Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Beginnende Plazentarandblutung - hatte das jemand?

Beginnende Plazentarandblutung - hatte das jemand?

29. September 2010 um 15:40 Letzte Antwort: 30. September 2010 um 9:22

Hey Mädels,

ich bin noch immer ganz traurig. Gestern Abend hatte ich einen Hauch von bräunlichem Blut am Toilettenpapier und ich ging zur Abklärung heute vormittag zu meinem FA. Ich bin in der 9.SSW.

Dem Kind geht es super - es ist zeitgerecht entwickelt, Herzchen schlägt, nur leider konnte der Doc eine Plazentarandblutung feststellen Man kann es auf dem US auch erkennen...es ist zwar nur sehr gering aber natürlich trotzdem vorhanden
Mein FA hat mir nun Bettruhe und körperliche Schonung verordnet. Die Betreuung von unserem Sohn bekomm ich glücklicherweise einigermaßen geregelt. Darf mich um ihn nun auch nicht mehr kümmern, weder wickeln, noch Essen kochen etc.
Ach Mensch....unser Sohn ist doch noch so klein (2 Jahre), er begreift doch sicher gar nicht warum Mama nicht mehr nach ihm schauen kann Aber es ist so wichtig, dass ich mich schone, denn eine Fehlgeburt kann bei der Diagnose natürlich nicht ausgeschlossen werden.

Nun aber zu meiner Frage: Hatte das jemand von euch auch? Und wie ging es aus? Habt ihr eure Kinder behalten dürfen oder führte es tatsächlich zu einer Fehlgeburt?

Viele Grüße von der geknickten
Bubu

Mehr lesen

29. September 2010 um 15:44

Ach ja...
Utrogest muss ich nun auch 2x tgl. einnehmen. Ist wohl ein Gelbkörperhormon was helfen soll die SS zu unterstützen.

Gefällt mir
29. September 2010 um 17:11
In Antwort auf aphra_12273808

Ach ja...
Utrogest muss ich nun auch 2x tgl. einnehmen. Ist wohl ein Gelbkörperhormon was helfen soll die SS zu unterstützen.


also ich habe zur unterstützung der ss noch magnesium vom FA bekommen,aber das mußt du selber bezahlen,am tag solltest du zwischen 300 und 600 mg davon einnehmendas hat mir meine hebi gesagt,lass es dir von deinem FA genauer erklären. da bist du auf der sichersten seite

ich hoffe das es gut ausgeht

LG dajamin und babygirl 22+3 ssw

Gefällt mir
29. September 2010 um 18:01
In Antwort auf aphra_12273808

Ach ja...
Utrogest muss ich nun auch 2x tgl. einnehmen. Ist wohl ein Gelbkörperhormon was helfen soll die SS zu unterstützen.

Ja
hatte ich auch von der 8. bis zur 17. ssw. Hab auch Utrogest und Magnesium genommen und nur gelegen. Bei stärkeren Blutungen war ich mehrfach ein paar Tage im Krankenhaus. Seit der 20. ssw gehts mir gut, durfte wieder aufstehen und bin jetzt in der 28. ssw und alles sieht perfekt aus

Also schon dich, die Plazenta blutet einfach manchmal am Anfang und vor allem, da sie wg. des Wachstums so unter Spannung steht. Solange es nur Randblutungen sind, sind die beunruhigend, aber nicht schlimm!

Gefällt mir
30. September 2010 um 9:22

...
Danke für eure Antworten. Hattet ihr beide eine Plazentarandblutung oder war das eine "richtige" Blutung der Plazenta? Bei mir tritt auch nicht regelmäßig Blut aus, es war nur einmal etwas bräunlicher Schleim am Toilettenpapier. Sry für die ausführliche Beschreibung...

Hattet ihr dann auch frisches, also helles Blut oder war es bräunlich so wie bei mir?

Oh Mann...ich weiß gar nicht wie ich das mit der Betreuung von meinem Sohn hinbekommen soll Wenn ich tatsächlich so lange liegen muss bleibt mir nichts anderes übrig als ihn zu einer Tagesmutter zu geben. Das ist echt richtig schwierig wenn man schon ein Kind hat.

LG Bubu

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers