Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Beste Freundin schwanger - Freude und Enttäuschung

Beste Freundin schwanger - Freude und Enttäuschung

28. Dezember 2018 um 13:33 Letzte Antwort: 5. Januar 2019 um 15:12

Hallo, meine beste Freundin ist schwanger. Momentan ist sie in der 13. SSW. Gestern hat sie es mir erzählt...  Und ja...Ich freue mich für sie! Aber insgeheim bin ich enttäuscht, dass ich es erst jetzt erfahre.... Sie sagte mir letzten Monat noch das sie noch ein Kind wollen und sie die Spirale rausmachen lässt... Und jetzt weis ich, dass sie zu diesem Zeitpunkt schon schwanger war... Ich weis es ist jedem seine Entscheidung wann er jemanden von der Schwangerschaft erzählt, aber wir sind jetzt 15 Jahre befreundet... Ich habe ihr auch immer so um die 7. SSW gesagt das ich schwanger bin (habe 2 Kinder). Einfach weil sie ein wichtiger Mensch in meinem Leben. Es ist ihr viertes, sie hatte nie eine Fehlgeburt, brauchte keine künstliche Befruchtung, ist immer ruck zuck schwanger geworden... Also keinen Grund wo ich verstehen würde, dass sie Angst hätte es zu verlieren. Ich freue mich total für sie, bin aber insgeheim einfach enttäuscht.  War jemand in einer so ähnlichen Situation? LG

Mehr lesen

29. Dezember 2018 um 12:04

Hallo!

Ich habs niemanden vor der 13ten Woche gesagt, nicht mal meiner Schwester oder den Eltern - ich mag Überraschungen schon gerne 😸

Bei einer Freundin passierte es mir aber auch: fragte sie, wann sie denn wohl anfangen würden, mein Kleiner würde Spielgefährten gebrauchen (ihre Mum hatte sich nämlich mal verplappert dass sie üben würden und ich wollte sicher gehen obs stimmt) - sie meinte aber nur so 'irgendwann mal' 
und zwei Wochen später hat sies bekannt gegeben 😁 hat mich aber gar nicht gestört! 

Eine Situation die mich echt gefuchst hatte war aber mit der Ex von meinem Freund, die zufällig zeitgleich mit mir schwanger war. Während es von mir alle wussten und jeder jedem weitersagte (ansich kein Problem) kamen meine sogenannten Freunde (die auch mit ihr dicke sind) nicht auf die Idee, mir davon zu erzählen, weils ja doch ein ziemlich abgefahrener Zufall war.. Da war ich schon traurig.. Eine andere Freundin kam dann Wochen später drauf und hats mir erzählt, war echt die letzte die es erfahren hat. Wirklich alle anderen sie ich kannte wussten es dann auch schon 😐

wie du siehst ich kann alle Seiten gut verstehen 😅

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Dezember 2018 um 13:20

Kann deine Enttäuschung verstehen, mir geht es gerade genauso. Ich habe meiner Freundin (kennen uns seit über 20 Jahren) von meiner Schwangerschaft Anfang der 8. SSW erzählt, trotz großer Angst vor einer Fehlgeburt wegen kurz zuvor entdeckter Schilddrüsenunterfunktion, zu dem Zeitpunkt wusste es nur mein Mann. Nun ist sie schwanger, ich freue mich riesig für sie und sie wird mit Sicherheit eine tolle Mama, aber ich bin so enttäuscht darüber, dass ich es so ziemlich als allerletzte erfahren habe, sie ist bereits Ende des 4. Monats  Frage mich nun, was für einen Stellenwert ich in ihrem Leben noch habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Dezember 2018 um 13:39

Naja, ich habe ihr gesagt das ich enttäuscht bin. Sie sagte mir noch das sie im August schon schwanger war und in der 6. ssw eine Fehlgeburt hatte. Im September war sie dann wieder schwanger. 4 Monate Schauspiel.

Das muss ich erstmal verdauen. Anscheinend binich nach 15 Jahren kein wichtiger Mensch in ihrem Leben geworden um mit ihr sowas durchzustehen.

Enttäuscht, sauer angelogen zu werden und nachdenklich warum manche Menschen so sind - diese Gefühle sund gerade in mir drin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Dezember 2018 um 13:40
In Antwort auf kuon86

Kann deine Enttäuschung verstehen, mir geht es gerade genauso. Ich habe meiner Freundin (kennen uns seit über 20 Jahren) von meiner Schwangerschaft Anfang der 8. SSW erzählt, trotz großer Angst vor einer Fehlgeburt wegen kurz zuvor entdeckter Schilddrüsenunterfunktion, zu dem Zeitpunkt wusste es nur mein Mann. Nun ist sie schwanger, ich freue mich riesig für sie und sie wird mit Sicherheit eine tolle Mama, aber ich bin so enttäuscht darüber, dass ich es so ziemlich als allerletzte erfahren habe, sie ist bereits Ende des 4. Monats  Frage mich nun, was für einen Stellenwert ich in ihrem Leben noch habe.

Ja was man für einen Stellenwert hat bei diesen Personen? Anscheinend keinen wichtigen.

Ich kann es nicht verstehen und werde es wohl auch nie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2018 um 14:18

Ich glaube, ihr seht das zu eng. Versucht mal einen Perspektivwechsel. Ihr würdet eine FG mit euren Freundinnen durchstehen wollen, aber Trauer ist doch etwas sehr Persönliches! Ich könnte es zB nicht ertragen, wenn jemand dann ständig Mitleid mit mir hätte, mich wie ein rohes Ei vehandeln wollte etc. Ich liebe meine Freundinnen, aber ich habe es ihnen auch erst nach drn 12 Wochen gesagt, weil es mich viel mehr fertig gemacht hätte, wenn sie mich betüdelt hätten, falls etwas schief gegangen wäre. Ich kann das eben einfach nicht. Ich mag mich nicht ständig bemitleiden und betrauern lassen, wenn ich trauere, dann für mich. Vielleicht geht es euren Freundinnen da ähnlich. Und das hat absolut gar nichts mit eurem Stellenwert in ihrem Leben zu tun!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2018 um 15:05

Ich finde es auch eher befremdlich einer GUTEN Freundin erst im 4. bzw 5. Monat von einer Schwangerschaft zu erzählen. Bei flüchtig bekannten ist das sicherlich was anderes, aber in dem Fall finde ich es schon etwas merkwürdig. Man kann ja nicht immer alles auf Schwangerschaftshormone schieben. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2018 um 15:50
In Antwort auf sandra86801

Ich finde es auch eher befremdlich einer GUTEN Freundin erst im 4. bzw 5. Monat von einer Schwangerschaft zu erzählen. Bei flüchtig bekannten ist das sicherlich was anderes, aber in dem Fall finde ich es schon etwas merkwürdig. Man kann ja nicht immer alles auf Schwangerschaftshormone schieben. 

Ich finde, das ist jedem selbst überlassen. Freunde sind eben nicht Familie. Auch wenn man sich noch so nahe steht. Und wenn deine Freundin entschieden hat eben die "obligatorischen" 12 Wochen abzuwarten, dann ist es so! Wenn du aufgrund dessen beleidigt bist, dann ist es leider auch so.

Ich denke nicht, dass du das als Zeichen "geringerer" Freundschaft werten solltest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2018 um 15:59
In Antwort auf unknownuserin

Ich finde, das ist jedem selbst überlassen. Freunde sind eben nicht Familie. Auch wenn man sich noch so nahe steht. Und wenn deine Freundin entschieden hat eben die "obligatorischen" 12 Wochen abzuwarten, dann ist es so! Wenn du aufgrund dessen beleidigt bist, dann ist es leider auch so.

Ich denke nicht, dass du das als Zeichen "geringerer" Freundschaft werten solltest.

Ich kann sie schon verstehen. Es gibt halt Freunde und Freunde. Ich habe auch eine beste Freundin die mir näher steht als viele Familienangehörige. Ich denke dein Vergleich von Familie und Freunden ist in dem Zusammenhang schlicht weg Quatsch! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2018 um 16:28
In Antwort auf sandra86801

Ich kann sie schon verstehen. Es gibt halt Freunde und Freunde. Ich habe auch eine beste Freundin die mir näher steht als viele Familienangehörige. Ich denke dein Vergleich von Familie und Freunden ist in dem Zusammenhang schlicht weg Quatsch! 

Dann müsste deiner Meinung nach das ein Zeichen sein, das die beiden keine richtigen Freunde sind. Ich denke das ist schlicht weg Quatsch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2018 um 16:31

Wenn du das so sagst muss es ja stimmen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2018 um 16:47
In Antwort auf sandra86801

Wenn du das so sagst muss es ja stimmen 

Ich denke nur nicht gleich, dass dadurch eine Freundschaft beendet ist oder abgewertet wird. Mehr hab ich nicht gesagt!

In einer guten Freundschaft darf jeder seine eigenen Entscheidungen treffen ohne das der andere darin gleich einen Bruch hinein interpretieren sollte odee das man es persönlich nimmt... Ansonsten würde doch keine Freundschaft bestehen bleiben können... Vielleicht sehe ich das ja anders als andere, aber ich denke nicht das ich damit schlecht fahre... 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2018 um 18:50
In Antwort auf waterjane

Naja, ich habe ihr gesagt das ich enttäuscht bin. Sie sagte mir noch das sie im August schon schwanger war und in der 6. ssw eine Fehlgeburt hatte. Im September war sie dann wieder schwanger. 4 Monate Schauspiel.

Das muss ich erstmal verdauen. Anscheinend binich nach 15 Jahren kein wichtiger Mensch in ihrem Leben geworden um mit ihr sowas durchzustehen.

Enttäuscht, sauer angelogen zu werden und nachdenklich warum manche Menschen so sind - diese Gefühle sund gerade in mir drin.

Du bist enttäuscht von deiner Freundin. Das kann ich verstehen. Aber ein Drama würde ich nicht daraus machen.
Es bedeutet nicht, dass du kein wichtiger Mensch für sie bist. Das "noch nicht sagen" war nichts, womit sie dir objektiv geschadet hat. Ich habe auch Menschen, auf die ich Häuser bauen würde. Die sich, wenn ich sie wirklich brauchte, ins Auto setzen und 1000 km fahren würden. Auch die müssen mir nicht alles erzählen.

Ich glaube, jeder Mensch hat das Recht auf eine persönliche Nische, die er öffnen kann, aber nicht muss.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Januar 2019 um 15:12

Hallo. Also ich kann beide Seiten verstehen. Dich weil du eben ihre seid langem beste Freundin bist und du denkst ihr könntet euch alles sofort erzählen wenn was ist. Aber ich kann auch sie verstehen, weil glaub ich jede Schwangere Angst hat ihr Würmchen zu verlieren. 

Mals ich meiner besten Freundin erzählt hab das ich schwanger bin (direkt als ich es erfahren habe) kamen nur Vorwürfe das es ja noch so früh sei (ich bin 19) aber nach kurzer Zeit fing sie an zu fragen wie es uns geht und ob alles gut ist. Ich hatte selber immer Angst das etwas passiert ist weil ich Anfang 2018 eine AS hatte. 

Ich denke vielleicht hatte deine beste Freundin auch nur Angst es zu sagen in den entscheidenden Wochen. 😁 
Mach dir nicht so ein Kopf darüber😉 
Lg Romina + 22ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Keine mens
Von: seestern1234
neu
|
4. Januar 2019 um 21:09
Eisprung
Von: user2124
neu
|
4. Januar 2019 um 19:29
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook