Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Abtreibung, Schwangerschaftsabbruch / Behalten oder abtreiben?

Behalten oder abtreiben?

8. Januar 2015 um 18:34 Letzte Antwort: 28. Januar 2015 um 18:56

Ich bin in der 7 woche schwanger! Am Anfang war ich geschickt jetzt jedoch kommt langsam Freude!
Mein freund allerdings ist nicht dafür es zu behalten er sagt er weiß nicht ob er bereit dafür ist und auch wenn er einen gut bezahlten Job hat fürchtet er sich über die Sicherheit finanzielle dem Kind alles bieten zu können '!
Er sagt er braucht Zeit um drüber nach zu denken!
Mich macht es kaputt kann mich nicht wirklich freuen habe angst meinen freund zu verlieren wenn ich es behalte, mache ich dann seine Zukunft kaputt? Geht unsere Beziehung kaputt?
Möchte doch das wir beide uns drauf freuen!
Gab es bei euch mal so eine Situation wo der Partner abtreiben wollte er sich aber im nachinein trotzdem noch gefreut hat????
Ich weiß nicht was ich machen soll bin nur noch am heulen!

Achso ich bin 26 und er 29

Mehr lesen

8. Januar 2015 um 18:48


Kann mir niemand weiter helfen

Gefällt mir
8. Januar 2015 um 20:00
In Antwort auf nala_12548980


Kann mir niemand weiter helfen

Lieber Gruß
Hallo playcherry,
dann weißt du schon eine kleine Weile, dass ihr schwanger seid. Eigentlich könnte man ja sagen, ihr wärt im besten Alter dafür. Du, es ist öfter so, dass ein Mann ein noch ein bisschen mehr Zeit braucht. Dann könntest du ihm die Zeit, die er braucht, einfach geben. Ein bisschen aushalten, dass er sich noch nicht mitfreuen kann?! Ihn nicht bedrängen. Fällt manchmal schwer, aber, "Mann" mag es, wenn er Freiheit spürt
Als Frauen sind wir einfach auch näher an dem dran, was in uns vorgeht - ist ja schier nicht zu begreifen Dieser Funke muss erst auf dem Mann überspringen. Kannst du noch ein bisschen Geduld aufbringen, bis es soweit ist?!
Ich wünsch dir einen guten Abend, liebe Grüße, Cristina

Gefällt mir
8. Januar 2015 um 20:06
In Antwort auf cristina0721

Lieber Gruß
Hallo playcherry,
dann weißt du schon eine kleine Weile, dass ihr schwanger seid. Eigentlich könnte man ja sagen, ihr wärt im besten Alter dafür. Du, es ist öfter so, dass ein Mann ein noch ein bisschen mehr Zeit braucht. Dann könntest du ihm die Zeit, die er braucht, einfach geben. Ein bisschen aushalten, dass er sich noch nicht mitfreuen kann?! Ihn nicht bedrängen. Fällt manchmal schwer, aber, "Mann" mag es, wenn er Freiheit spürt
Als Frauen sind wir einfach auch näher an dem dran, was in uns vorgeht - ist ja schier nicht zu begreifen Dieser Funke muss erst auf dem Mann überspringen. Kannst du noch ein bisschen Geduld aufbringen, bis es soweit ist?!
Ich wünsch dir einen guten Abend, liebe Grüße, Cristina

Hey
Ja muss ich ja, aber es macht mich einfach fertig hab das Gefühl er ist etwas auf Abstand gegangen, weine nur noch!

Gefällt mir
8. Januar 2015 um 20:08
In Antwort auf cristina0721

Lieber Gruß
Hallo playcherry,
dann weißt du schon eine kleine Weile, dass ihr schwanger seid. Eigentlich könnte man ja sagen, ihr wärt im besten Alter dafür. Du, es ist öfter so, dass ein Mann ein noch ein bisschen mehr Zeit braucht. Dann könntest du ihm die Zeit, die er braucht, einfach geben. Ein bisschen aushalten, dass er sich noch nicht mitfreuen kann?! Ihn nicht bedrängen. Fällt manchmal schwer, aber, "Mann" mag es, wenn er Freiheit spürt
Als Frauen sind wir einfach auch näher an dem dran, was in uns vorgeht - ist ja schier nicht zu begreifen Dieser Funke muss erst auf dem Mann überspringen. Kannst du noch ein bisschen Geduld aufbringen, bis es soweit ist?!
Ich wünsch dir einen guten Abend, liebe Grüße, Cristina

Danke für die Antwort
Wissen es erst seid zwei tagen!
Aber es macht mich fertig nicht zu wissen was los ist! Er sagt zwar er steht dazu egal wie ich mich entscheide aber denke einfach das erhofft das ich es weg machen lasse!!
Er sagt ja selber er braucht Zeit zum Nachdenken aber habe das Gefühl das er etwas auf Abstand geht

Gefällt mir
8. Januar 2015 um 20:29
In Antwort auf nala_12548980

Hey
Ja muss ich ja, aber es macht mich einfach fertig hab das Gefühl er ist etwas auf Abstand gegangen, weine nur noch!

Ja, das nimmt einen mit
Und ist kein schönes Gefühl und tut weh. Dann ist es aber auch noch ganz frisch, dass ihr es wisst. Vielleicht ist es doch nur der erst Schrecken. Was du als auf Abstand gehen empfindest, kann für ihn grübeln und sich in sein Nachdenken versenken heißen. Kannst du versuchen, heute Abend mal nicht mehr davon anzufangen?! Eher was zum Ablenken für dich tun.
Nochmal ganz liebe Grüße, Cristina

Gefällt mir
8. Januar 2015 um 20:39

Hm
schwierig. .. vll braucht er wirklich zeit... weißt du es ist dein Körper nur du kannst entscheiden was richtig für dich ist, nicht und kein anderer. ich und mein freund waren in der gleichen Situation. wir wollten lange ein kind zusammen, es hat nicht geklappt. wir haben uns gesagt: wir leben jetzt unser leben, gesagt getan... 3 monate später wars dann doch so das ich schwanger wurde. schock für uns beide. frauenarzt besucht, mit der drüber gesprochen das ich nicht weiß was ich will... Schwangerschaft wurde bestätigt 10 woche,also nur 1 woche zeit zum nachdenken 2 tage später den beratungstermin, 4 tage später den termin zum abbruch 2 tage vor den termin hab ich meinen Freund gesagt: ich kann das nicht. seine worte: du brauchst das nicht machen, wir schaffen das zusammen und bekommen es... siehe da er ist der jenige der sich schon namen überlegt hat und alles drum und dran. er kann die freude nicht so richtig zeigen weil er angst hat. aber es ist alles gut...

Gefällt mir
8. Januar 2015 um 20:59

Ihr wisst es seit 2 Tagen
Eine ungeplante Schwangerschaft muss man erstmal verarbeiten. Mit einem Kind verändert sich das ganze Leben. Das steckt man nicht einfach so weg, wenn man nicht darauf vorbereitet ist. Ängste vor dem Ungewissen spielen mit, die sogar Männer treffen, die geplant Vater werden. Doch viele Männer merken, dass diese kleinen Wesen eigentlich recht harmlos sind und zumindest am Anfang nicht mehr brauchen, als Milch, saubere Windeln und Zuneigung. Und sie merken, dass es was ganz Spezielles ist, eine der wichtigsten Bezugspersonen im Leben dieses Persönchens zu sein. Wenn Dein Freund zu Dir stehen will, wird er es auch tun, und ich glaube fest daran, dass er auch zu den Väter gehören wird, der zuerst Schiss hatte und dann voller Stolz seinen Nachwuchs im Kinderwagen durch die Gegend schiebt.

Gefällt mir
8. Januar 2015 um 21:56

Du
steckst gerade in einer fießen Zwickmühle, gefüllt mit vielen bangen Fragen.
Männer brauchen manchmal länger, bis sie einen Zugang zum Kind bekommen. Was nicht heißt, dass sie nachher die schlechteren Väter wären. Wenn er sagt, er braucht Zeit nachzudenken, dann gib ihm diese Zeit. Denn Männer müssen manchmal darüber nachdenken, wie sie die neue Lebenssituation bewältigen. Je öfters man sie beim Denken stört, um so länger braucht der Denkvorgang.
Sage ihm, wie wichtig er Dir ist, was Du an ihm schätzt und dass Du ihn als Vater für dieses Kind haben willst. Denn ernstgemeinte Komplimente erweichen manches harte Männerherz, weil sie die Helden ihrer Familie sein wollen.
VLG Yankho

Gefällt mir
8. Januar 2015 um 23:42

@ playcherry
Ich war schon 2x in deiner Situation und es ging 2x untschiedlich aus:
Mein damaliger Verlobter und ich, wir freuten uns zuerst auf das ungeplante Kind, doch schon ein paar Tage später, wollte mein Verlobter das Kind plötzlich nicht mehr haben. Ich sollte abtreiben oder er verlässt mich (hat er mir gedroht). Schon nach kurzer Bedenkzeit hatte ich mich für das Kind entschieden und weg war mein toller Verlobter!

Ein paar Jahre später, war ich in einer neuen Beziehung, mein Partner und ich hatten wirklich oft Streit damals (das wurde erst ein paar Jahre später besser, als er lange in einer Therapie war). Ich wurde trotz Verhütung ungeplant schwanger und kurz nach dem positiven Test, sprach ich das Thema dann bei ihm an. Mein Freund fiel erstmal aus allen Wolken und er war natürlich nicht begeistert von der Schwangerschaft (da wir ja ständig und gleich wieder getrennt waren). Ich habe nach dem Gespräch wortlos meine Sachen gepackt und ich bin zu meinen Eltern gezogen (für mich kam ein Abbruch nie in Frage, mit diesem Thema hatte ich mich schon ausgiebig in meiner ersten Schwangerschaft auseinandergesetzt und das war daher keine Option für mich). Keine zwei Tage später wollte mein Freund mich dann sehen, um nochmal mit mir zu sprechen. Wir haben uns also getroffen und er hatte sich soweit wieder gefangen, dass er meine Entscheidung akzeptieren konnte und er hat ab diesem Zeitpunkt auch hinter mir und meiner Entscheidung gestanden.
Heute ist mein damaliger Freund mein Ehemann und wir haben jetzt 5 Kinder (er wollte damals aber eigentlich keine Kinder haben).

Meiner Meinung nach, ist ein Mann nur dann gut für dich, wenn er ganz und gar hinter dir und deiner Entscheidung steht. Er sollte dich in jeder Hinsicht jetzt unterstützen, du trägst dieses Kind aus, es ist dein Körper und es ist deine Seele, die unter einer Fehlentscheidung leiden muss, wenn er dich jetzt unter Druck setzt und du deshalb eine falsche Entscheidung triffst.
Rede mit ihm und sag ihm was du wirklich denkst und fühlst!
Wenn man deinen Text oben gelesen hat, dann merkt man sofort, dass du dieses Kind willst (wenn da nur der Mann nicht wäre, der einen deshalb verlassen könnte).
Es gibt keine Garantie, dass ein Mann bei einem bleibt, wenn man immer tut, was er will. Wenn er jetzt nicht geht, dann kann er auch irgendwann später gehen, eine Garantie gibt es dafür einfach nicht!
Mache deine Entscheidung niemals von anderen Menschen abhängig, du alleine musst mit den eventuellen Konsequenzen deiner Entscheidung, ein ganzes Leben lang weiterleben.

Ich hoffe du triffst eine gute Entscheidung für dich/euch und du meldest dich hier mal wieder, wenn du dich entschieden hast.

Ich wünsche dir von Herzen alles Gute!

Gefällt mir
9. Januar 2015 um 12:36
In Antwort auf nala_12548980

Danke für die Antwort
Wissen es erst seid zwei tagen!
Aber es macht mich fertig nicht zu wissen was los ist! Er sagt zwar er steht dazu egal wie ich mich entscheide aber denke einfach das erhofft das ich es weg machen lasse!!
Er sagt ja selber er braucht Zeit zum Nachdenken aber habe das Gefühl das er etwas auf Abstand geht

Du weisst doch was los ist,
du bist schwanger und eine Schwangerschaft war noch nie eine Garantie, daß ein Partner bei einem bleibt, solange man will. Wenn du das Kind möchtest bekomm es, willst du es nicht dann nicht. Es ist DEINE Entscheidung, nicht die deines Partners und du solltest sie unabhängig von der Meinung eines anderen treffen.

Ich dachte immer, die Frauen heute sind emanzipiert. Aber was man hier manchmal lesen muss erinnert stark an die "Frauchens" der 50er Jahre, die an den Lippen des Mannes gehangen haben und seiner "Meinung" gefolgt sind.

Gefällt mir
9. Januar 2015 um 14:25
In Antwort auf nala_12548980

Danke für die Antwort
Wissen es erst seid zwei tagen!
Aber es macht mich fertig nicht zu wissen was los ist! Er sagt zwar er steht dazu egal wie ich mich entscheide aber denke einfach das erhofft das ich es weg machen lasse!!
Er sagt ja selber er braucht Zeit zum Nachdenken aber habe das Gefühl das er etwas auf Abstand geht

Liebe Grüße
Hallo playcherry,
den gestrigen Abend und die Nacht hast du hoffentlich gut verbracht. Und heute - gibt's schon was neues? Kannst du einigermaßen "normal" mit deinem Freund umgehen? Ich wünsch dir ein weites Herz und viiiiel Geduld.
Liebe Grüße zum Wochenende, Cristina

Gefällt mir
9. Januar 2015 um 23:05

Du schaffst es
Hi, ist bei mir derzeit auch so.Mein Freund freuet sich garnicht drängt mich nicht zum Abbruch aber klar würde sich eine Frau in dieser Situation freuen wenn der Freund sagt wir schaffen es egal was kommt. Das kann meiner auch noch nicht. War heute in einer Beratung tat mal gut mit jemanden neutral darüber zu sprechen als mit Freunden die bis jetzt alle positiv reagiert haben.Beraterin meinte auch dass ein Mann einfach mal Zeit braucht ich weiss es fix seit Sonntag war auch nur am Verzweifeln die letzten Tage jetzt tag 6 geht es mir schon besser und entweder wird er für uns da sein oder halt dann ein anderer Mann mal was Pech für Ihm sein wird. Also Kopf Hoch ,lass das Thema 1,2 Tage mal ruhen habe ich auch gemacht. Dann spreche mal mit ihm geh zu einer Beratung und schick deinen Freund auch hin, ich habe meinen auch gesagt er soll einfach 1 St. mit einer Fremden Person reden dass es gut tut. Männer können wohl oft über so ein Thema mit Freunden sprechen als wir Frauen und ich glaube es tut ihnen aber auch nicht gut alles in sich zu haben. So ein Gespräch öffnet vielleicht die Augen, also meine hat es schon geöffnet, zweifle zwar noch weil ich ein wenig Angst habe noch was zu versäumen hab derzeit ein supertolles Job Angebot was ich wohl nächste Woche absagen muss wird mir schwer fallen aber irgendwie muss man sich entscheiden, am liebsten hätte ich wenn das Baby schon da wäre die Wartezeit ist so lang und all die körperliche Veränderung.
und ein Baby ist keine Garantie für eine Beziehung aber man bemüht sich vielleicht um die Beziehung mehr als wenn man morgen frei sein kann. Ihr schafft es

Gefällt mir
10. Januar 2015 um 12:03

Nicht von anderen beeinflussen lassen.
Das letzte an was du jetzt denken solltest auch wenn es schwer ist, ist an die Beziehung oder seine "Zukunft".

Wenn es eine gute Beziehung ist, dann wird sie sicherlich nicht an einer Schwangerschaft/Kind zerbrechen.
Wenn sie es doch tut dann ist es so. Du wirst einen anderen Partner finden, auch wenn du dann Mutter bist.

Halte dich auch nicht mit moralischen Fragen auf, außer es ist dir unglaublich wichtig natürlich.

An was du aber unbedingt denken solltest ist, das es dein Körper ist und dem schadest du durch eine Abtreibung.
Ich hatte nie eine ich bin ein Mann. Aber von Bekannten weiß ich das die Abtreibung an sich schlimm sein kann oder mehr od weniger ohne irgendwas vonstatten geht.

Genauso ist es aber auch bewiesen das die Spätfolgen gravierend sind. Die meisten oder viele Frauen klagen über Phantomschmerzen im höheren Alter und ähnliches. Haben dann Depressionen und so weiter.
Also darüber solltest du dich auch informieren.

Zur finanziellen Sicherheit. Ich weiß nicht wie viel er verdient. Aber das sollte nur im Vordergrund stehen wenn Ihr jetzt schon nicht über die Runden kommt.
Das was wichtig ist, ist ob er bereit ist Vater zu werden.

Gefällt mir
10. Januar 2015 um 14:52

Richtig lesen
Wenn du schon meinst das ich einen Blödsinn schreibe, dann lies wenigstens genau.

Ich hab nicht von "schweren" körperlichen Folgen geschrieben.

Zudem gibt es keine Studien über die Spätfolgen. Aber Berichte von Frauen. Benutz halt Google.

Eine Abtreibung kann riskant sein. In meinem Bekanntenkreis gibt es Frauen wo es Komplikationen gab und die nicht mehr Schwanger werden können oder nicht problemlos Schwanger wurden.

Eine Lüge wäre vorsätzlich.

Also bezeichne mich nicht als Lügner nur weil du deine Bildung aus der Bild hast.

Gefällt mir
10. Januar 2015 um 15:55

...
Ich möchte zu den einzelnen Punkten nicht mehr eingehen weil du nicht mitdenkst wenn du schreibst, tue es aber trotzdem für die Userin die um Rat gebeten hat.

1. Langzeitstudien über die psychische Belastung einer Abtreibung, hier geht es nicht um die Methode sondern um die Sache.

2. Kannst du es nicht wissen weil du eben im Krankenhaus arbeitest und wirst mit solchen Menschen die 30 oder mehr Jahre nach einer Abtreibung Probleme haben nicht in Kontakt kommen.

3. Es kommt zum Glück nicht oft vor, aber es kommt vor. Wenn es bei einer Schwangerschaft passiert dann hab ich aber danach wenn das Kind nicht stirbt, ein Kind. Wenn ich in jungen Jahren abtreibe und dadurch unfruchtbar werde eben nie.

Persönlich an dich:

Wenn du an einer Meinung zweifelst oder Ausführungen für nicht richtig erachtest, dann erkundige dich vorher und lies genau und sorgfältig.

Ich habe nie "enorme Phantomschmerzen" geschrieben.
Genauso bezog sich das auf Frauen im höheren Alter(kann jetzt jeder auslegen wie er will) was für mich erst ab 40-50 ist.

Schau mal über den Tellerrand hinaus. Es gibt mehr als die Schulmedizin.
Nur weil es Studien gibt, heißt es auch nicht das sie richtig sind, ich bin selbst an der Universität und habe auch schon an vielen Studien teilgenommen.

Zuletzt das du mich einen Lügner oder sogar Lügenbaron nennst finde ich einen Frechheit. Du unterstellst mir vorsätzlich Dinge zu Erfinden und das in so einem heiklen Thema wie einer Abtreibung/Schwangerschaft.

Ich glaube die Eröffnerin dieser Diskussion kann sich selbst ein Bild machen. Ich habe meine Meinung und mein Wissen mit bestem Gewissen vertreten.

Ich werde dir hiermit auch nicht mehr Antworten weil dieser Beitrag nicht für unseren persönlichen Konflikt gedacht ist.

Gefällt mir
10. Januar 2015 um 21:14

Sie
hat sich denke ich mal für das Kind entschieden. Gestern hatte sie im Schwangerenforum Angst wegen einer Fg/Schwindel usw. Ich glaube nicht, dass man sich Sorgen macht ums Kind, wenn man es nicht will.

Gefällt mir
15. Januar 2015 um 11:18

Hey zusammen
Also es ist immer noch ziemlich schwer, komme aus dem weinen nicht raus!
Er sagt er hat angst und das diese Situation gerade alles kaputt macht!
Haben eine Zusage für eine Wohnung bekommen etc!
Er ist seit ner Woche irgendwie auf Abstand lässt mich nicht wirklich ran, er sagt er liebt mich kommt aber mit der Situation überhaupt nicht klar, er erkennt sich selbst nicht mehr meinte er heute morgen noch!
Ich bin wirklich am überlegen will ich meine Beziehung retten mache ich es weg.
Entscheide ich mich dafür wird sie warscheinlich kaputt gehen!
Ich hab angst ich habe schon eine Tochter sie ist 6 dann noch ein Säugling und alles ohne Partner?!
Ich weiß nicht mehr weiter habe gestern das Herz schlagen sehen und mich so gefreut nur hielt sie sich dann in grenzen, wegen ihm

Gefällt mir
15. Januar 2015 um 13:40
In Antwort auf nala_12548980

Hey zusammen
Also es ist immer noch ziemlich schwer, komme aus dem weinen nicht raus!
Er sagt er hat angst und das diese Situation gerade alles kaputt macht!
Haben eine Zusage für eine Wohnung bekommen etc!
Er ist seit ner Woche irgendwie auf Abstand lässt mich nicht wirklich ran, er sagt er liebt mich kommt aber mit der Situation überhaupt nicht klar, er erkennt sich selbst nicht mehr meinte er heute morgen noch!
Ich bin wirklich am überlegen will ich meine Beziehung retten mache ich es weg.
Entscheide ich mich dafür wird sie warscheinlich kaputt gehen!
Ich hab angst ich habe schon eine Tochter sie ist 6 dann noch ein Säugling und alles ohne Partner?!
Ich weiß nicht mehr weiter habe gestern das Herz schlagen sehen und mich so gefreut nur hielt sie sich dann in grenzen, wegen ihm

Hallo
Ich hab dir eine private Nachricht geschickt..herzlichen Gruß

Gefällt mir
15. Januar 2015 um 19:23

Naja
ich kann dich schon verstehen ich hätte auch angst meinen freund zu verlieren wenn er dagegen ist , aber dann frag dich mal obs wirklich der richtige Mann ist , der richtige Mann akzeptiert deine Entscheidung und steht hinter dir ... Und es sind immer 2 personen daran schuld ... wenn du es eigentlich behalten willst , dann solltest du das auch tun , denn dein kind wird für ewig dein kind sein .. und wer weiss wie lang dein freund bleiben wird ....du wirst auch sicherlich familie haben die dich dabei unterstüzt .. ich finde immer das unter solche geschichten nicht die kleinen lebewesen leiden sollten , ab der 3. woche schlägt dort schon ein kleines herz

Gefällt mir
15. Januar 2015 um 19:26
In Antwort auf nala_12548980

Hey zusammen
Also es ist immer noch ziemlich schwer, komme aus dem weinen nicht raus!
Er sagt er hat angst und das diese Situation gerade alles kaputt macht!
Haben eine Zusage für eine Wohnung bekommen etc!
Er ist seit ner Woche irgendwie auf Abstand lässt mich nicht wirklich ran, er sagt er liebt mich kommt aber mit der Situation überhaupt nicht klar, er erkennt sich selbst nicht mehr meinte er heute morgen noch!
Ich bin wirklich am überlegen will ich meine Beziehung retten mache ich es weg.
Entscheide ich mich dafür wird sie warscheinlich kaputt gehen!
Ich hab angst ich habe schon eine Tochter sie ist 6 dann noch ein Säugling und alles ohne Partner?!
Ich weiß nicht mehr weiter habe gestern das Herz schlagen sehen und mich so gefreut nur hielt sie sich dann in grenzen, wegen ihm


So, wie Deinem Freund, geht es vielen, die Vater werden. Da ist so viel Ungewisses und das starke Geschlecht hat plötzlich Angst vor der Verantwortung, die auf es zukommt . Google mal danach, da findest Du etliche Themen. Meinem Mann und mir ging es gleich und uns beiden hat es geholfen, mit Leuten zu sprechen, die das ganze bereits durchgemacht haben. Sie können einem Mut zusprechen und die Angst etwas nehmen.

Mach nicht Dein Kind weg, um die Beziehung zu retten. Das wird nicht funktionieren. Du treibst ein Kind ab, das Du eigentlich gerne hättest Deinem Partner zuliebe. Deinem Herz wird es weh tun und Deinem Partner tut's dann entweder leid, Dich zu etwas gezwungen zu haben, oder eben gerade nicht. Beides ist belastend für Eure Beziehung und kann sie noch mehr gefährden als ein weiteres Kind. Wenn Du mit Deiner Abtreibung nicht klar kommst, ist doch klar, wen Du dafür verantwortlich machst, oder? Das ist auch keine gute Voraussetzung für eine stabile Beziehung.

Was ich Dir raten würde, ist, Deinen Partner moralisch zu unterstützen. Gib ihm das Gefühl, dass er stark ist und diese Aufgabe meistern wird. Sag ihm, dass er wichtig ist, dass er gebraucht wird und Du keine Zweifel daran hast, dass er ein guter Vater sein wird, weil er auch Dir ein guter Partner ist und er Dir Kraft gibt. Zudem habt Ihr doch schon ein Kind zu versorgen. Das schafft er doch sicher auch sehr gut.

Ein Kind wird Euch nichts kaputt machen. Die Wohnung wird man Euch auch nicht absprechen. Bei einem jungen Paar mit einem Kind geht man doch davon aus, dass es möglicherweise noch weitere Kinder geben wird. Wer Kinder nicht im Haus mag, gibt Euch schon gar keine Wohnung.

Gefällt mir
15. Januar 2015 um 22:10

Hör auf dein herz
Hey ,
zu erst einmal ich bin in der 15.ssw und glücklich darüber. Ich bin selbst erst 20 Jahre und mein Freund 22 und gefreut hat der sich auch nicht darüber als ich den Test gemacht mache. Wir hatten nur noch streit und jeder hat mir dazu geraten abzutreiben. Mein Freund wollte davon nichts wissen und hat mich echt oft verletzt. Ich hatte es nicht leicht mit ihm. Er hat bis zum letzten Tag gehofft , dass ich den kleinen weg mache. Für mich war von Anfang klar , dass ich es behalte, da eine Abtreibung bereits erlebt habe und das war ein sehr schlimmes Erlebnis. Ich habe von niemanden der ein Kind bekommen hat gehört dass es die falsche Entscheidung war
So und mittlerweile freut mein Freund sich sogar auf das Baby , streichelt mein Bauch und küsst ihn. Er hat's ja auch nicht leicht mit meinen Stimmungsschwankungen und strengt sich jetzt echt an.

Hör einfach auf dein Herz und tu nichts was du später bereust

Gefällt mir
15. Januar 2015 um 22:33

Medizinische Aufklärung
Es gibt 2 Rechnungsmethoden: 1. Schwangerschaftswoche: Rechnung beginnt mit dem ersten Tag der letzten Periode, dann ist ein Herzschlag Ende der 5. Woche vorhanden. 2. Alter des Kindes: Rechnung beginnt mit der Befruchtung und dann ist der Herzschlag Ende der 3. Woche vorhanden.

Und doch, mit etwas Glück kann man schon ab der 5. Woche (also 5 Wochen und mehr) den Herzschlag sehen. Doch auch, wenn nicht, vorhanden ist er trotzdem, wenn die Schwangerschaft intakt ist.

Gefällt mir
15. Januar 2015 um 22:44

Was is das für ein Blödsinn
Auch bei meiner 6 jährigen Tochter habe ich den Herzschlag leicht in der 7 woche gesehen.!
Bist du ein Mediziner? Wenn ich sowas lese bekomme ich Wut immer diese Menschen die meinen das sie alles besser wissen! Du laberst dicken driss!!

Gefällt mir
16. Januar 2015 um 9:58
In Antwort auf nala_12548980

Hey zusammen
Also es ist immer noch ziemlich schwer, komme aus dem weinen nicht raus!
Er sagt er hat angst und das diese Situation gerade alles kaputt macht!
Haben eine Zusage für eine Wohnung bekommen etc!
Er ist seit ner Woche irgendwie auf Abstand lässt mich nicht wirklich ran, er sagt er liebt mich kommt aber mit der Situation überhaupt nicht klar, er erkennt sich selbst nicht mehr meinte er heute morgen noch!
Ich bin wirklich am überlegen will ich meine Beziehung retten mache ich es weg.
Entscheide ich mich dafür wird sie warscheinlich kaputt gehen!
Ich hab angst ich habe schon eine Tochter sie ist 6 dann noch ein Säugling und alles ohne Partner?!
Ich weiß nicht mehr weiter habe gestern das Herz schlagen sehen und mich so gefreut nur hielt sie sich dann in grenzen, wegen ihm

Durchhalten
Hallo playcherry,
wie geht es dir heute? Hast du dich wieder ein bisschen gesammelt? Zieht er sich immer noch zurück? Das ist mit einer der anstrengendsten Zeiten, die frau manchmal aushalten muss er spricht nicht. Grade spürst es natürlich doppelt schwer und ein Tröst-Smiley, wenn's das hier gäbe.
Oben hab ich ja schon mal drüber geschrieben und andere hier kennen das scheinbar auch. Er gehört anscheinend zu den vielen Männern, denen die Aussicht, Papa zu werden, erstmal!! einfach nur Angst macht. Auch, weil sie nicht von vornherein die innere Bindung zum Baby haben wie eine Frau. Ich glaube, Männer tragen wirklich schwer an der Verantwortung. Sie wollen eigentlich, können aber noch nicht drüber hinaussehen, wie das dann so gehen soll. Da muss man ihnen oft den grundsätzlichen guten Willen zugute halten. Er kennt sich selbst nicht, sagte er. Das klingt wie so ein Schwanken zwischen ich möchte mich ja mitfreuen und hilfe, wie soll das gehen. Du kannst das am besten einschätzen. Deine Tochter hast du dann in die Partnerschaft mitgebracht? Dann bist du ja schon eine erfahrene Mami Und hast ihm einiges voraus.
Hat er vielleicht andere Beziehungen zu Papas, seinen eigenen, wo er mal reden könnte? Das wurde hier auch schon vorgeschlagen. Alleine das kostet ja einen Mann oft ganz schön Überwindung. Weil sie meinen, dass sie immer die Starken sein müssen. Wie anders sind wir Frauen Wir sind stark, aber wir können doch auch eher zugeben, wenn wir was nicht alleine schaffen, oder?!
Mein Rat wäre: lass ihm nochmal ein bisschen Zeit. Wenn er um die Zeit zum Nachdenken bittet, dann hilft ihm das am meisten. Wenn dus nicht mehr aushältst, schreibst du einfach hier, ja.
Übrigens: zum Herzschlag noch. Ich mag das Urbia-Forum auch gerne (soll keine Abwerbung sein). Hier http://www.urbia.de/magazin/schwangerschaft/schwangerschaftswochen/schwangerschaftswoche-6 beschreiben sie die kleine Baby-Bohne . Lies mal, wenn du magst.
Liebe Grüße und schreib' wieder, ja, Cristina

Gefällt mir
16. Januar 2015 um 11:44

Viele Männer sind geschockt,...
wenn sie erfahren, dass sie ungeplant Vater werden (nahezu 90 % der Männer waren das aus meinem Bekanntenkreis, wenn das Kind nicht geplant war).
Ich habe da ja zwei Vermutungen, warum das so ist: Zum einen fühlen sich viele Männer noch nicht reif genug, so viel Verantwortung zu übernehmen und sie verlieren mit dem Kind ein großes Stück ihrer Freiheit (so denken viele von ihnen). Zum zweiten wären da noch die Unterhaltszahlungen, die sie für das Kind leisten müssen (kommt es zur Trennung mit der Kindsmutter, dann wird das Thema Unterhalt unter Umständen teuer für sie, da die Männer auch für die Kindsmutter Unterhalt für den Verdienstausfall abtreten müssen, wenn die Kindsmutter durch das Kind erstmal nicht mehr arbeiten gehen kann und wenn sie in dieser Zeit nicht gleich einen neuen Partner hat, den sie dann heiratet (so war es bei mir damals, weil ich fast 5 Monate lang nach der Geburt daheim war, um mein Kind zu versorgen).
Mein Mann hat übrigens genau die gleichen Bedenken gehabt (wie ich sie hier aufgezählt habe) und nach dem ersten Schock, hat er sich trotzdem irgendwann auf das Kind gefreut.

Gefällt mir
16. Januar 2015 um 19:46
In Antwort auf nala_12548980

Hey zusammen
Also es ist immer noch ziemlich schwer, komme aus dem weinen nicht raus!
Er sagt er hat angst und das diese Situation gerade alles kaputt macht!
Haben eine Zusage für eine Wohnung bekommen etc!
Er ist seit ner Woche irgendwie auf Abstand lässt mich nicht wirklich ran, er sagt er liebt mich kommt aber mit der Situation überhaupt nicht klar, er erkennt sich selbst nicht mehr meinte er heute morgen noch!
Ich bin wirklich am überlegen will ich meine Beziehung retten mache ich es weg.
Entscheide ich mich dafür wird sie warscheinlich kaputt gehen!
Ich hab angst ich habe schon eine Tochter sie ist 6 dann noch ein Säugling und alles ohne Partner?!
Ich weiß nicht mehr weiter habe gestern das Herz schlagen sehen und mich so gefreut nur hielt sie sich dann in grenzen, wegen ihm

Herzschlag
deine Frauenärztin weiß doch bescheid das du nicht weißt was du machen sollst, oder? ?? sorry aber dann verstehe ich nicht warum sie den bildschirm vom Ultraschall nicht von dir weg dreht??? ich habe mit meiner Ärztin drüber gesprochen das ich nicht weiter weiß. sie sagte sie will erstmal gucken... ich selber habe aber nix davon gesehen. ist doch ganz wenn du alles vom Baby siehst das es dann ganz schwet fällt. ..

Gefällt mir
16. Januar 2015 um 20:17

Wenn du
Das willst ok dann bin ich voll bei dir.
Ich glaube nein ich weiss wenn du darüber nachdenkst was dein freund will ist das falsch!
Du machst dir vorwürfe .
Mach das nicht um seinet willen sondern nur um dinen.

Ich hab auch ein kind alleine bekommen weil er es nivht wollte aber ich. 7 jahre später hab ich ein zweites und einen msnn der alles so akzeptiert hst.

So oder so denk bitte über deine beziehung nach

Gefällt mir
17. Januar 2015 um 13:03
In Antwort auf nala_12548980

Hey zusammen
Also es ist immer noch ziemlich schwer, komme aus dem weinen nicht raus!
Er sagt er hat angst und das diese Situation gerade alles kaputt macht!
Haben eine Zusage für eine Wohnung bekommen etc!
Er ist seit ner Woche irgendwie auf Abstand lässt mich nicht wirklich ran, er sagt er liebt mich kommt aber mit der Situation überhaupt nicht klar, er erkennt sich selbst nicht mehr meinte er heute morgen noch!
Ich bin wirklich am überlegen will ich meine Beziehung retten mache ich es weg.
Entscheide ich mich dafür wird sie warscheinlich kaputt gehen!
Ich hab angst ich habe schon eine Tochter sie ist 6 dann noch ein Säugling und alles ohne Partner?!
Ich weiß nicht mehr weiter habe gestern das Herz schlagen sehen und mich so gefreut nur hielt sie sich dann in grenzen, wegen ihm

Du schaffst das auch alleine
Ich habe das gefühl das du es willst.
Du wirst dir ewig vorwürfe machen.
Ich glaube das es auch danach nicht zu retten ist euere beziehung! Srlbst wenn für ihn dann alles gut ist wurst du es ihm irgendwann vorhalten.

Gefällt mir
22. Januar 2015 um 14:10

Schwanger
Hi playcherry,

Deine Situation hatte ich noch nicht.
Ich hoffe das du für dich die richtige Entscheidung triffst, die für dich gut ist.
Ich weiß nur wenn wir mehr drauf achten, Entscheidungen zu treffen, das es den anderen gut geht und nicht einem selber, dann machen wir uns zu sehr abhängig von anderen.
Herzliche Grüße

Gefällt mir
27. Januar 2015 um 1:52

Hör auf dein herz
Huhu
Du solltest darauf vertrauen was dir dein herz sagt.
Dein Freund ist noch nicht bereit? !
Ich glaube den richtigen Zeitpunkt gibt es nicht. Es gibt immer etwas worüber man nachdenkt. Das dein freund Ängste hat solltest du verstehen denn es kommt auf ihn auch einiges zu. Allerdings solltest du dich nicht beeinflussen lassen. Tu das was du für richtig hälst. Sollte er dich im stich lassen oder eure Beziehung wegen dem Baby kaputt gehen ddann war sie nie stark genug. Dann ist er nicht der richtige.
Ich hoffe du triffst eine Entscheidung die zu später nicht bereust. Alles liebe

Gefällt mir
28. Januar 2015 um 15:10

Mein Prolem...
...da ich denke dass meine Geschichte hier ganz gut reinpasst, möchte ich sie euch erzählen:

Ich bin seit 12 Jahren verheiratet, bzw in einer Beziehung mit meinem Mann! Vor einem halben Jahr ca. hab ich einen anderen Mann kennengelernt...
Man kennt das ja: 12 Jahre und da ist natürlich nicht mehr alles eitel und Sonnenschein.
Dieser andere Mann hat mir wieder mal gezeigt was Leben heisst, wie gut man sich fühlen kann, wie es sich anfühlt verliebt zu sein, etc...
Nun habe ich vor kurzem meinen Mann gesagt, dass er bitte ausziehen soll - ich schaff das so nicht mehr!

Mit meinem "Geliebten" hab ich mich weiterhin getroffen - ich fands als gute Alternative, schließlich ist er auch verheiratet, somit war es kein übliches Affären Ding.
Und ich habe mich verliebt in ihn - und wie....Und er sich in mich!
Und vorgestern haben wir uns wieder getroffen und wir haben so gesprochen über meine Tage und eben dass ich überfällig bin...In die Nachtapotheke gefahren....postiv....

Himmelhochjauchzend und zu Tode betrübt. Ich wünsche mir schon sehr sehr lange ein Kind (klappte mit meinem Mann nie)...
Das Hauptproblem...er sagt, dass er es nicht schafft ein guter Vater zu sein für zwei Kinder von zwei Frauen. Er würd so gerne am Abend bei mir sein, meinen Bauch streicheln, usw
aber er kann sein anderes Kind nicht im Stich lassen....

Mir bricht es das Herz, ich bin geschüttelt von Weinkrämpfen...ich habe heute einen Termin zum Abbruch vereinbart...
Ich will das nicht....aber (haltet mich für naiv, blöd oder sonstiges) ich will auch ihn nicht verlieren...

Am Montag solls soweit sein - er kommt mit...

Ich weiß nicht ob ich das schaffen werde....

Gefällt mir
28. Januar 2015 um 18:56
In Antwort auf prinzessin831

Mein Prolem...
...da ich denke dass meine Geschichte hier ganz gut reinpasst, möchte ich sie euch erzählen:

Ich bin seit 12 Jahren verheiratet, bzw in einer Beziehung mit meinem Mann! Vor einem halben Jahr ca. hab ich einen anderen Mann kennengelernt...
Man kennt das ja: 12 Jahre und da ist natürlich nicht mehr alles eitel und Sonnenschein.
Dieser andere Mann hat mir wieder mal gezeigt was Leben heisst, wie gut man sich fühlen kann, wie es sich anfühlt verliebt zu sein, etc...
Nun habe ich vor kurzem meinen Mann gesagt, dass er bitte ausziehen soll - ich schaff das so nicht mehr!

Mit meinem "Geliebten" hab ich mich weiterhin getroffen - ich fands als gute Alternative, schließlich ist er auch verheiratet, somit war es kein übliches Affären Ding.
Und ich habe mich verliebt in ihn - und wie....Und er sich in mich!
Und vorgestern haben wir uns wieder getroffen und wir haben so gesprochen über meine Tage und eben dass ich überfällig bin...In die Nachtapotheke gefahren....postiv....

Himmelhochjauchzend und zu Tode betrübt. Ich wünsche mir schon sehr sehr lange ein Kind (klappte mit meinem Mann nie)...
Das Hauptproblem...er sagt, dass er es nicht schafft ein guter Vater zu sein für zwei Kinder von zwei Frauen. Er würd so gerne am Abend bei mir sein, meinen Bauch streicheln, usw
aber er kann sein anderes Kind nicht im Stich lassen....

Mir bricht es das Herz, ich bin geschüttelt von Weinkrämpfen...ich habe heute einen Termin zum Abbruch vereinbart...
Ich will das nicht....aber (haltet mich für naiv, blöd oder sonstiges) ich will auch ihn nicht verlieren...

Am Montag solls soweit sein - er kommt mit...

Ich weiß nicht ob ich das schaffen werde....

Mmh
Ich weiss nicht was ich dazu sagen soll.
Sei mir nicht böse du hast dich getrennt aber er nicht . Sorry aber willst du jetzt bis ans ende deiner tage die geliebte sein und wissen das er ne frau hat.
Das finde ich absolut naja halt.

Dann dinde ich die aussage das er sich ja kümmern möchte es aber nicht kann sehr seltsam. Klingt eher danach das er nocht vor hat seine familie für dich zu verlassen was ja schön und gut ist aber betrügen tut er sie ja. Er kann sich sehr wohl um sein kind künmern auch wenn er sich von seiner frau trennt.dann schreibst du er ust verheiratet und deshalb ist es kein äffaren ding?!?
Doch ist es. Er will sich mit dir vergnügnen.
Und hat angst das das raus kommt.
Wenn du dir kinder wünscht würde ich ich das bany auch kriegen . Das schaffst du doch alleine.

Willst du inmer die zweite geige spielen und auf kinder verzichten weil er das nicht will?!?
Ich versteh dich leider gar nicht.
Du willst ihn nicht verlieren aber auf was wartest du bei ihm ? Er wurd bei seiner frau bleiben.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers