Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Behandlung nach ELSS?

Behandlung nach ELSS?

15. August 2011 um 9:19 Letzte Antwort: 18. August 2011 um 20:07

Hallo zusammen,
bin neu hier und hab gleich ein paar Fragen. Bin total verunsichert...
Mir wurde letzten MI wegen Eileiterschwangerschaft der linke Eileiter entfernt Der HCG Wert war am 2.Tag danach schon deutlich gesunken. Nun hat die Ärztin gesagt, dass es reicht wenn ich in ca.4Wochen wieder zu meinem Gyn gehe. Bin in der Zwischenzeit 2 Wochen in den Ferien und möchte wirklich sicher sein, dass das auch ok ist... nicht, dass da nochmal was schief geht. Sie meinte, dass ja keine Gefahr bestehe, dass noch Gewebereste der Schwangerschaft drin seien, da ja der ganze Eileiter entfernt wurde.
Ausserdem hat sie gesagt, dass die Wahrscheinlichkeit wieder schwanger zu werden nicht gross eingeschränkt sei und die Gefahr einer erneuten ELSS nicht erhöht, da der "kaputte" Eileiter weg sei und der andere gut aussehe... kann mir das irgendwie gar nicht vorstellen, dass das mit einem Eileiter genauso gut klappen soll. Alle sagen etwas anderes. Einmal heissts der rechte Eileiter kann den linken Eierstock auch bedienen, dann sagen andere wieder dies sei absolut unmöglich...
Und wie siehts aus mit Sport nach so einer Bauchspiegelung? Wie lange muss ich da warten? Im Moment bin ich eh noch schlapp und hab keine Lust, aber eigentlich wollten wir in den Ferien ein wenig aktiv sein...
Zum Thema wieder schwanger werden meinte die Ärztin nur, dass es bei einer Entfernung des Eileiters schneller wieder möglich wäre als bei einer Naht. In 2 Wochen dürfen wir wieder Geschlechtsverkehr haben. Sollten wir dann noch verhüten?
Ich hab so ne Riesenangst, dass mir dasselbe auf der anderen Seite auch passieren könnte...

Sorry, ich weiss, das sind ganz schön viele Fragen. Aber ich bin echt total verunsichert. Schon das ganze hin und her bis endlich draussen war, dass es ne ELSS war hat mich echt mitgenommen...

So, ich hoff ich hab nicht zu stark genervt. Manchmal tuts einfach gut das ganze mal niederzuschreiben.

Ich hoffe auf zahlreiche Antworten.
Besten Dank!
Sharky

Mehr lesen

15. August 2011 um 13:05

Du lingst echt gelassen, gut so!!!!
Hallo Sharky,
dafür, dass alles so frisch ist, bist du voll gelassen und ich finde es toll! Ich weiß nicht, ob ich dir alle fragen beantworten kann, aber ich versuch es. Bedenke bitte, dass ich kein Arzt bin, habe nur viel gelesen nach meiner ELSS und viele Ärztliche Meinungen dabei durchgearbeitet.
Mit einem EL kannst du wunderbar schwanger werden. Hier im Forum ist auch Lena, die ist jetzt schwanger, wächst von Monat zu Monat und ist überglücklich....sie hat auch nur ein EL und es hat geklappt. Wiederrum habe ich eine Freundin, die vor 3 Jahre ihren EL verloren hatte und fast ihren Leben, am 4.08 hatte sie gesundes Mädchen zu Welt gebracht, also es geht. Ob es jeden Monat mit schwanger werden klappt, weiß ich nicht, aber es reicht doch, wenn es nur am einen klappt, oder! Da mach dir keine Gedanken!!!!!
Ob du Sport treiben kannst? So, meine Liebe, das ist eine OP, keine Wahnsinnig komplizierte, aber da ist ein Angriff gewesen, lass dir Zeit mit Sport, zunehmen wirst du nicht, wenn du mal 3 Wochen dein Körper nicht belastetst. Es spricht nichts dagegen, wenn du aktiv bist, aber erlauben es dir deine Narben???? Bei mir ging echt nichts, nicht mal Jeans konnte ich anziehen, weil es wehe tat und drückte. Ich würde sagen, sei doch entspannt im Urlaub, aktiv ja, aber am bessten nicht übertreiben
Ich wünsche dir alles gute und schöne Ferien.
Es wird alles gut!
Liebe Grüße

Gefällt mir
15. August 2011 um 13:10
In Antwort auf katrin_12889877

Du lingst echt gelassen, gut so!!!!
Hallo Sharky,
dafür, dass alles so frisch ist, bist du voll gelassen und ich finde es toll! Ich weiß nicht, ob ich dir alle fragen beantworten kann, aber ich versuch es. Bedenke bitte, dass ich kein Arzt bin, habe nur viel gelesen nach meiner ELSS und viele Ärztliche Meinungen dabei durchgearbeitet.
Mit einem EL kannst du wunderbar schwanger werden. Hier im Forum ist auch Lena, die ist jetzt schwanger, wächst von Monat zu Monat und ist überglücklich....sie hat auch nur ein EL und es hat geklappt. Wiederrum habe ich eine Freundin, die vor 3 Jahre ihren EL verloren hatte und fast ihren Leben, am 4.08 hatte sie gesundes Mädchen zu Welt gebracht, also es geht. Ob es jeden Monat mit schwanger werden klappt, weiß ich nicht, aber es reicht doch, wenn es nur am einen klappt, oder! Da mach dir keine Gedanken!!!!!
Ob du Sport treiben kannst? So, meine Liebe, das ist eine OP, keine Wahnsinnig komplizierte, aber da ist ein Angriff gewesen, lass dir Zeit mit Sport, zunehmen wirst du nicht, wenn du mal 3 Wochen dein Körper nicht belastetst. Es spricht nichts dagegen, wenn du aktiv bist, aber erlauben es dir deine Narben???? Bei mir ging echt nichts, nicht mal Jeans konnte ich anziehen, weil es wehe tat und drückte. Ich würde sagen, sei doch entspannt im Urlaub, aktiv ja, aber am bessten nicht übertreiben
Ich wünsche dir alles gute und schöne Ferien.
Es wird alles gut!
Liebe Grüße

Ach, noch was.....
Ich hatte 4 Wochen Sex Verbot Aber mien EL blieb drinn. Die Meinungen, wie lange man vehüten soll sind uterschiedlich. Ich war bei 3 Ärzte, der eine meinte 3 Monate, andere 5, der dritte 6, wenn deine Ärztin so optimistisch ist... Halleluja!!!!!! Einer, der nicht alles vor sich schiebt. Höre auf dein Körper, wenn du und deinen Freund kein Angst habt, dann los. Dein linken EL wird alles gut machen!

Gefällt mir
15. August 2011 um 14:00
In Antwort auf katrin_12889877

Du lingst echt gelassen, gut so!!!!
Hallo Sharky,
dafür, dass alles so frisch ist, bist du voll gelassen und ich finde es toll! Ich weiß nicht, ob ich dir alle fragen beantworten kann, aber ich versuch es. Bedenke bitte, dass ich kein Arzt bin, habe nur viel gelesen nach meiner ELSS und viele Ärztliche Meinungen dabei durchgearbeitet.
Mit einem EL kannst du wunderbar schwanger werden. Hier im Forum ist auch Lena, die ist jetzt schwanger, wächst von Monat zu Monat und ist überglücklich....sie hat auch nur ein EL und es hat geklappt. Wiederrum habe ich eine Freundin, die vor 3 Jahre ihren EL verloren hatte und fast ihren Leben, am 4.08 hatte sie gesundes Mädchen zu Welt gebracht, also es geht. Ob es jeden Monat mit schwanger werden klappt, weiß ich nicht, aber es reicht doch, wenn es nur am einen klappt, oder! Da mach dir keine Gedanken!!!!!
Ob du Sport treiben kannst? So, meine Liebe, das ist eine OP, keine Wahnsinnig komplizierte, aber da ist ein Angriff gewesen, lass dir Zeit mit Sport, zunehmen wirst du nicht, wenn du mal 3 Wochen dein Körper nicht belastetst. Es spricht nichts dagegen, wenn du aktiv bist, aber erlauben es dir deine Narben???? Bei mir ging echt nichts, nicht mal Jeans konnte ich anziehen, weil es wehe tat und drückte. Ich würde sagen, sei doch entspannt im Urlaub, aktiv ja, aber am bessten nicht übertreiben
Ich wünsche dir alles gute und schöne Ferien.
Es wird alles gut!
Liebe Grüße

Gelassen... naja
Erstmal besten Dank für deine ausführliche Antwort! Naja, auch wenn ich vielleicht gelassen klinge, ganz so ist es dann glaube ich doch wieder nicht. Es ist ein ständiges auf und ab der Gefühle. Mal wieder optimistisch, dann wieder am Boden zerstört. Ja, manchmal tut ein wenig weinen auch wirklich gut. Aber im grossen Ganzen versuche ich wirklich nach vorne zu schauen. Immerhin hat es gleich beim ersten Versuch mit schwanger werden geklappt. Das stimmt mich wirklich optimistisch, dass es wieder klappen wird. Aber die Angst, dass der andere Eileiter auch noch beschädigt wird, ist zwischendurch erdrückend. Auch die Traurigkeit darüber, dass alles worauf wir uns in den letzten Tagen so sehr gefreut hatten nun einfach nicht (oder hoffentlich einfach noch nicht) passieren wird, fällt immer wiedermal über mich her. Es ist wie eine Karussellfahrt.
Im Krankenhaus gings mir körperlich so schlecht, dass ich noch gar keine grossen Gedanken daran verschwendet hab. Aber jetzt wo ich den ganzen Tag zu Hause rumsitze kommt das schon ein wenig mehr hoch. Da hilft es mir echt ein wenig zu schreiben und deine Antwort hat mir wirklich gut getan.
Und klar, wegen Sport werde ich noch zurückhaltend sein. Im Moment kann ichs mir gar nicht vorstellen. Denn genau wie du sagst bin ich noch total erschöpft und kann eigentlich nur weite Jogginghosen tragen, da alles andere genau auf die eine Narbe drückt. Tja schade, wollten eigentlich Surfen/Wellenreiten in den Ferien, aber das muss dann wohl gestrichen werden Aber es gibt ja noch viel anderes was man in den Ferien tun kann. Mache Sport ja aus Spass und nicht wegen dem Körpergewicht (wenn man sich schliesslich mit Schwangerschaft beschäftigt, sollte das Körpergewicht wirklich nicht das grösste Problem sein Wahrscheinlich ist es gerade gut, dass ich jetzt dann ein wenig weg und alles hinter mir lassen kann.
Und natürlich freue ich mich schon jetzt auf den Neustart des Projekts "Nachwuchs" Kanns kaum abwarten... aber tja, der Körper braucht jetzt erst mal etwas Ruhe (aber ICH bin bereit).
Ganz liebe Grüsse und danke fürs "zuhören".

Gefällt mir
16. August 2011 um 9:30
In Antwort auf midori_12084784

Gelassen... naja
Erstmal besten Dank für deine ausführliche Antwort! Naja, auch wenn ich vielleicht gelassen klinge, ganz so ist es dann glaube ich doch wieder nicht. Es ist ein ständiges auf und ab der Gefühle. Mal wieder optimistisch, dann wieder am Boden zerstört. Ja, manchmal tut ein wenig weinen auch wirklich gut. Aber im grossen Ganzen versuche ich wirklich nach vorne zu schauen. Immerhin hat es gleich beim ersten Versuch mit schwanger werden geklappt. Das stimmt mich wirklich optimistisch, dass es wieder klappen wird. Aber die Angst, dass der andere Eileiter auch noch beschädigt wird, ist zwischendurch erdrückend. Auch die Traurigkeit darüber, dass alles worauf wir uns in den letzten Tagen so sehr gefreut hatten nun einfach nicht (oder hoffentlich einfach noch nicht) passieren wird, fällt immer wiedermal über mich her. Es ist wie eine Karussellfahrt.
Im Krankenhaus gings mir körperlich so schlecht, dass ich noch gar keine grossen Gedanken daran verschwendet hab. Aber jetzt wo ich den ganzen Tag zu Hause rumsitze kommt das schon ein wenig mehr hoch. Da hilft es mir echt ein wenig zu schreiben und deine Antwort hat mir wirklich gut getan.
Und klar, wegen Sport werde ich noch zurückhaltend sein. Im Moment kann ichs mir gar nicht vorstellen. Denn genau wie du sagst bin ich noch total erschöpft und kann eigentlich nur weite Jogginghosen tragen, da alles andere genau auf die eine Narbe drückt. Tja schade, wollten eigentlich Surfen/Wellenreiten in den Ferien, aber das muss dann wohl gestrichen werden Aber es gibt ja noch viel anderes was man in den Ferien tun kann. Mache Sport ja aus Spass und nicht wegen dem Körpergewicht (wenn man sich schliesslich mit Schwangerschaft beschäftigt, sollte das Körpergewicht wirklich nicht das grösste Problem sein Wahrscheinlich ist es gerade gut, dass ich jetzt dann ein wenig weg und alles hinter mir lassen kann.
Und natürlich freue ich mich schon jetzt auf den Neustart des Projekts "Nachwuchs" Kanns kaum abwarten... aber tja, der Körper braucht jetzt erst mal etwas Ruhe (aber ICH bin bereit).
Ganz liebe Grüsse und danke fürs "zuhören".

Wäre mal besser, wenn ich anstatt "lingels", lingeln geschrieben hätte
Ich habe dir gerne zugehört Dafür ist doch das Forum da, um sich auszutauschen, ohne unsere Leute die Ohren vollzuheulen ...... Ich habe mich gefreut, dass dein Beitrag voller Ruhe war, aber was in dir vorgeht, weiss nur du.
Die Angst kann dir leider keiner nehmen. Wir alle hier haben Angst, ich eingeschlossen.... was ist, wenn das Kind wieder an der Stelle stecken bleibt?????? Frauen mit Fehlgeburt haben auch Angst,....was sit wenn sie das Baby in der XX woche wieder verlieren. Alle sagen uns, dass wir gelassen bleiben sollen und wollen das auch, aber irgendwie geht es nicht. Sei froh, dass du nicht warten brauchst, denn die Warterei raubt einer die Nerven. Ich weiß, wie es dir gerade ergeht... als ich auch im KH lag,war ich einfach dankbar, dass bei mir alles so schnell ging, denn am nächsten Tag kam eine andere Frau im Zimmer, mit hölischen Schmerzen und sie kam einfach nicht ran mit der OP.... aber dann zu Hause......oh, jaaaaaaaaa, das war schlimm. Die Frühling kam und ich war nicht mehr schwanger , kein stiller Begleiter mehr, nichts..... Ach, na ja, es wird schon. Kopf hoch und vergiss nicht zu schreiben, wenn alles so weit ist, so kann eine andere Frau auch einwenig Trost und Hoffnung schöpfen.
Schönen Tag noch

Gefällt mir
18. August 2011 um 17:22

Huhu Sharky,
ich bin die Lena von der Kote schon berichtet hat und ich will dir auch ein wenig Mut machen.
Unsere Geschichten ähneln sich sehr. Bei uns hat es damals auch beim ersten Mal sofort geklappt und auch mir wurde ein EL entfernt (jeodch der rechte).

Ich habe damals den Fehler gemacht und meine Gefühle beiseite geschoben. Ich hab eher Witze gemacht, anstatt die Traurigkeit zuzulassen. (bspw. hab ich gesagt: "Wahrscheinlich hatte unser Baby die große Nase vom Papa und ist deswegen hängen geblieben.")
Im nachhinein haben meine Freundinnnen auch berichtet, dass sie mich nicht wieder erkannt haben. Mein Lachen hörte sich irgendwie nicht fröhlich sondern künstlich an. Irgendwann ist dann all die Traurigkeit über mich hineingebrochen und es war im nachhinein befreiend. Daher finde ich machst du es sehr gut, wenn du jetzt schon Trauer zulässt und weinst etc.

Und was die Angst über eine zukünftige Schwangerschaft angeht. Meine Ärzte sagten damals (genau wie bei dir) der andere EL sieht gut aus. Darauf hätte ich eigentlich bauen sollen...ABER wie es halt so ist.... macht man sich die ganze Zeit Gedanken. Was ist wenn es wieder passiert? Vielleicht war die OP schädlich etc. Ich war echt panisch und hab gedacht ich werd nie mehr auf natürlichen Weg schwanger.
Wir haben dann 16 Monate gebraucht (zwischendurch haben wir uns sogar in einer KIWU-Klinik durch checken lassen und es war alles super) und jetzt bin ich ab morgen im 5. Monat schwanger!
Und weißt du was? Es war meiner Meinung nach nicht der fehlende EL der für die lange Wartezeit gesorgt hat sondern mein Kopf. Er stand mir so im Weg. In dem Monat in dem es geklappt hat, hab ich den KIWU ganz aus den Augen gelassen, da wir soviel um die Ohren hatten. Wir hatten noch nicht mal oft Sex soviel Stress hatten wir....UND tata...zu meiner eigenen Überraschung war ich schwanger.

Was ist die Moral von der Geschicht? Glaub an deinem Körper und verzweifle nicht!

Ich wünsch dir einen schönen Urlaub! Entspann dich gut!
LG
Lena

P.S. Ich hab 3 Monate nach der OP verhütet. (Auf Empfehlung von meinem Doc) Hab ich seelisch aber auch gebraucht.

Gefällt mir
18. August 2011 um 18:42
In Antwort auf isra_12289465

Huhu Sharky,
ich bin die Lena von der Kote schon berichtet hat und ich will dir auch ein wenig Mut machen.
Unsere Geschichten ähneln sich sehr. Bei uns hat es damals auch beim ersten Mal sofort geklappt und auch mir wurde ein EL entfernt (jeodch der rechte).

Ich habe damals den Fehler gemacht und meine Gefühle beiseite geschoben. Ich hab eher Witze gemacht, anstatt die Traurigkeit zuzulassen. (bspw. hab ich gesagt: "Wahrscheinlich hatte unser Baby die große Nase vom Papa und ist deswegen hängen geblieben.")
Im nachhinein haben meine Freundinnnen auch berichtet, dass sie mich nicht wieder erkannt haben. Mein Lachen hörte sich irgendwie nicht fröhlich sondern künstlich an. Irgendwann ist dann all die Traurigkeit über mich hineingebrochen und es war im nachhinein befreiend. Daher finde ich machst du es sehr gut, wenn du jetzt schon Trauer zulässt und weinst etc.

Und was die Angst über eine zukünftige Schwangerschaft angeht. Meine Ärzte sagten damals (genau wie bei dir) der andere EL sieht gut aus. Darauf hätte ich eigentlich bauen sollen...ABER wie es halt so ist.... macht man sich die ganze Zeit Gedanken. Was ist wenn es wieder passiert? Vielleicht war die OP schädlich etc. Ich war echt panisch und hab gedacht ich werd nie mehr auf natürlichen Weg schwanger.
Wir haben dann 16 Monate gebraucht (zwischendurch haben wir uns sogar in einer KIWU-Klinik durch checken lassen und es war alles super) und jetzt bin ich ab morgen im 5. Monat schwanger!
Und weißt du was? Es war meiner Meinung nach nicht der fehlende EL der für die lange Wartezeit gesorgt hat sondern mein Kopf. Er stand mir so im Weg. In dem Monat in dem es geklappt hat, hab ich den KIWU ganz aus den Augen gelassen, da wir soviel um die Ohren hatten. Wir hatten noch nicht mal oft Sex soviel Stress hatten wir....UND tata...zu meiner eigenen Überraschung war ich schwanger.

Was ist die Moral von der Geschicht? Glaub an deinem Körper und verzweifle nicht!

Ich wünsch dir einen schönen Urlaub! Entspann dich gut!
LG
Lena

P.S. Ich hab 3 Monate nach der OP verhütet. (Auf Empfehlung von meinem Doc) Hab ich seelisch aber auch gebraucht.

Danke!
Hallo Lena
danke für deine Geschichte. Die baut mich echt total auf. Hört sich wirklich sehr ähnlich an wie bei mir. Hoffe auch, dass bei mir alles gut kommt. Und gratuliere Euch! Drücke Euch die Daumen, dass alles weiter gut läuft mit der Schwangerschaft. Ich freue mich riesig für dich.
Und naja, dass einem der Kopf beim Kinderwunsch im Weg stehen kann, das kann ich mir gut vorstellen. Aber ich denke, es ist wahrscheinlich schwierig den Kopf abzuschalten und einfach locker da weiter zu machen wo man aufgehört hat. Vor dieser ss gingen wir mit dem Thema ganz ungezwungen um. Spirale raus und mal schauen was passiert. Ganz locker. Nun sieht die Sache etwas anders aus: ich weiss viel genauer was auf mich zukommt und der Kinderwunsch ist viel konkreter geworden. D.h. ich möchte natürlich gerne so schnell wie möglich wieder schwanger werden. Vor dieser ss war mir der Zeitfaktor eigentlich noch total egal... Ich weiss, wenn mans erzwingen will klappts erst recht nicht. Und ich versuch so gut es geht mich nicht zu sehr darauf zu versteifen. Aber wie gesagt, das wird wahrscheinlich schwierig.
Also lass ich mich mal überraschen was rauskommt wenn die "Schonfrist" vorbei ist. Zuerst versuch ich nun meinen Urlaub zu geniessen.
Nochmal Danke für die Antwort!
Lg Sharky

Gefällt mir
18. August 2011 um 20:07
In Antwort auf midori_12084784

Danke!
Hallo Lena
danke für deine Geschichte. Die baut mich echt total auf. Hört sich wirklich sehr ähnlich an wie bei mir. Hoffe auch, dass bei mir alles gut kommt. Und gratuliere Euch! Drücke Euch die Daumen, dass alles weiter gut läuft mit der Schwangerschaft. Ich freue mich riesig für dich.
Und naja, dass einem der Kopf beim Kinderwunsch im Weg stehen kann, das kann ich mir gut vorstellen. Aber ich denke, es ist wahrscheinlich schwierig den Kopf abzuschalten und einfach locker da weiter zu machen wo man aufgehört hat. Vor dieser ss gingen wir mit dem Thema ganz ungezwungen um. Spirale raus und mal schauen was passiert. Ganz locker. Nun sieht die Sache etwas anders aus: ich weiss viel genauer was auf mich zukommt und der Kinderwunsch ist viel konkreter geworden. D.h. ich möchte natürlich gerne so schnell wie möglich wieder schwanger werden. Vor dieser ss war mir der Zeitfaktor eigentlich noch total egal... Ich weiss, wenn mans erzwingen will klappts erst recht nicht. Und ich versuch so gut es geht mich nicht zu sehr darauf zu versteifen. Aber wie gesagt, das wird wahrscheinlich schwierig.
Also lass ich mich mal überraschen was rauskommt wenn die "Schonfrist" vorbei ist. Zuerst versuch ich nun meinen Urlaub zu geniessen.
Nochmal Danke für die Antwort!
Lg Sharky

Ich versteh dich so gut!!
ich war in genau der selben Situation. Es ist auch total nervtötend wenn dann alle sagen: du stehst dir selber im Weg. Schalt einfach ab. Das weiß man ja selber, aber es ist so verdammt schwer!!!Ahhh

Sobald wir wieder gestartet haben mit dem basteln, hatt ich auch immer nach dem ES einseitige Schmerzen. Dann hatte ich auch oft die Panik, dass der gleiche Mist von vorn losgeht. ABER es war echt bei mir alles nur Kopf. Hätte mir einer damals gesagt: Lena gedulde dich. Dann und dann wirst du schwanger sein und es sitzt diesmal alles richtig, hätte ich auch abwarten können. Aber so...man hat immer die Angst im Nacken das alle schwanger werden nur man selber nicht.
Darum hab ich mir auch vorgenommen hier im Forum akitv zu sein. Damals als ich nach "guten Nachrichten" gesucht hab, hab ich immer nur so miese gefunden von wegen: Erhöhtes Risiko auch erneute ELS oder natürliche Schwangerschaft schwierig. Aber mitlerweile kenn ich soviele Leidensgenossinnen...Das wird auch bei dir. Glaub mir!
Meine Ma hat übrigends auch nur einen Eileiter und hat zwei Kinder bekommen! Wir sind also nicht allein.

Was ich auch gelernt habe...ich weiß die jetztige Schwangerschaft viel mehr zu schätzen. Damals als es beim ersten Mal geklappt hat, hab ich gedacht: Och, so einfach ist das...Jetzt durch die lange Wartezeit und die vielen Höhen und Tiefen mit meinem Mann sind wir für dieses Baby bereit. Allgemein weiß ich Kinder viel mehr zu schätzen und seh sie als kleines Wunder an. (Früher hab ich meine Omas immer belächelt, wenn sie von "kleinen Wundern" gesprochen haben -aber jetzt weiß ich was alles dazu gehört um ein gesundes Baby zu bekommen.)

Danke übrigends. Hoffe auch das bei mir alles weiter gut verläuft. am 26.09. hab ich Feindiagnostik Termin. Da wird dann speziell nach Behinderungen etc. geschaut. Bin schon total aufgeregt.

Dir weiterhin alles Liebe!!! Und wenn was ist. Wir sind für dich da!

Gefällt mir