Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Beschäftigungsverbot

Beschäftigungsverbot

15. Dezember 2015 um 20:52 Letzte Antwort: 17. Dezember 2015 um 8:19

Hallo ihr lieben ,
Ich habe da mal eine frage .
Wie ist das mit dem Beschäftigungsverbot ?
Ich bin 11.ssw , habe 2 Jobs , bin psychisch angeknaxt . Job 1 wäre im Hotel 2-3 mal die Woche als Zimmermädchen abstauben putzen reinigen Betten machen und so weiter merke ich jetzt schon wegen meinem Rücken und allgemein das es einfach nicht klappt . 2. Job ist kinderbetreuung 5 Tage die Woche von 12 - 15 uhr klingt bei 3 Std nicht anstrengend aber es sind 4 Kids in alter von 8 ; 9 ; 11 und 15 , die Kinder sind sehr sehr anstrengend die machen mich echt fertig und das nicht nur psychisch . 1 Kind ist leider behindert das heisst 40kg wo ich tragen und versorgen muss weil sonst keiner da ist . Die Eltern machen mir auch nicht Grad das leben leicht . Haben schon sehr oft Riesen Streit gehabt weil sie mir nicht glauben wie die Kinder sind und das es mich fertig macht . Momentan bin ich Krank geschrieben und ständig kommen Nachrichten oder anrufe oder blöde Kommentare wenn ich wieder da bin . War gestern mal dort . Sobald ich dort auf Arbeit bin tut mein unterleib weh ( also er zieht und zwickt ) mir wird schlecht und ich bekomme Durchfall . Meint ihr das kann was werden ? Ich bin wirklich am ende und beide Arbeitgeber haben kein Verständnis . Es heisst ich bin ja nur schwanger und deswegen geht ja trotzdem alles . Ich brauche das Geld aber es geht einfach nicht mehr ich bin am ende .
Hoffe das ihr mir helfen könnt?!
LG vivi

Mehr lesen

15. Dezember 2015 um 21:44

Wohl eher nicht.
Dafür wirst du kein Beschäftigungsverbot bekommen. Lediglich weiterhin krank geschrieben. Außer, du hast vielleicht einen FA, der fpr jeden Pups ein BV ausstellt. Soll es ja geben. Ich persönlich hatte erst ein BV ab der 29. SSW und habe bis zu dem Zeitpunkt in der Intensivpflege gearbeitet, war auch nicht immer leicht und man wollte da leider auch nicht immer Rücksicht auf mich nehmen, aber da muss man sich einfach durchsetzen. Es gibt eben gewisse Regeln, an die hat sich der AG zu halten und wenn nicht, kannst du das Gewerbeaufsichtsamt einschalten. Aber einfach so ein BV zu bekommen, ist leider nicht drin. Auch wenn ich mich mit der nächsten Behauptung unbeliebt mache, es gibt schon viele Schwangere, die sich ein BV ausstellen lassen, weil sie schlichtweg kein Bock haben, zu arbeiten und in der Regel bekommen es DIESE dann immer, aber wenn es jemand dringend nötig hat, muss diejenige dafür "kämpfen"... da geht mir jedes Mal die Hutschnur hoch Sorry fürs auskotzen....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Dezember 2015 um 22:05

Hmm
Also ich finde dass ein BV gerechtfertigt wäre, wegen dem Rückenjob und der mit den Kindern erst recht. Erzieher und Leute in medizinischen und pflegerischen Berufen bekommen auch BV wegen z.B. Infektionsrisiko.
Sprich so schnell wie möglich mit deinem FA, der wird das schon richtig bewerten. Dein AG hat dadurch keinen Nachteil, weil die KK den Lohnausgleich zahlt. Anders wenn dú krank geschrieben bist, da zahlt der AG.
Glaub mir, du willst dir niemals im Zweifel den Vorwurf machen wollen, dass du dich oder dein Kind gefährdert hast. Das hat übrigens mein Arbeitgeber (!!!) zu mir gesagt, weil ich auch nicht wahrhaben wollte, dass ich jetzt gefälligst kürzer zu treten habe. Der AG will sich nämlich auch nichts vorwerfen.
Also ab zum FA und abklären lassen!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Dezember 2015 um 22:19

Wie braut schon schrieb
Ich denke eher nicht. Ich habe damals beim Garten und Landschaftsbau gearbeitet und musste auch Steine schleppen etc. Ich bekam dann erst ein BV als ich schon Blutungen hatte. Also wie Braut unten schon schrieb, die die es brauchen müssen drum kämpfen und die es eigentlich nicht so nötig hätten die bekommen es.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Dezember 2015 um 22:31

Na
sicher bekommst du dafür ein BV! Laut Mutterschutz gesetzt darfst du nicht mehr schwer heben zb. Kann dein Arbeitgeber dass nicht ändern bekommst du eines..

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Dezember 2015 um 1:51
In Antwort auf braut2015

Wohl eher nicht.
Dafür wirst du kein Beschäftigungsverbot bekommen. Lediglich weiterhin krank geschrieben. Außer, du hast vielleicht einen FA, der fpr jeden Pups ein BV ausstellt. Soll es ja geben. Ich persönlich hatte erst ein BV ab der 29. SSW und habe bis zu dem Zeitpunkt in der Intensivpflege gearbeitet, war auch nicht immer leicht und man wollte da leider auch nicht immer Rücksicht auf mich nehmen, aber da muss man sich einfach durchsetzen. Es gibt eben gewisse Regeln, an die hat sich der AG zu halten und wenn nicht, kannst du das Gewerbeaufsichtsamt einschalten. Aber einfach so ein BV zu bekommen, ist leider nicht drin. Auch wenn ich mich mit der nächsten Behauptung unbeliebt mache, es gibt schon viele Schwangere, die sich ein BV ausstellen lassen, weil sie schlichtweg kein Bock haben, zu arbeiten und in der Regel bekommen es DIESE dann immer, aber wenn es jemand dringend nötig hat, muss diejenige dafür "kämpfen"... da geht mir jedes Mal die Hutschnur hoch Sorry fürs auskotzen....

So gings mir auch
Lag ab 19+3 vier Wochen im KH und selbst danach wollte mir mein FA kein BV geben - da ist selbst mir mal der Kragen geplatzt
Danach war das BV plötzlich kein Problem mehr

@TE: Ich würde trotzdem mit meinem AG der Kinderbetreuung sprechen wg Infektionsschutz, evtl Aggressionspotenzial der Kinder
Weiss ja jetzt nicht welche Kinder du da betreust

LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Dezember 2015 um 7:40

Ich
frag mich, wie Mehrfachmsmas klar kommen Sorry, aber du bist einfach nur stinkfaul und willst jetzt aufgrund einer SS Urlaub auf Kosten der Allgemeinheit machen Grüße von jemand aus dem KH mit drohender Frühgeburt, dessen BV GERECHTFERTIGT ist Bei sowas könnt ich wirklich im Strahl kotzen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Dezember 2015 um 7:41
In Antwort auf oralee_12937216

Na
sicher bekommst du dafür ein BV! Laut Mutterschutz gesetzt darfst du nicht mehr schwer heben zb. Kann dein Arbeitgeber dass nicht ändern bekommst du eines..

So
einfach ist es zum Glück nicht

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Dezember 2015 um 8:40

Hallo vivi
ein bv im Hotelzimmer wirst du kaum bekommen. nicht wenn es wegen dem rücken ist. am besten du bespricht das mit deinem fa. der weiß am besten was dem kind schadet. aber was die kinder Betreuung betrifft kann ich dir helfen (soweit du in de lebst). sobald dein ag von der ss bescheid weiß muss er dir ein bv aussprechen und dein fa muss dir ein vorübergehendes ausstellen. dann solltest du ganz schnell zum Betriebsarzt. der testet dich auf die Immunitäten von kinderkrankheiten. meist darf man mit schulkindern weiter arbeiten, aber nicht mit behinderten. du darfst sie nicht füttern und nicht auf Toilette begleiten solltest du doch weiter arbeiten dürfen. dein ag ist dafür verantwortlich dafür zu sorgen. triffst du auf unverständlichkeit, dann rede mit deinem fa, der mav oder dem Betriebsrat darüber. das ganze ist nämlich gesetzlich festgelegt und dein ag macht sich strafbar, wenn er nicht für deine Sicherheit sorgt. nun zu deiner psyche. hattest du die Probleme schon früher? wenn ja kann es in der ss schlimmer werden. doch auch ss - depressionen sind nicht zum spaßen. nicht alle verschwinden nach der ss wieder. geh besser zum arzt und beginne eine therapie. Spiel es nicht runter und es muss dir nicht unangenehm sein. viele leiden darunter. denk an dich und dein Baby und höre nicht auf die kommentare, die das ins lächerliche ziehe! Diese mama's meinen es wohl gut, aber scheinen nicht in Kenntnis über die Risiken und auch Gesetze zu sein. ich wünsche dir eine schöne kugelzeit und dass alles gut läuft. Lg joma

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Dezember 2015 um 8:42

Nicht nur die kindern
oft sind es die Eltern die die Arbeit erschweren. das ist noch der kleine unterschied, zwischen eigene kids und die Betreuung von "fremden" kids!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Dezember 2015 um 10:30

Ehrlich gesagt sehe ich den fall
auch schwierig. eine richtige Begründung für Bv gibt's noch nicht wirklich. und von deiner Arbeitszeit gehe ich mal davon aus,dass du auf Minijobbasis arbeitest oder? in dem Fall würdest du trotz Bv kein Grld von der Kk bekommen soviel ich weiß oder zahlst du von deinem Gehalt Sozialversicherung/Krankenkassenbeuträge?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Dezember 2015 um 10:34
In Antwort auf nise1984

Ehrlich gesagt sehe ich den fall
auch schwierig. eine richtige Begründung für Bv gibt's noch nicht wirklich. und von deiner Arbeitszeit gehe ich mal davon aus,dass du auf Minijobbasis arbeitest oder? in dem Fall würdest du trotz Bv kein Grld von der Kk bekommen soviel ich weiß oder zahlst du von deinem Gehalt Sozialversicherung/Krankenkassenbeuträge?

Sorry
minijobber bekommen doch Geld. hatte da eine Fehlinfo.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Dezember 2015 um 10:54

Umgangston
Einige sollten hier mal halblang machen! Ich bin Erzieherin und wurde mit Beginn der Schwangerschaft in die Verwaltung versetzt um eben nicht mit Kinderkrankheiten und Körperflüssigkeiten in Kontakt zu kommen. Deshalb ist man noch lange keine faule Sau,die nicht arbeiten gehen will. Haltet euch mal zurück! Und 40 kg tragen müssen ist eine Zumutung für jede Schwangere!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Dezember 2015 um 11:28
In Antwort auf an0N_1252496099z

Ich
frag mich, wie Mehrfachmsmas klar kommen Sorry, aber du bist einfach nur stinkfaul und willst jetzt aufgrund einer SS Urlaub auf Kosten der Allgemeinheit machen Grüße von jemand aus dem KH mit drohender Frühgeburt, dessen BV GERECHTFERTIGT ist Bei sowas könnt ich wirklich im Strahl kotzen

Find ich jetzt nicht gut
Du weißt doch garnicht wie es wirklich dort abläuft. Du bist nicht 24 Stunden dabei um zu sehen was sie macht und mit was sie leben muss bzw. welche Belastungen sie aus gesetzt ist. Du urteilst einfach. Find ich schade vorallem wenn es dir selbst nicht so gut geht und du selbst Angst um dein Baby hast (mögliche Frühgeburt) hätte ich mehr verständnis erwartet. Noch dazu bedenke das jeder Ss anderes ist und es jeder anderes empfindet. Also vielleicht sind die Hormone mit dir durch gegangen. Ich hätte dann irgendwo trotzdem Verständnis mit dir aber ok finde ich es trotzdem nicht!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Dezember 2015 um 11:33

Rede mit deinem arzt.
Du solltest wirklich mit deinem Dok./Fa reden! Sag ihm wie es dir geht und was bei dir in der Arbeit los ist. Der wird dir sicherlich helfen können! Liebe Grüße

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Dezember 2015 um 11:48

Boah. ..
Eigentlich ein Grund sich in dem Forum grad wieder abzumelden. Dachte man könne sich hier austauschen und evtl.Hilfe bekommen, stattdessen wird man beleidigt und verurteilt. Sie schreibt es geht ihr nicht gut, JETZT geht es ihr bestimmt viel besser nach den Kommentaren. Wenn man selbst Mutter ist oder schwanger ist oder schon Fehlgeburten hatte sollte man Verständnis haben.

Lass dich also bloß nicht verunsichern und hör darauf wie du dich fühlst. Dein Kind ist jetzt das allerwichtigste. Und daher bitte kein schlechtes Gewissen haben! Wünsche dir alles Gute.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Dezember 2015 um 12:21

@ vanillekipferl
Du musst deinen Frust hier nicht auslassen! Klar ist das so einfach, wenn dein Arbeitsplatz nicht mit den Regeln im Mutterschutz Gesetz übereinstimmt, er nicht stimmig gemacht werden kann oder dir dein Chef keinen anderen Mutterschutz Gesetz gerechten Platz anbieten kann, bekommt jede werdende Mutti ein BV! Das steht sogar so im MuSchu Gesetz drin. Ich selbst darf seid der 6. ssw nicht mehr arbeiten. War im Krankenhaus tätig, Arbeitete mehr als soundso viele Stunden im stehen, kam mit Blut, Vieren etc. in Verbindung was ich laut Gesetz nicht mehr durfte. Da mein Chef mir keinen anderen Posten zuteilen konnte hat er mir gleich ein BV gegeben. Fertig!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Dezember 2015 um 18:24

Schwierig
Also ich verstehe Deine Sorgen und 2 Jobs sind bestimmt nicht leicht. für ein BV muss definitiv eine Gefährdung des Kindes und/oder der Mutter bei Fortführung der Beschäftigung vorliegen, bei Erkrankung z b. Rückenproblemen kommt auf jeden Fall die Kranschreibung zum Tragen. Krankmeldung kommt vor BV. Als erstes muss der Arbeitgeber die Möglichkeit haben, Dir eine zumutbare und alternative Tätigkeit anzubieten. ist dies nicht möglich (z.b. Flugbegleitung, Labor, Chemie etc) käme ein BV zum Tragen. Das Gewerbeaufsichtsamt hat die Aufgabe zu überprüfen, ob der Arbeitgeber Möglichkeiten hat, dich alternativ zu beschäftigen. Der Arbeitgeber kann das BV auch anzweifeln und ein 2. Attest einfordern. dem solltest Du Dir bewusst sein. Wenn es wirklich triftige Gründe gibt für ein BV musst du Dir keine Sorgen machen. Ärzte vergeben dies aber nicht mehr so oft und nur gut überlegt, es gab schon Klagefälle, in denen die Ärzte dann den Ausfall bezahlen sollten, da es sich doch nicht um ein BV handelte. hoffe ich konnte Dir helfen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. Dezember 2015 um 8:19

Arbeite bei mcdonalds
Ich arbeite bei McDonalds und ich selber bekomme von meiner FA kein BV sie meinte das muss mir mein Chef geben und er meinte das ist quatsch das kann sie auch machen. Ich an deiner Stelle würde mit deinem Arzt sprechen. Ich wünsche dir alles gute

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
Von: eoin_12857540
neu
|
17. Dezember 2015 um 2:52
Von: jaynie_12919656
13 Antworten 13
|
17. Dezember 2015 um 1:32
Von: mironcik
neu
|
17. Dezember 2015 um 0:31
Von: isador_12662203
1 Antworten 1
|
16. Dezember 2015 um 23:17
Von: stela_12955585
16 Antworten 16
|
16. Dezember 2015 um 21:49
Noch mehr Inspiration?
pinterest