Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Bereue meinen Schwangerschaftsabbruch

Bereue meinen Schwangerschaftsabbruch

3. September 2010 um 9:18

Hallo!
Ich bin fertig mit der Welt. Meine Geschichte ist lang ..
Mit 17 bin ich das erste mal Schanger geworden. Meine Mutter wollte damals das ich abtreibe und habe es nicht getan. Heut bin ich glücklich mit meinem 4 Jährigen Sohn. Habe mit meinem Baby meine Ausbildung zur Kinderkrankenschwester gemacht und ich dachte alles währ toll. Letztes Jahr trennte sich mein Freund, auch der Papa von meinem Sohn von mir in fürchtlericher Weise so das ich kurz vor meinem Examen einen Nervenzusammenbruch hatte und einen BurnOut. Ich hab dann jemand neues kennengelernt und ja 3 wochen vor dem Examen erfuhr ich das ich Schwanger war. Noch nicht weit.. müsste vllt. die 4 Woche gewesen sein. Man hat noch nichts gesehn. Ich hätte eine Festanstellung im Krankenhaus bekommen nach dem Examen also habe ich als Kurzschlsusreaktion innerhalb 1 Woche mein baby weg machen lassen. Ich hatte dazu einfach keine Emotionale Bindung da ich noch nichts sah, mir es Psychisch sehr schlecht ging usw. ich dachte einfach das wärs beste für mich gewesen. Ich rede auch bis heute nicht darüber. Weils einfach keiner Weis bis der jenige der mich Schwängerte. Nun habe ich dann mein Examen gemacht und auch bestanden. Und was hab ich gemacht? Ich habe die Festanstellung aufgrund der Arbeitszeiten nicht angenommen da ich ja einen kleinen Sohn hab.. und ich als Schülerin anders arbeitete. Ach war einfach alles doof. Da fing ich an das erste mal dies zu berreuen. Und letztes Jahr im november kam ich wieder mti dem Vater meines Sohnes zusammen. Ich spür da iwie ein abhängigkeitsgefühl..weis selbst nicht wieso ich den zurück genommen habe. Ich wollte meinen Ex vergessen aber das ging nicht. Ich war mit dem Dady meines Sohnes zusammen und traf mich trotzdem hin und wieder mit meinem Ex. Weil ich einfach nicht weis wehn ich nun liebe. Der einer so nett und der andre halt der Vater meiens Sohnes. Ich traf mich nun bis heute mit ihm. Nun bin ich im April wieder Scwhanger geworden vion meinem Ex. Ich hab gleich beim ersten Tag von der Frauenärztin ein Bild bekommen von meinem Baby. Ich war mir aber nicht sicher ob ich es bekommen soll. Ich hatte angst ..wirklich angst vor der reaktion meines jetzigen freundes weil er so wiederlich sein kann. ich hatte angst er will mri mein sohn weg nehmen und wird mir nochmal das leben zur hölle machen. Mein Ex wollte das Baby unbedingt. Ich trug es bis zur 11 woche unter meinem herzen und hab es letztendendlich weg gemacht aus dem einfachen grund vor angst meines freundes und weil ich grade eine enue stelle aus ki.krankenschwester hatte und noch in der probezeit war. Nun ist es 3wochen her und ich komm einfach nicht darüber hinweg warum cih es wegen so einem grund hab weg machen lassen. Ich könnt jeden tag heulen und ich weis nicht was alles. Es tut so weh. Am liebsten würde ich direkt ein neues machen aus dem ganz einfachen grund weil ich das andre so vermisse. Aber ich weis das das keine Lösung ist und sein wird. Ich hoffe dadrausen versteht mich jemand und... verurteilt mich nicht wie alle anderen. ich wollte es einfach nur richtig machen und die zukunft meines vorhandenen sohnes sichern..

Mehr lesen

3. September 2010 um 13:26

Hi
ich finde es echt zum kot.... wenn ich sowas lese.soviele frauen wünschen sich sehnlichst ein baby und verlieren es und solche frauen die es nicht wollen machen es weg,mein gott echt,wir hatten solch großen kinderwunsch mussten über 1jahr üben dann hatte es endlich geklappt und wir verloren es und dann muss ich sowas lesen...sorry echt da fehlen mir die worte.ich würde nie abtreiben ein kind kann nichts dafür das du keine richtigen entscheidungen treffen kannst,also echt nur wegen angst vor einem mann???man dann trenn dich von dem wenn du solche angst vor ihm hast,aber ein kleines zierliches baby egal ob man schon was sieht oder nicht kann nichts dafür....denk mal drüber nach

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2010 um 14:55

Lolita9922
Hallo Lolita9922,
vielen Dank dass Du so offen über Deine letzen Lebensjahre berichtest. Was Dich umtrieb, was Du durchlebt hast, und wie es Dir jetzt geht. Da wird es mir richtig weh ums Herz - fühl Dich ganz sanft von mir gedrückt.
Es ist richtig, es bringt Dir jetzt nichts ein neues Kind zu zeugen, denn es ist nicht mehr das selbe Kind. Der Schmerz wird dadurch nicht besser.
Du hast Angst vor Verurteilung, dies wirst Du von mir nicht hören. Denn ich weiß in welcher notvollen Situation Du steckst. Ich rate Dir zunächst Deine Abtreibung aufzuarbeiten, denn es ist für Dich eine Verlusterfahrung. Du kannst googeln unter Hilfen nach Abtreibung, vielleicht ist da eine Selbsthilfegruppe in Deiner Nähe dabei. Du darfst Dich auch gerne an ausweg-pforzheim.de wenden, denn die sind einfühlsam. Allein geht man ein.
Ich wünsche Dir, dass Dein Leben bald wieder hell und froh wird. Nimm diesen Weg der Heilung auf Dich, auch wenn er nicht immer leicht sein wird.
LG itemba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2010 um 15:48


Solche leute wie du sollte es hier öfters geben......
man wird nur ganz ganz selten "einfach so" schwanger, obwohl man richtig verhütet hat.

Wenn man nicht schwanger werden möchter gibt es eine Pille UND Kondom und dann ist die "Gefahr" schwanger zu werden relativ gering.

Und wenn einem das gleich 3 mal passiert dann frag ich mich auch oft genug.

Kenne auch so eine die 3 mal abgetrieben hat und jetzt hat sie ein kind dann doch mal bekommen. nur weil sie davor noch besseres zu tun hatte. Da bekomme ich einfach nur einen Hals.

Verstehe auch nicht wieso es hier einer Frau so leicht gemacht wir abzutreiben, nur weil man gerade keinen Bock auf verantwortung hat, aber auf den Spass nicht verzichten wollte.

Es gibt Gründe wo ich es einigermaßen verstehen kann,wenn man abtreibt, das wenn die Frau vergewaltigt wurde, klar das kind kann nichts dafür, aber die Frau die dieses kind dann auch noch austragen müsste wäre psychisch total am ende, oder wenn das Kind nicht überlebensfähig wäre.... aber nur weil man keinen bock hat, sowas sollte meiner meinung verboten werden... aber leider gibt es zuviele die eine Abtreibung befürworten und es auch als "verhütung" sehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2010 um 1:09

Ich kann das alles nicht nachvollziehen!
Ich versuche mich da in deine Situation reinzudenken ,doch ich kann es nicht begreifen.
Du bist eine junge Frau ,hast eine tolle Audbildung hinter dir,falls das stimmt mit dem Examen zur Kinderkrankenschwester.Da erwarte ich eine ganz gehörige Portion Reife und Verantwortungsbewusstsein ,auch im Umgang mit dir,deiner Verhütung ,deinen Männer und deiner persönlichen Einstellung zu Liebe und Leidenschaft.
Und wie kommst du mir rüber......naiv und was nicht past wird weggemacht ,wer nicht als Mann gefällt wird weggedrückt .Leider ist das bei unschuldigen Embryos doch sehr viel leichter als bei schon Erwachsenen .Du nimmst dir vom Leben wozu du gerade Spass hast und was dir gerade mal in den Sinn kommt.Deine Abtreibungen sind leichtfertig unüberlegt konsequenzlos.
Was soll ich dir raten :Gehe mal einen Schritt in die Richtung, es nicht jedem Mann recht zu machen.
GANZ EGAL WER DAS IST!!!!
Du darfst nicht denken ,was will ER ,wie kann ich IHN zurückerobern und sei es mit Abtreibung.Das Opfer bist immer nur du.Das Opfer hier in deinem ganz besonderm Fall waren zwei Embryos, die zwar nichts von ihrem Schicksal und den Umständen wußten (logisch) Aber der Bummerang kommt und er kommt auf dich zurück und das ist jetzt hoffentlich endlich die Zeit für dich ,die du brauchst und die Konsequnzen siehst für dein Handeln.
Trenne dich von beiden Männern,sie taugen nichts,wenn du nur abhängig und hörig von ihnen bist.Es führt nur in dein Unheil.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2010 um 17:55

Granin
und ich hoffe der bummerrang kommt auch zu ihr zurück das hoffe ich dafür das sie 2 embryos das leben nicht schenken wollte.sorry aber ich hab solch hals gegen sone frauen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2010 um 19:44
In Antwort auf alaba_12522887

Hi
ich finde es echt zum kot.... wenn ich sowas lese.soviele frauen wünschen sich sehnlichst ein baby und verlieren es und solche frauen die es nicht wollen machen es weg,mein gott echt,wir hatten solch großen kinderwunsch mussten über 1jahr üben dann hatte es endlich geklappt und wir verloren es und dann muss ich sowas lesen...sorry echt da fehlen mir die worte.ich würde nie abtreiben ein kind kann nichts dafür das du keine richtigen entscheidungen treffen kannst,also echt nur wegen angst vor einem mann???man dann trenn dich von dem wenn du solche angst vor ihm hast,aber ein kleines zierliches baby egal ob man schon was sieht oder nicht kann nichts dafür....denk mal drüber nach

Hey Sabbi1984..
... es ist das eine, wenn man in einer funktionierenden Beziehung steckt und sich nichts sehnlicher wünscht, als ein Baby, es ist aber eine andere Sache, wenn man so ein verworrenes Leben führt , die Partner und die Familie NICHT für einen da sind und man keine wirkliche Perspektive für die Zunkunft hat. Es steht Dir frei, es nicht gut zu finden, wenn eine Frau sich gegen ein Kind entscheidet....aber zu Urteilen, steht Dir ganz und gar nicht zu!
Ich bin vor einem Jahr selber ungewollt schwanger geworden. Ich hatte nichts, keinen Partner und keine Grundlage, die NÖTIG ist um einem Kind die Zukunft zu sichern, die es verdient. Ich habe mir die Entscheidung nicht leicht gemacht. Viele Tage und Nächte durchgeweint, alle Möglichkeiten hin ung her überlegt. Bis zum schluß, bis ich in den OP gebracht wurde war ich nicht sicher was ich tun soll oder ob es richtig oder falsch ist. Ich leide sehr unter dem was ich getan hab und es bricht mir jeden Tag aufs neue das Herz. Aber, ich denke letztendlich war es die richtige Entscheidung, weil ich in meiner Situation niemals ein geordnetes Leben mit einem Kind hätte führen können. Natürlich kann das Kind nichts dafür....aber es wird einem auch nicht für ein Leben am Existensminimum dankbar sein !? Will man sein Kind " irgendwie " durchbringen????
Für manche Frauen gibt es nun mal die tolle heile Welt nicht. Was ich damit sagen will, man kann ja gern mal seine Meinung äußern, aber solche Gefühlsausbrüche....sind hier nicht richtig! Hier sind Frauen mit Problemen die Hilfe suchen, weil sie nicht weiter wissen.... Sie haben Gefühle, sind unsicher und verängstigt und brachen hier keine Moralpredigt. Ich wünsche Dir, das es mit euerm Kinderwunsch bald klappt und das alles gut geht, aber verurteile nicht alle Frauen, die sich gegen ein Kind entscheiden, die sich vielleicht in einer ganz anderen Lebenssituation befinden, als Du !
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2010 um 22:47

Sry
Ganz ehrlich...
Abbrüche sind keine Verhütungsmethode.
Beim ersten Mal kann es passieren, evtl. sogar ein zweites Mal.... aber ein drittes Mal ungewollt schwanger zu werden halte ich für sehr unwahrscheinlich. Man lernt doch aus dem ersten Mal !!! Und was für Konsequenzen das haben kann....

Ich hatte auch vor kurzen einen Abbruch, ich bin ebenfalls Azubi im zweiten Lehrjahr (fast drittes) zur Gesundheits und Krankenpflegerin (Krankenschwester).... und dieser eine Abbruch, der sitzt so tief.
Ich hätte es gerne behalten, aber aus verschiedenen Gründen ging es nicht und naja... fast wäre ich sogar beim Abbruch aufgestanden und gegangen (aber das ist ein anderes Thema).
Mitlerweile passe ich 10 mal so gut auf, ich will nicht, dass das nochmal ungewollt passiert.
Ich will das nächste Mal den Test machen und froh sein, dass es so ist.
Du kannst kein Leid empfunden haben, wenn du sowas noch mal über's Herz bringst. Ich koennte es kein zweites Mal!
Dieses eine Mal war so eine schlimme Erfahrung, die ich nie wieder machen möchte.

Und zum Thema untreue;
wenn du deinen Partner nicht liebst beende die Beziehung.
Und wenn du dir nicht sicher bist dann eben auch, es hat keinen Sinn sich hintenrum mit dem Ex zu treffen und rumzupoppen. Das ist für mich einfach das Letzte.
Untreue kann ich einfach nicht verstehen.
Du verletzt auch damit andere Gefühle.
Sind die Gefühle deines Partners so egal????

Du bist mir als Person, was ich hier lese sehr unsympathisch und ich denke einfach auch noch nicht reif im Kopf.
Du bist dir der Konsequenzen, die sich aus deinen Handlungen ergeben einfach nicht bewusst...

Ich gebe dir einen guten Tipp:

Erst denken dann Handeln!!!!



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2010 um 13:49

Es ist nicht leicht
Es fällt schon schwer zu glauben, dass man 3mal ungewollt schwanger wird. Allerdings gibt es unter uns Mädels, die es mit der Verhütung echt nicht einfach haben. Pille nehmen und gut läuft einfach nicht, wenn du sie nicht verträgst. Gut es gibt noch viele andere Methoden zum Verhüten, aber so wie ich es sehe, fehlt dir vor allem Vertrauen in dich selbst und das was du schaffen kannst! Nimm dich selbst wichtig und versuche wirklich herauszufinden, was für dich am besten ist. Du bist mit Sicherheit liebenswert und hast ein Recht auf eigene Bedürfnisse. Du darfst es einfach nicht immer allen recht machen wollen, probier es aus, du wirst trotzdem - oder gerade deshalb - geliebt werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2010 um 11:46

Bereue es nicht...
hallo... deine Geschichte ist lang und wirklich traurig. Im Februar 2010 hatte ich selber einen Schwangerschaftsabbruch.. in der 12. Woche. Ich wurde von meinem damaligen Freund überredet. Ich trauer noch heute, und würde am liebsten die Zeit zurückspulen...ABER...bereue nichts, was du getan hast!
In dem Moment, wolltest du es... der arzt hat dich sicherlich ein paar mal gefragt, ob du es wirklich willst und du hast JA gesagt.. nicht ohne Grund. Wenn du dir nicht zu 100% sicher gewesen wärest, einen abbruch vorzunehmen, dann hättest du es nicht getan. Es ist so wie es ist... Lass den kopf nicht hängen... es geht nicht nur dir so.
Lieben Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper