Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Bei Not-KS immer Vollnarkose?

Bei Not-KS immer Vollnarkose?

3. November 2007 um 14:13 Letzte Antwort: 3. November 2007 um 17:22

Hi!!

Hab letztens von meiner Hebi gehört dass man einen KS nie auschließen sollte da etwas doch nicht passen könnte. Jetzt hör ich aber ständig dass dabei immer eine Vollnarkose gemacht wird und keine PDA. Jetzt hab ich aber dass Problem,da ich ziemlich oft operiert worden bin, dass ich die Vollnarkose nie vertrage. Die ersten 3 tage sind furchtbar und in der zeit bin ich auch ständig dabei mich zu übergeben.

Gibts es dort auch die möglichkeit eine PDA zu haben? Ich wär nämlich schon gern von anfang an voll für meinen kleinen da und nicht erst ab dem 4 tag.

lg vicky 36+0

Mehr lesen

3. November 2007 um 14:26

Kenne
bisher noch niemanden der einen Not KS hatte und dabei eine PDA hatte.Wie das Wort es schon sagt NOT KS ich glaube für eine PDA wäre da nicht wirklich viel Zeit.Ich bin auch per Not KS auf die Welt gekommen die Ärzte sagten meiner Ma damals ein paar Minuten später und ich wäre erstickt im Bauch ich war schon ganz blau ich denke mal es ist vieleicht was anderes wenn du zb.im Kreissaal liegst weil du normal entbinden möchtest und du schon eine PDA sitzen hast und dann müßte plötzlich ein Not KS gemacht werden dann kann es natürlich sein das man dementsprechend nachspritzt aber ich glaube wenns echt kritisch wird wird kein Anästhesist noch in Ruhe den Zugang legen,glaube auch das dir das in dem Moment egal sein wird wenns um das Leben des Kindes geht.

Hast du deine Hebi denn nicht gefragt wie das im Notfall aussehen würde??Also wie gesagt ich denke wenn der Zugang schon liegt ist es was anderes als wenn net denn dann wird 100Pro eine Vollnarkose gesetzt.

LG Pia mit Lenja&Babygirl inside 25.SSSW

Gefällt mir
3. November 2007 um 14:35

Ein tipp...
du kannst dir ja unter der normalen geburt schon eine pda setzen lassen. wenn alles auf normalem wege gut gehen sollte, dann tut es nicht so mies weh. ich habe auch einen (ungeplanten) ks bekommen und meine pda wurde einfach nachdosiert. ist nicht schwer, wenn der katheter im rücken schon sitzt. das mit dem wirken ist ja nicht das schlimst, sondern das setzen, da müssen der anästhesis und du ruhe haben.
unter normalen umständen wirst du sonst logischerweise einfach k.o. gesetzt, man macht ja wirklich nur einen NOTks wenn es total brennt.

gruß, rebahh

Gefällt mir
3. November 2007 um 15:13

Not-ks MIT pda!
hey vicky,
vorab: mach dir nicht so viele negative gedanken! warum sollte es gerade ein not-kaiserschnitt werden? wenn es auf normalem wege doch nicht klappen sollte, wird ein ganz normaler ks gemacht, mit pda und ohne vollnarkose. du bist dann schnell wieder fit und hast deinen kleinen wurm ganz schnell bei dir.

bei mir wars leider ein not-ks...aber ich hab mich gg die vollnarkose gewehrt und meine pda wurde dann noch mal richtig heftig aufgespritzt. (ich war echt bis zu den ohren taub).

hast du schon eine kreissaalführung gemacht?! solche fragen kann man da nämlich auch gut stellen...

alles gute und kopf hoch, es wird sicher eine ganz tolle unkomplizierte geburt!

Gefällt mir
3. November 2007 um 17:00

Hatte auch
nen not -ks mit vollnarkose. aber ich war nach ein paar stunden wieder fit, obwohl ich sonst auch immer 2 tage durchgepennt habe, du kriegst da nicht zuviel narkose, keine angst. mach dir aber da keine gedanken drüber, sonst wirst du verrückt.

eine bekannte hatte auch nen not-ks, aber mit pda die hat keine vollnarkose bekommen.

LG

Gefällt mir
3. November 2007 um 17:09

Also,
Not-KS bedeutet ja Notfall, das heißt das Leben der Mutter oder das des Kindes stehen auf dem Spiel, dann wird immer eine Vollnarkose gemacht, da man nicht abwarten kann bis die PDA, die man vielleicht schon zur schmerzarmen Geburt bekommen hat, aufgespritzt ist und richtg wirkt.
Anders ist es zum Beispiel, wenn es zum Geburtsstillstand kommt oder eine Situation eintritt die einen KS erforderlich macht, aber nicht unmittelbar bedrohlich für Mutter und Kind ist. Dann hat man auch Zeit die PDA aufzuspitzen oder wenn noch keine liegt eine SPA zu machen.
Aber ich würde mir an Deiner Stelle nicht so viele Gedanken darum machen und mit freiem Kopf ins KH gehen. Es heißt doch nicht da Deine Geburt in einem Not-KS endet.

Ganz liebe Grüße und alles Gute
Mo + Amelia (31 Tage alt)

Gefällt mir
3. November 2007 um 17:22

Hi!
Also, es kommt darauf an wie "not" der Not-KS ist. Oft ist bei einem KS schon noch genug Zeit um eine Spinal legen zu lassen.

Ich hatte eine Gestose. Bin ins KH weil meine BD bei 180/150 war. Als die Herztöne meiner Lütten abfielen und man mir sagte, dass ich in einer halben Stunde im OP bin, hat man trotzdem noch versucht mir eine Spinal zu legen. Hat leider nicht geklappt, habe dann doch eine Vollnarkose bekommen.

Eigentlich solltest Du dich nach einer VN heutzutage nicht mehr so schlecht fühlen. an sich geht`s einem nur so besch... wenn die Narkose zu tief war...

Wenn Du dir solche Gedanken machst, dann würde ich Dir raten, Dir einen Termin im KH geben zu lassen. Dort kannst Du schon vorab erzählen, welche Erfahrungen Du mit VNa gemacht hast, und Du kannst Deine Fragen loswerden. Man hat dort mit Sicherheit Verständnis.

Ansonsten würde ich Dir sagen, dass Du Dir nicht so viele Gedanken machen solltest. Eine Geburt geht immer ihren Weg... aber natürlich macht man sich auch so seine Gedanken... es darf nur nicht in Ängste ausarten!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers