Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Berufsverbot

Berufsverbot

30. Januar 2012 um 14:02

Hallo ihr lieben.
Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Ich arbeite als Reinigungskraft in einem Krankenhaus. Bin in der 6. woche....wurde von meiner Station runtergenommen und auf eine sogenannte schonstation gesetzt. Da muss ich auch mit scharfen Reinigungsmittel arbeiten und schwere Säcke tragen bzw. Dauerbücken und saugen der geanzen Station . mit desinfektionmittel muss ich dann auch noch im bad und die oberflächen reinigen .Es ist ein Wunschkind und bin 32 Jahre alt. Meine FA meinte es ist körperlichschwer aber Schwanger ist keine Krankheit, und wegen überlkeit kann ich sie nicht krankschreiben.

hm.....ich will ja arbeiten aber nicht so....meine angst ist viel zu gross es zu verlieren....was soll ich machen?????Bekomme ich ein BV? soll ich meine Ärztin wechseln.....??Bitte Helft mir

Mehr lesen

30. Januar 2012 um 14:38

Gehe
bitte zum anderen Arzt, das kann ja wohl nicht sein das du da mit Chemie die ganze Zeit arbeitest.

und die Antwort unter mir, arbeitest du 8 stunden mit Chemie zu haus?, hoffe weist was es heißt im Krankenhaus sauber zu machen.

ach so wegen Übelkeit kann ein Arzt ein sehr wohl krankschreiben.

sorry wegen meiner Rechtschreibung, schreibe mit Handy

LG Maya 27 ssw und einer 3 jährigen Tochter an der Hand


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2012 um 14:49

Naja
aber im Gesetz steht das in der Schwangerschaft mit keiner Chemie gearbeitet werden soll. Wenn du es drauf angelegt hast es zu testen bitte, aber es gibt nun mal Mütter die darauf achten und denen ist nun mal nichts vorzuwerfen oder?
Du bist nicht alle, ist nicht böse gemeint .
finde es super das du bis zum Schluss gearbeitet hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2012 um 16:22

Hmm
nein 8 stunden arbeite ich nicht mit der putzflasche aber 6,5 ...aber sie sind sehr aggressiv...kommt es auf die haut juckt es extrem.....und einatmen tue ich es leider auch...weiss nicht ob es schlimm ist....bin ja unerfahren....und leider haber ich zu viel angst es zu verlieren...ps danke für die antwort...nehme jeden ratschlag an

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2012 um 16:27

Danke
hallo leute...danke an eure antworten....die ehrlich sind....ich bin ängstlich....eine risikoschwangerschaft habe ich auch nicht...noch nicht....ich will es ja probieren mit dem arbeiten...aber ich habe sone angst das was schief geht....und dauer zu hause stelle ich mir auch nicht angenehm vor...aber geht das kind nicht vor....aber vor der ss war mein geärmutterhals immer entzündet und meine fa meinte das ich ev. eine liegeschwangerschaft haben werde....weil ich es ab einen bestimmten monat nicht mehr halten kann...also daher habe ich extreme angst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2012 um 16:43

Mal ganz
Im ernst, Wechsel den Arzt. Deine FA muss dich krank schreiben, denn übelkeit ist sehr wohl ein Grund. Ich weiß wovon ich rede, mir ist seit über einer Woche übel und kann nichts essen. Und bin auch krank geschrieben und ich lass mich für nächste Woche auch nochmal krank schreiben denn in erster Linie geht es um dich, deine Gesundheit und deinen Krümel ! Bei mir im Geschäft kam auch schon das Kommentar, schwanger? Warum dann krank geschrieben? Pah solange die mir blöd kommen solange lass ich mich krank schreiben, denn ich dachte auch immer, schwangere übertrieben mit ihren aussagen und Krankheitssymptomen, aber da ich gerade selber alles durchmache von dauerübelkeit von 24 Std. Bis hin zum übergeben kann ich das sehr gut verstehen was andere immer sagen ! Von daher, Wechsels den FA denn es kann nicht sein das du dich rumquälen musst Vorallem bei einem absoluten Wunschkind!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2012 um 16:51
In Antwort auf hollyangel2

Danke
hallo leute...danke an eure antworten....die ehrlich sind....ich bin ängstlich....eine risikoschwangerschaft habe ich auch nicht...noch nicht....ich will es ja probieren mit dem arbeiten...aber ich habe sone angst das was schief geht....und dauer zu hause stelle ich mir auch nicht angenehm vor...aber geht das kind nicht vor....aber vor der ss war mein geärmutterhals immer entzündet und meine fa meinte das ich ev. eine liegeschwangerschaft haben werde....weil ich es ab einen bestimmten monat nicht mehr halten kann...also daher habe ich extreme angst

Was
den entzündeten Gebärmutterhals angeht, geh zu einer/m anderen FA und hol dir weitere Meinungen ein. Lass dich von deiner FA nicht verrückt machen, das ist das wenigste was du jetzt brauchst.ich glaube sie hat nicht arg viel Ahnung von dem was sie tut, sonst würde sie dich auch wegen Übelkeit ohne Probleme krankschreiben! Was ist dir denn im Moment am wichtigsten? Ich hoffe ja wohl das wohl deines Kindes! Also unternimm etwas.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2012 um 17:43
In Antwort auf monta_12525602

Was
den entzündeten Gebärmutterhals angeht, geh zu einer/m anderen FA und hol dir weitere Meinungen ein. Lass dich von deiner FA nicht verrückt machen, das ist das wenigste was du jetzt brauchst.ich glaube sie hat nicht arg viel Ahnung von dem was sie tut, sonst würde sie dich auch wegen Übelkeit ohne Probleme krankschreiben! Was ist dir denn im Moment am wichtigsten? Ich hoffe ja wohl das wohl deines Kindes! Also unternimm etwas.

Natürlich
mein Pünktchen...aber kann ich denn einfach wechsln...und was sage ich den neuen dann?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2012 um 17:45
In Antwort auf monta_12525602

Mal ganz
Im ernst, Wechsel den Arzt. Deine FA muss dich krank schreiben, denn übelkeit ist sehr wohl ein Grund. Ich weiß wovon ich rede, mir ist seit über einer Woche übel und kann nichts essen. Und bin auch krank geschrieben und ich lass mich für nächste Woche auch nochmal krank schreiben denn in erster Linie geht es um dich, deine Gesundheit und deinen Krümel ! Bei mir im Geschäft kam auch schon das Kommentar, schwanger? Warum dann krank geschrieben? Pah solange die mir blöd kommen solange lass ich mich krank schreiben, denn ich dachte auch immer, schwangere übertrieben mit ihren aussagen und Krankheitssymptomen, aber da ich gerade selber alles durchmache von dauerübelkeit von 24 Std. Bis hin zum übergeben kann ich das sehr gut verstehen was andere immer sagen ! Von daher, Wechsels den FA denn es kann nicht sein das du dich rumquälen musst Vorallem bei einem absoluten Wunschkind!

Ich
habe 24h übelkeit...aber übergeben muss ich mich noch nicht obwohl es echt kotzgrenze.....habe aber u-schmerzen....ein ziehen mal rechts oder links aber auchbeide mal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2012 um 17:46
In Antwort auf hollyangel2

Natürlich
mein Pünktchen...aber kann ich denn einfach wechsln...und was sage ich den neuen dann?

..
Natürlich kannst du wechseln!
In D hat man freie Arztwahl
Du brauchst es auch nicht schildern, sag z.B einfach das du dich nicht wohl fühlst bei deinem jetzigen FA

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2012 um 20:46

Schon
Mal darüber nachgedacht das es hier viel. Manche gibt die das erste mal schwanger sind und froh sind sich mit anderen austauschen zu können ob sie die gleichen symptome haben? Wenn du das als kinderlitzchen ansiehst dann bist du keine Hilfe im Gegenteil.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2012 um 20:53
In Antwort auf hollyangel2

Ich
habe 24h übelkeit...aber übergeben muss ich mich noch nicht obwohl es echt kotzgrenze.....habe aber u-schmerzen....ein ziehen mal rechts oder links aber auchbeide mal

Das miT
Dem unterleibsziehen ist normal das ist das dehnen der mutterbänder. Hast du schon ein Ultraschall machen lassen, schon was gesehen? Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2012 um 20:59

Hmmmm
Also ich habe mir deine antwort mehrmals durchgelesen...und leider wirkt sie auf mich nach vielen lesen immer noch sehr böse....ich mache keine mücke aus einen elefanten...lese mal bitte alles durch was ich geschrieben habe. ich weiss ja nicht wieviel Kiddis du schon hast...aber für mich ist es die erste ss...und ich brauche keine vorwürfe oder so...sondern ein bisschen zuspruch... bzw. tipps etc. sonst hätte ich mich nicht angemeldet hier...und was ich als arbeit machen möchte...also sollte ich es mit der sogenannten schonstation nicht packen...gibt es noch die möglichkeit in ein waschhaus zu gehen und den ganzen tag zu bügeln und knöpfe annähen..ps ich war da schon mal und ich habe immer stromschläge bekommen....ich glaube nicht das es auf dauer gut ist...und noch was die bügelbretter sind nicht höhen einstellbar....also kannst du mir ev. sagen was ich dann für arbeit machen kann....ohne was in gefahr zu bringen....ps das hatte ich dann noch geschrieben gehabt was du vielleicht nicht mehr gelesen hast.....

"Danke

hallo leute...danke an eure antworten....die ehrlich sind....ich bin ängstlich....eine risikoschwangerschaft habe ich auch nicht...noch nicht....ich will es ja probieren mit dem arbeiten...aber ich habe sone angst das was schief geht....und dauer zu hause stelle ich mir auch nicht angenehm vor...aber geht das kind nicht vor....aber vor der ss war mein geärmutterhals immer entzündet und meine fa meinte das ich ev. eine liegeschwangerschaft haben werde....weil ich es ab einen bestimmten monat nicht mehr halten kann...also daher habe ich extreme angst"

Mfg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2012 um 21:03
In Antwort auf monta_12525602

Schon
Mal darüber nachgedacht das es hier viel. Manche gibt die das erste mal schwanger sind und froh sind sich mit anderen austauschen zu können ob sie die gleichen symptome haben? Wenn du das als kinderlitzchen ansiehst dann bist du keine Hilfe im Gegenteil.

Hllo
hallo war die jetzt für mich die nachricht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2012 um 21:24

Ich versuch es mal genauzu erklären
ich war mich nämlich vor ein paar monaten aufm arbeitsamt beraten lassen.
Als erstes sag ich dir mal, kann dir das jeder arzt ausstellen, also auch dein hausarzt!!

So und dann gibt es noch zwei unterschiedliche berufs-, bzw beschäftigungsverbote.
Das eine verbietet dir, DIESE BESTIMMTE TÄTIGKEIT auszuüben, bzw diesen beruf. Du arbeitest dann nicht mehr dort, bist aber auf dem arbeitsmarkt als verfügbar gemeldet für andere arbeiten, sonst gibts keine kohle.
Das andere, das auch ich ausgestellt bekommen hab, ca. in der 25. Woche, ist das übliche beschäftigungsverbot, bei dem du überhaupt nicht mehr arbeiten darfst. Es ist wie eine verlängerte krankmeldung. Du bekommst das selbe gehalt wie vorher, aber ohne eventuelle überstd oder zuschläge.
Bei dem ersteren berufsverbot bekommst du weniger.
Beide können aber wieder rückgängig gemacht werden glaube ich zu wissen.

Also ICH an DEINER stelle, würde mich vorerst krankmelden lassen. Kannste ja auch zum hausarzt gehen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass es dir ab dem 4. Monat besser geht. Ist meistens so. Aber denk dran, dass du nach 6 wochen krankmelden nur noch krankengeld bekommst, das ist dann auch wieder weniger geld, ca 80 prozent.
Ein generelles beschäftigungsverbot halte ich auch in deinem fall als etwas übertrieben.

Und übrigens versteh ich deinen fa auch, wenn er es nicht ausstellen will. Meine fä wollte das auch nich so früh machen, denn sie sagte, mein arbeitgeber kann sie dann verklagen. Habs dann noch ne zeit lang durchgehalten, 5 wochen krankmeldung gehabt und später dann hat sie zwar immernoch gezögert, aber weil mein arbeitgeber mir das auch nahegelegt hat, mir diesen wisch bei ihr zu holen, hat sie mir das verbot dann ausgestellt.


Ach ich übrigen, zu deiner verteidigung will ich noch hinzufügen, dass man nicht mehr als 5 kg heben darf!!!!!!!!!! Steht so im gesetz und hat auch seine gründe. Nämlich dieses heben, oder ziehen oder was auch immer, ist eine belastung. Und diese belastung drückt auf deinen muttermund. Somit besteht die gefahr, dass er sich verkürzt und öffnet. Also wirklich risiko zur fehlgeburt. Achte bitte darauf was du machst. Streng dich nich zu sehr an. Einmal heben ist ok, aber ständiger druck auf den muttermund ist gefährlich!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2012 um 21:41
In Antwort auf inloovee

Ich versuch es mal genauzu erklären
ich war mich nämlich vor ein paar monaten aufm arbeitsamt beraten lassen.
Als erstes sag ich dir mal, kann dir das jeder arzt ausstellen, also auch dein hausarzt!!

So und dann gibt es noch zwei unterschiedliche berufs-, bzw beschäftigungsverbote.
Das eine verbietet dir, DIESE BESTIMMTE TÄTIGKEIT auszuüben, bzw diesen beruf. Du arbeitest dann nicht mehr dort, bist aber auf dem arbeitsmarkt als verfügbar gemeldet für andere arbeiten, sonst gibts keine kohle.
Das andere, das auch ich ausgestellt bekommen hab, ca. in der 25. Woche, ist das übliche beschäftigungsverbot, bei dem du überhaupt nicht mehr arbeiten darfst. Es ist wie eine verlängerte krankmeldung. Du bekommst das selbe gehalt wie vorher, aber ohne eventuelle überstd oder zuschläge.
Bei dem ersteren berufsverbot bekommst du weniger.
Beide können aber wieder rückgängig gemacht werden glaube ich zu wissen.

Also ICH an DEINER stelle, würde mich vorerst krankmelden lassen. Kannste ja auch zum hausarzt gehen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass es dir ab dem 4. Monat besser geht. Ist meistens so. Aber denk dran, dass du nach 6 wochen krankmelden nur noch krankengeld bekommst, das ist dann auch wieder weniger geld, ca 80 prozent.
Ein generelles beschäftigungsverbot halte ich auch in deinem fall als etwas übertrieben.

Und übrigens versteh ich deinen fa auch, wenn er es nicht ausstellen will. Meine fä wollte das auch nich so früh machen, denn sie sagte, mein arbeitgeber kann sie dann verklagen. Habs dann noch ne zeit lang durchgehalten, 5 wochen krankmeldung gehabt und später dann hat sie zwar immernoch gezögert, aber weil mein arbeitgeber mir das auch nahegelegt hat, mir diesen wisch bei ihr zu holen, hat sie mir das verbot dann ausgestellt.


Ach ich übrigen, zu deiner verteidigung will ich noch hinzufügen, dass man nicht mehr als 5 kg heben darf!!!!!!!!!! Steht so im gesetz und hat auch seine gründe. Nämlich dieses heben, oder ziehen oder was auch immer, ist eine belastung. Und diese belastung drückt auf deinen muttermund. Somit besteht die gefahr, dass er sich verkürzt und öffnet. Also wirklich risiko zur fehlgeburt. Achte bitte darauf was du machst. Streng dich nich zu sehr an. Einmal heben ist ok, aber ständiger druck auf den muttermund ist gefährlich!!!!

Vielen
Dank für dia antzwort sie hat mir sehr weitergeholfen....ic gehe ja ab donnerstag wieder arbeiten....und werde es versuchen und werde sehen wie es ist.....mille grazie für das ausführliche erklären

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2012 um 21:49

BOAH
DU bist echt keine hilfe....

1.ich mache kein Zirkus
2. Du hast schon eins
3. sage mir nicht das du nicht auch unsichwer warst bei deinem ersten...


als was hast du denn gearbeitet wo du schwanger warst???und bis welchen Monat????
Und bist Du jetzt auch schwanger????
Und jeder hat auch eine andere ss...es ist nicht jeder gleich...rege dich nicht auf...habe ich geschreiben das ich ein bv haben will...ich such doch nur gleichgesinnte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2012 um 22:23

Respekt
das du bis zum 8 monat gearbeitet hast...aber das alles sollte eine schwangere nicht macheen...und ein mrsa zimmer das geht ja garnicht ...hat deine a-stelle dir da nichts eingerichtet....ich hätte ein mrsa ,auch wenn es nicht gefährlich ist... nicht gemacht...und altenheime und krankenhäuser sind keimhäuser...aber wie gesagt beruhige dich mal erstmal rege dich ab...und ich arbeite doch dann und wie schon geschrieben ich probiere es...es kann ja nicht jeder sein so wie du..und es ist schön zu lesen da du ja bis zum 8 monat worken warst das deine ss unbeschwert war...schade das hier nicht soviele gibt...die es bis zum ende arbeiten dürfen...einen schönen abend dir dann noch...nachti...und PS fühle dich doch nicht so angegriffen...sonst lese alle beiträge zwecks aua hier und bv...dann kommst vom rechner net mehr weg und du regst dich nur auf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2012 um 22:29

Jede Frau ist anders.
Weißt du leelah83,was du da schreibst ist so ein mist,nur weil bei dir alles gut gegangen ist,heißt es nicht das es bei anderen auch so ist,ich habe damals auf alles verzichtet immer aufgepaßt und meine tochter ist vor der geburt in meinem bauch gestorben,in der 38.ssw,sie hatte einen knoten in der nabekschnur,ich habe zum glück noch 2 gesunde kinder aber ich kann die angst jeder frau verstehen und da braucht man hier nicht klug daher reden
und wenn sie meint sie hat angst dann will sie hier nicht deine fiesen ratschläge hören sondern zuspruch und vertretbare meinungen und nicht das auf ihr rum gehackt wirddann antworte nicht wenn da nichts gescheites raus kommt weil jede frau ist anders und das ein kind gesund zur welt kommt ist ein wunder und nicht selbstverständlich und da hast du ja glück gehabt das bei dir alles gut gegangen ist

einen schönen abend noch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2012 um 22:32
In Antwort auf mora_12634809

Jede Frau ist anders.
Weißt du leelah83,was du da schreibst ist so ein mist,nur weil bei dir alles gut gegangen ist,heißt es nicht das es bei anderen auch so ist,ich habe damals auf alles verzichtet immer aufgepaßt und meine tochter ist vor der geburt in meinem bauch gestorben,in der 38.ssw,sie hatte einen knoten in der nabekschnur,ich habe zum glück noch 2 gesunde kinder aber ich kann die angst jeder frau verstehen und da braucht man hier nicht klug daher reden
und wenn sie meint sie hat angst dann will sie hier nicht deine fiesen ratschläge hören sondern zuspruch und vertretbare meinungen und nicht das auf ihr rum gehackt wirddann antworte nicht wenn da nichts gescheites raus kommt weil jede frau ist anders und das ein kind gesund zur welt kommt ist ein wunder und nicht selbstverständlich und da hast du ja glück gehabt das bei dir alles gut gegangen ist

einen schönen abend noch


danke....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2012 um 22:37
In Antwort auf monta_12525602

Das miT
Dem unterleibsziehen ist normal das ist das dehnen der mutterbänder. Hast du schon ein Ultraschall machen lassen, schon was gesehen? Lg

Usb
ja habe schon ein bild....und haben es pünktchen getauft vorerst ...finden wir besser als es zu nenne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2012 um 22:38


und du solltest nachdenken was du schreibst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2012 um 22:41

Weiss ich auch
6 wochen vorher net arbeiten...und 6 danach nicht...aber ein isolierzimmer zu reinigen und schwanger das geht echt nciht...ich hoffe dein kind ist gesund...n8

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2012 um 23:01

Huiiii
Hier ist ja was los sind das die hormone?? Haha spaß

Also kenn mich mit solchen sachen wie berufsverbot auch nicht aus... Ich bin anfang der 8. Ssw und kann deine sorge schon verstehen ich studiere und arbeite nebenzu in Teilzeit. Ich mache mir beispielsweise viele sorgen wegen der spätschichten, die bis weit in die nacht rein gehen... Ich merke, dass ich das kaum noch aushalte... Ich schlaf beinahe ein und merke dass ich unkonzentriert bin. Aber ich habe mit meiner chefin schon gesprochen und sie hat schon gesagt, dass wir sehen müssen wie wir die schichten anpassen. Und ich finde nicht dass ich mich da irgendwie "anstelle" ich spüre halt, dass mir das nicht gut tut.... Das heißt aber nicht dass ich meine, nicht arbeiten zu müssen.
Wegen der übelkeit wurde ich auch kurzfristig krank geschrieben. Ich fand das gut. In der zeit konnte ich mal ein bisschen entspannen und rausfinden wie ich mit den umstellungen des körpers umgehen kann.

Also seid nicht so streng ich kann das schon verstehen... Wenn man sich selber nicht gut fühlt hat man angst, dass das baby sich auch nicht gut fühlt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2012 um 9:34
In Antwort auf herb_11876563

Huiiii
Hier ist ja was los sind das die hormone?? Haha spaß

Also kenn mich mit solchen sachen wie berufsverbot auch nicht aus... Ich bin anfang der 8. Ssw und kann deine sorge schon verstehen ich studiere und arbeite nebenzu in Teilzeit. Ich mache mir beispielsweise viele sorgen wegen der spätschichten, die bis weit in die nacht rein gehen... Ich merke, dass ich das kaum noch aushalte... Ich schlaf beinahe ein und merke dass ich unkonzentriert bin. Aber ich habe mit meiner chefin schon gesprochen und sie hat schon gesagt, dass wir sehen müssen wie wir die schichten anpassen. Und ich finde nicht dass ich mich da irgendwie "anstelle" ich spüre halt, dass mir das nicht gut tut.... Das heißt aber nicht dass ich meine, nicht arbeiten zu müssen.
Wegen der übelkeit wurde ich auch kurzfristig krank geschrieben. Ich fand das gut. In der zeit konnte ich mal ein bisschen entspannen und rausfinden wie ich mit den umstellungen des körpers umgehen kann.

Also seid nicht so streng ich kann das schon verstehen... Wenn man sich selber nicht gut fühlt hat man angst, dass das baby sich auch nicht gut fühlt...

Danke
dankeschön für die lieben worte....und dir herzlichen glückwunsch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2012 um 9:46
In Antwort auf hollyangel2

Hllo
hallo war die jetzt für mich die nachricht?

N
Nein für die Dame die hier nur Scheiß schreibt war die nachricht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2012 um 10:43


weil nicht jede schwangere gleich ist
eine hat die ganze zeit mit dem kreislauf so wie ich es hatte,eine andere ist 9 monate schlecht,dann gibt es noch wasser und zucker und bluthochdruck,man darf nicht alle über einen kamm scheren,wie gesagt du hattest glück,das du so eine schöne schwangerschaft hattest
aber du bist so aggressiv in der schreibweise finde ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest