich an die ärztlichen Anweisungen, wie nicht Baden, keine Tampons, Tabletten regelmäßig nehmen und 14 Tage lang keinen GV haben gehalten. Nun, am 30. 9 ist es dann passiert... ich hatte das erste mal nach meinen Abbruch wieder GV mit meinem Freund. Wir haben mit einem Kondom verhütet, da meine Ärztin meinte, ich könne die Pille erst wieder mit der ersten Periode einnehmen. Mitten im "Akt"bat ich meinen Freund dann aufzuhören, da ich gemerkt habe, dass ich doch noch nicht bereit dafür bin, ich mit meinem Kopf noch ganz wo anders bin und ich mich unwohl gefühlt habe. Also er raus und er meinte nur "oh, is kaputt gegangen". Also hatten wir anscheinend GV ohne Verhütung, aber auch ohne Samenerguss... aber da gibt's doch diese "Lusttropfen", die auch Spermien enthalten...

Ich ahb gerade gelesen, dass ich nach den AB sofort wieder schwanger werden kann und das der Eisprung ca. 2-3 Wochen danach stattfindet!? Fällt also auch in den Zeitrahmen...

Ich habe solche Angst wieder schwanger zu sein, ich will das alles nicht nochmal durchmachen. Ich mach mich schon ganz verrückt. Heute war mir den Tag über ab und zu schlecht und irgendwie fühle ichmich... anders!? Bilde ich mir das jetzt alles ein? Ist die wahrscheinlichkeit groß, dass ich wieder schwanger bin?

Danke für jede Antwort...
Liebe Grüße
Leni

Mehr lesen

4. September 2008 um 10:28

...
Hi Leni,
ich würde gerne sagen:mach dich nicht verrückt. Weiß aber auch, dass dies jetzt nur schwer für dich machbar ist. Sicher bist du jetzt sehr gestreßt und dass kann zu vielen körperlichen Symptomen führen, die ausschließlich Ausdruck deiner Angst sind und nicht Anzeichen einer Schwangerschaft sein müssen. Physilogisch ist durch den Abbruch in den natürlichen Ablauf eingegriffen wurden, damit muss dein Körper auch fertig werden. Wie schnell man tatsächlich nach einem Abbruch wieder schwanger werden kann liegt auch im Körper der betroffenen Frau begründet, wie schnell wird die Schleimhaut wieder aufgebaut, wann findet wieder ein Eisprung statt. Faktoren, die die Ärtze nicht wirklich vorraussagen können.

Mein Abbruch liegt nun ca.5 Wochen zurück und wenn ich ehrlich bin, wünschte ich, ich hätte es nicht getan, oder aber es hätte nicht geklappt. Sicher, ich wäre immer noch durch den Wind, aber ich würde es diesmal allen Umständen zum Trotz bekommen. Auch verspüre ich den Wunsch, einfach loszulaufen und sofort wieder schwanger zu werden um es wieder gut zu machen... Es ist einfach schwierig...

Ich nehme an, du meintest den 30.08? Es ist also noch zu früh um einen Test zu machen und auf dem Ultraschall würde man wohl auch noch nichts sehen können. Was der Arzt aber sehen kann ist, ob sich die Schleimhaut aufgebaut hat, ob ein reifes Ei bereit steht.
Vielleicht doch am besten zum Gyn?

Und falls es tatsächlich geschehen ist... vielleicht will da eine Seele ja unbedingt dich zur Mutter?
Wünsche dir alles Gute und hoffe auch sehr dass du es nicht nochmal durchmachen mußt.

Gefällt mir

4. September 2008 um 20:24

Lena13133
Hallo Leni,
Du bist gerade verzweifelt und voller Panik, weil Du Angst hast so kurz nach Deiner AB wieder schwanger zu sein. Dies ist sehr verständlich.
Daß es Dir heute anders ist, könnte auch an der ganzen seelischen Anspannung liegen.
Wenn Du schwanger wärst, hättest Du Angst davor, weil Du das ganze nicht noch einmal durchmachen willst. Du mußt Dir dies auch kein 2. mal antun. Denn Du merkst wie sehr Dich, der 1. Abbruch mitgenommen hast
- daß Du GV nicht genießen kannst
-daß Du Gedanklich wo anderes bist
- und daß Du Dich unwohl fühlst.
Sondern suche, im Falle einer Schwangerschaft, nach einer Möglichkeit, wie dieses Kind in Dir heranwachsen könnte. Ich weiß nicht, welche Not Dich zum 1. AB getrieben hat. Nach so kurzer Zeit hat sich vermutlich die Situatuation auch nicht ganz geändert. Wenn Du mal Deine ganze Verzweiflung mit jemand besprechen willst, kannst Du Dich unter www.profemina.de melden.
LG Itemba

Gefällt mir

5. September 2008 um 12:38
In Antwort auf michal_11911506

...
Hi Leni,
ich würde gerne sagen:mach dich nicht verrückt. Weiß aber auch, dass dies jetzt nur schwer für dich machbar ist. Sicher bist du jetzt sehr gestreßt und dass kann zu vielen körperlichen Symptomen führen, die ausschließlich Ausdruck deiner Angst sind und nicht Anzeichen einer Schwangerschaft sein müssen. Physilogisch ist durch den Abbruch in den natürlichen Ablauf eingegriffen wurden, damit muss dein Körper auch fertig werden. Wie schnell man tatsächlich nach einem Abbruch wieder schwanger werden kann liegt auch im Körper der betroffenen Frau begründet, wie schnell wird die Schleimhaut wieder aufgebaut, wann findet wieder ein Eisprung statt. Faktoren, die die Ärtze nicht wirklich vorraussagen können.

Mein Abbruch liegt nun ca.5 Wochen zurück und wenn ich ehrlich bin, wünschte ich, ich hätte es nicht getan, oder aber es hätte nicht geklappt. Sicher, ich wäre immer noch durch den Wind, aber ich würde es diesmal allen Umständen zum Trotz bekommen. Auch verspüre ich den Wunsch, einfach loszulaufen und sofort wieder schwanger zu werden um es wieder gut zu machen... Es ist einfach schwierig...

Ich nehme an, du meintest den 30.08? Es ist also noch zu früh um einen Test zu machen und auf dem Ultraschall würde man wohl auch noch nichts sehen können. Was der Arzt aber sehen kann ist, ob sich die Schleimhaut aufgebaut hat, ob ein reifes Ei bereit steht.
Vielleicht doch am besten zum Gyn?

Und falls es tatsächlich geschehen ist... vielleicht will da eine Seele ja unbedingt dich zur Mutter?
Wünsche dir alles Gute und hoffe auch sehr dass du es nicht nochmal durchmachen mußt.

....
Schonmal vielen Dank für eure aufbauenden Beiträge. Es ist nur sehr sehr schwer für mich, da ich meinen AB noch nicht mal ansatzweise verkaraftet und verarbeitet habe. Ich mache mir schn fast Vorwürfe, dass ich nach so kurzer Zeit wieder GV hatte, wenn man das so nennen kann... :/ Ich hätte doch bis zu dem Zeitpunkt warten können, andem wieder hätte meine Pille nehmen können... Es kann gut möglich sein, dass sich meine Angst, der Stress und die psychische Belastung auf meinen Körper überträgt und ich es mir vielleicht aus Angst einbilde, wieder Schwangerschaftssymptome zu haben... aber was ist das: Gestern hatte ich plötzlich ein wenig Schmierblutungen, mir war wieder leicht übel den Tag über und ab und zu hatte ich ein kurzes Ziehen im Lendenbereich, so als hätte ich mich verhoben... Schmierblutungen hatte ich bis jetzt noch nie kurz vor meiner Regel oder so... und jetzt lese ich etwas von Einnistungsblutungen... macht mich alles ganz verrückt. Meine Regel kann es doch auch nicht sein, mein AB liegt erst knapp 3 wochen zurück...

Gefällt mir

5. September 2008 um 14:10
In Antwort auf minako_12523593

....
Schonmal vielen Dank für eure aufbauenden Beiträge. Es ist nur sehr sehr schwer für mich, da ich meinen AB noch nicht mal ansatzweise verkaraftet und verarbeitet habe. Ich mache mir schn fast Vorwürfe, dass ich nach so kurzer Zeit wieder GV hatte, wenn man das so nennen kann... :/ Ich hätte doch bis zu dem Zeitpunkt warten können, andem wieder hätte meine Pille nehmen können... Es kann gut möglich sein, dass sich meine Angst, der Stress und die psychische Belastung auf meinen Körper überträgt und ich es mir vielleicht aus Angst einbilde, wieder Schwangerschaftssymptome zu haben... aber was ist das: Gestern hatte ich plötzlich ein wenig Schmierblutungen, mir war wieder leicht übel den Tag über und ab und zu hatte ich ein kurzes Ziehen im Lendenbereich, so als hätte ich mich verhoben... Schmierblutungen hatte ich bis jetzt noch nie kurz vor meiner Regel oder so... und jetzt lese ich etwas von Einnistungsblutungen... macht mich alles ganz verrückt. Meine Regel kann es doch auch nicht sein, mein AB liegt erst knapp 3 wochen zurück...

Lena13133
Hallo Lena,
daß Dich die Situation ganz verrückt macht ist verständlich.
Es können Einnistungsblutungen gewesen sein, es kann aber auch sein, daß Durch Deine AB der Zyklus etwas durcheinander ist.
Selbstvorwürfe bringen Dir jetzt nichts, denn die Vergangenheit, kann man icht ändern. Und Vorwürfe rauben Dir jetzt die Kraft, die Du so dringend brauchst.
Nach so kurzer Zeit kannst du Deine AB auch noch nicht verkraftet oder verarbeitet haben. Aber im Falle einer Schwangerschaft würde dazu auch eine 2. AB nicht hilfreich sein.
Was würde es Dir schwer machen, im Falle einer Schwangerschaft, das Kind zu bekommen?
Halte uns auf dem Laufenden.
LG Itemba

Gefällt mir

11. September 2008 um 0:01
In Antwort auf an0N_1263088299z

Lena13133
Hallo Lena,
daß Dich die Situation ganz verrückt macht ist verständlich.
Es können Einnistungsblutungen gewesen sein, es kann aber auch sein, daß Durch Deine AB der Zyklus etwas durcheinander ist.
Selbstvorwürfe bringen Dir jetzt nichts, denn die Vergangenheit, kann man icht ändern. Und Vorwürfe rauben Dir jetzt die Kraft, die Du so dringend brauchst.
Nach so kurzer Zeit kannst du Deine AB auch noch nicht verkraftet oder verarbeitet haben. Aber im Falle einer Schwangerschaft würde dazu auch eine 2. AB nicht hilfreich sein.
Was würde es Dir schwer machen, im Falle einer Schwangerschaft, das Kind zu bekommen?
Halte uns auf dem Laufenden.
LG Itemba

Hallo Itemba...
mittlerweile geht es mir ein wenig besser und meine Panik hat sich etwas gelegt. Nochmal Danke, für deine Worte, sowas hilf in solchen Momenten manchmal mehr, als man denkt.

Ob ich nun schwanger bin oder nicht, weiß ich allerdings immer noch nicht. Ehrlich gesagt habe ich aber auch Angst davor. Ich traue mich nicht so recht nochmal zum Frauenarzt zu gehen, und ein Test wäre ja auch nicht sinnvoll, da sich das Hormon der ersten Schwangerschaft vielleicht noch nicht ganz abgebaut hat... oder? Mein Abbruch ist nun knapp 4 Wochen her, meine Regel habe ich bis jetzt auch noch nicht bekommen. Aber meine Ärztin meinte ja auch, es könne 4-6 Wochen dauern. Diese Schmierblutungen gingen ca. 1 Woche, nicht täglich, sehr unregelmäßig und sehr sehr gering. Ich habe das Gefühl, sie sind nun weg. Ich bin immernoch sehr müde, was aber natürlich auch am Wetter liegen kann, bin sehr anfällig dafür. Die Übelkeit... kommt und geht, aber manchmal denke ich, mir wird einfach schlecht, weil ich so unendlich viel darüber nachdenke.Nun habe ich aber öfter so ein zibbeln im Unterleib, mal links, mal rechts, mal mittig... keine Ahnung was ich davon halten soll...

Itemba, Du hast mich gefragt, was es mir schwer machen würde das Kind zu bekommen?! Ich habe erst letztes Jahr mein Abi gemacht und bin dann so in ein kleines Loch gefallen. Ich wusste nich so genau was ich genau machen soll, wie es weitergeht. Naja, hier und da gejobbt.. aber so richtig den Plan hatte ich nicht. Dann habe ich erfahren, dass ich schwanger bin und war erstmal geschockt. Ich liebe Kinder über alles und habe schon immer den Wusch gehabt, 4 kleine Mäuse zu haben... aber jetzt konnte ich meinem Kind nichts bieten, und wäre total überfordert gewesen. Also habe ich mich für den AB entschieden... aber mit einem großen Wandel meiner Person. Ich war plötzlich ein ganz anderer Mensch und habe mir vorgenommen, mein Leben hinzukriegen und mich aufzuraffen... damit ich irgendwann meinen Wunsch erfüllen kann, Kinder zu haben, die es gut haben und ich nie wieder vor so eine Entscheidung gestellt werden muss...

Lg Lena

Gefällt mir