Anzeige

Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Bauchgefühl beim Geschlecht

Letzte Nachricht: 9. Mai 2020 um 18:28
R
reka1200
30.04.20 um 9:54

Hallo zusammen, der Titel meiner Diskussion lässt es schon erahnen... es geht um das Geschlecht des Babys. Ich bin im Moment in der 25. Woche mit unserem zweiten Kind schwanger. Vor vier Jahren bei meiner Tochter habe ich meinen Frauenarzt gefragt, ob man das Geschlecht sehen kann. Ich bekam von ihm die Aussage, dass es ein Junge sein könnte, man es aber nicht so gut sehen kann. Trotz dieser Aussage hat mir mein Bauchgefühl gesagt, dass es ein Mädchen wird. Bei den nächsten Terminen konnte man leider nicht mehr sehen, ob es ein Junge oder Mädchen wird. Als ich mich sechs Wochen vor dem ET im Krankenhaus vorgestellt habe, konnte mir der Frauenarzt zu 99% sagen, dass wir ein Mädchen bekommen. Also hatte mein Bauchgefühl die ganze Zeit recht. Nun haben wir es uns nicht sagen lassen. Das ist uns zu viel hätte, wäre, könnte... Mein Bauchgefühl sagt mir schon von Anfang an, dass es dieses Mal ein Junge ist. Ich weiß nur nicht, ob ich meinem Bauchgefühl trauen kann oder ob ich mir das nur einrede, weil ich mir einen Junge wünsche. Mein Mann tippt, dass es wieder ein Mädchen wird. Wie ist/war das bei euch mit dem Bauchgefühl? Liebe Grüße

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

M
merle_19387957
01.05.20 um 10:29
In Antwort auf reka1200

Hallo zusammen, der Titel meiner Diskussion lässt es schon erahnen... es geht um das Geschlecht des Babys. Ich bin im Moment in der 25. Woche mit unserem zweiten Kind schwanger. Vor vier Jahren bei meiner Tochter habe ich meinen Frauenarzt gefragt, ob man das Geschlecht sehen kann. Ich bekam von ihm die Aussage, dass es ein Junge sein könnte, man es aber nicht so gut sehen kann. Trotz dieser Aussage hat mir mein Bauchgefühl gesagt, dass es ein Mädchen wird. Bei den nächsten Terminen konnte man leider nicht mehr sehen, ob es ein Junge oder Mädchen wird. Als ich mich sechs Wochen vor dem ET im Krankenhaus vorgestellt habe, konnte mir der Frauenarzt zu 99% sagen, dass wir ein Mädchen bekommen. Also hatte mein Bauchgefühl die ganze Zeit recht. Nun haben wir es uns nicht sagen lassen. Das ist uns zu viel hätte, wäre, könnte... Mein Bauchgefühl sagt mir schon von Anfang an, dass es dieses Mal ein Junge ist. Ich weiß nur nicht, ob ich meinem Bauchgefühl trauen kann oder ob ich mir das nur einrede, weil ich mir einen Junge wünsche. Mein Mann tippt, dass es wieder ein Mädchen wird. Wie ist/war das bei euch mit dem Bauchgefühl? Liebe Grüße

Ich bin mit meinem Bauchgefühl zwei mal völlig falsch gelegen. 

Bei meinem ersten Kind war ich mir sicher das es ein Mädchen wird. 
Der kleine Zwerg hat sich die ganze Schwangerschaft über sehr bedeckt gehalten. 
Drei Stunden vor der Geburt habe ich dann erfahren das es ein Junge wird. 

Beim zweiten Kind war ich mir wieder sicher ein Mädchen zu bekommen. 
Auch bestätigt durch meine Frauenärztin. 

Im Kreißsaal dann gratulierten mir die Hebamme und der Arzt zu einem gesunden Jungen. 

Meinem Bauchgefühl kann ich nicht trauen. 
Aber ist auch egal welches Geschlecht.  Hauptsache gesund. 

Gefällt mir

anni97
anni97
30.04.20 um 11:59

Also ich habe aktuell das Gefühl, es wird ein Mädchen. Habe auch davon geträumt. Noch konnte man das Geschlecht nicht sehen also weiß ich es nicht - bleibt spannend. In der ersten Schwangerschaft war ich davon überzeugt, dass es ein Junge wird. Und habe auch davon geträumt. War letztlich auch so (unser kleiner Sternenbub❤️).

Gefällt mir

K
karen0588
30.04.20 um 12:47

Hallo
in der ersten ss dachte ich es wird ein mädchen..der dok meinte junge... bei der fd dann mädchen. Raus kam ein mädel

Zweite ss der dok sagte mädchen und das immer wieder. Mein gefühl war junge. Raus kam ein mädel

dritte ss hatte ich kein gefühl. Evtl auch weil es ungeplant war. Im gegensatz zu den vorrigen ss ging es mir bombastisch gut. Der dok konnte erst nix sehsn. Bei der fd hieß es junge. Sonst hat er sich nie gezeigt. Geschlüpft ist tatsächlich ein bubi.

So kanns gehen
ich wünsche dir eine schöne restschwangerschaft

Gefällt mir

doriroth
doriroth
30.04.20 um 15:32
In Antwort auf reka1200

Hallo zusammen, der Titel meiner Diskussion lässt es schon erahnen... es geht um das Geschlecht des Babys. Ich bin im Moment in der 25. Woche mit unserem zweiten Kind schwanger. Vor vier Jahren bei meiner Tochter habe ich meinen Frauenarzt gefragt, ob man das Geschlecht sehen kann. Ich bekam von ihm die Aussage, dass es ein Junge sein könnte, man es aber nicht so gut sehen kann. Trotz dieser Aussage hat mir mein Bauchgefühl gesagt, dass es ein Mädchen wird. Bei den nächsten Terminen konnte man leider nicht mehr sehen, ob es ein Junge oder Mädchen wird. Als ich mich sechs Wochen vor dem ET im Krankenhaus vorgestellt habe, konnte mir der Frauenarzt zu 99% sagen, dass wir ein Mädchen bekommen. Also hatte mein Bauchgefühl die ganze Zeit recht. Nun haben wir es uns nicht sagen lassen. Das ist uns zu viel hätte, wäre, könnte... Mein Bauchgefühl sagt mir schon von Anfang an, dass es dieses Mal ein Junge ist. Ich weiß nur nicht, ob ich meinem Bauchgefühl trauen kann oder ob ich mir das nur einrede, weil ich mir einen Junge wünsche. Mein Mann tippt, dass es wieder ein Mädchen wird. Wie ist/war das bei euch mit dem Bauchgefühl? Liebe Grüße

 
Ah wie süß♥
Glückwünsche!!!!
Und ja, Bauchgefühl einer Frau, besonders einer schwangeren Frau, lügt nie! Das stimmt!
Meine Freundin ist jetzt zum 2. Mal schwanger. Sie hat schon einen Sohn. Sie erzählte, als sie zum ersten Mal schwanger wurde, wusste sie hundertprozentig, dass es ein Junge wird. Ich hab sie damals gefragt "Wie kannst du Bescheid wissen? Du hattest doch nur letzte Wochen den Test gemacht". Und sie antwortete, dass sie mir das nicht erklären kann, aber sie wusste das Bescheid. Sie fühlte das. Es ist Bauchgefühl.
 Jetzt ist sie in der 17 SSW. Und was denkst du? Sie wusste vom ersten Tag der SS, dass es wieder ein Junge ist. Als sie Ultraschall-Untersuchung gemacht hat, war ich wieder schockiert. Ja. Es wird ein Junge))
Wenn ich schwanger werde, will ich eigentlich nicht tag und nach darüber denken, Junge oder Mädchen.
Mein Traum ist auf der Baby-Shower-Party Geschlecht meines Babys zu erkennen.
Aber was dich angeht, ich glaub, dein Bauchgefühlt irrt sich nicht))
Melde dich bitte nachdem du US machst!!))))
 

Gefällt mir

Anzeige
R
reka1200
30.04.20 um 18:53
In Antwort auf reka1200

Hallo zusammen, der Titel meiner Diskussion lässt es schon erahnen... es geht um das Geschlecht des Babys. Ich bin im Moment in der 25. Woche mit unserem zweiten Kind schwanger. Vor vier Jahren bei meiner Tochter habe ich meinen Frauenarzt gefragt, ob man das Geschlecht sehen kann. Ich bekam von ihm die Aussage, dass es ein Junge sein könnte, man es aber nicht so gut sehen kann. Trotz dieser Aussage hat mir mein Bauchgefühl gesagt, dass es ein Mädchen wird. Bei den nächsten Terminen konnte man leider nicht mehr sehen, ob es ein Junge oder Mädchen wird. Als ich mich sechs Wochen vor dem ET im Krankenhaus vorgestellt habe, konnte mir der Frauenarzt zu 99% sagen, dass wir ein Mädchen bekommen. Also hatte mein Bauchgefühl die ganze Zeit recht. Nun haben wir es uns nicht sagen lassen. Das ist uns zu viel hätte, wäre, könnte... Mein Bauchgefühl sagt mir schon von Anfang an, dass es dieses Mal ein Junge ist. Ich weiß nur nicht, ob ich meinem Bauchgefühl trauen kann oder ob ich mir das nur einrede, weil ich mir einen Junge wünsche. Mein Mann tippt, dass es wieder ein Mädchen wird. Wie ist/war das bei euch mit dem Bauchgefühl? Liebe Grüße

Danke für eure Antworten. Ich hätte nicht gedacht, dassdoch so viele richtig liegen mit ihrem Bauchgefühl.
Ich bin gespannt, was wir bekommen. Allerdings müssen wir uns noch bis zur Geburt im August gedulden. Namen haben wir für beide Geschlechter.
 

Gefällt mir

K
karen0588
30.04.20 um 19:27
In Antwort auf reka1200

Danke für eure Antworten. Ich hätte nicht gedacht, dassdoch so viele richtig liegen mit ihrem Bauchgefühl.
Ich bin gespannt, was wir bekommen. Allerdings müssen wir uns noch bis zur Geburt im August gedulden. Namen haben wir für beide Geschlechter.
 

Spannend
ich wünsche dir noch eine schöne kugelzeit und eine entspannte geburt

Gefällt mir

M
merle_19387957
01.05.20 um 10:29
Beste Antwort
In Antwort auf reka1200

Hallo zusammen, der Titel meiner Diskussion lässt es schon erahnen... es geht um das Geschlecht des Babys. Ich bin im Moment in der 25. Woche mit unserem zweiten Kind schwanger. Vor vier Jahren bei meiner Tochter habe ich meinen Frauenarzt gefragt, ob man das Geschlecht sehen kann. Ich bekam von ihm die Aussage, dass es ein Junge sein könnte, man es aber nicht so gut sehen kann. Trotz dieser Aussage hat mir mein Bauchgefühl gesagt, dass es ein Mädchen wird. Bei den nächsten Terminen konnte man leider nicht mehr sehen, ob es ein Junge oder Mädchen wird. Als ich mich sechs Wochen vor dem ET im Krankenhaus vorgestellt habe, konnte mir der Frauenarzt zu 99% sagen, dass wir ein Mädchen bekommen. Also hatte mein Bauchgefühl die ganze Zeit recht. Nun haben wir es uns nicht sagen lassen. Das ist uns zu viel hätte, wäre, könnte... Mein Bauchgefühl sagt mir schon von Anfang an, dass es dieses Mal ein Junge ist. Ich weiß nur nicht, ob ich meinem Bauchgefühl trauen kann oder ob ich mir das nur einrede, weil ich mir einen Junge wünsche. Mein Mann tippt, dass es wieder ein Mädchen wird. Wie ist/war das bei euch mit dem Bauchgefühl? Liebe Grüße

Ich bin mit meinem Bauchgefühl zwei mal völlig falsch gelegen. 

Bei meinem ersten Kind war ich mir sicher das es ein Mädchen wird. 
Der kleine Zwerg hat sich die ganze Schwangerschaft über sehr bedeckt gehalten. 
Drei Stunden vor der Geburt habe ich dann erfahren das es ein Junge wird. 

Beim zweiten Kind war ich mir wieder sicher ein Mädchen zu bekommen. 
Auch bestätigt durch meine Frauenärztin. 

Im Kreißsaal dann gratulierten mir die Hebamme und der Arzt zu einem gesunden Jungen. 

Meinem Bauchgefühl kann ich nicht trauen. 
Aber ist auch egal welches Geschlecht.  Hauptsache gesund. 

Gefällt mir

Anzeige
K
karyna_18751549
02.05.20 um 10:38

Also ich hatte von Anfang an ein Bauchgefühl das es ein Mädchen wird, hab auch 5 mal geträumt das eine Prinzessin kommt.. und es wird ein Mädchen 🌸
 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

V
viki250588
02.05.20 um 22:41

ich bin erstaunt wie viele ein bauchgefühl haben ,
bei der ersten konnte es nur ein mädchen werden da wir nur einen mädchennamen hatten , beim zweiten hatte ich eigentlich auch mehr das gefühl das es ein junge wird aber ich wollte gerne nur mädchen und es wurde ein junge , beim 3. kam beim schwangerschaftskurs die frage auf was wir tippen und ich wußte genau das es wieder ein junge wird was auch stimmte , beim 4. kam vom arzt was ich mir wünsche , ich sagte ihm ein gesundes kind und er sagte zu 100% ein mädchen , ich hatte mich richtig gefreut aber es fühlte sich irgendwie falsch an , ich bekam noch einen sohn und bei der letzten hatte ich gleich zu meinem mann gesagt er bekommt nun noch eine tochter und auch da lag ich richtig ,
bin mal gespannt wie viele sich noch melden die ein bauchgefühl hatten

Gefällt mir

Anzeige
R
reka1200
04.05.20 um 10:25

Bei unserer Tochter, bei der ich vom Bauchgefühl her zu einem Mädchen tendiert habe, hatten wir superschnell einen Mädchennamen und haben erst nach einigem hin und her einen Jungennamen gefunden. Dieses Mal hatten wir sofort drei Jungennamen. Und irgendwie spreche ich in meinem Kopf das Baby auch ständig mit unserem Favoritennamen (wir haben uns zwischenzeitlich entschieden) an bzw. wenn ich mir vorstelle, wie meine Tochter mit dem Baby umgeht, dann sage ich in diesen "Tagträumen" auch immer den Jungenname. Einen Mädchenname zu finden war dieses mal eine Katastrophe. In unserer Verzweiflung nach dem einen Namen haben wir sogar sämtliche Wahllisten durchgesehen und haben gefühlt 100 auf unsere Liste geschrieben und gleich oder beim nächsten durchsehen wieder gestrichen. Es war echt verdammt schwer. Ich bin total gespannt, ob mein Bauchgefühl und meine "Tagträume" recht haben und wir tatsächlich einen Jungen bekommen.

Gefällt mir

rocha
rocha
07.05.20 um 14:38
In Antwort auf reka1200

Hallo zusammen, der Titel meiner Diskussion lässt es schon erahnen... es geht um das Geschlecht des Babys. Ich bin im Moment in der 25. Woche mit unserem zweiten Kind schwanger. Vor vier Jahren bei meiner Tochter habe ich meinen Frauenarzt gefragt, ob man das Geschlecht sehen kann. Ich bekam von ihm die Aussage, dass es ein Junge sein könnte, man es aber nicht so gut sehen kann. Trotz dieser Aussage hat mir mein Bauchgefühl gesagt, dass es ein Mädchen wird. Bei den nächsten Terminen konnte man leider nicht mehr sehen, ob es ein Junge oder Mädchen wird. Als ich mich sechs Wochen vor dem ET im Krankenhaus vorgestellt habe, konnte mir der Frauenarzt zu 99% sagen, dass wir ein Mädchen bekommen. Also hatte mein Bauchgefühl die ganze Zeit recht. Nun haben wir es uns nicht sagen lassen. Das ist uns zu viel hätte, wäre, könnte... Mein Bauchgefühl sagt mir schon von Anfang an, dass es dieses Mal ein Junge ist. Ich weiß nur nicht, ob ich meinem Bauchgefühl trauen kann oder ob ich mir das nur einrede, weil ich mir einen Junge wünsche. Mein Mann tippt, dass es wieder ein Mädchen wird. Wie ist/war das bei euch mit dem Bauchgefühl? Liebe Grüße

Ich hab eigentlich immer von einem Jungen geträumt. Als ich zwei Striche auf den SST gesehen hatte, wusste ich schon, dass es ein Junge wird. Ich schwöre!! Ich weiß nicht warum, aber ich war 100 pro sicher. 
War es mein starker Wunsch, oder Zufall weiß ich nicht, aber ja, ich hab schon fast 3-jährigen Sohn!) 

Gefällt mir

Anzeige
E
eris_20064687
07.05.20 um 21:48
In Antwort auf reka1200

Hallo zusammen, der Titel meiner Diskussion lässt es schon erahnen... es geht um das Geschlecht des Babys. Ich bin im Moment in der 25. Woche mit unserem zweiten Kind schwanger. Vor vier Jahren bei meiner Tochter habe ich meinen Frauenarzt gefragt, ob man das Geschlecht sehen kann. Ich bekam von ihm die Aussage, dass es ein Junge sein könnte, man es aber nicht so gut sehen kann. Trotz dieser Aussage hat mir mein Bauchgefühl gesagt, dass es ein Mädchen wird. Bei den nächsten Terminen konnte man leider nicht mehr sehen, ob es ein Junge oder Mädchen wird. Als ich mich sechs Wochen vor dem ET im Krankenhaus vorgestellt habe, konnte mir der Frauenarzt zu 99% sagen, dass wir ein Mädchen bekommen. Also hatte mein Bauchgefühl die ganze Zeit recht. Nun haben wir es uns nicht sagen lassen. Das ist uns zu viel hätte, wäre, könnte... Mein Bauchgefühl sagt mir schon von Anfang an, dass es dieses Mal ein Junge ist. Ich weiß nur nicht, ob ich meinem Bauchgefühl trauen kann oder ob ich mir das nur einrede, weil ich mir einen Junge wünsche. Mein Mann tippt, dass es wieder ein Mädchen wird. Wie ist/war das bei euch mit dem Bauchgefühl? Liebe Grüße

Ich habe insgesamt  7 Kinder. 
Und jedes mal wenn ich davon ausging das ich ein Mädchen bekomme wurde es ein Junge. 

Ich habe definitiv ein schlechtes Bauchgefühl. 
 

Gefällt mir

ninirose
ninirose
07.05.20 um 21:56
In Antwort auf reka1200

Hallo zusammen, der Titel meiner Diskussion lässt es schon erahnen... es geht um das Geschlecht des Babys. Ich bin im Moment in der 25. Woche mit unserem zweiten Kind schwanger. Vor vier Jahren bei meiner Tochter habe ich meinen Frauenarzt gefragt, ob man das Geschlecht sehen kann. Ich bekam von ihm die Aussage, dass es ein Junge sein könnte, man es aber nicht so gut sehen kann. Trotz dieser Aussage hat mir mein Bauchgefühl gesagt, dass es ein Mädchen wird. Bei den nächsten Terminen konnte man leider nicht mehr sehen, ob es ein Junge oder Mädchen wird. Als ich mich sechs Wochen vor dem ET im Krankenhaus vorgestellt habe, konnte mir der Frauenarzt zu 99% sagen, dass wir ein Mädchen bekommen. Also hatte mein Bauchgefühl die ganze Zeit recht. Nun haben wir es uns nicht sagen lassen. Das ist uns zu viel hätte, wäre, könnte... Mein Bauchgefühl sagt mir schon von Anfang an, dass es dieses Mal ein Junge ist. Ich weiß nur nicht, ob ich meinem Bauchgefühl trauen kann oder ob ich mir das nur einrede, weil ich mir einen Junge wünsche. Mein Mann tippt, dass es wieder ein Mädchen wird. Wie ist/war das bei euch mit dem Bauchgefühl? Liebe Grüße

Ich war mir ziemlich sicher, dass es ein Mädchen wird, weil ich mir das Baby einfach immer als Mädchen vorgestellt habe.

Jetzt habe ich einen Sohn.

Gefällt mir

Anzeige
lisath
lisath
09.05.20 um 18:13
In Antwort auf eris_20064687

Ich habe insgesamt  7 Kinder. 
Und jedes mal wenn ich davon ausging das ich ein Mädchen bekomme wurde es ein Junge. 

Ich habe definitiv ein schlechtes Bauchgefühl. 
 

7 Kinds????? Krass! Dein Leben ist auf jeden Fall interessant)
Ich komm manchmal kaum mit 2 klar))) Wie schaffst du das überhaupt??)
 
Was Bauchgefühl betrifft, dann ist genau wie bei dir.
 Zuerst dachte ich, dass es ein Mädchen wird. es wurde ein Junge. Und als ich mit meiner Tochter schwanger war, was ich sicher, dass es ein Junge wird))
Also Bauchgefühl funktioniert bei mir auch nicht)
 

Gefällt mir

E
eris_20064687
09.05.20 um 18:28
In Antwort auf lisath

7 Kinds????? Krass! Dein Leben ist auf jeden Fall interessant)
Ich komm manchmal kaum mit 2 klar))) Wie schaffst du das überhaupt??)
 
Was Bauchgefühl betrifft, dann ist genau wie bei dir.
 Zuerst dachte ich, dass es ein Mädchen wird. es wurde ein Junge. Und als ich mit meiner Tochter schwanger war, was ich sicher, dass es ein Junge wird))
Also Bauchgefühl funktioniert bei mir auch nicht)
 

Da wächst man einfach rein. 
Früher hätte ich mir das auch nie vorstellen können. 

Der einzige Nachteil an einer Großfamilie ist das man leider schnell mal abgestempelt wird. 
Aber ansonsten  ist es wirklich interessant. 
Langweilig wird mir nie. 

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige