Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Bericht über die Geburt meines Sonnenscheines Jeremy

Bericht über die Geburt meines Sonnenscheines Jeremy

9. August 2007 um 14:44

Halli hallo ihr Lieben!
Ja, juhu, ich wir haben es geschafft. Unser errechneter Termin war zwar der 12.08.07, doch Jeremy erblickte das Licht der Welt schon am 30.07.07. Einen Tag zuvor (SO) fuhr mein Mann uns ins Krankenhaus nach Schweinfurt. Da es jedoch noch nicht soweit war, gings wieder heim. Mo hielt ich es vor Schmerzen kaum noch aus, krümmte mich vor Schmerzen. Also, ab ins KH. Da meine Wehen noch nicht regelmäßig kamen, wurden sie verstärkt. Es zog sich bis Abends hin. Konnte mich nicht wirklich an alles erinnern, da es an mir vorbeiging wie ein Film. Konnte nicht glauben, dass es heut noch passiert. Kurz vor der Geburt wurde ein Einlauf gemacht. Übelst unangenehm. Anschließend saß ich erst mal 15 Min. auf Toilette, durfte mich duschen und in den Kreissaal. Mein Mann und meine Schwester standen mir zur Seite. Als mein Muttermund endlich 10 cm geöffnet war, konnte es los gehen. Hatte PDA. Trotz der PDA waren die Schmerzen groß. Immer sobald eine Wehe kam, sollte ich pressen, was das Zeug hält. Mein Mann hielt meinen Nacken. So sehr ich mich auch bemühte, meine Kraft ließ nach. Ich schrie Dinge, die man eigentlich als werdende Mutter nicht von sich geben sollte: "Scheiße, ... ich mag nicht mehr, kann nicht mehr..." Währe am Liebsten aufgestanden und gegangen. Versuchten verschiedene Stellungen aus. Da meine Kraft nach ließ, half man uns mit der Saugglocke. Dann passierte es. Knörte mit Hilfe den Kopf raus. Der Rest flutschte nach. Ich konnte es nicht fassen unseren Jeremy zu hören, zu sehen, anzufassen. Weinte und lachte zu gleich. Dachte mir: " Jetzt warst du 2mal hier und man nahm mir in Anführungszeichen mein Baby, da es die Schwangerschaft nicht lebend überstand und jetzt das. Du bist nun hier unter uns und es ist alles dran! Du bist gesund!" Ich sage Euch, das Gefühl, wenn das Baby da ist kann man kaum beschreiben! Das kann man nur nachvollziehen, wenn man es selber mitmacht! Ihr werdet diesen Augenblick nie vergessen und die Schmerzen die man mitmachte garnicht mehr für so stark in Erinnerung behalten. Hatte die Nacht drauf Nachwehen, bekam gegen den Schmerz Zäpfchen. Ich konnte es nicht lassen, meinen Kleinen anzuschauen, zu beobachten. Er kam Montag den 30.07.07, wog 2730g, hatte eine Größe von 50cm und einen Kopfumfang von 35.5cm. Blieb bis Donnerstag früh im KH. Dann ging es endlich heim. Ach ja, das Meiste aus meiner gepackten Tasche brauchte ich garnicht. Aber lieber zu viel gepackt, wie zu wenig. Zu Hause hatte ich noch 3 Tage mit den Schmerzen meiner Naht zu kämpfen, da bei mir ein Dammschnitt gemacht wurde. Es war so krass, dass ich mich kaum bewehen konnte. Außerdem kam hinzu, dass ich Heulattaken bekam. Hatte Angst, dem Kleinem könnte was zu stoßen, ich könnt was falsch machen, oder mir würde alles zu viel werden. Jetzt bin ich nur noch happy! Ich liebe meinen Kleinen über alles und ich weiß, dass ich auch Dank meiner Hebamme alles in den Griff bekomme, so wie Ihr es auch schaffen werdet!!! Mein Kurzer ist ein ganz Friedlicher. Er weint nur, wenn er Hunger bekommt (alle3bis4Std.), ansonsten schläft er, oder starrt Löcher in die Luft. Das aller Schönste ist, wenn er mich anlächelt, was er jedoch noch unbewusst tut!!!
Ich wünsche Euch das Beste und viel Spaß mit eurem Sonnenschein. Ich garantiere Euch, es gibt nichts Schöneres, als der 1. Blick zum Baby und die vielen anschließenden Momente!!!

Viele liebe Grüße
Marie

Mehr lesen

9. August 2007 um 14:48

Herzlichen Glückwunsch!
Ich wünsche Dir und Deiner Familie alles Gute und vor allem Gesundheit.

Ich bin auch froh, wenn mein Marcel endlich da ist.

LG

Sibylle + Marcel inside (30+4 SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2007 um 14:52
In Antwort auf ciel_12775496

Herzlichen Glückwunsch!
Ich wünsche Dir und Deiner Familie alles Gute und vor allem Gesundheit.

Ich bin auch froh, wenn mein Marcel endlich da ist.

LG

Sibylle + Marcel inside (30+4 SSW)

Hallo liebe Sibylle
Tausend Dank!!! Ihr habt doch nicht mehr lang. Bald kannst auch Du Deinen Marcel in die Arme nehmen!!! Ich weiß, die letzte Zeit der SS zieht sich am Längsten! Doch eher Du Dich versiehst, ist es schon soweit!
Grüßle auch an Marcel
Marie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2007 um 14:56
In Antwort auf uda_12250070

Hallo liebe Sibylle
Tausend Dank!!! Ihr habt doch nicht mehr lang. Bald kannst auch Du Deinen Marcel in die Arme nehmen!!! Ich weiß, die letzte Zeit der SS zieht sich am Längsten! Doch eher Du Dich versiehst, ist es schon soweit!
Grüßle auch an Marcel
Marie

Stimmt...
wir haben auch nicht mehr lange und vorher ziehen wir auch noch um! Das macht das Warten erträglicher, weil ich z.Z. mit packen beschäftigt bin.
Jeden Tag 3 Kartons (mit Hilfe meiner Mutter) und dann leg ich mittags meistens schlafen. Nur heute bin ich irgendwie nicht wirklich müde!

LG

Sibylle + Marcel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2007 um 15:15
In Antwort auf ciel_12775496

Stimmt...
wir haben auch nicht mehr lange und vorher ziehen wir auch noch um! Das macht das Warten erträglicher, weil ich z.Z. mit packen beschäftigt bin.
Jeden Tag 3 Kartons (mit Hilfe meiner Mutter) und dann leg ich mittags meistens schlafen. Nur heute bin ich irgendwie nicht wirklich müde!

LG

Sibylle + Marcel

Hi Sibylle
Hoffe Du schläppst keine Kartons. Wir haben es noch vor uns. Ziehen am 15.Sept. in eine größere Wohnung. Auch ich bin nun jeden Tag mit Packen beschäftigt. Da der Kleine so friedlich ist, ist das kein Problem! Seit er da ist, geht die Zeit voll schnell rum. Halte viele Momente auf Bildern fest! Das rate ich auch Dir!
LG Marie und Jeremy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2007 um 16:37

Hy Xerran
Sorry, Antwort brauchte etwas, da mein Kleiner Hunger hatte. Jetzt schläft er wieder! Danke Dir! Ich ging ins St. Josef Krankenhaus, da mein Frauenarzt dort ist. War sehr zufrieden! Eine Freundin bekam ihr Baby eine Woche vor mir, im Leo. Auch sie war sehr zufrieden. Meine ersten Anzeichen? Bekam so ca alle 10-15 Min. starke Schmerzen im Bauch. So stark, dass ich kaum stehen konnte. Dann ging mir ca 3 mal auf Toilette Schleim ab. Daraufhin rief mein Mann im Kreissaal an und wir sollten rein. Ich wünsche Dir, dass es eine schnelle, nicht all zu schmerzhafte Geburt wird und, dass an Deiner Maus alles dran ist und ihr glücklich und gesund bleiben werdet!!! Ja am Besten schon im Kreissaal Bilder machen. Ich war erstaunt, wie mein Scheißer sich von Tag zu Tag veränderte. Hätte ich nie gedacht!
Grüßle Marie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen