Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Beschäftigungsverbot

Beschäftigungsverbot

9. Mai 2017 um 16:36

Hallo, 

ich weiss ich stoße vllt auf taube Ohren. 
Kurz zu meiner Geschichte. 
Mein Freund lebt in der Schweiz ca 2 h entfernt von mir und ich wollte eig bald auch dort arbeiten damit unsere Fernbeziehung ein Ende findet. Allerdings bin ich jetzt in der 5. Woche schwanger und ich werde jetzt natürlich nicht mehr meinen Job wechseln. Mein Job macht mir überhaupt keinen Spaß (Bankkauffrau) es ist schon teilweise so dass ich denke es wäre besser wenn ich krank wäre dann müsste ich da nicht hin. 
Bin dort auch Springer und muss teilweise bis zu 60km eine Strecke zur Arbeit fahren. 
Nun ist es so dass mein Freund und ich uns natürlich wünschen dass wir uns in der Schwanherschaft öfters sehen können und vllt auch sehen wie es klappt wenn wir zusammen wohnen. 

Habe ich eine Chance wegen psychischen Problemen auf dem Bv ? Bzw gibt es eine andere Möglichkeit für uns ? 

Ich möchte sowieso nie wieder zurück in diesen Beruf bzw in diesen Betrieb. Deswegen seh ich es nicht ein mir den Arsch aufzureißen am Ende dankt es einem ja eh keiner ... 

vielen dank schon mal! 

Mehr lesen

9. Mai 2017 um 19:19

Das liegt in der Hand deiner Frauenärztin. Du kannst ihr deine Situation mal schildern und nachfragen. Manche Ärzte sind da lockerer als andere.

Aber ohne eine klare medizinische Indikation, dass deine Tätigkeit dem Baby schadet, sind die Chancen eher schlecht. Unf das lese ich aus deiner Beschreibung jetzt nicht raus. 

Und ein Beschäftigungsverbot ist ja auch einfach nicht dafür da, einer Schwangeren eine unangenehme Arbeit zu ersparen, sondern ganz klar zum Schutz des Babys.

Wenn der nicht nötig ist, muss man halt die Zähne zusammenbeißen​ - so blöd das auch ist. Aber du machst den Job doch schon eine Weile, da schaffst du die paar Monate auch noch!

Ich kann dich absolut verstehen, aber es ist doch auch sehr gut, wenn es deinem Baby gut geht und ein besonderer Schutz eben nicht nötig ist. Vielleicht kannst du ja den Jahresurlaub direkt vor die Elternzeit legen und so schon etwas früher aufhören?  

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook