Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Bauchspiegelung?

Bauchspiegelung?

17. Februar 2009 um 19:25

Hallo,

wer hat schonmal eine Bauchspiegelung zum Test der Eileiterdurchlässigkeit gemacht bekommen?
Wie läuft das ab?
Vollnarkose?
Ambulant? Wie lange dauert das?
Wie fühlt man sich nachher? Hat man Schmerzen? Wenn ja, wie lange?
Welche Risiken gibt es? Was kann passieren?
Was kostet das? Übernimmt das die Krankenkasse auch bei unverheirateten Paaren?

Vielen Dank schonmal im Voraus für eure Antworten!

Mehr lesen

17. Februar 2009 um 19:42

Hallo Sally
Es gibt 2 methoden,einmal ambulant und einmal stationär.
Bei der ertsten wird dir so eine art von flüssigkeit gespritzt und dann sieht man ob die EL durchlässig sind.
Die 2 wird eine bauchspiegelung gemacht da werden 2 oder 3 kleine löcher im schambereich gemacht dann wird dein bauch mit luft aufgebläht und mit einer kamera geschaut wie die eileiter aussehen,der eingriff ist "harmlos"aber von der luft im bauch entstehen schmerzen beim atmen im nackenbereich was sehr unangenehm ist und du sehr sterke blähungen hast,aber die narben sind ganz winzig und nicht schmerzhaft.

LG inizini

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2009 um 23:27

Hallo sally
Ich hatte am 06.02 meine bauchspiegelung
dazu war eine vollnarkose nötig
ich musste einen tag vorher rein habe eine pille bekommen damit sich der mumu weitet
das macht aber nicht jede klinik
dann am nächsten tag die op
3 kleine schnitte kaum nennenswert
die op ansich dauert nicht lange max 20 min wenn alles glatt geht
abends durfte ich dann wieder heime
danach wirst du ca. 7-14 tage krankgeschrieben
da man schon ein wenig schmerzen hat
aber nach 4 tagen ungefähr bist du schmerzfrei
nach 7 tagen werden die fäden gezogen
kurz nach der ok ok da fühlt man sich beschissen
aber mit schmerzmittel zu ertragen
risiken gibt es einige das erklärt dir der arzt aber alles genau
zum bsp verletzungen der GM oder entzündungen bzw infektion blutungen sowieso
hatte ich auch 5 tage lang
die op übernimmt die kasse auch wir sind unverheiratet
ich hoffe ich konnte dir helfen

lg dani

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2009 um 8:52

Hallo,
also ich hatte auch eine Bauchspiegelung (die im Übrigen komplett von der KK bezahlt wurde) und bei mir wurden sowohl Endometrioseherde entfernt als auch eine Eileiterdurchgängigkeitsprüfun g gemacht. Ich habe zwei kleine Schnitte (einen etwas größeren im Bauchnabel und einen kleinen im Schambereich). Die OP wurde in Vollnarkose durchgeführt und der Bauch mit einem Gas aufgepumpt. Das ist dann nachher etwas unangenehm, denn das Gas zieht hoch und drückt auf die Brust und die Schultern (fühlt sich in etwa so an wie Muskelkater bzw. Seitenstechen-lässt aber nach 2 - 3 Tagen nach der OP wieder nach und ich hab für alle Fälle auch Schmerzmittel bekommen). Meine OP war ambulant und ich durfte nachmittags wieder nach Hause, war allerdings 2 Wochen krankgeschrieben! Bei der Eileiterdurchlässigkeitsprüfun g wird ein blaues Gas durch die Eileiter gespritzt und je nachdem, ob und wieviel durchgeht, kann man auf die Durchlässigkeit schließen! Bei mir war das Ergebnis leider niederschmetternd-undurchlässi g und daher ist für mich die IVF die einzige Chance schwanger zu werden! Ich drück dir die Daumen, dass bei dir alles ok ist! Aber hab keine Angst, die OP ist wirklich nicht schlimm! LG Nettchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2009 um 9:01

Guten morgen,
ich hatte auch eine BS und hatte wahnsinnige Angst davor aber es war halb so schlimm.
Um 9Uhr mußte ich in der Klink sein,dann ging alles ziemlich schnell,rein in den OP,an sämtlichen Geräten angeschlossen und dann bekam ich auch schon die Narkose Gut 45Min später wurde ich wieder wach und sollte noch im Bett liegen bleiben.Ich hatte keinerlei Schmerzen,es fühlte sich eher so an,als ob die Mens kommt Um 14Uhr durfte ich wieder nach hause und hab mich von meinem Liebsten verwöhnen lassen
War eine Woche krankgeschrieben und auch in dieser Woche hatte ich keine starken Schmerzen,es fühlte sich eher wie Muskelkater an Dann beim Fäden ziehen zeigte mir mein Arzt noch die Bilder von der BS-das war vielleicht aufregend
Bei mir wurden zwei kleine Schnitte gemacht,einer direkt unter dem Bauchnabel und der zweite im Schambereichr-kaum der Rede wert!
Auch wir sind nicht verheiratet,die ganzen Kosten hat die KK übernommen!

Nur Mut

glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2009 um 17:51

Vielen Dank!!
Herzlichen Dank für eure vielen und ausführlichen Antworten.
Ok, ich weiß jetzt ihr habt es alle überlebt und es hat nicht soooo wehgetan. Prima auch, dass die KK alles übernimmt. Das einzige ,was mich irgendwie geschockt hat, ist die Tatsache, dass man 7-14 Tage krankgeschrieben wird!! Boa. Das ist ganz schön lange für eine ambulante Operation. Was sag ich denn da auf der Arbeit??? Klar man ist ja krankgeschrieben, rechtlich kein Problem..Aber ich hab bisher eigentlich niemandem erzählt, dass wir versuchen schwanger zu werden und so...hab das eigentlich auch nicht vor. So ein Mist. Da muss ich mir was einfallen lassen. Problem ist auch, dass mein Freund in der gleichen Firma arbeitet und die werden den dann ausfragen, was denn los ist. Wenn man einfach krank ist...dann kann ja niemand soviel fragen...da kann man wiederkommen und ist gut drauf und sagt, das alles wieder ok ist...aber für ihn ist das dann schon blöd, wenn er dauernd Bericht erstatten soll, wie es mir geht und so.
Naja und meiner Mutter muss ich es dann wohl auch erzählen..das ist ja dann schon eine größere Sache...
Ach mensch, wenn das mit dem Kinderkriegen doch einfacher wäre!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2009 um 18:04

Hallo smcurlysue
..vielen Dank für den Tipp. So werde ich es wohl auch machen, wenn es soweit ist. Ich hatte heute meinen Arzttermin, aber er hat gesagt, dass ein Eileiterdurchlässigkeitstest erstmal noch warten kann. Er will erst noch andere Sachen testen und ausprobieren. ..dann hab ich also noch Zeit. Allerdings werd ich jetzt auch öfter zum Ultrashall müssen etc. Mal sehen, wie ich das auf der Arbeit verpacken kann. Wenn ich immer morgens den ersten oder abends den letzten Termin kriege ist das ja eigentlich kein Problem...na mal sehen.
Ich finde es ja auch doof das zu vertuschen, aber ich hab einfach auch keinen Bock darauf das jedem auf die Nase zu binden und dann diese Mitleidsblicke abzukriegen. ...
Bin jetzt erstmal froh, dass es voran geht und weitere Untersuchungen gemacht werden.

Schöne Grüße,
Sally

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook