Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft

Bewerbung in Schwangerschaft

8. August 2007 um 9:39 Letzte Antwort: 8. August 2007 um 11:53

Guten Morgen!
Ich habe ein Problem und zwar bin ich zur Zeit arbeitslos...aber ich helfe im Geschäft meines Partners (ohne Bezahlung!!!)...Er hat sich im Mai selbstständig gemacht!
Nun habe ich am Freitag erfahren dass ich Schwanger bin und gleichzeitig hatte ich eine Stellenausschreibung im Briefkasten. Ich soll mich am 16. dort melden und könnte am 20. anfangen!!!
Ist ziemlich blöd, denn ich weiss ja, dass ich die SS nicht angeben muss (bin ja auch noch ganz früh), komme mir aber vor als würd ich die hintergehen! Wäre ein befristeter Vertrag bis Juni nächsten Jahres...werde aber eine Aprilmami...Ist alles so kompliziert! Ich weiss dass ich mich auf jeden Fall bewerben muss(!!!)sonst gibt es Stress beim Arbeitsamt...aber ich kann so schlecht lügen!!! Weiss jemand Rat?
Ginny

Mehr lesen

8. August 2007 um 9:41

-
sag doch einfach die wahrheit. kommt ja am ende doch raus...

Gefällt mir

8. August 2007 um 9:42

Ich
würde mich bewerben und es dann im vorstellungsgespräch sagen. immerhin sind die bestimmt auch froh wenn sie bis februar oder so jemand haben... melci 34 ssw

Gefällt mir

8. August 2007 um 9:43

Ich würde mich bewerben!
Von der SS musst du nichts sagen, das stimmt. Und wenn du in deiner SS noch arbeitest, hast du dann nur Vorteile.

Du würdest nächstes Jahr Elterngeld bekommen, angelehnt an dein Gehalt. Das wird bestimmt mehr sein, als dieser Basissatz. Sind glaub ich 300 EUR.

Außerdem sieht das im Lebenlauf immer besser aus, als wenn du nur zu Hause bist. Für mich wäre die SS kein Argument, mich nicht bewerben.

LG, Mela (29. SSW)

Gefällt mir

8. August 2007 um 9:49

Also
ich hatte das selbe Problem wie Du. Ich habe im April erfahren, dass ich meiner alten Firma gekündigt werde. Wollte auf keinen Fall arbeitslos werden und habe mich neu beworben. Anfang Mai habe ich erfahren, dass ich schwanger bin. Habe mich trotzdem weiter beworben und auch bei Vorstellungsgesprächen nichts gesagt. Habe auch das für und wieder abgewägt, aber ich mach das auch fürs Elterngeld. Habe mich aber nur bei großen Firmen beworben, denen macht das nicht so viel aus. Habe dann eine neue Stelle bekommen und denen dann in der 12. SSW mitgeteilt, dass ich schwanger bin. Die haben nicht negativ reagiert, da war ich erleichtert. Habe auch einen unbefristeten Vertrag.

Also du musst das mit deinem Gewissen ausmachen, aber ich habe mir immer gedacht, die Arbeitgeber nehmen auch keine Rücksicht auf einen.

Viel Glück bei deiner Entscheidung.

Sylvi 20. SSW

Gefällt mir

8. August 2007 um 9:52
In Antwort auf

Also
ich hatte das selbe Problem wie Du. Ich habe im April erfahren, dass ich meiner alten Firma gekündigt werde. Wollte auf keinen Fall arbeitslos werden und habe mich neu beworben. Anfang Mai habe ich erfahren, dass ich schwanger bin. Habe mich trotzdem weiter beworben und auch bei Vorstellungsgesprächen nichts gesagt. Habe auch das für und wieder abgewägt, aber ich mach das auch fürs Elterngeld. Habe mich aber nur bei großen Firmen beworben, denen macht das nicht so viel aus. Habe dann eine neue Stelle bekommen und denen dann in der 12. SSW mitgeteilt, dass ich schwanger bin. Die haben nicht negativ reagiert, da war ich erleichtert. Habe auch einen unbefristeten Vertrag.

Also du musst das mit deinem Gewissen ausmachen, aber ich habe mir immer gedacht, die Arbeitgeber nehmen auch keine Rücksicht auf einen.

Viel Glück bei deiner Entscheidung.

Sylvi 20. SSW

Kann mich nur anschließen!
Es gibt manchmal Situationen, in denen man sich selbst am nächsten sein muss.

Und das Elterngeld ist schon ein Argument.

Gefällt mir

8. August 2007 um 10:36

...
mir gings genauso,

ich hab in der 7ten woche nen neuen job angenommen,und denen nix gesagt,allein schon weil ich vor einigen jahren schonmal ne fg hatte und es diesmal am anfang auch nicht gut aussah.

nunja,mittlerweile bin ih in der 23ten woche,mein ag war schon ziemlich sauer, aber das ist mir egal, schliesslich habe ich nichts unrechtes getan.


also:an deiner stelle würd ich den job annehmen,lg,taralein

Gefällt mir

8. August 2007 um 10:49

Nehme Ihn
lies doch mal die Beiträge Anderer wie teilweise die AG drauf sind und was die von ihren Schwangeren Mitarbeitern verlangen die schenken denen auch nichts, hab kein schlechtes Gewissen denk an Euch!!!!

Gefällt mir

8. August 2007 um 11:20

Ich würde
den Job auch auf jeden Fall annehmen. Sei doch froh das du Arbeit hast. Und eine Schwangerschaft ist ja kein Grund einen Job abzulehnen.

Das du schwanger bist, kannst du später immer noch sagen. So weit bist du ja noch nicht.

Gefällt mir

8. August 2007 um 11:53

Richtig informieren
hallo, sorry das ich mich mal wieder einmische! ich hatte schon den einen oder anderen "Gegner" hier in diesem Forum. EGAL!

Informiere Dich an der richtigen Stelle. Hier bekommst Du nur halbe bzw. falsche Auskünfte!!!

Die 1. Frage ist doch: Warum willst du nicht arbeiten? So lange Du keine Schicht, schwere körperliche Arbeit, Akkord, Kühlhaus usw. machen mußt...kannst Du doch arbeiten. Hallo...Du bist schwanger und nicht krank.

Informiere Dich freundlich aber direkt bei einem Gespräch über die Art der Tätigkeit. Es gibt zudem immer eine Arbeitnehmerkammer / Angestellenkammer. Dort kannst du Dir alles an Informationen einholen! Weiterhin steht Dir das große weite Internet zur Verfügung!!

Ein befristeter Arbeitsvertrag läuft aus....ob nun mit oder ohne Kind! Unter uns: Warum stellt Dein Freund Dich nicht "ein".....wohl auch ne Möglichkeit an mehr Geld nach der Geburt zu kommen. Aber ACHTUNG: das haben die Behörden auch schon durchblickt.

Ansonsten kann ich nur sagen! Arbeiten schadet Deinem Kind UND Deinem Konto nicht!!!!!!!

Sorry für die ehrlichen Worte....aber ich komme nun auch noch aus dem Bereich Pesonal! Weiß also auch noch wovon ich rede.

Alles gute Deinem Wurm und Dir

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers