Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Beschäftigungsverbot gerechtfertigt

Beschäftigungsverbot gerechtfertigt

30. September 2010 um 20:57 Letzte Antwort: 1. Oktober 2010 um 10:20

Hallöchen ich habe da mal eine Frage! Bin jetzt in der 6 SSW + 5 und arbeite im Klinikum als Krankenschwester . Das heisst,ich arbeite körperlich viel,bin vielen Krankheitserregern ausgesetzt (MRSA,Norovirus,TBC usw) ja und habe Angst mir da etwas einzufangen. Jetzt stellte sich bei mit die Frage,ob mein FA mir nicht ein BV erteilen könnte. Bin nach den Diensten auch immer total geschafft,habe ein ziehen im Unterleib mal mehr mal weniger stark,und vom Geruch der Desinfektionsmittel wird mir total übel zur ZEIT Ja,nur macht mir mein FA nicht den Eindruck das er das so ohne weiteres erteilt. Meine Frage,darf der Hausarzt auch ein BV erteilen wenn der FA es nicht macht? Hmm bin momentan echt ziemlich ratlos. Liebe Grüße von Alexa & Würmchen 6 + 5

Mehr lesen

30. September 2010 um 21:33


Hallo Alexa,

ich bin auch in der Krankenpflege tätig, allerdings im Alten-Pflegeheim, dort haben auch viele Bew MRSA ,HebC und CO
ausserdem waren viele der Bew demenz und Alzheimer Patienten und teilweise sehr agressiv.

Ich lebe zwar nicht in Deutschland, aber ich habe auch sofort nach der Feststellung der SS mit ein BV bekommen.
Ich war auch am Anfang direkt krankgemeldet, wegen Übelkeit und Kreislaufbeschwerden, ausserdem habe ich bereits eine FG gehabt und muss Utrogest einnehmen.

Dein FA soll dir schnellstmöglich ein BV geben, wenn er es nicht tut, FA wechseln.Soweit ich weiss darf dass auch dein HA, ich würde ihn einfach mal ansprechen. Ansonsten erstmal krankschreiben.

Beim meiner letzten SS habe ich auch "durchgehalten" und hatte eine FG.
Eine Schwangere gehört nicht in unseren Job.
Man kommt mit soviel in Berührung, erlebt manchmal Agressionen und Übergriffe und der STRESS....

Lass dich nicht abspeisen, achte auf dich und das Krümelchen

LG Minnie
ein Sternchen fest im Herzen
und Mouse-Junior 10ssw darunter

Gefällt mir
1. Oktober 2010 um 10:20

Ich hoffe ...
Ich hoffe mein FA stellt das aus...meine beste Freundin ist auch bei ihm und als sie schwanger war und sogar 3 Wochen aufgrund von Blutungen krank geschrieben war hat er kein BV ausgestellt. Sie arbeitet ebenfalls in der Krankenpflege,hatte zu diesem Zeitpunkt aber nur eine viertel Stelle. Ich bin eigentlich total mit meinem FA zufrieden,er ist fachlich sehr gut und menschlich habe ich auch nichts an ihm auszusetzen. Er meint es sei Sache des Arbeitgebers. Naja,ich habe ihn bezüglich des BV noch nicht angesprochen,werde es aber am Montag bei unserem nächsten Termin tuen. Meinem AG ist das sch... egal,hauptsache die Dienste sind besetzt und der Laden läuft. Tja,und mich vor allen Tätigkeiten (Betten fahrten,lagern,Verbandswechsel ,spritzen Infusionen und und und kann ich mich ja auch nicht drücken...ODER DOCH? Meine Kollegen verdrehen auch dann bald die Augen Vielen Dank für eure Antworten!!!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers