Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Bauchspiegelung - wie läuft es ab ?

Bauchspiegelung - wie läuft es ab ?

27. Juni 2006 um 17:16 Letzte Antwort: 28. Juni 2006 um 20:05

Hi, alle zusammen. Wer hat so eine Bauchspiegelung gemacht? Tut es weh? Wie lange dauert es? Was tun die Ärzte, wenn die festellen, dass die Eileiter verklebt sind?

Mehr lesen

27. Juni 2006 um 20:13

Hi
Also, ich hab schon ein paar Bauchspiegelungen hinter mir, da ich Zysten hatte die schmerzhaft waren. Die letzte BS war letztes Jahr im Mai und da wurde zum einen geschaut ob die Eileiter durchgängig sind. Ist bei mir leider nur der linke. Rechts sozusagen kaputt und nichts zu machen. Außerdem wurden Verwachsungen gelöst. Du bekommst ne Vollnarkose und kannst meist schon ein Tag später oder noch am selben Abend wieder nach Hause. Ist etwas unterschiedlich. Ich hab die Narkose nicht so gut vertragen (Übelkeit) und musste vier Tage im Krankenhaus bleiben. Kommt auf jeden selbst an wie er die Narkose verträgt aber ist wirklich nix schlimmes. Die OP selbst dauert nur so 15 Min. Du kannst aber auch alles ganz genau lesen wenn du bei Google "Bauchspiegelung" eingibst. Warum bekommst du denn ne Bauchspiegelung gemacht?

LG Biggi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juni 2006 um 20:47
In Antwort auf kailee_12849789

Hi
Also, ich hab schon ein paar Bauchspiegelungen hinter mir, da ich Zysten hatte die schmerzhaft waren. Die letzte BS war letztes Jahr im Mai und da wurde zum einen geschaut ob die Eileiter durchgängig sind. Ist bei mir leider nur der linke. Rechts sozusagen kaputt und nichts zu machen. Außerdem wurden Verwachsungen gelöst. Du bekommst ne Vollnarkose und kannst meist schon ein Tag später oder noch am selben Abend wieder nach Hause. Ist etwas unterschiedlich. Ich hab die Narkose nicht so gut vertragen (Übelkeit) und musste vier Tage im Krankenhaus bleiben. Kommt auf jeden selbst an wie er die Narkose verträgt aber ist wirklich nix schlimmes. Die OP selbst dauert nur so 15 Min. Du kannst aber auch alles ganz genau lesen wenn du bei Google "Bauchspiegelung" eingibst. Warum bekommst du denn ne Bauchspiegelung gemacht?

LG Biggi

Weil, ich denke
es wird Zeit die Sache auf den Grund zu gehen. Ich bin 32 Jahre alt uns seit 3,5 Jahren verheiratet. Mein Mann ist 46- Wir versuchen schon seit 2 Jahren (das letzte Jahr verstärkt). Im letzten Sommer habe ich alles untersuchen lassen (ES, Hormone, Zyklus) - alles OK. Im Oktober hatte ich mich impfen lassen gegen Röteln - also 3 Monate Pause. Seit dem wieder ran - und es funktioniert nicht. Habe schon mit Ovutests probiert - null Effekt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Juni 2006 um 12:04

Halo Katrinka!
Ich habe am 28.04.2006 eine BS bekommen, konnte einen Tag später schon wieder nach Hause und am Die. (mo. war ja Feiertag) bin ich wieder arbeiten gegangen. Wurde halb 1 aus dem Zimmer geholt und ins Zimmer bin ich um 3 wieder gekommen. Also nicht so sehr lange.
Mußte keinerlei SChmerztabletten nehmen. Bauchschmerzen hatte ich gar keine. Und in den Schultern, wo das Gas raus kommt, hat es manchmal schon extrem weh getan, aber immer nur kurz.
Da mir letztes Jahr 1 1/2 Eierstock entfernt wurde, war das eine Art Kontrolle und beide Eileiter waren verklebt, nicht vollständig, aber bißchen. Das wurde entfernt. Follikel sind ncoh da und es sieht gar nciht mal so schlecht aus, nachdem mein arzt meinte, dass ich wohl nur durch künstliche Befruchtung schwanger werden kann.
Er war auch positiv überrascht, dass es so wenig Verklebungen waren. Ich leb nun ruhiger. Schwanger bin ich aber trotzdem noch nicht, habe nur seitdem sehr schmerzhafte Eisprünge. Aber nun weiß ich, dass eigentlich alles wieder ziemlich OK ist.
Ich wünsch dir alles Gute. Kann es nur jedem empfehlen, auch wenn es ein Eingriff ist, man hat Klarheit.Und so schlimm ist es nicht. Habe noch 1 Pünltchen vom Eingriff und die andere Narbe ist im Bauchnabel und man siehts nicht mehr.
Viele Grüße

Anja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Juni 2006 um 18:46
In Antwort auf nuo_12347565

Weil, ich denke
es wird Zeit die Sache auf den Grund zu gehen. Ich bin 32 Jahre alt uns seit 3,5 Jahren verheiratet. Mein Mann ist 46- Wir versuchen schon seit 2 Jahren (das letzte Jahr verstärkt). Im letzten Sommer habe ich alles untersuchen lassen (ES, Hormone, Zyklus) - alles OK. Im Oktober hatte ich mich impfen lassen gegen Röteln - also 3 Monate Pause. Seit dem wieder ran - und es funktioniert nicht. Habe schon mit Ovutests probiert - null Effekt.

Hallo Katrinka...
kenne das man wartet immer und hofft und dann passiert es wieder nicht. Wir üben schon 2,5 Jahre und nix passiert. Macht mich auch immer traurig. Weiß das es an mir liegt denn wie ich schon schrieb geht es nur auf der linken Seite und man hat mir gesagt das es bei mir etwas schwierig werden kann bis es klappt. Haben auch viele Untersuchungen und zwei Inseminationen hinter uns. Leider ohne Erfolg aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Seit ihr auch in einer Kinderwunschpraxis in Behandlung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Juni 2006 um 20:05
In Antwort auf kailee_12849789

Hallo Katrinka...
kenne das man wartet immer und hofft und dann passiert es wieder nicht. Wir üben schon 2,5 Jahre und nix passiert. Macht mich auch immer traurig. Weiß das es an mir liegt denn wie ich schon schrieb geht es nur auf der linken Seite und man hat mir gesagt das es bei mir etwas schwierig werden kann bis es klappt. Haben auch viele Untersuchungen und zwei Inseminationen hinter uns. Leider ohne Erfolg aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Seit ihr auch in einer Kinderwunschpraxis in Behandlung?

Hi, biggi1673,
nein, wir sind noch nicht in einer Kinderwunschpraxis gewesen, weil mein Mann nie im Leben eine betreten würde. Seine Ex-Frau konnte auch nicht schwanger werden, aber mit Ihren jetzigen Mann hat sie 2 Kids. Und ich weiss nicht mal an wem es liegt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club