Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Beschäftigungsverbot

Beschäftigungsverbot

26. Oktober 2014 um 15:13

Hallo,

Ich bin nun in der 10. Woche schwanger und vom Hausarzt seit zwei Wochen krank geschrieben. Morgen darf ich wieder arbeiten und es macht mich völlig fertig, wenn ich nur dran denke.
Ich wollte mir eigentlich eine neue Arbeit suchen, weil bei uns unter ständiger Kontrolle gearbeitet wird. Und wenn man was nicht richtig macht, wird entweder gleich was gesagt oder man wird zur Seite gezogen. Es herrscht grundsätzlich ein rauer Ton und wir als Mitarbeiter haben einfach nur zu funktionieren. Toilettengänge sind im Normalfall schon schwierig, denn dazu muss die Kasse am besten leer sein und es wird regelmäßig mit den Augen gedreht von den Vorgesetzten. Trinken dürfen wir einen halben Liter Wasser, wobei das bitte der Kunde nicht sehen soll. Wenn ich Pech habe stehe ich ganze fünf Stunden an meiner Kasse und bewege mich evtl. mal einen halben Schritt nach hinten. Das geht so in den Rücken und ich knie mich dadurch schon öfter hin.
Mit der Schwangerschaft wird es auf Arbeit ja nun nicht besser. Es wird sich zwar bemüht das MuSchu einzuhalten aber es ist kaum möglich sich mal kurz hinzusetzen. Auch wenn ich einen Appetit verspüre muß ich mich erstmal durch drei Etagen prügeln bis ich bei der Kantine bin. Das dauert den Vorgesetzten einfach zu lange. Dadurch traue ich mich garnicht was essen zu gehen oder eben auch mal auf's Klo zu gehen. Wenn ich arbeite und an der Kasse die ganze Zeit stehe,habe ich seit der ss nun auch immer wieder ein ziehen im Unterleib.
Mein jetziger Frauenarzt kennt mich auch noch nicht allzu lange,da wir erst in eine neue Stadt gezogen bin.
Gebe es ne Möglichkeit auf ein BV oder muß ich jetzt irgendwie durch mit meiner Arbeit?
Ich arbeite im textilen Einzelhandel und der Laden ist immer voll mit Kunden. Es stinkt da auch fürchterlich nach der ganzen Chemie von den Klamotten und nen kratzen im Hals, sowie Husten ist dort auch an der Tagesordnung. Oder das die Klima mal wieder nicht funktioniert!

Mehr lesen

26. Oktober 2014 um 15:21

Hallo icke
Also eine Freundin von mir, die auch im Einzelhandel tätig ist hat sich auch ein BV geholt schon vor der 10. SSW.
Wenn du das deinem Arzt so schilderst sollte er dir wohl doch Möglichkeiten aufzeigen können, die zu einem BV führen können.

Beim Ziehen im Unterleib tippe ich auf das Dehnen der Mutterbänder.

Falls dein Arzt dir kein BV austellen möchte, versuch es bei einem anderen. Meine Freundin hat auch erst beim 2. Arzt eins bekommen.

Drücke dir die Daumen und ne schöne, ruhige Schwangerschaft

Grüße Jacky u. Prinzessin (31. SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2014 um 16:27

Ich
Bin auch im Einzelhandel tätig und hab ein BV bekommen. Und zwar hab ich über die Situation auf der Arbeit mit dem Arzt gesprochen und er hat mir erstmal ein befristetes BV ausgestellt mit der Bitte an die Chefin, den Arbeitsplatz schwangerengerecht zu gestalten oder mir ihrerseits das BV auszusprechen. Da keine Risikoschwangerschaft besteht, hat der Arzt das nicht unbefristet ausgestellt. Meine Chefin wollte mir kein BV geben und hat mich deswegen noch beschimpft. Ich hab mich dann ans Landesamt gewendet, die sind dafür zuständig und auch sehr streng mit den AG. Der hat dann zu meiner Chefin Kontakt aufgenommen (heraus kam, dass sie die SS nicht mal gemeldet hatte, obwohl das gesetzlich vorgeschrieben ist). Nun hat sie mir auf Druck des Landesamtes doch das BV ausgesprochen.
Finanziell hat der AG mit einem BV nur Vorteile, da er das Gehalt von der KK erstattet bekommt. Bei einer Krankmeldung müßte er ja weiter zahlen.
Rede mit deinem Arzt darüber. Vielleicht mußt du nicht den radikalen Weg gehen, den ich gegangen bin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2014 um 16:30

Wenn
Du so ein blödes Gefühl hast, morgen wieder arbeiten zu müssen, dann ruf beim Arzt an und lass dich weiter krank schreiben, bis die Situation geklärt ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2014 um 17:36

Danke schön
für eure Antworten!
Ich werde morgen wohl erstmal wieder arbeiten gehen und mich der Fragerei wegen der Krankschreibung stellen. Auch dies ist bei uns üblich und es landet alles in der Personalakte.
Meine Hausärztin ist zwar nett aber verwies mich letztens auf meinen Frauenarzt,wenn ich noch was habe. Dort habe ich am Dienstag wieder Termin!
Er hatte beim letzten Termin leider wegen der Übelkeit nicht weiter reagiert!
Kann man denn in der Schwangerschaft einfach den Arzt wechseln?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2014 um 18:28
In Antwort auf ryanne_12169378

Danke schön
für eure Antworten!
Ich werde morgen wohl erstmal wieder arbeiten gehen und mich der Fragerei wegen der Krankschreibung stellen. Auch dies ist bei uns üblich und es landet alles in der Personalakte.
Meine Hausärztin ist zwar nett aber verwies mich letztens auf meinen Frauenarzt,wenn ich noch was habe. Dort habe ich am Dienstag wieder Termin!
Er hatte beim letzten Termin leider wegen der Übelkeit nicht weiter reagiert!
Kann man denn in der Schwangerschaft einfach den Arzt wechseln?

Klar
Du kannst jederzeit den Arzt wechseln. Auch ohne Begründung.
Und du mußt deinem Arbeitgeber keinerlei Auskunft wegen der Krankschreibung geben! Du warst krank und fertig. Mehr würde ich an deiner Stelle nicht sagen.
Weiß dein AG von der SS?
Bei mir kamen auch so Sachen wie: "Aber du wurdest beim Spazieren gehen gesehen, so krank kannst du nicht gewesen sein." Aber auch während einer Krankschreibung darfst du alles machen, was der Gesundheit förderlich ist. Lass dir nix einreden oder dich gar einschüchtern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2014 um 18:46
In Antwort auf gerd_12317140

Klar
Du kannst jederzeit den Arzt wechseln. Auch ohne Begründung.
Und du mußt deinem Arbeitgeber keinerlei Auskunft wegen der Krankschreibung geben! Du warst krank und fertig. Mehr würde ich an deiner Stelle nicht sagen.
Weiß dein AG von der SS?
Bei mir kamen auch so Sachen wie: "Aber du wurdest beim Spazieren gehen gesehen, so krank kannst du nicht gewesen sein." Aber auch während einer Krankschreibung darfst du alles machen, was der Gesundheit förderlich ist. Lass dir nix einreden oder dich gar einschüchtern.

Nee
meine Arbeit weiß noch nicht Bescheid, da mein FA es irgendwie nicht so eilig hat.
Ich bekomme am Dienstag nun endlich mein Mutterpass und dann errechnet er den ET auch endlich mal aus. Und dann kann ich mir die Bescheinigung für den Arbeitgeber auch endlich geben lassen.
Die Fragerei wegen Krankschreibung machen die in meiner Firma immer! Es wird nicht danach gefragt was man hatte aber es wird eben trotzdem ausgefragt! Wie schon geschrieben, wollte ich da weg und hatte mich auch schon beworben aber nu hat es sich ja erledigt mit dem bewerben. Das Arbeitsklima ist dort wirklich Katastrophe. Sowas hab ich im Einzelhandel noch nie erlebt! Es wird viel gequatscht aber nichts eingehalten. Hatte diverse Sachen auch schon mit einem Vorgesetzten besprochen und im Gespräch hieß es,das es doch alles kein Problem ist und kaum unten ging alles so weiter. Den schwangeren Frauen werden einfach Drehstühle am Kassenbereich hingestellt und dann darf man im sitzen weiter arbeiten, obwohl der Arbeitsplatz als Stehplatz ausgerichtet ist.sprich trotz Sitzplatz ist es garnicht möglich im sitzen zu arbeiten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2014 um 18:57
In Antwort auf ryanne_12169378

Nee
meine Arbeit weiß noch nicht Bescheid, da mein FA es irgendwie nicht so eilig hat.
Ich bekomme am Dienstag nun endlich mein Mutterpass und dann errechnet er den ET auch endlich mal aus. Und dann kann ich mir die Bescheinigung für den Arbeitgeber auch endlich geben lassen.
Die Fragerei wegen Krankschreibung machen die in meiner Firma immer! Es wird nicht danach gefragt was man hatte aber es wird eben trotzdem ausgefragt! Wie schon geschrieben, wollte ich da weg und hatte mich auch schon beworben aber nu hat es sich ja erledigt mit dem bewerben. Das Arbeitsklima ist dort wirklich Katastrophe. Sowas hab ich im Einzelhandel noch nie erlebt! Es wird viel gequatscht aber nichts eingehalten. Hatte diverse Sachen auch schon mit einem Vorgesetzten besprochen und im Gespräch hieß es,das es doch alles kein Problem ist und kaum unten ging alles so weiter. Den schwangeren Frauen werden einfach Drehstühle am Kassenbereich hingestellt und dann darf man im sitzen weiter arbeiten, obwohl der Arbeitsplatz als Stehplatz ausgerichtet ist.sprich trotz Sitzplatz ist es garnicht möglich im sitzen zu arbeiten!

Das
War bei mir auch so, hab nur so einen Holzhocker auf 3 Beinen bekommen zum Sitzen. FRECHHEIT! Dir steht auch eine Liegemöglichkeit zu und Pausen, wann du sie machen möchtest. Lass dich nicht übers Ohr hauen.
Wie ich geschrieben habe, meine Chefin hat erst reagiert, als ihr mit einer Prüfung und einem Bußgeld gedroht worden ist.
Auch psychischer Stress kann ein Grund für ein BV sein.
Trotz des Ausfragens: Ich würde an deiner Stelle keine Auskunft über deine Krankmeldung geben. Wozu? Du bist denen keine Rechenschaft schuldig.
Ich war immer jemand, die viel gearbeitet hat und zusätzlich auf Urlaub verzichtet hat und ich stand mit Fieber im Laden... Da gab es nie ein Dankeschön. Überleg, für wen du es tust. Denk an dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2014 um 19:17
In Antwort auf gerd_12317140

Das
War bei mir auch so, hab nur so einen Holzhocker auf 3 Beinen bekommen zum Sitzen. FRECHHEIT! Dir steht auch eine Liegemöglichkeit zu und Pausen, wann du sie machen möchtest. Lass dich nicht übers Ohr hauen.
Wie ich geschrieben habe, meine Chefin hat erst reagiert, als ihr mit einer Prüfung und einem Bußgeld gedroht worden ist.
Auch psychischer Stress kann ein Grund für ein BV sein.
Trotz des Ausfragens: Ich würde an deiner Stelle keine Auskunft über deine Krankmeldung geben. Wozu? Du bist denen keine Rechenschaft schuldig.
Ich war immer jemand, die viel gearbeitet hat und zusätzlich auf Urlaub verzichtet hat und ich stand mit Fieber im Laden... Da gab es nie ein Dankeschön. Überleg, für wen du es tust. Denk an dich!

Es
wird mir da niemand danken! Ich bin dort eine von vielen und bei uns ist ein ständiges kommen und gehen. Dank des befristeten Vertrages bin ich da dann eh raus!
Wie schon geschrieben für Außenstehende wird alles säuberlich eingerichtet und viel gequatscht und in der Realität sieht es dann ganz anders aus!
Uns wurde da soviel versprochen und nichts von dem gehalten. Für Mütter hieß es das es kein Problem ist urlaub zubekommen,wenn urlaubssperre ist oder man könnte die Arbeitszeiten ändern. Aber nichts von dem wird eingehalten. Ich muss auch schon ohne SS viel ertragen dort und das ganze macht es jetzt echt nicht besser.
Und es erdrückt mich tierisch,das ich jede Woche das Problem haben könnte, das mein mann unseren sohn nicht von der kita abholen kann,wegen Arbeit. Meinem Arbeitgeber ist es ziemlich egal,das ich dieses Problem habe. Ich solle mich doch intern bewerben,wenn eine andere Arbeitszeit wieder frei wird! Auch die kitafreien Tage bekomme ich nicht frei oder andere Arbeitszeiten. Es ist dort echt zum Mäuse melken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2014 um 19:24
In Antwort auf ryanne_12169378

Es
wird mir da niemand danken! Ich bin dort eine von vielen und bei uns ist ein ständiges kommen und gehen. Dank des befristeten Vertrages bin ich da dann eh raus!
Wie schon geschrieben für Außenstehende wird alles säuberlich eingerichtet und viel gequatscht und in der Realität sieht es dann ganz anders aus!
Uns wurde da soviel versprochen und nichts von dem gehalten. Für Mütter hieß es das es kein Problem ist urlaub zubekommen,wenn urlaubssperre ist oder man könnte die Arbeitszeiten ändern. Aber nichts von dem wird eingehalten. Ich muss auch schon ohne SS viel ertragen dort und das ganze macht es jetzt echt nicht besser.
Und es erdrückt mich tierisch,das ich jede Woche das Problem haben könnte, das mein mann unseren sohn nicht von der kita abholen kann,wegen Arbeit. Meinem Arbeitgeber ist es ziemlich egal,das ich dieses Problem habe. Ich solle mich doch intern bewerben,wenn eine andere Arbeitszeit wieder frei wird! Auch die kitafreien Tage bekomme ich nicht frei oder andere Arbeitszeiten. Es ist dort echt zum Mäuse melken.

Das
Klingt, als wäre das eine große Kette? Habt ihr einen Betriebsarzt? Der kann auch ein BV ausstellen.
Sprich auf jeden Fall mit deinem FA. Ich würde sonst morgen früh in der Praxis anrufen und sagen, dass es dir nicht gut geht (Übelkeit oder so) und nach einer Krankmeldung fragen. Wenn du jetzt wegen morgen ein ganz blödes Gefühl hast wegen der Arbeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2014 um 19:47
In Antwort auf gerd_12317140

Das
Klingt, als wäre das eine große Kette? Habt ihr einen Betriebsarzt? Der kann auch ein BV ausstellen.
Sprich auf jeden Fall mit deinem FA. Ich würde sonst morgen früh in der Praxis anrufen und sagen, dass es dir nicht gut geht (Übelkeit oder so) und nach einer Krankmeldung fragen. Wenn du jetzt wegen morgen ein ganz blödes Gefühl hast wegen der Arbeit.

Ja
wir haben ein Betriebsarzt! Aber leider weiß ich nicht inwiefern dieser tatsächlich ein BV ausspricht und mit welcher Begründung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2014 um 21:10

Am
Besten redest du mit deinem FA darüber. Und wenn du den Mutterpass hast, kannst du ja auch mit deinem AG sprechen. Der muss deine Schwangerschaft dem zuständigen Landesamt melden und dann eine Gefährdungsbeurteilung ausfüllen. Hast du dir mal das Mutterschutzgesetz durchgelesen?
In Deutschland werden Schwangere noch sehr geschützt. Wenn es gar nicht geht, melde dich bei denen und erkundige dich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2014 um 21:10
In Antwort auf gerd_12317140

Am
Besten redest du mit deinem FA darüber. Und wenn du den Mutterpass hast, kannst du ja auch mit deinem AG sprechen. Der muss deine Schwangerschaft dem zuständigen Landesamt melden und dann eine Gefährdungsbeurteilung ausfüllen. Hast du dir mal das Mutterschutzgesetz durchgelesen?
In Deutschland werden Schwangere noch sehr geschützt. Wenn es gar nicht geht, melde dich bei denen und erkundige dich.

Endlich
habe ich den Mutterpass und darf erstmal noch Zuhause bleiben. Habe vom FA erstmal eine AU bekommen! Das Mutterschutzgesetz kenne ich! Wie gesagt,es wird auf Arbeit auch soweit alles für Schwangere eingerichtet aber wie es dann tatsächlich gehandhabt wird,steht natürlich auf einen anderem Blatt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2014 um 11:15

Ah
okay, erstmal eine AU ist doch auch gut.
Hast du mit deinem FA noch mal über die Situation gesprochen? Und warst du Montag arbeiten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2014 um 14:01
In Antwort auf gerd_12317140

Ah
okay, erstmal eine AU ist doch auch gut.
Hast du mit deinem FA noch mal über die Situation gesprochen? Und warst du Montag arbeiten?

Ich war
am Montag arbeiten und ich hatte es angesprochen aber er ist nicht weiter drauf eingegangen! Ich denke ich sollte beim nächsten Termin noch direkter werden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Unsicher
Von: hellen_12677146
neu
30. Oktober 2014 um 13:25
Blöde Frage gibt es nicht !?!
Von: yaw_12524141
neu
30. Oktober 2014 um 11:30
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen