Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / beim 2. Ehemann klappt es mit Schwangerschaft nicht

beim 2. Ehemann klappt es mit Schwangerschaft nicht

7. Dezember 2019 um 11:22 Letzte Antwort: 10. Dezember 2019 um 10:22

Hallo,
Wollte mal fragen ob ihr eine Idee habt. Ich hab aus erster Ehe 2 Kinder und nun hab ich eine neue Liebe und wir möchten ein gemeinsames Kind. Das  versuchen wir seit einem Jahr. Letztens ist mir zufällig aufgefallen dass mein Mann eine schwache ejakulation hat. Ich konnte es sehen weil er außerhalb gekommen ist. Auch spritzte es nicht richtig heraus sondern ist nur so rausgelaufen aus seinem penis. Ich traute mich aber nicht ihn darauf anzusprechen. 
Wie ist es denn nun am besten vorzugehen? Ich hab vor 3 Jahren mein letztes Kind bekommen an mir kann es wohl nicht liegen. 
Ist es möglich dass es an zu wenig ejakulat und schwachen samenerguss, also dass es nur herausläuft und nicht spritzt liegen kann?

Mehr lesen

7. Dezember 2019 um 13:29

Evtl... Hast du ihn mal darauf angesprochen oder ist er da eher empfindlich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2019 um 16:39

Ich würde mir für beide eine Überweisung zur Kinderwunschklinik holen. Dort dann als erstes ein Spermiogramm machen lassen und dich auch gleich mit durchchecken lassen.

Die Kosten für die Diagnostik bei ungewollter Kinderlosigkeit die über ein Jahr besteht, übernimmt die Krankenkasse.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2019 um 17:12
In Antwort auf dunkelbunt

Evtl... Hast du ihn mal darauf angesprochen oder ist er da eher empfindlich?

Das traue ich mich nicht ihm zu sagen.
Ich glaube das krankt ihn wenn er wenig Sperma hat und es nicht so spritzt. Ich weiß ja auch nicht wie eure Erfahrungen sind?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2019 um 17:44
In Antwort auf ramona10

Das traue ich mich nicht ihm zu sagen.
Ich glaube das krankt ihn wenn er wenig Sperma hat und es nicht so spritzt. Ich weiß ja auch nicht wie eure Erfahrungen sind?

Wenn ihn das kränkt, hm naja.. es ist ja auch sein Kinderwunsch udn es sollte bei euch beiden abgeklärt sein. Ich würde auch zusammen in eine entsprechende Kinderwunschklinik gehen, damit es nicht so ganz auf ihn lastet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2019 um 19:37
In Antwort auf ramona10

Hallo,
Wollte mal fragen ob ihr eine Idee habt. Ich hab aus erster Ehe 2 Kinder und nun hab ich eine neue Liebe und wir möchten ein gemeinsames Kind. Das  versuchen wir seit einem Jahr. Letztens ist mir zufällig aufgefallen dass mein Mann eine schwache ejakulation hat. Ich konnte es sehen weil er außerhalb gekommen ist. Auch spritzte es nicht richtig heraus sondern ist nur so rausgelaufen aus seinem penis. Ich traute mich aber nicht ihn darauf anzusprechen. 
Wie ist es denn nun am besten vorzugehen? Ich hab vor 3 Jahren mein letztes Kind bekommen an mir kann es wohl nicht liegen. 
Ist es möglich dass es an zu wenig ejakulat und schwachen samenerguss, also dass es nur herausläuft und nicht spritzt liegen kann?

Ob es spritzt oder nicht spielt keine Rolle. Auch die Menge sagt nichts über die Fruchtbarkeit aus.

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2019 um 23:56
In Antwort auf soncherie

Ob es spritzt oder nicht spielt keine Rolle. Auch die Menge sagt nichts über die Fruchtbarkeit aus.

Korrekt... Sondern nur der Spermienanteil 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Dezember 2019 um 2:14
In Antwort auf ramona10

Hallo,
Wollte mal fragen ob ihr eine Idee habt. Ich hab aus erster Ehe 2 Kinder und nun hab ich eine neue Liebe und wir möchten ein gemeinsames Kind. Das  versuchen wir seit einem Jahr. Letztens ist mir zufällig aufgefallen dass mein Mann eine schwache ejakulation hat. Ich konnte es sehen weil er außerhalb gekommen ist. Auch spritzte es nicht richtig heraus sondern ist nur so rausgelaufen aus seinem penis. Ich traute mich aber nicht ihn darauf anzusprechen. 
Wie ist es denn nun am besten vorzugehen? Ich hab vor 3 Jahren mein letztes Kind bekommen an mir kann es wohl nicht liegen. 
Ist es möglich dass es an zu wenig ejakulat und schwachen samenerguss, also dass es nur herausläuft und nicht spritzt liegen kann?

Wie ist es denn nun am besten vorzugehen? Ich hab vor 3 Jahren mein letztes Kind bekommen an mir kann es wohl nicht liegen. 

Natürlich kann es an dir genau so liegen, Körper verändern sich.
Vielleicht solltet ihr beide mal zum Spezialisten  gehen und euch durchchecken lassen

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !
8. Dezember 2019 um 2:15

Zudem kommt beim Mann eben auch nicht immer gleich viel, nur weil du es jetzt 1x gesehen hasst, heisst es nicht das es immer so ist. Die Menge der Spermien sagt viel mehr aus und die lassen sich so nicht bestimmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Dezember 2019 um 12:11

Wenn es euch mit dem Kinderwunsch ernst ist, solltet ihr doch nach einem Jahr in eine Kinderwunsch Klinik. Dort werdet ihr beide durchgecheckt, denn auch bei dir kann sich seit der letzten Schwangerschaft etwas verändert haben z. B. Schilddrüsenerkrankung und schon wird es schwieriger mit schwanger werden. Die Untersuchungen kosten erst mal nichts und je nach Ergebnis könnt ihr ja dann entscheiden, ob und wie ihr weiter machen wollt. Dann wisst ihr hoffentlich, woran es liegen könnte. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Dezember 2019 um 12:47
In Antwort auf mikesch07

Wenn es euch mit dem Kinderwunsch ernst ist, solltet ihr doch nach einem Jahr in eine Kinderwunsch Klinik. Dort werdet ihr beide durchgecheckt, denn auch bei dir kann sich seit der letzten Schwangerschaft etwas verändert haben z. B. Schilddrüsenerkrankung und schon wird es schwieriger mit schwanger werden. Die Untersuchungen kosten erst mal nichts und je nach Ergebnis könnt ihr ja dann entscheiden, ob und wie ihr weiter machen wollt. Dann wisst ihr hoffentlich, woran es liegen könnte. 

Bei älteren Kinderwunsch Kandidaten kann man meist sogar schon nach 6 Monaten zur Kiwu... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Dezember 2019 um 14:21
In Antwort auf ramona10

Hallo,
Wollte mal fragen ob ihr eine Idee habt. Ich hab aus erster Ehe 2 Kinder und nun hab ich eine neue Liebe und wir möchten ein gemeinsames Kind. Das  versuchen wir seit einem Jahr. Letztens ist mir zufällig aufgefallen dass mein Mann eine schwache ejakulation hat. Ich konnte es sehen weil er außerhalb gekommen ist. Auch spritzte es nicht richtig heraus sondern ist nur so rausgelaufen aus seinem penis. Ich traute mich aber nicht ihn darauf anzusprechen. 
Wie ist es denn nun am besten vorzugehen? Ich hab vor 3 Jahren mein letztes Kind bekommen an mir kann es wohl nicht liegen. 
Ist es möglich dass es an zu wenig ejakulat und schwachen samenerguss, also dass es nur herausläuft und nicht spritzt liegen kann?

Warum traust du dich nicht, ihn direkt zu fragen. Es ist doch dein Mann!
 Wie kann man sich überhaupt schämen, offen in der Familie zu sein! Du musst gar keine Angst haben, seine Gefühle zu verletzen oder so. In dieser Situation macht es keinen Sinn! Es geht doch um euer gemeinsames Kind! Ohne ein offenes Gespräch gehst du nicht weit und findest keinen Ausweg. Vielleicht hat er überhaupt keine Ahnung, dass er ein Problem hat. Und du wie seine Frau musst dieses Thema aufs Tapet bringen!
Es ist offensichtlich, dass dein Mann medizinische Hilfe benötigt.
Und je schneller, desto besser. Alles, was mit  der Gesundheit verbunden ist, kann nicht verschoben werden! Das ist kein Spiel.
Also reiß dich zusammen, geh und red mit ihm! Sofort!
Soweit ich verstanden habe,  hat er keine Kids aus früherer Ehe bzw. war nicht verheiratet?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Dezember 2019 um 15:18
In Antwort auf lole72

Warum traust du dich nicht, ihn direkt zu fragen. Es ist doch dein Mann!
 Wie kann man sich überhaupt schämen, offen in der Familie zu sein! Du musst gar keine Angst haben, seine Gefühle zu verletzen oder so. In dieser Situation macht es keinen Sinn! Es geht doch um euer gemeinsames Kind! Ohne ein offenes Gespräch gehst du nicht weit und findest keinen Ausweg. Vielleicht hat er überhaupt keine Ahnung, dass er ein Problem hat. Und du wie seine Frau musst dieses Thema aufs Tapet bringen!
Es ist offensichtlich, dass dein Mann medizinische Hilfe benötigt.
Und je schneller, desto besser. Alles, was mit  der Gesundheit verbunden ist, kann nicht verschoben werden! Das ist kein Spiel.
Also reiß dich zusammen, geh und red mit ihm! Sofort!
Soweit ich verstanden habe,  hat er keine Kids aus früherer Ehe bzw. war nicht verheiratet?

"Es ist Offensichtlich, dass dein Mann medizinische Hilfe benötigt."

Warum genau?

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
8. Dezember 2019 um 21:01

Spermien bewegen sich von alleine, da kommt es überhaupt nicht darauf an, ob oder wieviel da spritzt. Und die Menge sagt auch gar nichts über die darin enthaltene Anzahl an Spermien aus. Die Menge an Spermien und vor allem auch die Qualität und Beweglichkeit kann nur im Labor untersucht werden. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
8. Dezember 2019 um 21:54
In Antwort auf mikesch07

Spermien bewegen sich von alleine, da kommt es überhaupt nicht darauf an, ob oder wieviel da spritzt. Und die Menge sagt auch gar nichts über die darin enthaltene Anzahl an Spermien aus. Die Menge an Spermien und vor allem auch die Qualität und Beweglichkeit kann nur im Labor untersucht werden. 

Nö, die kann man auch daheim unterm Mikroskop anschauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Dezember 2019 um 1:46

Anschauen schon, aber das Ergebnis auch auswerten? Das sollen dann doch lieber Experten machen, die das tagtäglich machen. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
9. Dezember 2019 um 2:43
In Antwort auf ramona10

Hallo,
Wollte mal fragen ob ihr eine Idee habt. Ich hab aus erster Ehe 2 Kinder und nun hab ich eine neue Liebe und wir möchten ein gemeinsames Kind. Das  versuchen wir seit einem Jahr. Letztens ist mir zufällig aufgefallen dass mein Mann eine schwache ejakulation hat. Ich konnte es sehen weil er außerhalb gekommen ist. Auch spritzte es nicht richtig heraus sondern ist nur so rausgelaufen aus seinem penis. Ich traute mich aber nicht ihn darauf anzusprechen. 
Wie ist es denn nun am besten vorzugehen? Ich hab vor 3 Jahren mein letztes Kind bekommen an mir kann es wohl nicht liegen. 
Ist es möglich dass es an zu wenig ejakulat und schwachen samenerguss, also dass es nur herausläuft und nicht spritzt liegen kann?

ihr plant ein Kind zusammen, könnt aber über sowas nicht sprechen?.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Dezember 2019 um 7:54
In Antwort auf mikesch07

Anschauen schon, aber das Ergebnis auch auswerten? Das sollen dann doch lieber Experten machen, die das tagtäglich machen. 

Das ist keine Atomphysik. Ich mache sowas beruflich. Nicht tagtäglich, aber vielleicht 14-tägig. Klar, Details für Profis, aber die Hauptdinge erkennt jeder Mensch mit IQ über Raumtemperatur auf den 2. oder 3. Blick.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Dezember 2019 um 8:32

Ähm, wie kann man einer Frau, die ganz offensichtlich eh schon nicht so viel Ahnung auf dem Gebiet hat, allenernstes raten, sie soll die Spermienmenge und Qualität ihres Mannes selber mit einem vermutlich nicht vorhandenem Mikroskop untersuchen???? Die beiden haben doch die Möglichkeit sich kostenlos von Profis untersuchen zu lassen. Und da wird wesentlich mehr kontrolliert als die Spermien! Wie kann man nur einen so sinnbefreiten, nicht zielführenden Rat geben! Nur weil du gelegentlich mal selber Spermien unterm Mikroskop anschaust! 

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !
9. Dezember 2019 um 9:15
In Antwort auf soncherie

"Es ist Offensichtlich, dass dein Mann medizinische Hilfe benötigt."

Warum genau?

Ja eben, warum offensichtlich? Weil sie schon Kids hat und er nicht?
Quatsch!
Es ist nicht ausgeschlossen, dass das es an Frau liegen kann.
Die Tatsache, dass eine Frau schon Kids hat, gibt keine Garantie, dass sie nie Probleme mit Gesundheit haben kann.
Alles kann im Laufe eines Tages verändern. Unsere Gesundheit auch.
Also ohne Ärzte kann man nur vermuten, wer dran Schuld hat, dass es nicht klappt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Dezember 2019 um 22:20
In Antwort auf mikesch07

Ähm, wie kann man einer Frau, die ganz offensichtlich eh schon nicht so viel Ahnung auf dem Gebiet hat, allenernstes raten, sie soll die Spermienmenge und Qualität ihres Mannes selber mit einem vermutlich nicht vorhandenem Mikroskop untersuchen???? Die beiden haben doch die Möglichkeit sich kostenlos von Profis untersuchen zu lassen. Und da wird wesentlich mehr kontrolliert als die Spermien! Wie kann man nur einen so sinnbefreiten, nicht zielführenden Rat geben! Nur weil du gelegentlich mal selber Spermien unterm Mikroskop anschaust! 

Das war kein Rat, sondern 'ne flapsige Antwort auf 'ne versteinerte Aussage. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Dezember 2019 um 10:17
In Antwort auf ramona10

Hallo,
Wollte mal fragen ob ihr eine Idee habt. Ich hab aus erster Ehe 2 Kinder und nun hab ich eine neue Liebe und wir möchten ein gemeinsames Kind. Das  versuchen wir seit einem Jahr. Letztens ist mir zufällig aufgefallen dass mein Mann eine schwache ejakulation hat. Ich konnte es sehen weil er außerhalb gekommen ist. Auch spritzte es nicht richtig heraus sondern ist nur so rausgelaufen aus seinem penis. Ich traute mich aber nicht ihn darauf anzusprechen. 
Wie ist es denn nun am besten vorzugehen? Ich hab vor 3 Jahren mein letztes Kind bekommen an mir kann es wohl nicht liegen. 
Ist es möglich dass es an zu wenig ejakulat und schwachen samenerguss, also dass es nur herausläuft und nicht spritzt liegen kann?

Warum bist du sicher, dass es an ihm liegt?
Die schwache Ejakulation ist nicht unbedingt der Grund. Die Menge auch.
Das wichtigste dabei ist Spermienanteil also Qualität.
Willst du das oder nicht, musst du aber ihn ansprechen. Er wie du auch müsst euch checken lassen.
Vielleicht das Problem bist du. Du sollst gar nicht ausschließen, dass du welche Probleme mit der Gesundheit hast. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Dezember 2019 um 10:22

Ich würde einfach vorschlagen, dass ihr euch beide durchchecken lässt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram