Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Beschäftigungsverbot!!!!!! BITTE DRINGEN LESEN!!!!!!

Beschäftigungsverbot!!!!!! BITTE DRINGEN LESEN!!!!!!

8. September 2009 um 11:04

Hallo,

habe im März eine neue halbtagsstelle angenommen für Nachmittag. Alles hat am Anfang sehr gut gepasst. Mich hat schon gewundert wieso meine Vorgängerin so einen Job aufgibt und freiwillig etwas weiter weg annimmt. Meine Chefs haben mich 4 Monate lang gelobt und immer wieder gesagt Sie sind unser Glück das wir Sie bekommen haben usw. bla bla. dann habe ich Ihnen nach ein Paar wochen mitteilen müssen das ich Schwanger wäre, beide Chefs haben sich gefreut. Das ganze hat nicht lange gedauert. Sie haben eine neue gesucht zur Vertretung für mich die ich einlernen sollte. Als ich das getan habe und mit meinem Chef darüber gespochen habe das ich Bedenken habe das die Gut geht Fing alles an. Plötzlich war ich nicht mehr gut genug und wurde gemobbt. Dann bekam ich zu den ganzen noch gesagt das ich eine Risikoschwangere bin und Bluthochdruck habe. Lie smich aber nie Krankschreiben bin immer weiter in die Arbeit gegangen bis mein Arzt mich anrief und zu mir sagte was mir wichtiger sein meine Kind oder meine arbeit. Ich entschied mich dann für mein kind. Mein kardiologe sagte das er mich bis zum Mutterschutz Krankschreiben würde. Dem war aber nicht so. er hatte mich 4 Wochen Krankgeschrieben und meinte dann das das mein FA übernehmen sollte dieser weigerte sich dann und sagte das das ihn nicht betreffe. Jetzt hat dies mein Hausarzt übernommen bis Freitag am Freitg muss ich noch einmal hin und mal sehen was er tut. Mein CHef meinte ich solle eine BV erwirken bei den Ärzten aber keine Arzt stellt mir eine BV aus. Was kann ich tun?? Wer kann mir Helfen.
Mein Chef fahrt jetzt schwere geschütze auf und sagt ich habe in den Paar Monaten alles Falsch gemacht was man Falsch machen konnte. Bin total Fertig und weis nicht mehr ein und aus. Mein Herz schlägt bis zum Hals wenn das Telefonklingelt. Lohn für den August hat er mir bis heute noch nicht Ausbezahlt.

Ich hoffe das mir von Euch jemand helfen kann.

LG
Sabi

Mehr lesen

8. September 2009 um 11:09


ist echt ne scheiss situation kann ich verstehen hatte auch lange kämpfen müssen auf das BV erst als ich frühwehen bekommen habe hat meine FÄ mir eines ausgestellt allerdings kommt es auch darauf an in welchem beruf du arbeitest un nur der FA kan solch ein verbot ausstellen sonst ruf doch mal bei ner anderen ärztin an und schilder das am telefon viel glück wünsche ich dir auf jeden fall

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 11:22

......
Meine FA sagt das der Bluthochdruck nichts mit der SS zu tun hat. hat aber am Anfang gesagt das ich dadurch eine Risikoschwangere bin. Sie wiederspricht sich. Ich hatte keinen Bluthochdruck vor der SS. Ich bin im moment dran das ich von meinem Hausazrt eine BV bekomme. Wenn ncicht werde ich es mal auf Psyche versuchen.
Ich weis mir sonst nicht mehr zu helfen im moment.

ich weis das meine Chefs das mit der anderen auch so gemacht haben. Sie haben immer gesagt das Sie an allem Schuld ist und alles falsch gemacht hat. Ich seh das nicht so. Durch das ständige hin und her hat sich keiner mehr ausgekannt.
ich zweifel schon selbst an mir ob ich wirklich nichts kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 11:57

So
kündigen können Sie dir nicht du bist schwanger und fertig!
Wegen deinem ausstehenden Gehalt würde ich SIe schriftlich anmahnen
und die Sache dann einem Anwalt übergeben.
Da brauchst garnicht lange rummachen und dich aufregen!
Bringt dich nicht weiter!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 14:58

Ohh shit
wo hast du denn gearbeitet??
also wenn du in einem betrieb arbeitest, wo du mich gefährlichen und gesundheitsschädlichen stoffen zu tun hast, muss ein arzt ein beschäftigungsverbot erteilen!!!
oder aber wenn du wie ich damals in einer praxis arbeitest und die möglichkeit gegeben ist, dass du dich bei einem patienten anstecken könntest. auch dann muss dich ein arzt aus sicherheitsgründen mit einem berufsverbot behaften!( es sei denn, es gäbe eine andere sparte innerhalb des betriebes wo du unterkommen kannst)
im zweifelsfall wechsle bitte den FA.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 15:12

Hallo
Sobald du diese drei Worte " Ich bin schwanger"
zu deinem Arbeitgeber sagst bist du unkünbar, du hast auch rechte, lass dich da bloß nicht beirren!
Du hast deinen Job gut gemacht, die sind nur sauer weil sie wieder jemanden verlieren und wollen es aucf dich schieben, schalte auf jedenfall einen Anwalt ein, wenn dein Gehalt in der nächsten Woche nicht kommt, bei meiner Schwester haben die das auch versucht und waren auch so gemein zu ihr.
Das ist nicht deine Schuld, du bist schwanger, freu dich lieber als das du noch mehr gedanken an solche leute verschwendest,
dann lass dich krank schreiben, hat ne freundin von mir auch gemacht, weil die so doof zu ihr waren.
Und bloß kein schlechtes gewissen haben bitte
schwanger sein, sollte etwas schönes sein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2009 um 10:16
In Antwort auf mei_12436870

Ohh shit
wo hast du denn gearbeitet??
also wenn du in einem betrieb arbeitest, wo du mich gefährlichen und gesundheitsschädlichen stoffen zu tun hast, muss ein arzt ein beschäftigungsverbot erteilen!!!
oder aber wenn du wie ich damals in einer praxis arbeitest und die möglichkeit gegeben ist, dass du dich bei einem patienten anstecken könntest. auch dann muss dich ein arzt aus sicherheitsgründen mit einem berufsverbot behaften!( es sei denn, es gäbe eine andere sparte innerhalb des betriebes wo du unterkommen kannst)
im zweifelsfall wechsle bitte den FA.

....
War bei einem Autohändler im Büro.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2009 um 18:32

Sorfortiger FA-Wechsel
Hey, ich hatte auch ein solches Problem.. mein FA hat immer alles schön geredet und meinte bei Kopfschmerzen mehr trinken, heben ist schon nicht so schlimm bla bla
Habe dann sofort den FA gewechselt, und der neue hat sofort ein Berufsverbot ausgestellt, kein Problem.
Ich würde in Deiner Stelle sofort den Arzt wechseln, wenn Deinem Baby wegen dem Job etwas passiert wäre doch furchtbar, außerdem dankt es einem hinterher keiner!!!
#'LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2009 um 10:21
In Antwort auf sens_11853068

Sorfortiger FA-Wechsel
Hey, ich hatte auch ein solches Problem.. mein FA hat immer alles schön geredet und meinte bei Kopfschmerzen mehr trinken, heben ist schon nicht so schlimm bla bla
Habe dann sofort den FA gewechselt, und der neue hat sofort ein Berufsverbot ausgestellt, kein Problem.
Ich würde in Deiner Stelle sofort den Arzt wechseln, wenn Deinem Baby wegen dem Job etwas passiert wäre doch furchtbar, außerdem dankt es einem hinterher keiner!!!
#'LG

.....
Ich mag eingentlich mein FA. Sie ist Symphatisch. Es hat keiner ein Problem mit ihr nur bei mir stellt Sie sich Quer und eigentlich möchte ich die letzten paar Monate nicht noch den arzt wechseln.
Mich schreibt mein Hausarzt für die nächste Zeit Krank somit hab ich ja schon ein gutes ich muss da nicht mehr hin.

Vielen Dank Trotzdem an alle.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2009 um 10:48
In Antwort auf fin_12731620

......
Meine FA sagt das der Bluthochdruck nichts mit der SS zu tun hat. hat aber am Anfang gesagt das ich dadurch eine Risikoschwangere bin. Sie wiederspricht sich. Ich hatte keinen Bluthochdruck vor der SS. Ich bin im moment dran das ich von meinem Hausazrt eine BV bekomme. Wenn ncicht werde ich es mal auf Psyche versuchen.
Ich weis mir sonst nicht mehr zu helfen im moment.

ich weis das meine Chefs das mit der anderen auch so gemacht haben. Sie haben immer gesagt das Sie an allem Schuld ist und alles falsch gemacht hat. Ich seh das nicht so. Durch das ständige hin und her hat sich keiner mehr ausgekannt.
ich zweifel schon selbst an mir ob ich wirklich nichts kann.

Gute Nachrichten
Heute hat mir mein HA mitgeteilt das ich er mir ein Beschäftigungsverbot ausgestellt hat. Jetzt geht es mir einigermaßen gut.

Muss jetzt nur noch mit meinem RA reden das er das Geld bei meinem arbeitgeber einklagt. Er bezahlt nicht mehr seit august.

Danke für Eure Tipps.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2009 um 11:00

Hi
also ich hab auch ein BV habe das allerdings von meinem Arbeitgeber ausgestellt bekommen.
Das geht über das Gewerbeaufsichtsamt!! Da muss dein Arbeitgeber sich hinwenden..Aber du kannst ja vorab schonmal dort anrufen und den Fall schildern!! Vielleicht können die dir dort helfen!!

Alles Gute für Dich!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2009 um 11:15

Hi...
hab seit april nen av wegen meiner arbeitsstelle... aber aus anderen gründen als bei dir..
als erstes hat mich mein hausarzt immer krank geschrieben, dass ging aber nur 6 wochen... er meinte dann ich sollte zu meinen fa gehen und ihn alles schildern, der könnte mir ein av ausschreiben... war auch guter dinge... bin dann hin, mein schatz war sogar mit um dem arzt auch klar zu machen wie ernst die angelegenheit ist... naja, er meinte dann er könnte es machen ist sich aber nicht sicher... ich dachte mir das kann doch nicht sein... naja, in soner kleinstadt wie hier halten halt alle zusammen und er hat mir auch die ganze sache ned so geglaubt oder einfach nur schieß gehabt... so hab dann ganz schnell den fa gewechselt und durch glück einen gefunden der verständniss für meine lage hatte und mir das av gleich ausgestellt hatte... da sieht man mal wie unterschiedlich die fa sind

ich rate dir den fa zu wechseln!!!
wünsch dir viel glück und eine schöne ss weiterhin

lg, kathrin (36 ssw)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper