Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft

Besuchsrecht für Vater

15. September 2011 um 14:31 Letzte Antwort: 16. September 2011 um 10:37

Hallo ihr Lieben

Während der SS mit meinem zweiten Kind, fand ich heraus, dass mein Partner kurz nach der Geburt unseres ersten Kindes eine 7-monatige Affaire hatte.

Ich trennte mich daraufhin von ihm und warf ihn aus meiner Wohnung raus.

Mittlerweile ist mein zweites Kind 9 Monate alt und mein Erstgeborener beinahe 3 Jahre alt.

Die Kinder sehen ihren Vater 4-6x die Woche für je drei Stunden.

Für mich ist das alles andere als einfach, denn am liebsten würde ich diesen Mann nie mehr wieder sehen. Den Kindern zuliebe ertrage ich ihn aber jedesmal wieder in meiner Wohnung.

Wir haben für beide Kinder das geteilte Sorgerecht.

Allerdings baggert mich mein Ex-Partner ständig an, starrt mir auf die Brüste usw. Das ist widerlich.
Und für ein "freundschaftliches Verhältnis" nicht unbedingt wünschenswert.

Wenn er da ist, spielt er nicht mal wirklich mit den Kindern.

Mich nervt das alles nur noch und ich möchte gerne Struktur in das alles reinbringen.

Wie oft darf er die Kinder rechtens sehen?
Und für wie lange?

Ich möchte nicht das die Kinder leiden wenn ihr Vater seltener da ist, aber in letzter Zeit ist ihm mal wieder alles andere wichtiger und er geht oft früher als er müsste usw.

Es wäre besser für sie (und ehrlich gesagt auch für mich, denn wie soll eine unglückliche Mutter eine gute Mutter sein?), wenn jetzt endlich alles geklärt würde und sie nicht noch weiter verwirrt werden.

Also, kennt sich jemand mit dem Besuchsrecht aus?

Wäre wirklich dankbar
Lg

Mehr lesen

15. September 2011 um 22:40


So, ich habe vorhin mir einer Dame vom JA telefoniert und die sagte folgendes:

Ein offizielles Besuchsrecht gibt es in dieser Form nicht. Si sagte, ich solle nochmal mit ihm sprechen und überlegen wie es uns am besten passt...

Ich muss gestehen, dass ich mittlerweile aber an einem Punkt angelangt bin, wo icheinfach keine Lust mehr habe über irgendetwas zu diskutieren.
Das geht nun schon seit Mai 2010 so und irgendwann ist einfach genug mit dem Theater.

Vor zwei Tagen fand ich herraus dass er mich bereits zu Beginn meiner SS mit dem Großen schon betrogen hatte. Das war auch der Grund weshalb ich mich jetzt über das offizielle Besuchsrecht erkundigen wollte.

Ich weiß einfach nicht iwe ich es anstellen soll.
Innerlich bin ich zerrissen (So eine Trennung geht nicht spurlos an einem vorbei. Schon gar nicht, wenn sich herausstellt dassdas Leben das man so sehr liebte ein fake von vorne bis hinten war ).

Und wenn es nach mir ginge würde ich diesen Mann zum Mond schießen und aus meinem Leben streichen.
Aber da sind eben die Kinder...
Ich hasse es an ihn gebunden zu sein und seine Anwesendheit ertragen zu müssen!

Ich weiß nicht wann und wie oft "angemessen" ist.
Die Kinder hängen schon sehr an ihm. Vorallem mein Sohn (2 1/2)...

Was soll ich denn nur tun?
Ich will den Kindern nicht ihren Papa vorenthalten, aber gleichzeitig würde ich ihn am liebsten NIE WIEDER sehen..
Das ist so schrecklich!

Gefällt mir
16. September 2011 um 0:15


hmm, mit dem großen könnte er ja auf den spielplatz gehen und im grunde kann er ja die kleine auch mitnehemn oder??das die drei sich mehr an der frischen luft aufhalten und klar wenn schlechtes wetter ist, dann klar bei dir in der wohnung oder wenn die kinder keine lust haben rauszugehen(gibt es sowas )
sonst fällt mir da auch nichts ein.
bei mir ist es so, das ich mich in der ss noch vom papa der kleinen getrennt hab und er seitdem 2 mal die woche für 3 stundne kam, hab gerade erst einen thread im babyforum gehabt, da meinten alle, dass das zu selten ist, hab mir jetzt also überlegt, dass ich ihm anbieten werde dreimal die woche zu kommen, auch wenn mir das im grunde gar nicht recht ist
jetzt war der papa aber auch 8 wochen nicht da und ich bin mal gespannt, wie es am sonntag wird.
wenn die kleine alt genug ist, werd ich ihn auch einfach an die frische luft schicken(sofern er dann anständig mit ihr umgehen kann)
lg

Gefällt mir
16. September 2011 um 0:24

Ich kann dich sooo gut verstehen...
...ich hatte das selbe problem auch und bei uns endete es vor gericht und jetzt sieht mein ex den kleinen alle 14 tage übers wochenende und in den ferien immer die geteilte zeit!!

Kannst du ihm den die kinder nicht übers wochenende geben? oder alle zwei wochen übers wochenende und einmal in der woche ? aber halt das die kinder zu ihm gehen und du ihn nur bei der "übergabe" sehen musst?!

Das war für mich damals das einfachste...und anfangs habe ich mir auch immer eine freundin mitgenommen die ein wenig geschlichtet hat!!!

Also ich würde dir raten das du ihm anbietest die kinder übers wochenende zu sich zu holen und vielleicht noch einmal in der woche über tag!...

Wünsche dir viel kraft das du das schaffst!!!

Gefällt mir
16. September 2011 um 9:45

Hmm
danke für eure Antworten.

Dass er die Kinder übers Wochenende zu sich nimmt, kommt nicht in Frage.
Seit ich ihn rausgeschmissen hab wohnt er bei seiner Mutter auf der Couch.
(Und ich gestehe dass mir das ÜBERHAUPT nicht recht wäre, wenn er die Kinder übers WE nehmen würde, selbst wenn er ne eigene Wohnung hat...Ist wohl das "Glucken-Mutter-Syndrom" [bei meiner Schwester widerrum dürfen sie schlafen...da macht es mir einfach nichts aus...])

Er bekommt sein Leben einfach nicht auf die Reihe..

Mit den Kindern ist es allerdings anders. Er würde sie am liebsten jeden Tag sehen, aber ich KANN das einfach nicht mehr.
Er hat sie jetzt 2 Tage nicht gesehen und ich weiß dass ihn das fertig macht.
Aber MICH hat er auch fertig gemacht. Das soll kein Rachfeldzug sein, um Gottes Willen, nein, ich will einfach nur wieder anfangen mich um meine kaputte Seele zu kümmern.
Ist das egoistisch? Er sagt das.....

Ich werde ihm anbieten, wie er es finden würde die Kinder Dienstags, Donnerstags und Samstags zu sehen.
Immer von 3-7 Uhr? Oder noch ins Bett bringen? (beide gehen um 8 schlafen)
Was meint ihr?

Und was, wenn er an einem der Tage nicht kann?
Soll ich dann versuchen ihm mal wieder alles recht zu machen und statt Dienstag dann Mittwoch anbieten?

Oder hat er dann "Pech" wenn er sich nicht an die Zeiten halten kann?

Ich weiß einfach nicht wie ich was entscheiden soll.
Bitte helft mir!

Gefällt mir
16. September 2011 um 10:37


also ich find die regelung gut und auch fair,so hast du auch deine tage , wo du mal durchatmen kannst.
ins bett bringen find ich jetzt persönlich nicht optimal,das würd ich schon allein machen, sonst bringt das vllt auch zu viek unruhe rein??ich könnte mir vorstellen, das dein großer vllt auch ein wenig aufgekratzt ist, wenn der papa da ist??aber das musst du entscheiden, je nachdem wie die stimmung, das kann man als ausenstehender so schlecht beurteilen.
ich finde, wenn man so eine regelung trifft, dann sollte man wirklich nur in notfällen absagen, den dein großer versteht ja schon sehr gut das der papa dann und dann kommt, und wenn er es dann nicht tut ist die enttäuschung groß, und du darfst ihm das erklären, warum papa nicht da ist
und es dann an einem anderen tag z wiederholen bringt auch einfach zu viel unruhe. festezeiten, an festen tagen, dann können sich die kinder auch richtig freuen
lg

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers