Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Bin ich reif für ein Kind?

Bin ich reif für ein Kind?

4. Januar 2005 um 10:00 Letzte Antwort: 12. Dezember 2005 um 15:22

Hallo ihr alle!
Bräuchte mal einen Rat. Mein Freund und ich (24 Jahre) haben im Sommer beschlossen, dass wir in naher Zukunft Kinder wollen (dh. wir möchten im Januar 2006 die Pille absetzen). Ich war auch damals total begeistert von der Idee, aber mittlerweile schwankt es bei mir. Mal will, mal bin ich mir nicht mehr sicher, ob ich überhaupt reif genug für ein Kind bin. Ich kann mir mich gar nicht vorstellen in der Rolle der Mutter. Ging euch das genauso? Kann mir irgendjemand einen Rat geben? Gibt es einen perfekten Zeitpunkt für Kinder?
Danke! Susanne

Mehr lesen

4. Januar 2005 um 14:27

Vertrau Deinem inneren Gefühl!
Hi Susanne, das kannst eigentlich nur Du selbst rausfinden, ob Du reif für ein Kind bist. Glaub mir, Zweifel stellen sich immer wieder ein, auch während der SChwanderschaft. BIn in der 22. Woche und gerade in den ersten 3. Monaten hatte ich die immer mal wieder. Du spürst einfach, wenn es soweit ist. Und wenn dann die Zweifel an Deinem Entschluß auch nichts mehr ändern, dann denke ich, bist Du bereit. Einen perfekten Zeitpunkt gibts doch nie, oder? Es gibt günstige und ungünstige Umstände, eine Situation, die es einem leichter oder schwerer macht. Damit meine ich vor allem die sozialen und finanziellen Verhältnisse. Aber das was von innen kommt, diesen starken Wunsch Mutter zu sein, spürt man einfach wenn die Zeit reif ist.

Gefällt mir
9. Januar 2005 um 13:19

Ganz normal
Hallo Susanne,

ich glaube, dieses "Schwanken" ist ganz normal. Ich habe auch schon recht lange den Gedanken an ein bzw. den Wunsch nach einem Kind, dann wurde das konkreter - sprich, mein mann meinte, wir könnten das konkret angehen -, und dann kamen die Zweifel: Haut das finanziell hin, ich als Mutter, geht das ? Dann hab ich mir mich bei den Schularbeiten vorgestellt, Stress pur unter Umständen - will ich das alles ? Aber letztendlich hat das Gefühl bzw. der Wunsch gesiegt, war einfach stärker. Klar kamen dann auch zu Anfang der Schwangerschaft wieder ein paar "Zweifel", aber ich denke, das gibt sich mit der Zeit und ist ganz normal.
Leider hat es bei uns dann letztendlich mit dem Kind nicht geklappt (Fehlgeburt), aber wir gucken nach vorne und "üben" weiter.

Viele Grüsse

Gefällt mir
9. Januar 2005 um 13:32

Bei mir auch
Ich hatte zwei Jahre lang einen ziemlich regelmaessigen Zyklus, bis ich dann vor ca. einem halben Jahr 12 Tage ueberfaellig war. Habe mich dann so in eine Schwangerschaft reingesteigert, dass ich meine linke Hand dafuer gegeben haette. Dann kam meine Regel und ich war teilweise sehr enttaeuscht.

Ein halbes Jahr spaeter war ich wieder einige Tage ueberfaellig, aber diesmal war ich wirklich schwanger. Obwohl ich mir vor einem halben Jahr nichts sehnlicher gewuenscht haette als schwanger zu sein, war es nun fast eine kleine Katastrophe. Wir hatten uns gerade dazu entschieden eine Eigentumswohnung zu kaufen, auf der Arbeit lief es ziemlich gut und auch sonst lief alles einfach rund.

Die Freude stellt sich sehr sehr langsam bei mir ein, aber insgesamt bin ich froh, dass es jetzt einfach so gekommen ist. WEnn ich manche Beitraege hier lese, dass ueber Monate und machmal sogar Jahre geuebt wird, dann stelle ich mir das ziemilch schlimm vor.

Also, ich glaube, es ist ganz normal, dass man es sich mal besser und manchmal eben gar nicht vorstellen kann.

lg
kratzamkopp

Gefällt mir
12. Dezember 2005 um 15:06

Ich denke es ist normal
Bei meinem freund und mir ist es daselbe auch ich bin 24 er 26.Manchmal freu ich mich tierisch bis es so weit ist dann denke ich mal wieder ob ich das alles überhaupt schaffen kann und nur für das kind da zu sein und zuhause immer alleine mit ihm.Bin ich nicht noch zu sehr selbst kind.Doch ich denke auch dass es immer zweifel gibt die von zeit zu zeit auftauchen.

Gefällt mir
12. Dezember 2005 um 15:22
In Antwort auf nerina_12332928

Vertrau Deinem inneren Gefühl!
Hi Susanne, das kannst eigentlich nur Du selbst rausfinden, ob Du reif für ein Kind bist. Glaub mir, Zweifel stellen sich immer wieder ein, auch während der SChwanderschaft. BIn in der 22. Woche und gerade in den ersten 3. Monaten hatte ich die immer mal wieder. Du spürst einfach, wenn es soweit ist. Und wenn dann die Zweifel an Deinem Entschluß auch nichts mehr ändern, dann denke ich, bist Du bereit. Einen perfekten Zeitpunkt gibts doch nie, oder? Es gibt günstige und ungünstige Umstände, eine Situation, die es einem leichter oder schwerer macht. Damit meine ich vor allem die sozialen und finanziellen Verhältnisse. Aber das was von innen kommt, diesen starken Wunsch Mutter zu sein, spürt man einfach wenn die Zeit reif ist.

Bauchentscheidung
Hallo Susanne,

ich wollte schon letztes jahr unbedingt mutter werden. doch dann hat die vernunft gesiegt. bin in einer weiteren ausbildung und die abzubrechen wär nicht so toll. andererseits plagt mich der kindeswunsch schon so lang so doll und finanziell wär's gar kein problem. deshalb haben wir uns entschlossen, jetzt muss es einfach sein. und dann hab ich meine letzten 3 pillenpackungen nicht mehr genommen, obwohl ich mir fest vorgenommen hatte, die nehm ich noch zu ende. ich hab auch ein bissl panik vor dem, was da im ersten moment auf mich zukommt, aber im grossen und ganzen würde die freude jedenfalls überwiegen. musst du aber für dich wissen. noch 2 jahre davor war alles noch furchtbar weit weg.
du wirst dich aber schon richtig entscheiden, das weiss ich bestimmt!

Gefällt mir