Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Bei wehm wurde in 38SSW geburt eingeleitet?

Bei wehm wurde in 38SSW geburt eingeleitet?

31. Dezember 2007 um 9:51

Bei wehm wurde in 38SSW geburt eingeleitet?
bei mir hat der arzt vor in der 38 SSW einzuleiden wegen der diabethies....nun aber eigentlich ist das kind doch noch gar nicht bereit ...es wird aus dem bauch gerissen ???
Nun ich habe vor normal zu entbinden ohne KS....aber ist das bei einer einleitung möglich in der 38SSW ? wie steht die chance das es normal geht?
habe schon oft gehört das die kinder im bauch sehr viel stress haben wenn sie eingeleitet werden...und dann doch geholt werden müssen per not kS???

Wer kann was darüber sagen?
Schnuggi 34SSW

Mehr lesen

31. Dezember 2007 um 10:17

Hallo Schnuggi,
bei mir wurde 37+2 eingeleitet und 37+3 war er dann da!

Es ist ganz unterschiedlich, es kommt immer drauf an wie geburtsreif dein Befund ist. Also ist der Muttermund sehr weich oder gar vielleicht schon geöffent, wie liegt das Kind, ist der Gebärmutterhals verkürzt/verstrichen usw...

Weißt du da was? Bei mir wars nämlich so, dass der Gebärmutterhals fast verstrichen war, der Mumu war sehr weich aber zu und mein Sohn lag bereits Beckenmitte. Das heißt ich hatte sehr gute Chance für ne erfolgreiche Einleitung. Ich habe das Gel gelegt bekommen (insgesamt 3mal), nach 19h bekam ich endlich richtige Wehen und nach knapp weiteren 5h war er dann da!

Es stimmt schon, dass Einleitungen häufiger in einem Kaiserschnitt enden als "normale" Spontangeburten. Auf der anderen Seite denk ich wird dein Arzt wissen warum er einleiten will und nicht länger warten will. Solltest du zum Beispiel länger warten und deinem Kind gehts nicht mehr gut, stehen die Chancen ja noch größer dass es ein KS wird!

Also ich wünsch dir alles Gute für die Geburt & hab keine Angst! Wird schon schief gehen

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2007 um 10:51

Hallo
Bei mir wurde auch in der 38. SSW eingeleitet, da der Eiweißgehalt im Urin zu hoch war und ich starke Ödeme hatte. Zuerst wurde mir ein Wehentropf gelegt, der aber nichts brachte. Am nächsten Tag wurde mir dann Gel an den MuMu gelegt und nach 6 std. 20 min. war mein Kleiner da. Mein Befund war aber auch ganz gut - MuMu 1cm offen und Gebärmutterhals war verstrichen.
Ich muss aber auch sagen, dass Wehen sehr schmerzhaft waren (hatte keine PDA, da es nachher so schnell ging - der MuMu hat sich in einer Stunde um 8 cm geöffnet).

Ich drück dir Daumen.

LG
Sylvi & Philipp (14 Tage alt)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2007 um 11:22

Echt?
Das ist ja heftig!Wieso will der Arzt dann WEGEN Diabetis früher einleiten???

Kenn mich damit nicht aus, ich hatte viel zu wenig Fruchtwasser, daher mußte gehandelt werden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2007 um 11:40

Hallo


Ich kann leider nicht viel dazu sagen aber ich bin morgen 33.SSW
und habe auch SS-Diabetes (4xtägl. Insulin) und die Werte waren noch nie der Hit. Meine FÄ und meine Hebamme haben nie etwas von frühzeitiger Einleitung oder KS gesagt, sprachen nur von normaler Spontangeburt.(wenn das Baby richtig liegt erfahr ich am Mittwoch)
Bin ehrlich gesagt verunsichert das hier alle mit Diabetes eine Einleitung bekamen.
Bei der letzten Vorsorgeuntersuchung war mein kleiner etwas nach der Zeit!Was ja eigentlich bei Diabetes eher umgekehrt ist.
Falls jemand in ähnlicher Situation ist kann er mir gerne eine private Nachricht schreiben.
Danke
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam