Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Beschäftigungsverbot - Wer kann mich aufklären?

Beschäftigungsverbot - Wer kann mich aufklären?

3. August 2015 um 15:44 Letzte Antwort: 3. August 2015 um 22:07

Hallo Mädels,

Ich frage mich ob ich ein volles Beschäftigungsverbot bekomme aufgrund von starken Beschwerden, die wohl durch die Schwangerschaft entstanden ist.
Meine Herzfrequenz ist viel zu hoch (Durchschnitt lag bei 140), es treten oft am Tag Herzrhythmusstörungen auf und ich bekomme auch Vorhofflimmern, das anfallartig auftritt. War deswegen auch einige Zeit im Krankenhaus. Dort wurde nichts organisches festgestellt und die Ärzte gehen deshalb davon aus, dass meine Beschwerden durch die Schwangerschaft entstanden sind. Ich hatte nie Probleme mit meinem Herzen. Seit ich aus dem Krankenhaus entlassen wurde, bin ich krank geschrieben. Mittlerweile war ich seit fast 2 Monaten nicht mehr arbeiten. Ich fühle mich auch nicht in der Lage dazu. Mir geht es wirklich sehr schlecht. Nun bin ich bei einem Kadiologen in Behandlung. Allerdings weiß er selbst nicht weiter. Medikamente schlagen bei mir nicht an und zudem sind sie schädlich für mein Baby. Nun hat er gesagt es hilft nur viel Ruhe. Also hat er bei meiner FÄ angerufen und ihr ein Beschäftigungsverbot vorgeschlagen.
Heute habe ich dann ein Teilbeschäftigungsverbot bekommen. Sie weigert sich ein volles Beschäftigungsverbot auszusprechen und meinte zu mir ich solle mich mal etwas mehr zusammenreißen und, dass sie mich ja nicht bis zum 18. Geburtstag meines Kindes unter eine Käseglocke stellen kann. Das hat sie wirklich genauso zu mir gesagt. Sie nimmt die ganze Sache trotz aller Befunde von meinem Kadiologen und dem Krankenhaus nicht ernst.
Habe ich aufgrund dieser Beschwerden und meines körperlichen Zustandes einen Anspruch auf ein volles Beschäftigungsverbot? Soll ich morgen zur Arbeit gehen und wenigstens versuchen die paar Stunden durchzuhalten? Mein Kadiologe riet mir davon ab. Ich solle mich wieder krank schreiben lassen und eventuell meine FÄ wechseln.
Ich bin nun eh nicht mehr zufrieden mit ihr. Was würdet ihr tun? Was könnt ihr mir raten? Ich bin so fertig mit den Nerven.

Danke für eure Antworten

Anna mit Babyboy inside

Mehr lesen

3. August 2015 um 16:49

Hey
kann dir zum beschäftigungsverbot nicht viel sagen aber Wechsel den Fa sofort und hör auf den kardiologen des kann so wie ich des jetzt verstehe gefährlich werden. ich selber War wegen meiner ss jetzt Bein kardiologen hab n gerinnungsdefekt aufjedenfall meinte die obwohl ich mim Herzen alles super ist und ich keine Beschwerden Han das man darauf achten muss weil das ein höheres Risiko ist als ohne diesen defekt und dein Körper sagt dir sehr genau was geht und was nicht also bleib Zuhause und such dir sofort n anderen Arzt

Gefällt mir
3. August 2015 um 19:32

Huhu
Jeder Arzt kann dir das beschäftigungsverbot ausstellen, Hausarzt Kardiologe etc !
Frag mal einen von denen

Gefällt mir
3. August 2015 um 22:07

Danke für eure Antworten
Ich hab mich vorhin noch mal bei meiner Krankenkasse schlau gemacht. Die haben auch gesagt, dass mir sogar meine Hausärztin ein Beschäftigungsverbot ausstellen kann. Das wusste ich gar nicht, weil mein Kadiologe immer betont hat, dass nur meine FÄ eins aussprechen kann.
Die FÄ wechseln werde ich wirklich. Das Screening war auch so unbefriedigend und ihr Verhalten ist das letzte. Sie hatte mir beim letzten Termin gesagt, dass sie mit den Befunden aus dem Krankenhaus und vom Kadiologen nichts anfangen kann und Rücksprache mit dem Kadiologe wünscht. Wurde auch gemacht mit eindeutiger Positionierung zum Beschäftigungsverbot. Hat mir zumindest heute der Kadiologe so gesagt.
Und heute war sie dann plötzlich der Meinung über meinen körperlichen Zustand urteilen zu können. Z.B. ich habe keine Ödeme, dass heißt mein Herz arbeitet gut. Haha also ist das, was die Spezialisten sagen Schwachsinn?! Ich finde es eine Frechheit sich so etwas zu erlauben. Es geht dabei vor allem um die Gesundheit von meinem Kind und auch von mir.
Lange Rede kurzer Sinn: Morgen werde ich meiner Hausärztin einen Besuch abstatten, da sie mich diese Woche eh sehen wollte. Werde dann gleich mal fragen ob sie mir das Beschäftigungsverbot ausstellt, weil sie schließlich diejenige war die mich in KH bringen lassen hat und alle anderen Untersuchungen veranlasst hat. Sie betreut mich also schon eine ganze Weile.

Danke nochmals für eure Antworten und eine gute Nacht euch allen

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram