Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Bauchspiegelung

16. Juni 2020 um 9:04 Letzte Antwort: 22. Februar um 18:59

Hallo zusammen,

mir steht eine Bauchspiegelung bevor, da Verdacht auf Verwachsungen die gelöst werden müssen.

hatte das schon jemand und kann vom Eingriff und danach berichten?

Danke

Mehr lesen

19. Juni 2020 um 10:43
In Antwort auf

Hallo zusammen,

mir steht eine Bauchspiegelung bevor, da Verdacht auf Verwachsungen die gelöst werden müssen.

hatte das schon jemand und kann vom Eingriff und danach berichten?

Danke

Ist ein minimal invasiver Eingriff. Ich konnte zwei Tage später wieder nachhause, hatte 3 kleine Narben, bisschen Schmerzen, ein etwas aufgeblähtes Gefühl und mir tat die Schulter weh, was anscheinend eine Nebenwirkungen ist.

Alles in allem keine große Geschichte. 

Gefällt mir

2. November 2020 um 23:15
In Antwort auf

Hallo zusammen,

mir steht eine Bauchspiegelung bevor, da Verdacht auf Verwachsungen die gelöst werden müssen.

hatte das schon jemand und kann vom Eingriff und danach berichten?

Danke

Ich hatte mich im Vorfeld viel erkundigt, gegoogelt etc. und habe mir wirklich Angst gemacht. Heute war meine Gebärmutterspiegelung, Bauchspiegelung und Eileiterdurchlässigkeitsprüfung. Und was soll ich sagen? Es war nicht so schlimm wie ich ausgemalt habe.  Ich wurde um halb 10 in den OP-Vorraum gebracht, dort noch etwas warten... um 10 rein in den OP anschließen an Geräte, Zugang legen etc... Narkose kam schnell und war nicht schlimm. Wach wurde ich dann um ca. 10.40 Uhr, musste noch ein wenig im Aufwachraum liegen bleiben, weil ich Blutdruck hatte. Dann konnte ich raus. Ich durfte direkt was essen, weil ich so fit war und dann direkt nach Hause. Abschlussgespräch: alles wunderbar. Keine Endometriose, keine Verwachsungen, durchlässige Eileiter, aufgebaute Schleimhaut, Gebärmutter in Ordnung. Ich bin mit einer riesen Erleichterung nach Hause gefahren. Organisch alles in Ordnung. Wir brauchen einfach nur ein bisschen mehr Geduld und Zeit als andere.
Schmerzen habe ich gar keine. Nehme auch keine Schmerzmittel. Vor einer Stunde drückte es kurz im Bauch (rechte Seite, vermutlich durch das Gas). Aber das ist gut auszuhalten und geht weg, wenn man tief atmet oder herumläuft. Fühle mich super. Theoretisch könnte ich morgen arbeiten gehen (auch laut Arzt), aber um so schöner, dass Wochenende ist. Macht euch nicht verrückt, es kann auch echt entspannt ablaufen!
 

Gefällt mir

27. November 2020 um 21:39
In Antwort auf

Hallo zusammen,

mir steht eine Bauchspiegelung bevor, da Verdacht auf Verwachsungen die gelöst werden müssen.

hatte das schon jemand und kann vom Eingriff und danach berichten?

Danke

Also, wenn keine Zysten, Verwachsungen oder ähnliches entfernt werden müssen, dauert eine Bauchspiegelung nur wenige Minuten und wird ambulant durchgeführt. Ich hatte immer große Zysten und war bei beiden BS für drei Tage im KH -aber wie schon gesagt, fast immer ist es ambulant. Die Kosten trägt die KK natürlich. Und ja, man muss vorher zum Beratungsgespräch, alleine wegen der Vollnarkose. Und falls die Eileiter nicht frei sind und auch nicht frei gespült werden können musst ihr IVF (dabei findet die Befruchtung in der Petrischale statt) oder ICSI (Die Samenzelle wird in die Eizelle injiziert) machen lassen. Davor muss die Frau stimulieren, dass möglichst viele Eizellen heranreifen… anschließend werden die Eizellen entnommen, befruchtet und wieder eingesetzt
 

Gefällt mir

16. Januar um 14:55
In Antwort auf

Hallo zusammen,

mir steht eine Bauchspiegelung bevor, da Verdacht auf Verwachsungen die gelöst werden müssen.

hatte das schon jemand und kann vom Eingriff und danach berichten?

Danke

Hallo,
ich hatte vor 2 Wochen auch eine BS und GMS mit Eileiterdurchlässigkeitsüberprüfung.
Bei mir wurden Verwachsungen gelöst, kleine Zysten in den Eierstöcken entfernt und eine Stichelung der Eierstöcke. Um einen besseren ES zubekommen, somit besser ss zu werden.
Ich musste eine Nacht im KH bleiben, was auch gut war. Da ich Kreislaufprobleme hatte.
Eine Drainage hatte ich auch, aber die ist halb so schlimm. Schmerzen hatte ich aber nach der BS leider auch, bedingt auch durch restliche Gas im Bauch und dem Eingriff im UL natürlich.
Jeder ist vielleicht auch anders schmerzempfindlich. Ich hibbel zwar noch nicht so lange wie andere, aber es war gut, dass ich mich dazu entschlossen habe. Ich wünsche dir für deinen weiteren Weg viel Glück
 

Gefällt mir

22. Februar um 18:59
In Antwort auf

Hallo zusammen,

mir steht eine Bauchspiegelung bevor, da Verdacht auf Verwachsungen die gelöst werden müssen.

hatte das schon jemand und kann vom Eingriff und danach berichten?

Danke

Hallo,
ich hatte Endometriose Grad II, wurde letztes Jahr im August entfernt. ich hatte während der gesamten Schwangerschaft (bin jetzt 30. SSW) keine Beschwerden damit, auch nicht mit den Narben. Die Narbe im Bauchnabel ist etwas hart. Man kann sie jetzt mit der Kugel besonders gut fühlen. Schmerzen sind es aber nicht. Bisher sagte mir meine FÄ und meine Hebamme, dass es keinen Einfluss auf die Geburt hätte (kann genau so gut eine natürliche Geburt sein als auch ein Kaiserschnitt). Wie es ist, wenn man schon einen Kaiserschnitt hatte, kann ich nicht beantworten. Ich hoffe, dass nach der SS die Endometriose nicht zurückkommt. Eine SS ist ja bisher quasi das einzige mögliche Heilungsmittel.
 

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers