Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Bel auf natuerlichem wege ohne pda?

Bel auf natuerlichem wege ohne pda?

11. Juni 2012 um 21:23 Letzte Antwort: 12. Juni 2012 um 18:50

hallo,
mein kindchen liegt in bel und ich moechte gern natuerlich entbinden.
eine pda kommt fuer mich nicht in frage.
ich lese aber immer wieder von pda's bei nat geburten der bel.
ist das aus was fuer ejnen grund zwingend notwendig?
hatte jemand schon so eine geburt auf natuerlichem wege?
ueber erfahrungen u tipps waere ich sehr dankbar.

liebe gruesse

Mehr lesen

11. Juni 2012 um 22:22

Darf ich fragen
wie weit du bist???

Gefällt mir
11. Juni 2012 um 22:23

Huhu
Ich hab bel.spontan vor mir. Werde mir.aber pda geben lassen. Der Grund ist, bel ist langwieriger und anfangs schmerzfreier als normale spontan. Da ja Po oder Füße zuerst ammen und weniger drücken. Somit öffnet sich aber auch der geburtskanal langsamer und Net so weit. Das heisst, die hauptanstrengung, der Kopf kommt später und dehnt dann alles nochmal extrem. Noch dazu kann es sein das Hebamme oder Arzt in deinen geburtskanal (scheide) greifen müssen, um arme oder Kopf Ui lösen. Völlig normal, aber au Net schmerzfrei. Da steckt dann quasi ne Hand neben deinem kind in dir.

Mein kh entbindet bel nur MIT pda. Ansonsten ks.

Du kannst es sicher auch ohne versuchen, aber mit ist das Risiko einfach geringer. Du hast keinen schmerz.mehr, kannst aber aktiv pressen da du den druck noch spürst. Somit gehts au schneller als ohne pda und mit schmerzen.
Is ja grad bei bel zum Schluss wichtig wegen der Sauerstoffversorgung vom zwergi.

Übrigens ist das meine erste Geburt. Ich hab mir das alles von kh und Hebamme erklären lassen.

LG huin 38+4

1 LikesGefällt mir
12. Juni 2012 um 12:33

Hm
bin erst 31 woche und hoffe auf eine wendung.moechte mich aber dennoch vorab informieren.
eine pda kommt nicht in frage,da ich die risiken nicht eingehen moechte.
es ist mein 2.kind,ich denke,dass der geburtskanal schon etwas geweitet ist und hoffe auf eine unproblematische geburt.
sollte ein ks notwendig werden,werde ich das mit vollnarkose machen lassen.

Gefällt mir
12. Juni 2012 um 12:49

Auch eine Vollnarkose
bringt erhebliche Risiken mit sich!

Gefällt mir
12. Juni 2012 um 12:53
In Antwort auf kelsie_12917010

Auch eine Vollnarkose
bringt erhebliche Risiken mit sich!

Selbstverstaendlich
ich habe auch ungeimliche angst vor einem ks.ich moechte diesenauch nur wenn es ein notfall ist.
wenn mgl,soll die puppi normal auf die welt kommen.
bei einer narkose kommt leider auch narkotikum zum baby,aber das risiko gehe ich ein,wenn es sein muss.

Gefällt mir
12. Juni 2012 um 12:59

????
Du sprichst von zu hohem Risiko und lässt ne vollnarkose machen? Sry versteh ich Etz fei Net....
Das Risiko bei ner vollnarkose ist bedeutend höher als ne pda. Deswegen werden die ganzen ks au nur unter pda oder spinal gemacht und vollnarkose NUR wenn zum legen der pda keine Zeit mehr bleibt.

Die brauch ja auch Ca 15 min bis Sie wirkt.

Ehrlich, wenn du bel versuchst spontan zu entbinden, sind da oberärzte bei. Dann wird ne pda au Net von nen Anfänger gelegt, weil die muss dann sitzen, wenn was is wegen ks.

Wenn du angst hast, lass dir vorher die einstichstelle betäuben, so spürst nix und zuckst Net weg.

Red erstmal mit dem Arzt im kh deines vertrauens und lass dich ma beraten.

Und noch was, selbst wenn wie bei mir der Zwerg seit Beginn der Ss in bel liegt, ne kleine chance das Sie sich drehen bis kurz vor schluss haben wir!

LG huin

Gefällt mir
12. Juni 2012 um 13:02

Du
bist ja erst in der 31. SSW, und dein Zwerg hat nich genuuuuug Zeit sich zu drehen
Zur Not gibt's auch noch "moxen" ( Frag bei deiner Hebamme nach ) , Spieluhr und/oder Taschenlampe an den Unterbauch halten, deinem Engelchen gut zureden und positiv denken! Das wird schon!
Als ich zur geburtsvorbereitenden Akkupunktur gegangen bin, erzählte mir die Hebi, dass sie ihr Erstes Kind spontan aus BEL entbunden hat, und das Kleine kam innerhalb 7 Stunden ohne PDA!!!! Sie hat sogar ambulant entbunden und ging dann später wieder nach Hause! Und das Baby war knapp 55 cm und 4.000 Gramm.... Also : Alles möglich!!!

Gefällt mir
12. Juni 2012 um 13:03
In Antwort auf batyah_12383333

Du
bist ja erst in der 31. SSW, und dein Zwerg hat nich genuuuuug Zeit sich zu drehen
Zur Not gibt's auch noch "moxen" ( Frag bei deiner Hebamme nach ) , Spieluhr und/oder Taschenlampe an den Unterbauch halten, deinem Engelchen gut zureden und positiv denken! Das wird schon!
Als ich zur geburtsvorbereitenden Akkupunktur gegangen bin, erzählte mir die Hebi, dass sie ihr Erstes Kind spontan aus BEL entbunden hat, und das Kleine kam innerhalb 7 Stunden ohne PDA!!!! Sie hat sogar ambulant entbunden und ging dann später wieder nach Hause! Und das Baby war knapp 55 cm und 4.000 Gramm.... Also : Alles möglich!!!

...
Sollte natürlich * noch * heissen

Gefällt mir
12. Juni 2012 um 13:09

Irijana
Die Risiken eines "geplanten" ks vor et, aufgrund von bel sind auch sehr hoch! Jeder tag den dein baby zu "früh" geholt wird, kann Auswirkungen haben. Keine selbstständige wärmeregulierug, atemprobleme, etc pp.

Sicherlich kann das alles au bei et +10 eintreten, aber die chance ist sehr viel kleiner.

Und kein kh (meins au Net) macht nen wks ohne Planung. Das heisst, min ne Woche vor et!

Und allein die Gefahr, das die wunde sich entzündet und die zwei Wochen langen schmerzen, mein baby nicht selbst von anfang an versorgen zu können, dazu eventuell stillprobleme sowie das dein bauch sich schlechter und langsamer zurückbildet, lassen es mich spontan wenigstens versuchen!

Wenn's dann Net geht, isn ks immernoch möglich.

Btw arm ausgekugelt oder Schlüsselbeinbruch, etc vom baby, das passiert bei bel nich öfter als bei sl! Laut meiner Hebamme und die hat früher selbst Babys in bel entbunden und kann alle griffe.

Und noch was, früher hatten se au kein ks und die ganzen.hausgeburten entbanden bel normal. Da war die Sterblichkeitsrate au Net höher als bei normaler Geburt.

Lg

Gefällt mir
12. Juni 2012 um 13:09
In Antwort auf batyah_12383333

Du
bist ja erst in der 31. SSW, und dein Zwerg hat nich genuuuuug Zeit sich zu drehen
Zur Not gibt's auch noch "moxen" ( Frag bei deiner Hebamme nach ) , Spieluhr und/oder Taschenlampe an den Unterbauch halten, deinem Engelchen gut zureden und positiv denken! Das wird schon!
Als ich zur geburtsvorbereitenden Akkupunktur gegangen bin, erzählte mir die Hebi, dass sie ihr Erstes Kind spontan aus BEL entbunden hat, und das Kleine kam innerhalb 7 Stunden ohne PDA!!!! Sie hat sogar ambulant entbunden und ging dann später wieder nach Hause! Und das Baby war knapp 55 cm und 4.000 Gramm.... Also : Alles möglich!!!

Na
das klingt doch positiv
ein riese wird die kleine eh nicht,die grosse war auch ganz zart.
moxen geht leider nicht,da das wehenanregend ist und ich seit der 16. woche vorwehen habe
lampe habe ich schon probiert...bin dennoch guter dinge,denn sie turng noch viel umher.mal sehen,ob sie es sich noch einmal ueberlegt

Gefällt mir
12. Juni 2012 um 13:13
In Antwort auf yumi_12103450

Irijana
Die Risiken eines "geplanten" ks vor et, aufgrund von bel sind auch sehr hoch! Jeder tag den dein baby zu "früh" geholt wird, kann Auswirkungen haben. Keine selbstständige wärmeregulierug, atemprobleme, etc pp.

Sicherlich kann das alles au bei et +10 eintreten, aber die chance ist sehr viel kleiner.

Und kein kh (meins au Net) macht nen wks ohne Planung. Das heisst, min ne Woche vor et!

Und allein die Gefahr, das die wunde sich entzündet und die zwei Wochen langen schmerzen, mein baby nicht selbst von anfang an versorgen zu können, dazu eventuell stillprobleme sowie das dein bauch sich schlechter und langsamer zurückbildet, lassen es mich spontan wenigstens versuchen!

Wenn's dann Net geht, isn ks immernoch möglich.

Btw arm ausgekugelt oder Schlüsselbeinbruch, etc vom baby, das passiert bei bel nich öfter als bei sl! Laut meiner Hebamme und die hat früher selbst Babys in bel entbunden und kann alle griffe.

Und noch was, früher hatten se au kein ks und die ganzen.hausgeburten entbanden bel normal. Da war die Sterblichkeitsrate au Net höher als bei normaler Geburt.

Lg


da kann ich nur zustimmen.
ein ks ist ein operativer eingriff,der nicht zu unterschaetzen ist.
ich moechte von anfang an fuer mein baby da sein,das geht bei einem ks nicht!

wuenschenswert ist immer die natuerliche geburt,fuer mitter u kind.der koerper u das kind denken sich schon was dabei wenn sie bel liegen. sei es nabelschnur zu kurz oder andere gruende.
ich denke,dass es einen grund hat,wenn das kindchen so geboren werden moechte.

mit dem vierfuesslerstand soll das auch super ohne dammschnitz etc funktionieren.

bin gespannt was das wird

Gefällt mir
12. Juni 2012 um 13:20
In Antwort auf caelie_12480077


da kann ich nur zustimmen.
ein ks ist ein operativer eingriff,der nicht zu unterschaetzen ist.
ich moechte von anfang an fuer mein baby da sein,das geht bei einem ks nicht!

wuenschenswert ist immer die natuerliche geburt,fuer mitter u kind.der koerper u das kind denken sich schon was dabei wenn sie bel liegen. sei es nabelschnur zu kurz oder andere gruende.
ich denke,dass es einen grund hat,wenn das kindchen so geboren werden moechte.

mit dem vierfuesslerstand soll das auch super ohne dammschnitz etc funktionieren.

bin gespannt was das wird

Ganz
Meine meinung waldfee!
Und wenn man pda wie ich möchte, lässt man ne walking-pda machen, da geht vierfüsslerstand auch noch!

Gefällt mir
12. Juni 2012 um 13:29

All
Die risiken die du ansprichst, birgt genauso eine normale sl Geburt!!!! Ohne scheiss!

Es ist au schon vorgekommen das Ärzte beim ks dem kind ins Gesicht oder woandershin geschnitten haben. Meiner ex-schwägerin passiert. Der schnitt war ganz knapp unter dem Auge.

Is alles spurlos verheilt, aber paar cm höher, wäre doe kleine Etz auf einem Auge blind!

Keine gebut ist ohne Risiken und ihr könnt entbinden wie ihr wollt, aber bleibt bitte realistisch!

Diese "kasierschnitt ist der einzige richtige und gefahrlose weg"- schei... Kotzt mich tierisch an!

Wenn in den 50igern Net behauptet worden wäre ks Ware gefahrlos, hätten wir heute mehr Geburtshelfer die bel entbinden können! Kann aber kaum noch einer.
Und DAS is der einzige Grund warum alle behaupten bel MUSS ks entbunden werden!

Hier in nbg haben wir 4 Kliniken die Geburten anbieten und nur in 1!!! Wird bel normal entbunden. Weil nur DORT die Ärzte das noch lernen.

So und jetz kommst du.... Argumente?

Gefällt mir
12. Juni 2012 um 13:46

Immer
mit der ruhe maedels.

jeder muss das selbst entscheiden. ich werde mich noch eingehend in der klinik informieren und mit meiner hebamme sprechen.
man muss die risiken selbstverstaendlich abwaegen.

wenn mutter und kind gesund sind,ist eine bel geburt ind der regel nicht problematischer als eine sl geburt.

heutzutage wird immer viel zu viel wind um alles gemacht.

wer eine pda will,bitte macht das.wer einen ks will,bitte macht das.

muss jeder selbst entscheiden und dafuer darf niemand verurteilt werden.
nur wer weiss,was ein ks fuer die mutter u das kind bedeutet,kann da mitreden.ein ks ist nicht die loesung fuer alles. fuer die mutter-kind-beziehung ist eine normale geburt immernoch das beste.egal ob bel oder sl.

wenn koerperlich eine bel geburt nicht moeglich ist,ist ja klar,dass nur ks die loesung ist.

Gefällt mir
12. Juni 2012 um 13:54

Ich
Verurteile niemanden der bel ks machen lässt, weil er vor den risiken angst hat. Gerade bei bel sollte man ruhig und entspannt rangehen. Weil's ebend nich hopplahopp geht. Ich spreche dabei aber schon vom wks. Weil solange mein fa sagt "ja Frau ....., sie können wenn Sie wollen auch spontan entbinden!" Ist eine Indikation für ks nicht gegeben. Die is dann da, wenn die gebärende klein und zierlich is. Ich bin aber 1,80m und hab ein normales becken. Anatomisch also kein problem.

Wie wer entbindet is mir persönlich wurscht, soll sich nur im nachhinein niemand hinstellen und sagen "ach hätt ich das gewusst!".

Und mir gehts wirklich nur darum, das ks überall als die ultimative Lösung angepriesen wird.

Und waldfee, auch bei ner spontanen Entbindung kann es zu bondingproblemen kommen.

Wie gesagt, jede Geburt hat ihre vor und nachteile.

Gefällt mir
12. Juni 2012 um 13:56

Achja,
Es gibt natürlich noch mehr Sachen, wo der Arzt sich für einen ks ausspricht. Aber nur das Risiko, wenn, vll, eventuell, könnte....
Is für mich persönlich kein grund!

Gefällt mir
12. Juni 2012 um 14:10

Irijana
Ja aber wenn selbst dein Arzt zum ks rät, is das ja was andres! Sagte ich ja schon.

Und btw äußere wendung, das wäre mir nun wieder zu gefährlich. Weil wenn meine wirklich ne zu kurze Schnur hat, was man so ja leider Net sieht, dann is die gefahr einer vorzeitigen plazentaablösung sehr groß.
Und da wird's dann echt gefährlich mit der Versorgung vom baby und blutverlust für die mutter! Da bleibt dann meist nur ein notks und der wird unter vollnarkose gemacht.

Nee dange.... Dann lieber so...

Gefällt mir
12. Juni 2012 um 14:18

Ich
gebe dir da absolut recht.die kliniken machen das nicht,weil es nicht mehr gelehrt wird.
kaum eine hebamme/arzt koennen das noch.

habe auf youtube schon tolle bel geburten gesehen,welchr mir da die angst genommen haben.

danke fuer die vielen beitraege!

ich klinke mich jetzt aus,wird zu sehr zur grundsatzdiskussion.

Gefällt mir
12. Juni 2012 um 18:50

Meine mutter hat
in den 70ern meine beiden Geschwistern mit Bel spontan entbunden . waren beides 4,5 kg brummer. lg

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers