Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / BEL-Geburt

BEL-Geburt

20. Oktober 2017 um 20:06

Hallo liebe Frauen,
die Geburt meines 3. Kindes rückt immer näher. Und von Beginn an sitzt meine kleine mit dem Po nach unten. Am Anfang war meine Plazenta der Grund wieso sie sich nicht drehen konnte, aber für ist mittlerweile weiter hoch gewandert. Mein Arzt hat auch nach der Nabelschnur geschaut, aber da ist alles gut. Es gibt medizinisch keinen Grund wieso sie in BEL sitzt.
Nun muss ich mich eben so langsam mit allen möglichen Eventualitäten auseinander setzen.
Sprich, lasse ich eine äußere Wendung durchführen?
was aber zur Plazentaablösung führen kann, oder zu Nabelschnurkomplikationen oder zu Wehen, Blasensprung.
Andererseits könnte ich wenn es klappt normal entbinden.
Oder mache ich das nicht, weil ich der Meinung bin es gibt einen Grund wieso sie sich nicht dreht. Und versuche sie aus BEL spontan zu gebären?
Was aber ein erhöhtes Risiko für Sauerstoffmangel während der Geburt erhöht. Wirklich spezialisiert darauf ist mein KH nicht, aber es gibt wohl eine Ärztin die es kann.
Oder entscheide ich mich direkt für einen Kaiserschnitt? Wobei das eben eine OP ist und auch Risiken birgt und so ein Bauchschnitt ja nicht ohne ist.

Ich bin so hin und her gerissen. Beim nächsten US Termin mit meinem Arzt bekomme ich einen Termin im KH um alles zu besprechen. Aber letztendlich möchte ich das wählen was für das Kind und mich am besten ist.

So und nun zu meiner Frage:
Gibt es hier Frauen bei denen die äußere Wendung geklappt hat? Oder welche mit Komplikationen dabei?

Gibt es Frauen die ihr Kind aus BEL geboren haben? Mit oder ohne Komplikationen?

P.S.: ich habe vor keiner Variante Angst!!! Ich möchte einfach nur die richtige Entscheidung treffen.

LG Krümel mit Püppi 34. SSW

Mehr lesen

20. Oktober 2017 um 20:40

Lagen deine Kinder beide dauerhaft in BEL oder zwischendrin mal richtig rum?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2017 um 20:50

Bei 41+6...lange Zeit. Was hatte dein Kind für ein Gewicht?
Mein Arzt meinte dass BEL nur bis 3500 g geboren wird bei uns im KH.

galt dein KH als spezialisiert? Ich will mir später keine Vorwürfe machen es riskiert zu haben und dann geht es schief und das Kind behält bleibende Schäden.

hat man dich vorher ausgemessen und das Kind? Und dich über alle Risiken aufgeklärt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2017 um 20:51

hallo,
bei mir hat man in der 33 ssw gesagt das sie sich in bel gedreht hatte, in der 32 ssw war sie noch in sl, ich habe es auf mich zukommen lassen und in der 37 ssw wurde eingeleitet, für alle fälle hatten sie auch schon alles für einen kaiserschnitt vorbereitet, ich war in einer klinik in der 5 ärzte die sich mit bel geburten auskannten, sie kam spontan und es war die 5. und leichteste geburt die ich hatte, alles gute und lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2017 um 21:01

Viki: warum wurde in der 37. Woche eingeleitet? Gab es eine Notwendigkeit? Da dürfte dein Kind ja noch nicht so schwer gewesen sein, oder?

shenmi: ah interessant. Und tat es weh oder war es nur seltsam?

mein Arzt rät mir von der Wendung ab, konnte mir aber nicht sagen warum.
er ist leider KS-Fan..und er verdient daran eben gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2017 um 21:32
In Antwort auf kruemel862

Viki: warum wurde in der 37. Woche eingeleitet? Gab es eine Notwendigkeit? Da dürfte dein Kind ja noch nicht so schwer gewesen sein, oder?

shenmi: ah interessant. Und tat es weh oder war es nur seltsam?

mein Arzt rät mir von der Wendung ab, konnte mir aber nicht sagen warum.
er ist leider KS-Fan..und er verdient daran eben gut.

ich hatte in der 33 ssw schmerzen bekommen und bei der untersuchung stellte sie fest das es wehen waren und die geburt anfing, mit tokolyse haben sie es gestoppt, in der 36 ssw konnte ich wieder nach hause und der arzt sagte mit der nächsten größeren wehe wird eingeleitet, in der 37 ssw hatte ich eine schmerzhafte wehe und in der klinik wurde dann gel gesetzt, (er meinte wegen der tokolyse sei alles etwas durcheinander, ich hatte großes vertrauen zu dem arzt, ), sie war 51 cm groß und 3340 gr schwer und gaaaaanz süß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2017 um 22:40

Viki: ja stolzes Gewicht für 37. Woche. Wo wäre das wohl hingegangen wenn du sie übertragen hättest. Aber vielleicht lag es ja genau daran, dass sie bereits raus wollte. We sie Geburtsreif war.

nadu: moxen Machen Sie bei mir nur bis zur 37. Woche. Und ich habe erst den Termin im KH wenn ich in die 38. Woche komme. Das wäre also zu spät.
taschenlampe, Glöckchen unten rum und indische Brücke lassen mein Kind bisher kalt. Die zuckt dabei nicht mal.

aber nächste Woche Donnerstag ist wieder ein Informationsabend im KH. Da werde ich hingehen und direkt mal nachfragen wegen moxen und Akupunktur. Ich möchte nicht bis zur 38. Woche warten und dann ist es dafür zu spät.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2017 um 8:58

Schnuck: die Optionen habe ich durch,,,nützt nichts. Interessiert sie nicht.
Die klinikoptionen anschauen geht hier nicht. Es gibt nur 2 KH in meiner Nähe. Das wo ich entbinden werde und eines im Nachbarort. Da darf ich aber nicht hin, weil es ein anderer Kanton ist (Schweiz) und das die Versicherung nicht deckt. Alle anderen liegen 40-60 min entfernt was bei mir zu weit weg ist. Meine ersten beiden dauerten 2 Stunden von der ersten wehe bis raus.

mir bleibt also nur die äußere Wendung, falls sie die dort machen.
die spontane Geburt , wo nur ein Arzt Ahnung davon hat.
oder eben KS. Ich muss nehmen was das beste ist. Und es bringt mir die spontangeburt nichts wenn niemand wirklich da ist der das kann.
hausgeburt mache ich nur falls ich es nicht rechtzeitig ins KH schaffe. Ansonsten ist das nichts für mich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2017 um 11:04

Hi.
Ich bin in der 37 SSW mit den ersten Kind schwanger. Bein kleiner liegt auch von Anfang an nur in der BEL.
Am amfang meinten alle kein problmem der dreht sich schon. Habe alles probiert moxen, Akupunktur, indische Brücke,  Taschenlampe leuchten,  spieluhr usw. Alles ohne Erfolg.
Gestern wurde eine äußere Wendung versucht. Es hat nicht geklappt. Ich will keine Angst machen, aber ich fand es wirklich ganz furchtbar und schmerzhaft. Ich dachte der Arzt bringt mich um. Das ganze wurde dann abgebrochen, weil das Kind sich gar nicht drehen ließ.
Der arzt sagt man kann nie sagen das sich ein Kind nicht noch von alleine dreht, aber bei mir würde er die warscheinlichkeit dafür mit 1% angeben.
Die hebammen und ärzte sagen das alles gut für ein BEL Geburt aussieht und nichts dagegen spricht.  Ich soll mich von Laien mit ihren horrorgeschichten nicht verunsichern lassen, sondern einfach nur auf mein Gefühl vertrauen und mich bei Unsicherheit an Fachpersonal wenden. Und ich glaube das ist auch der beste Rat den man geben kann. Die schlimmsten Reaktionen , geschichten und Tips kommen doch von Leuten die selber gar keine BEL Geburt hatten. Ich werde jetzt eine BEL Geburt versuchen. Ein Kaiserschnitt kann immer gemacht werden wenn es nicht gut aussieht. Ansonsten einfach darauf vertrauen das es klappt und du im Kreissaal in guten Händen bist. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2017 um 20:20
In Antwort auf kruemel862

Viki: ja stolzes Gewicht für 37. Woche. Wo wäre das wohl hingegangen wenn du sie übertragen hättest. Aber vielleicht lag es ja genau daran, dass sie bereits raus wollte. We sie Geburtsreif war.

nadu: moxen Machen Sie bei mir nur bis zur 37. Woche. Und ich habe erst den Termin im KH wenn ich in die 38. Woche komme. Das wäre also zu spät.
taschenlampe, Glöckchen unten rum und indische Brücke lassen mein Kind bisher kalt. Die zuckt dabei nicht mal.

aber nächste Woche Donnerstag ist wieder ein Informationsabend im KH. Da werde ich hingehen und direkt mal nachfragen wegen moxen und Akupunktur. Ich möchte nicht bis zur 38. Woche warten und dann ist es dafür zu spät.

na ja, meine erste hatte bei 40+6  3020gr und 46 cm, der 4. in der 38 ssw 4000 gr und 54 cm, ich habe auch schon mal dran gedacht wenn die bis zum schluß drin geblieben wären
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2017 um 21:40

Viki: lustig. Wenn man hätte Wetten sollen hätte man es andersrum gedacht.. aber es heist ja dass die Kinder immer schwerer werden.
mein erstes war bei 40+3 3590g und meine zweite bei 39+2 3890g.
ich bin aufs 3. gespannt.

wie ist es denn so mit 4 Kindern? Easy? Stressig? Mal so, mal so?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2017 um 22:02
In Antwort auf kruemel862

Viki: lustig. Wenn man hätte Wetten sollen hätte man es andersrum gedacht.. aber es heist ja dass die Kinder immer schwerer werden.
mein erstes war bei 40+3 3590g und meine zweite bei 39+2 3890g.
ich bin aufs 3. gespannt.

wie ist es denn so mit 4 Kindern? Easy? Stressig? Mal so, mal so?

ich fan 2 kinder langweilig, die erste konnte schon mit 5 mon krabbeln und da haben wir beschlossen das nr. 2 kommt ( 38 ssw  3150 gr 49,5 cm), als er 4 war war ich froh mit allem durch zu sein aber irgendwas fehlte noch, nr 3 kam (  40+2 ssw 3360 gr 50 cm), na klar ein schreikind fehlte uns noch, haben die zeit glücklich überstanden aber keine zeit luft zu holen und nr 4 kam, ein ganz ruhiges baby, dann sollte schluß sein aber die kleine wollte unbedingt zu uns,
die leute schütteteln den kopf weil es in der heutigen zeit nicht mehr sein muß (auf der anderen seite fehlen heute viel zu viele babys die mal groß werden sollten), nun ja, ich hatte keinen drum gebeten auf meine kinder aufzupassen oder sie zu ernähren, es war anstrengend, besonders die lehrer während der schulzeit , es war eine sehr schöne zeit die ich so vermisse, nun haben alle ihre ausbildung und der 4. hat sich noch dazu entschlossen zu studieren, ich bin wahnsinnig stolz auf meine 5,
was uns sehr geholfen hatte " nein heißt nein" , konsequenz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2017 um 22:20

Dann bist du schon etwas älter als ich schätze ich mal?
ich fand meine beiden stressig. Sie haben einen Abstand von 19 Monaten und das wollte ich nicht noch mal. Mit 19 Monaten ist ein Kind definitiv noch nicht so selbstständig wie man mit 10 Monaten gemeint hat als man frisch schwanger mit dem 2. war.
ich freue mich auf den Abstand jetzt von genau 2,5 Jahren.

zwei mal gab es spontangeburten aus SL. Sie waren schnell und schön und nun hoffe ich darauf dass mir eine andere geburt erspart bleibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2017 um 23:00
In Antwort auf kruemel862

Dann bist du schon etwas älter als ich schätze ich mal?
ich fand meine beiden stressig. Sie haben einen Abstand von 19 Monaten und das wollte ich nicht noch mal. Mit 19 Monaten ist ein Kind definitiv noch nicht so selbstständig wie man mit 10 Monaten gemeint hat als man frisch schwanger mit dem 2. war.
ich freue mich auf den Abstand jetzt von genau 2,5 Jahren.

zwei mal gab es spontangeburten aus SL. Sie waren schnell und schön und nun hoffe ich darauf dass mir eine andere geburt erspart bleibt.

ja, ich hab es hinter mir, meine jüngste ist 25 und hat gerade ihre zweite ausbildung hinter sich,
die ersten beiden waren 15 mon auseinander, die erste lief auch schon mit 9 mon, ich wollte wenn es keine zwillinge werden beide gleich hintereinander, die zeit lief viel zu schnell, als nr 3. 4 jahre später kam war mir der abstand im nachhinein zu groß, aber es sollte wohl so sein, nr 4 und nr 5 kamen jeweils mit 3 jahren abstand was auch wieder besser war, ich hatte alles spontangeburten,
der arzt sagte mir damals da ich schon kinder bekommen hatte ist es zu schaffen, wäre es die erste geburt gewesen hätte er sich gedanken gemacht, ich hatte das glück den arzt zu haben der mich aufgeklärt hat was auf mich zukommen wird, als er hörte das ich wieder in der klinik war hatte er die einleitung gemacht und blieb bis die kleine da war, sie kam allerdings erst 2 tage später da ich einen wehensturm hatte und sie den wieder aufgehalten hatten damit ich wieder zu kräften kam, ein paar std danach platzte die fruchtblase und 30 min später war sie geboren,
aber so schnelle geburten hatte ich bis auf die 2. nicht, er kam 2 std später als wir in der klinik waren,
lass es auf dich zukommen, wenn es ein arzt ist der ahnung hat weiß er was zu tun ist im richtigen moment
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2017 um 18:23

So, nur kurz ein Update. Am Freitag gehe ich ins KH um alles zu besprechen. Moxen, Akupunktur, äußere Wendung , spontane Geburt oder Kauserschnitt.
ich freue mich darauf, endlich mal die Fragen aus meinem Kopd los zu werden

es wird Gespräche geben und ich und das Baby werden vermessen und alles genau angeschaut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2017 um 9:47

Ja danke dir. Ich hoffe auch dass es sich einfach dreht. Aber jetzt bitte nicht vor Freitag. sonst komme ich mir etwas seltsam vor wenn die mich dann untersuchen „ja, was wollen sie hier, ihr Kind liegt doch richtig rum“

ich war am Sonntag im Hallenbad. Aber mit 2 kleinen Kindern komme ich nicht zum schwimmen.
ich war bis September oft schwimmen, aber das war ihr zumindest egal. Jetzt hat das Freibad zu und ein Hallenbad ist 45 min entfernt und teuer.

es ist lustig wie sich die Zeiten geändert haben. Früher war man mit 3,5 kg ein Brummer und heute ist das gar nichts und normal.  
sind deine Kinder jetzt immer noch recht „schwer“ oder hat sich das verwachsen?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2017 um 12:37

Ah so unterschiedlich. wie groß ist denn dein bald 4 jähriger?

Meine beiden verliefen bisher bis zum 2. Geburtstag gleich. Dann fing mein Sohn an zu schießen. Jetzt bin ich natürlich gespannt was die Tochter im kommenden Jahr macht.

mit genau 2 waren sie beide 14 kg. Er 95 cm und sie 92cm.
Er war mit genau 3 Jahren dann 1,04m und jetzt wird er in einem Monat 4 Jahre und ist 1,10m und 18 kg. 
Bei beiden schlagen bisher voll die Gene meines Mannes ein. Er hat zwei Brüder die beide über 1,90m sind.

Und das beide noch wachsen sehe ich anhand der Schuhgrößen. Er trägt Größe 30 und sie mit ihren 2 Jahren 4 Monaten Größe 26. umkippen können beide nicht

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2017 um 12:40

Dein kleiner braucht die Reserven für den Winter. der macht das schon ganz richtig .
wie ein Bär...schön easy, schön ansetzen. Nicht dass die Mama mal die nahrungsquelle abstellt. Da braucht man Reserven zum überleben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2017 um 13:35

Meinr war zur Geburt 53 cm und meine Tochter 50cm.

ja als Frau muss man auch keine 2m werden. Das ist zu viel. Wobei ich selbst 1,90m bei einem Mann zu viel finde.

wie groß bist du? 1,74m

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2017 um 16:22

So, ich war nun heute in der Klinik. Meine Vorgeschichte aufgenommen, Kind vermessen. Sie ist voll für die spontane Geburt. Sie meinte „wenn nicht sie, wer dann“.
moxen wird bei mir nicht gemacht, da ich schon zu viel Hitze habe und es das verschlimmert.
akupunktur habe ich nächste Woche. 
Äußere Wendung lasse ich nicht machen. Das abtasten wie mobil mein Kind im Bauch ist war schmerzhaft genug.
und Kaiserschnitt steht nur im Notfall zu Debatte oder falls das Kind jetzt zu sehr wachsen sollte.

damit bin ich zufrieden. und ganz glücklich.

lg Krümel 34+1 ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2017 um 18:21


Das klingt doch gut und wenn du dich wohl damit fühlst ist doch super....

Ich wünsch dir das es spontan klappt...

Äussere wendung würd ich auch nicht machen. Hab mir da mal videos von angeschaut. Das sieht ja schon total schmerzhaft und schrecklich aus....

alles gute für die geburt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2017 um 21:00
In Antwort auf kruemel862

So, ich war nun heute in der Klinik. Meine Vorgeschichte aufgenommen, Kind vermessen. Sie ist voll für die spontane Geburt. Sie meinte „wenn nicht sie, wer dann“.
moxen wird bei mir nicht gemacht, da ich schon zu viel Hitze habe und es das verschlimmert.
akupunktur habe ich nächste Woche. 
Äußere Wendung lasse ich nicht machen. Das abtasten wie mobil mein Kind im Bauch ist war schmerzhaft genug.
und Kaiserschnitt steht nur im Notfall zu Debatte oder falls das Kind jetzt zu sehr wachsen sollte.

damit bin ich zufrieden. und ganz glücklich.

lg Krümel 34+1 ssw

dann mal ran, alles gute und hoffentlich eine schöne geburt,
meine war die leichteste die ich bis dahin hatte und so wünsche ich es dir auch,
freue mich schon wenn du berichtest das du es hinter dir hast aber lass dir noch ein bisschen zeit  , gglg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2017 um 20:40

Schnuck: ich glaube 6 cm in einem Jahr ist nicht zu wenig. Eigentlich schießen die ja eher das erste Jahr so. 
Und 107cm für 3 Jahre alt ist groß. Der Sohn meiner Freundin ist gerade 3 geworden und gerade mal 92 cm groß. Ich bezweifle dass er , wenn er so alt ist wie deiner auch 107 cm ist.
musst ihn mal im Gesicht anschauen. Meiner bekommt immer ein dickes, rundes Gesicht bevor er wieder wächst.

ja ich habe meinen Frieden mit der Geburt gemacht. Das tut gut und entspannt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2017 um 20:54
In Antwort auf kruemel862

Schnuck: ich glaube 6 cm in einem Jahr ist nicht zu wenig. Eigentlich schießen die ja eher das erste Jahr so. 
Und 107cm für 3 Jahre alt ist groß. Der Sohn meiner Freundin ist gerade 3 geworden und gerade mal 92 cm groß. Ich bezweifle dass er , wenn er so alt ist wie deiner auch 107 cm ist.
musst ihn mal im Gesicht anschauen. Meiner bekommt immer ein dickes, rundes Gesicht bevor er wieder wächst.

ja ich habe meinen Frieden mit der Geburt gemacht. Das tut gut und entspannt

das mit dem dicken runden gesicht kenne ich auch, am nächsten tag passten die sachen nicht mehr und eine bis zwei nr größer mußten her

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
SSW 35, Schmerzen beim gehen, liegen, sitzen
Von: cindy050792
neu
28. Oktober 2017 um 16:35
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper