Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Beleghebamme oder nicht

Beleghebamme oder nicht

16. August 2007 um 13:14 Letzte Antwort: 17. August 2007 um 13:53


Hallo ihr lieben Baldmami`s

ich bin im Moment am überlegen ob ich eine Beleghebamme nehmen soll oder nicht!?!
Habt ihr eine und was für Vor-und Nachteile seht ihr darin???

Würde mich über viele Antworten freuen

LG Saskia+Twins

Mehr lesen

16. August 2007 um 13:20

Hallo Saskia
Also ich hab keine Hebamme. In dem Krankenhaus in dem ich entbinden werde kann man sich die Hebamme ehe nicht aussuchen. Hab da überhaupt keine Bedenken. Im Normalfall sind die doch alle recht lieb und falls ich doch so einen Besen erwische werde ich es auch überleben Bin da ziemlich schmerzlos. LG Lena 31.SSW

Gefällt mir
16. August 2007 um 13:27
In Antwort auf qamar_12158131

Hallo Saskia
Also ich hab keine Hebamme. In dem Krankenhaus in dem ich entbinden werde kann man sich die Hebamme ehe nicht aussuchen. Hab da überhaupt keine Bedenken. Im Normalfall sind die doch alle recht lieb und falls ich doch so einen Besen erwische werde ich es auch überleben Bin da ziemlich schmerzlos. LG Lena 31.SSW

Haha,
HEBAMMEN SIND LIEB??? Ich erzähl mal nicht von meiner letzten Geburt, weil die so furchtbar war, die Hebammen hätte man wegen Körperverletzung anzeigen können (Wirklich keine Übertreibung, ich habe im Nachhinhein mit mehreren Ärzten gesprochen).
Ich habe jetzt eine Beleghebamme, damit sowas nicht passiert. Sie kennt mich und weiß, was gemacht werden soll und was eher nicht. Sie ist die ganze SchSch für mich da und auch hinterher. Nachteil ist: Nicht jedes KH hat Beleghebammen und so ist man nicht frei in der KHwahl. Ein weiterer Nachteil ist sicherlich die Bereitschaftspauschale von 100 bis 200.
Alles Gute!

Gefällt mir
16. August 2007 um 14:16

Gute Frage
Also, ich selbst habe keine Hebamme. In dem Krankenhaus in dem ich entbinde gibt es allerdings nur lauter nette Hebammen, daher mache ich mir da keine Sorgen einen Drachen abzubekommen!

Der Vorteil ist natürlich, dass Dich die Hebamme genau kennt und weiß was Dir gut tut und was Du nicht möchtest, und Du eine rundumbetreuung hast.Das ist sicherlich bei der Entbindung ganz angenehm.
Nachteile sehe ich eigentlich keine. Es ist jedem selbst überlassen ob man das möchte!
Ich selbst fühle mich durch meinen FA und den Geburtsvorbereitungskurs sicher beraten und sehe keine Notwendigkeit in einer eigenen Hebamme!
LG Martina + Babygirl Inside
40 SSW

Gefällt mir
16. August 2007 um 22:29

Hi
also, vorteile wurden schon genannt, ich möchte einen nachteil nennen, den mir meine hebamme genannt hat.

dafür, dass die beleghebamme um die 2,5 wochen vor den geburtstermin und danach im "bereitschaftsdienst" ist, kostet sie - und das nicht wenig. so um die 300.

meine hebamme erzählte, dass sie zu diesem zeitpunkt keinen urlaub machen darf oder sonst wo wegfährt, nicht ins kino kann, da sie dort keinen handyempfang hat etc. und genau dieser service kostet letztendlich so viel. wenn du es dir leisten kannst ist das schon eine feine sache.

meine hebamme macht nur vor -und nachsorge, so dass ich erst gar nicht in die versuchung kommen.

alles liebe und gruss,
m.

Gefällt mir
16. August 2007 um 22:38

Ich hatte keine
denke der Vorteil ist diese Rundumbetreuung. In dem KH wo ich Entbunden habe waren nur nette Hebis. Habe viele in der Vorsorge kennengelernt. Die,die mich zuletzt untersucht hat,bei der hab ich dann auch entbunden. Das war ganz schön. Sie stand mir auch gut zur Seite.

Weiß nicht,ob es das Geld wert ist. Wenn du dich wohler fühlst,dann nimm dir eine.

lg
Evy+Nico*3Monate

Gefällt mir
17. August 2007 um 12:05

Privat..
versicherte müssen das i.d.R. nicht selbst zahlen, nur zur Info. Viele private Kassen übernehmen den Service.

Ich habe mir selbst auch ne Beleghebamme zugelegt (bin privat vers., zahle die Pauschale aber notfalls selbst, wenn die Kasse rumzickt), denn ich möchte mir sicher sein, an ne gute Hebamme zu geraten. Das ist einer der intimsten Momente, bei so ner Furie oder so nem Drachen weiss ich nicht, ob ich mich entspannen bzw. gehen lassen könnte.

Bella 18.ssw

PS: Früh drum kümmern! beleghebammen sind schnell ausgebucht!

Gefällt mir
17. August 2007 um 12:50
In Antwort auf atieno_12282314

Privat..
versicherte müssen das i.d.R. nicht selbst zahlen, nur zur Info. Viele private Kassen übernehmen den Service.

Ich habe mir selbst auch ne Beleghebamme zugelegt (bin privat vers., zahle die Pauschale aber notfalls selbst, wenn die Kasse rumzickt), denn ich möchte mir sicher sein, an ne gute Hebamme zu geraten. Das ist einer der intimsten Momente, bei so ner Furie oder so nem Drachen weiss ich nicht, ob ich mich entspannen bzw. gehen lassen könnte.

Bella 18.ssw

PS: Früh drum kümmern! beleghebammen sind schnell ausgebucht!

Hallo Bella,
bei welcher Versicherung bist Du? Ich bin bei der Victoria, vielleicht ruf ich da einfach mal an. Bist Du zufällig beihilfeberechtigt?

Meine Hebamme kostet 100, sie meinte, sie glaube nicht, dass die Versicherung das bezahlt.

Ilona, 28.SSW (noch 88 Tage...)

Gefällt mir
17. August 2007 um 13:53
In Antwort auf ileana_11882034

Hallo Bella,
bei welcher Versicherung bist Du? Ich bin bei der Victoria, vielleicht ruf ich da einfach mal an. Bist Du zufällig beihilfeberechtigt?

Meine Hebamme kostet 100, sie meinte, sie glaube nicht, dass die Versicherung das bezahlt.

Ilona, 28.SSW (noch 88 Tage...)

Hey..
ja, bin auch bei der Victoria und auch beihilfeberechtigt!! haha, witzig!

Find die Victoria sehr kulant vom Zahlungsverhakte bislang. Die Beihilfe stellt sich ja immer tierisch an, von daher übernehmen die bestimmt nix.

Aber wenn du bei der Victoria anrufst, sag mal was die gesagt haben. und schreib mir am besten ne PN, dann überseh ich das nicht..

Bella

Gefällt mir
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen