Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Beleghebamme ja oder nein?

Beleghebamme ja oder nein?

15. Mai 2013 um 20:42 Letzte Antwort: 15. Mai 2013 um 21:13

Hallo Mädels,
Ich hatte Heute meinen ersten Beratungsgespräch bei einer Hebamme die auch Geburtsbegleitung ins Krankenhaus anbietet. Die Hebamme machte so ein ganz netten Eindruck...Jahrelange Erfahrung, Sympatisch... bis ich den Preis für die Rufbereitschaft erfahren habe... 600,- ist ein bischen happig wenn man bedenkt daß noch einiges an Kosten auf einen zukommt :Kinderausstattung, Kinderwagen usw.Ich bekomme zwar 250,- von der KK. erstattet, aber es sind immer noch 350,- die ich aus eigener Tasche bezahlen muss. Jetzt bin ich verunsichert ob ich das mache oder nicht. Es ist ja schon ein beruhigendes Gefühl wenn da jemand ist von Anfang bis Ende und einen die Ruhe vermittelt. ( Bin jetzt schon ein nervöses Wrak ) Hat jemand vielleicht schon Erfahrung mit Beleghebammen? Ist es das Geld Wert?

Mehr lesen

15. Mai 2013 um 20:49

...
Das ist wohl eine individuelle Entscheidung. Ich habe mich für rund Beleghebamme entschieden , weil ich ein kleiner Angsthase bin und jemand Vertrauten an meiner Seite haben will und keine Hebi , die ich noch nie gesehen habe, von Schichtwechsel etc ganz zu schweigen.
Mache Vorsorge ( im Wechsel mit FA), Geburtsvorbereitungskurs, Wochenbettnachsorge und Rückbildung bei ihr. Also alles aus einer Hand, das finde ich gut, setzt aber auch voraus, dass man sich wirklich gut versteht.

Verstehe aber auch jeden der sagt es ist vollkommen egal, welche Hebi bei der Geburt da ist, da herrscht eh Ausnahmezustand

Gefällt mir
15. Mai 2013 um 21:01

Du lieber Gott
wo kommt ihr denn her, dass die Hebamme bei euch so teuer ist?
Ich bezahle 150 für meine und bekomme 130 wieder zurück
Aber mal abgesehen vom Geld.
Ich kann es nur empfehlen.
Hatte bei meiner ersten Geburt meine Hebamme mit dabei.
Wurde leider eingeleitet, aber da war sie zu jeder Tablettengabe da, zu jedem CTG und als es dann los ging kam sie sofort und hat den ganzen Abend/Nacht mit mir verbracht.
Hatte meiner Vorsorge auch schon teilweise mit Ihr gemacht, sowie den Geburtsvorbereitungskurs. Da lernt man sich auch schon gut kennen und hat einfach ein gutes Gefühl, wenn man eine "vertraute" Person mit dabei hat.
Sie kennt auch dich und kann besser abwägen, was dir unter der Geburt gut tut oder nicht und was du noch aushalten kannst, oder nicht.
Ich nehme sie auch diesmal wieder mit.
Ich hätte viel zu viel Angst eine Hebamme zu bekommen, mit der ich nicht klar kommen würde, oder dann wenn du Pech hast mehrere Schichtwechsel mitmachen musst.
NEE NEE also ich kann es nur empfehlen.

lg evche 37 ssw

Gefällt mir
15. Mai 2013 um 21:07

Günstiger wäre natürlich super...
aber das ist die einzige Hebamme die zu meinem ET. noch Termine frei hat und auch viel Auswahl gab es sowieso nicht, da es leider nur sehr wenige Hebammen überhaupt anbieten in unserer Stadt.

Gefällt mir
15. Mai 2013 um 21:13

Mich schockt gerade
daß es noch teurer sein kann hab ja schon bei diesen Preis schlucken mussen Aber muss auch zugeben...die Leistung der Hebamme ist ja schon enorm...24h erreichbar sein ist bestimmt nicht ohne und dann noch die gesamte Geburt....und die kann dauern hab ich gehört

Gefällt mir