Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Bekommt man mit Hatz 4 Mutterschaftsgeld?

Bekommt man mit Hatz 4 Mutterschaftsgeld?

20. April 2007 um 19:52

Bekommt man mit Hartz 4 eigentlich Mutterschaftsgeld? Weil ich hab keine Ahnung von den Sachen und weiss gar nicht was mir danach alles zusteht???? Weil nach der Geburt habe ich ja gar keinen anspruch mehr auf Hartz 4 wo von soll ich dann noch leben??

Mehr lesen

20. April 2007 um 20:03

???
wis solltstdu nach der geburt kein anspruch mehr auf h4 geld haben?????


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2007 um 20:26
In Antwort auf sonnenschein240

???
wis solltstdu nach der geburt kein anspruch mehr auf h4 geld haben?????


Hm:.
Mir wurde das so erklärt dass ich nach der Geburt nicht mehr für den Arbeitsmarkt zur verfügung stehe also die Zeit für den Mutterschutz und somit habe ich dann auch keinen anspruch auf Hartz 4

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2007 um 20:33
In Antwort auf eireen_11851658

Hm:.
Mir wurde das so erklärt dass ich nach der Geburt nicht mehr für den Arbeitsmarkt zur verfügung stehe also die Zeit für den Mutterschutz und somit habe ich dann auch keinen anspruch auf Hartz 4

Das wäre...
ja ganz neu...hab cih ja noch nie gehört! Ich bin auhc schwanger und bekomme Hartz 4 und ALG 1! Und mir hat niemnd was davon gesagt das ich nach der Geburt kein Geld bekommen würde!

Bei meiner 1. Tochter habe ich auhc nach der Entbindung weiter Sozialhilfe bekommen!

Ich kann mir niht vorstellen das das wirklcih so ist, sonst müssten wir ja nur von Kindergeld und elterngeld leben! Und das GEHT NICHT!!!!

Frag doch nochmal genau nach! Das kann einfach nicht sein! Die müssen weiter für dich zahlen! Lebst du denn allein?

LG
Alex 22.SSW


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2007 um 20:52
In Antwort auf sarah_11881252

Das wäre...
ja ganz neu...hab cih ja noch nie gehört! Ich bin auhc schwanger und bekomme Hartz 4 und ALG 1! Und mir hat niemnd was davon gesagt das ich nach der Geburt kein Geld bekommen würde!

Bei meiner 1. Tochter habe ich auhc nach der Entbindung weiter Sozialhilfe bekommen!

Ich kann mir niht vorstellen das das wirklcih so ist, sonst müssten wir ja nur von Kindergeld und elterngeld leben! Und das GEHT NICHT!!!!

Frag doch nochmal genau nach! Das kann einfach nicht sein! Die müssen weiter für dich zahlen! Lebst du denn allein?

LG
Alex 22.SSW


Man bekommt
auch weiterhin Hartz 4.

Ich bekomme auch Hartz 4 und meine Bewilligung läuft bis ende Juni und Anfang Juni habe ich Et und bekomme dann trotzdem noch weiter Hartz 4.

Bei der Berufsberatung haben sie mich jetzt für die Mutterschutzzeit und ein Jahr Elternzeit rausgenommen.Wenn ich dann noch nen zweites jahr zuhause bleiben würde müsste ich nur kurz durchrufen damit sie mich dann draußen behalten.

Lg Franzi 33SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2007 um 20:54

So'n quatsch!
du hast wärhrend dem mutterschutz vollen anspruch auf alg2. und wenn du vorher auch schon alg2 bezogen hast sowieso, es gibt da überhaupt keinen grund dich abzulehnen. wer hat dir denn erzählt, dass du da keinen anspruch mehr hast? geh auf jeden fall nochmal auf's amt und frag genau nach.
kopf hoch und durchboxen!
lg,

katha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2007 um 22:54
In Antwort auf tegan_12097220

Man bekommt
auch weiterhin Hartz 4.

Ich bekomme auch Hartz 4 und meine Bewilligung läuft bis ende Juni und Anfang Juni habe ich Et und bekomme dann trotzdem noch weiter Hartz 4.

Bei der Berufsberatung haben sie mich jetzt für die Mutterschutzzeit und ein Jahr Elternzeit rausgenommen.Wenn ich dann noch nen zweites jahr zuhause bleiben würde müsste ich nur kurz durchrufen damit sie mich dann draußen behalten.

Lg Franzi 33SSW

HmM dann wurde ich wohl falsch beraten
.....naja ich lass mal alles auf mich zukommen... mal gucken... ich hoffe dass ich nach der Schule einen Ausbiildungsplatz finde.. dann ist das wieder was anderes.. danke für eure antworten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2007 um 16:11

?...
...ich bin bei der ARGE für drei Jahre freigestellt und bekomme trotzdem ALG II. Ich bin gefragt worden wie lange ich zu Hause bleiben möchte, damit ich nicht ständig Post von der ARGE bekomme. Ich ahbe mich dann eben für die drei Jahre freistellen lassen, da ich mich ja trotzdem jederzeit wieder zur Vermittlung stellen lasssen kann.
Jeder bekommt seine Hilfe vom Staat, man muss nur selber dafür sorgen!

MfG

Tina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club