Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Beleghebamme oder freiberufliche Hebamme?

Beleghebamme oder freiberufliche Hebamme?

10. August 2010 um 13:51

Hallo zusammen!

Ich bin jetzt in der 13.SSW+6 und ich würde mir eine Hebamme sehr wünschen.Die mich über die SS begleitet und lieber wäre es mir auch für die Zeit nach der Geburt.
So,das würde sich schonmal an einer Beleghebamme anhören..

was ich von euch wissen möchte ist: was spricht für eine Beleghebamme und was für eine freiberufliche?

was für Erfahrungen habt ihr in den beiden Fällen gemacht?

Liebe Grüsse,Sofia.

Mehr lesen

10. August 2010 um 15:00

Danke
für deine Antwort!
ich muss noch Telefonate führen,und zwar ins KH wo ich vorhab zu entbinden.ob die eine Liste mit noch freien Hebammen haben...und das wichtigste,mit der KK(TK) um zu erfahren ob sie die Kosten für eine Beleghebamme auch übernehmen(hab irgendwo gelesen dass nicht alle Kassen das tun).
wo findet man so eine freiberufliche beleghebamme? so eine hätte ich auch gerne! weil es mir wichtig ist dass meine Hebamme die mich die ganze Zeit bis zur Geburt begleitet auch bei der Geburt dabei ist!
was ich unter Beleghebamme verstanden hab ist dass diese Hebamme durch das HK vermittelt wird und man kann sich so eine Hebamme nur unter einer Liste die man vom Kreissaal bekommt....
Hmmm,sehr kompliziert...bis man es irgendwie versteht..

also,wo hast du deine freiberufliche beleghebamme gefunden?

Lg Sofia 13+6

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen