Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Bauchmuskel

Bauchmuskel

6. Juli 2006 um 10:16

Hallo Zusammen

Habe da mal eine Frage an euch. Hoffe es kann mir diese jemand beantworten.

Bis in welchem Monat darf man eigentlich die Bauchmuskeln trainieren?

Es ist so, dass ich relativ viel Sport mache und auch mein Rumpf trainiere. Es ist aber nicht so, dass ich super Muskulös bin. Im gegenteil, ich muss sehr auf meine Figur achten, da ich zu Übergewicht neige. Bin daher auch an der oberen BMI Grenze zum Normalgewicht. Würde ich mich nicht so sportlich betätigen und meine Muskulatur regelmässig trainieren würde ich aufgehen wie ein Hefekuchen. Nun habe ich seit ich weiss dass ich schwanger bin mit den Kraftübungen aufgehört. Mein Bauch ist jetzt schon irre schlapp geworden nach nur drei Wochen und habe bereits 2 killos mehr drauf. Das kann doch nicht sein, bin doch erst in der 7. Woche. HILFE!!! Mehr essen tu ich nicht. Im gegenteil, jetzt noch bewusster als vorher. Sport mache ich natürlich auch noch, nur nicht mehr so intensiv wie vor drei Wochen (Mache Aerobic auf Fortgeschrittenem Nievau). Habt ihr mir einen Rat? Habe irre Angst davor viel zu viel an Gewicht an zu legen. Zudem bin ich total desorientier, was ich nun sportlich tun darf und was nicht. Man liesst so viel verschiedenes! Wie lange darf man sprünge machen? Also Hig Impact Aerobic oder Jogging?

Bitte um eure Erfahrungen. Vielen Dank!

Liebe Grüsse
Schnulli80

Mehr lesen

6. Juli 2006 um 11:33

Sport und Co!!
Hi Schnulli80!

Ja ja das Problem kenne ich! Ich bin in der gleichen Situation wie du und -wahrscheinlich- in der gleichen SSW wie du und diesen dämlich Bauch habe ich auch!
Also meine Ärztin hat mir bezüglich Sport gesagt, dass ich alles machen kann ohne es zu übertreiben. Logischerweise soll man bei Schmerzen aufhören und einfach mal auf den Bauch hören (Als ob ich das nicht schon tue .-)
Was springen betrifft so weiß ich, dass man zumindest "Stöße" vermeiden soll. Tja, aber das ist auch so ne Definitionssache... Ich würde jetzt glaube ich keine Step A. mehr machen. Aber anderseits hat mir meine Ärztin auch gesagt, dass man alles tun kann und soll, was einem gut tut! Insofern!! Ein weites Feld! Falls du Infos haben solltest, nur zu! Bin auch neugierig!

Lieben Gruß tara3009

Gefällt mir

6. Juli 2006 um 11:44

Versuchs mal mit Gemütlichkeit...
Hallo liebe Mit-Schwangere,

meine FA hat auf meine Fragen nach Sport (Jogging, Krafttraining etc.) geantwortet, dass
ich das lieber lassen sollte. Joggen wegen der Erschütterungen und des Pulses, den man da ja normalerweise sehr hoch treibt. Und gerade von
Bauchmuskel-Übungen hat sie abgeraten, da sich ein schwangerer Körper hormonbedingt umstellt und sich die Muskel gar nicht mehr so trainieren lassen wie bei Nicht-Schwangeren. Außerdem macht dein Körper ja später durch die 'Probewehen' ganz ohne dein Zutun eine Art Mucki-Training.
Freu dich lieber über deine Schwangerschaft anstatt dich diesem Beauty- und Fitness-Terror zu unterwerfen! Sanfte Sportarten tun genau so gut (Schwimmen, Yoga etc. und achte auf eine gesunde Ernährung.

Ich hoffe, dass war nicht so oberlehrerinnenhat,

schöne Grüße,

chmuck

Gefällt mir

6. Juli 2006 um 12:03

Sport und Co. II.
Ja ja der Sport. So ganz drauf verzichten würde ich alleine aus Wohlfühlgründen nicht. Aber als "Wahn" würde ich es auch nicht betreiben! ES GILT: AKZEPTIEREN das wir uns verändern und auch genießen, dass wir zunehmen! Es gibt Schlimmeres!!

Gefällt mir

6. Juli 2006 um 12:05
In Antwort auf tara3009

Sport und Co!!
Hi Schnulli80!

Ja ja das Problem kenne ich! Ich bin in der gleichen Situation wie du und -wahrscheinlich- in der gleichen SSW wie du und diesen dämlich Bauch habe ich auch!
Also meine Ärztin hat mir bezüglich Sport gesagt, dass ich alles machen kann ohne es zu übertreiben. Logischerweise soll man bei Schmerzen aufhören und einfach mal auf den Bauch hören (Als ob ich das nicht schon tue .-)
Was springen betrifft so weiß ich, dass man zumindest "Stöße" vermeiden soll. Tja, aber das ist auch so ne Definitionssache... Ich würde jetzt glaube ich keine Step A. mehr machen. Aber anderseits hat mir meine Ärztin auch gesagt, dass man alles tun kann und soll, was einem gut tut! Insofern!! Ein weites Feld! Falls du Infos haben solltest, nur zu! Bin auch neugierig!

Lieben Gruß tara3009

Huhu
also mein Arzt hat mir gesagt, dass man in der Schwangerschaft garnicht wirklich seine Bauchmuskeln trainieren kann. Die werden wohl eh "lockerer" damit der Bauch auch ordentlich wachsen kann. Und aufbauen tuen sich die Muskeln in dem Bereich dann wohl nicht. Find auch das es logisch kling!

LG
Jessi

Gefällt mir

6. Juli 2006 um 12:22

Hallo!
Seine Bauchmuskeln sollte man überhaupt nich mehr trainieren, sobald man Schwanger ist. Weiß aber die Begründung nicht mehr so genau. Es gibt doch auch viele Bücher zum Thema Schwangerschaft und Sport, vielleicht solltest du dir so eins mal zulegen, dann weißt du ganz genau was du machen darfst und was nicht.
Meine Tante hat auch sehr viel Sport gemacht, da sie auch Sportlehrerin auf einem Internat war.
Nach der Schwangerschaft sind ihre Bauchmuskeln in der Mitte nie mehr zusammen gewachsen.

LG Katja

Gefällt mir

6. Juli 2006 um 14:04
In Antwort auf diejessi1

Huhu
also mein Arzt hat mir gesagt, dass man in der Schwangerschaft garnicht wirklich seine Bauchmuskeln trainieren kann. Die werden wohl eh "lockerer" damit der Bauch auch ordentlich wachsen kann. Und aufbauen tuen sich die Muskeln in dem Bereich dann wohl nicht. Find auch das es logisch kling!

LG
Jessi

Das erscheint mir
so wie ihr das schreibt auch logisch. Der körper stellt sich um und da werden sich die Bauchmuskeln auch gar nicht mehr trainieren lassen. Trotzdem haben mich hier wohl einige etwas falsch verstanden. Ich bin keine extrem sportlerin. Mir ist nur aufgefallen, dass in diesen drei Wochen meine Muskulatur bereits sehr abgenommen hat. Das aber wahrscheinlich nicht nur weil ich sie nicht mehr trainiert habe sondern eben auch wegen der hormonumstellung. Das sehe ich jetzt auch.

Ich habe auch sehr viel im internet gelesen. Da steht nichts davon, dass man kein Sport mehr machen darf. Sprünge und so einfach im Mass. Trotzdem liesst man auch, dass wenn vor der SS immer Sport gemacht hat es auch weiter tun kann, solange man sich dabei wohl fühlt. Anscheinden muss ich hir wirklich auf mein Bauchgefühl achten. Denn es scheint hier keine genaue Regel zu geben.

Und dass man in der Schwangerschaft zu nimmt ist auch klar. Grundsätzlich habe ich damit ja auch kein Problem. Wenns aber in der 7. Woche bereits zwei Kilos mehr sind mach ich mir da schon gedanken. Da ich nun mal nicht die schlänkeste bin erst recht.

Gefällt mir

6. Juli 2006 um 14:14
In Antwort auf schnulli80

Das erscheint mir
so wie ihr das schreibt auch logisch. Der körper stellt sich um und da werden sich die Bauchmuskeln auch gar nicht mehr trainieren lassen. Trotzdem haben mich hier wohl einige etwas falsch verstanden. Ich bin keine extrem sportlerin. Mir ist nur aufgefallen, dass in diesen drei Wochen meine Muskulatur bereits sehr abgenommen hat. Das aber wahrscheinlich nicht nur weil ich sie nicht mehr trainiert habe sondern eben auch wegen der hormonumstellung. Das sehe ich jetzt auch.

Ich habe auch sehr viel im internet gelesen. Da steht nichts davon, dass man kein Sport mehr machen darf. Sprünge und so einfach im Mass. Trotzdem liesst man auch, dass wenn vor der SS immer Sport gemacht hat es auch weiter tun kann, solange man sich dabei wohl fühlt. Anscheinden muss ich hir wirklich auf mein Bauchgefühl achten. Denn es scheint hier keine genaue Regel zu geben.

Und dass man in der Schwangerschaft zu nimmt ist auch klar. Grundsätzlich habe ich damit ja auch kein Problem. Wenns aber in der 7. Woche bereits zwei Kilos mehr sind mach ich mir da schon gedanken. Da ich nun mal nicht die schlänkeste bin erst recht.

Meno...
es wurde nicht alles aufgeführt:

Danke euch aber für eure Beiträge. Werde mich natürlich auch weiter schlau machen und den Rat befolgen und mir noch Bücher zu diesem Thema kaufen. Werde am Montag auch mal meinen Doc fragen. Wenns euch interessiert informiere ich euch.

Liebe Grüsse
Schnulli80

PS: Ich freu mich übrigens sehr über diese Schwangerschaft

Gefällt mir

6. Juli 2006 um 14:23
In Antwort auf schnulli80

Meno...
es wurde nicht alles aufgeführt:

Danke euch aber für eure Beiträge. Werde mich natürlich auch weiter schlau machen und den Rat befolgen und mir noch Bücher zu diesem Thema kaufen. Werde am Montag auch mal meinen Doc fragen. Wenns euch interessiert informiere ich euch.

Liebe Grüsse
Schnulli80

PS: Ich freu mich übrigens sehr über diese Schwangerschaft

Huhuz...
Ich bin froh das ich noch laufen kann,da ist an Sport garnicht zu denken.Wie weit bist du überhaupt????Weiss jetzt nicht ob das irgendwo stand.Irgendwann geht das garnicht mehr mit dem Sport (bei mir zumindest nicht)Wie gesagt,bin froh das ich laufen kann.Scheinst noch ziemlich früh zu sein,denn am anfang konnte ich mich auch noch bewegen.Ich würde mir keine Bücher kaufen,sondern einfach das Internet durchforsten tipp!
Bist doch direkt an der Quelle!
Ich würde ganz auf Sport verzichten(ich mein natürlich ruhig schwimmen usw.schwimmen ist ausserdem für mich kein sport lol*).Wenn ich angst habe zuzunehmen....darf ich nicht schwanger werden(sein)!
Wie schon geschrieben wurde - einfach Akzeptieren!!!!!

Gefällt mir

6. Juli 2006 um 20:36

Hi Schnulli80
Das Problem mit dem Gewicht kenne ich leider auch, daher versuchte ich bislang auch recht viel Sport zu treiben.Ich bin jetzt in der 11.Woche

Meine Meinung zum Thema:

Bücher kaufen halte ich für unsinn, kostet nur Geld und in jedem wird ohnehin etwas anderes stehen. Die Suche im Internet ist da schon völlig ausreichend.

Also, ich habe gefunden, dass Bauchmuskeltraining bis (incl)zum 3. Monat ok ist, wenn man sich dabei wohl fühlt.
Mir geht es dabei noch gut, allerdings merke ich bei dem Warmen Wetter meinen Kreislauf mehr und strenge mich bei den Übungen einfach weniger an

Jogging soll zwar nicht optimal sein wegen der Erschütterungen, aber vielfach wird gesagt, es sei ok, wenn man vorher schon gelaufen ist und den Puls nicht über 140 gehen läßt.
Ich laufe jetzt wieder mit Pulsband (ich mag die Dinger nicht)und laufe dabei langsamer. Ich merke aber auch, dass ich schneller aus der Puste gerate und den anderen in meiner Laufgruppe hinterher"renne" (wohl eher schleiche). Aber das ist mir egal, hauptsache die Sauerstoffversorgung stimmt.

Ich hoffe, dass ich noch so einen Monat weiter Joggen kann und dann werde ich wahrscheinlich allmählich aufs Walking umsteigen, hauptsache ich kann mich weiter bewegen.

Das ist so dass, was ich vom Sport jetzt so halte, aber wie geschrieben, man kann darüber viel, sehr viel im Internet finden.
Also schöne weitere Verwirrung

und eine schöne (bewegliche) Kugelzeit.

LG
Yagmur

Gefällt mir

6. Juli 2006 um 21:47
In Antwort auf tussileinchen

Huhuz...
Ich bin froh das ich noch laufen kann,da ist an Sport garnicht zu denken.Wie weit bist du überhaupt????Weiss jetzt nicht ob das irgendwo stand.Irgendwann geht das garnicht mehr mit dem Sport (bei mir zumindest nicht)Wie gesagt,bin froh das ich laufen kann.Scheinst noch ziemlich früh zu sein,denn am anfang konnte ich mich auch noch bewegen.Ich würde mir keine Bücher kaufen,sondern einfach das Internet durchforsten tipp!
Bist doch direkt an der Quelle!
Ich würde ganz auf Sport verzichten(ich mein natürlich ruhig schwimmen usw.schwimmen ist ausserdem für mich kein sport lol*).Wenn ich angst habe zuzunehmen....darf ich nicht schwanger werden(sein)!
Wie schon geschrieben wurde - einfach Akzeptieren!!!!!

Naja
aber Fahrrad fahren ist doch auch ne Art Sport. Ich fahre nämlich jeden Tag Fahrrad weil ich so Probleme mit dem Laufen hatte (inzwischen ist wieder gut) Meine Ärztin meinte ich könne theoretisch bis in den Kreissaal fahren
Aber an anderen Sport ist bei mir auch nicht mehr zu denken! Bin mittlerweile echt froh wenn der Bauch wieder wech ist!

LG
Jessi

Gefällt mir

8. Juli 2006 um 13:52

Joggen geht ziemlich lange
Hallo,
ich bin jetzt in der 24. SSW und bis jetzt jeden zweiten Tag ca. 5,5 km joggen gegangen. Habe aber verstärkt auf den Puls geachtet. Vor der Schwangerschaft bin ich ca. 5 Tage die Woche 8 km gelaufen. Mein Frauenarzt meinte, solange der Bauch nicht stört, kann ich laufen gehen. Jetzt habe ich etwas Probleme mit einer alten Leistenbruchnarbe und lasse das Laufen. Dafür gehe ich dann auf den Crosstrainer. Die Bauchmuskeln sollte man vielleicht daher schon nicht mehr trainieren, weil es dann noch schmerzvoller ist, wenn der Bauch sich anfängt zu dehnen. Gute Freundin von mir hat auch sehr lange die Bauchmuskeln trainiert, was dafür sorgte, dass sie während der Schwangerschaft über einen längeren Zeitraum Schmerzen hatte, wenn der Bauch wieder einen "Schub" gemacht hat.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen