Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Babywunsch Und ich dreh durch

Babywunsch Und ich dreh durch

3. Februar 2009 um 1:46

hallo


ich hatte hier schon einmal vor ein paar Monaten eine Diskussion mit dem thema "ich wünsche mir so sehr ein Kind" eröffnet und habe auch viele Kommentare bekommen...allerdings ist seid Wochen nichts mehr passiert.

Um mich kurz zu fassen.
ich (22) bin nun seid fast 2 jahren mit meinem Freund (26) zusammen. Im september letzen Jahres haben wir uns ein häuschen gekauft welches wir renovieren und im sommer/herbst beziehen werden. Seid langer Zeit ( seid wir zusammen sind) qält mich der wunsch nach einem kind und es wird von tag zu tag schlimmer, so das ich angst habe bald ein psychisches Wrack zu sein. Oft habe ich schon mit meinem freund über dieses Thema geredet, doch er weicht dem thema immer aus und ich habe nur noch das gefühl das wir garnicht die selben ziele im leben haben. natürlich verstehe ich das er erst einmal die zeit ohne kind in unserem neuen zu hause verbringen möchte und noch etwas das leben genießt.Geld spielt natürlich immer eine Rolle und es wäre gelogen wenn ich sagen würde das wir uns jetzt ein Kind keisten könnten, aber das könnten wir in 10 jahren bestimmt genau so wenig. Er sagt mir das er jetzt keine kinder möchte und er hat sich in diesem berreich schon erheblich gesteigert, da anfangs das ganze nur ignoriert wurde und nichtmals drüber gesprochen werden durfte, weil er sich sonst unter druck gesetzt fühlte. Inzwischen weiß meine Famile von meinem Wunsch und da meine eltern selbst jung eltern gewurden sind sehen die das nicht ganz so kritisch an wie es wahrscheinlich seine famile machen würde. da traue ich es mich gar nicht zu erwähnen, weil ich glaube die würden mich für geistesgestört erklären.

jetzt habe ich wieder ein totales Tief und beschäftige mich nur mit dem einen Thema. Frage mich wie lange ich das noch aushalten kann. denke darüber nach einfach schwanger zu werden (würde ich aber nicht machen weil ich mit diesem betrug nie leben könnte) und wie er dann wohl reagieren würde. Bin dauernd in gedanken und habe das gefühl durch zu drehen. Ich weiß einfach nicht mer weiter. Wenn es mir schlecht geht und er mich fragt was los ist sage ich nur das er es wüßte, aber das scheint ihm dann völlig egal zu sein, den spätesdens dann fängt er an mich zu ignorieren. Das ist unerträglich, weil man sich abgstoßen vorkommt und letztendlich kommen mir zweifel ob das mit uns alles so halten wird.denn ich weiß nicht ob ich es schaffe mich jahre lang vertrösten zu lassen. ich liebe ihn 1000% und habe für ihn meine famile und alles andere hinter mir gelassen.

Ich weiß einfach nicht mehr wie ich mich von diesem thema ablenken soll


lg jesaja*

Mehr lesen

3. Februar 2009 um 8:24

Kann dich verstehen
Hallo du liebe!!!

Mir ging es bis vor kurzem ähnlich wie dir. Konnte an nichts anderes mehr denken, wusste auch nicht wie ich mich von diesem Thema ablenken sollte. Ich habe in der Stadt nur noch Schwangere Frauen und Babys gesehen. War ne echte psychiche Belastung. Mein Freund (26) und ich (23) kaufen uns im April eine kleine Eigentumswohnung, deshalb wussten wir beide nicht ob es jetzt der richtige Zeitpunkt ist. Ich wünschte mir aber so sehr ein Baby. Ich erklärte meinem Freund, dass es nie den richtigen Zeitpunkt dafür geben kann. Was sollte in 3,4 oder 10 Jahren großartig anders sein?
Deshalb konnte ich ihn auch überzeugen und werde diesen Mittwoch meine letzte Pille nehmen und dann abwarten was passiert. Ich freu mich schon ganz doll und kann dich auch sehr gut verstehen. Es tut mir leid, dass du deinen Freund einfach nicht überzeugen kannst. Einen Rat zu Ablenkung hätte ich vor ein paar Monaten auch gut gebrauchen können, allerdings ist mir auch keiner eingefallen!

Liebe Grüße Franzi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2009 um 9:13

Das ist echt hart
oh mensch du tust mir leid, ich denke jede frau, kann idch da verstehen, und du bist auch niciht die einzige mit solch ein problem.
wie wäre es wenn du ihn einfach mal sagst das du schwanger bist, nur um zu wissen wie er reagiert??!!
oder hast du vielleicht fruende mit kinder?? wenn ja dann frag doch mal ob du babysitten kannst, und machst ein kleinen ausflug mit dein freund und dem kind, vielleicht findet er dann gefallen dran und will dann auch ein kind??
wenn nicht es gibt auch beratungsstellen für sowas oder du kannst auch mit deinem FA darüber reden
ich drück dir aufjedenfall die daumen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2009 um 11:54

Danke für eune Beiträge
Also wenn ich meinem Freund sagen würde ich wäre Schwanger, würde er mir das nicht glaube. dafür bräuchte ich dann schon handfeste beweise und ich wüßte nicht wie man eine Schwangerschaft einfach so vortäuschen sollte, denn er würde 100% wollen das ich vor seine Augen einen SS-test mache. Und selbst wenn er nicht direkt danebenstehen würde, wäre es doch gar nicht machbar ihn in in dieser beziehung anzulügen.

SS-test fälschen??? geht nicht

Frauenarzt bestechen für nen falschens ultraschallbild?? geht auch nicht

das würde mich auch nicht weiter bringen....denn ich wäre ja nicht schwanger und mÜßte schauspielern (in dem ich echt schlecht bin)


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2009 um 15:21

Ich schließe mich an ...
Also ich wollte mir erst verkneifen was zu schreiben, weil hier alle so schön einen auf Mitleid machen. Aber "kerzenschein1" Beitrag hat mich quasi ermutigt meine Meinung doch zu schreiben. Mal ehrlich, muss man denn mit 22 so einen Aufstand machen, weil der Mann noch kein Kind will? "Ich dreh noch durch ..." "Ich denke an nichts anderes mehr ..." Hallo? Mal angenommen du hast mit 16 oder 17 ne Ausbildung begonnen, plus drei Jahre macht in etwa 20. Zwei Jahre vielleicht gearbeitet - hm, bedeutet riesig viel Berufserfahrung und ne super Jobgarantie für nach der Elternzeit - in Klammern "Denkste!". Ein Haus habt ihr auch noch gekauft und das muss obendrein renoviert werden. Kostet mal aus eigener Erfahrung gesprochen beinahe soviel wie ein neues Haus zu bauen. Dauert nur länger ... Ja und zwischen all der Arbeit hättest du jetzt gerne noch ein Baby - klasse, das wird sich wohlfühlen.
Also ich empfehle mal noch ein paar Jährchen zu warten, das Haus fertig zu bauen, ein bisschen länger an ner sicheren Arbeitsstelle zu arbeiten und dann noch mal deinen Freund nach der Baby-Meinung zu fragen. Denn ich kenne keinen so jungen Mann, der scharf drauf ist in dem Alter seine Hörner schon vollkommen abzustoßen und voll einen auf Familie zu machen. Das kommt später. Bewundernswert ist ja schon der Wille zum eigenen Haus. Sei doch erst mal damit glücklich und versuch den Rest nicht zu erzwingen. Einfach mal sagen "ich bin schwanger" - willkommen auf dem Niveau von Vaterschaftstest bei "Vera am Mittag" ...

Alles Gute trotzdem

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2009 um 11:09

Hallo
Mir geht es ähnlich wie dir, ich will auch ein baby und mein Mann noch nicht.
Das gute noch nicht bedeutet nicht niemals.
Ich bin schon seit gut 2 jahre am geduldig warten bis er sein OK gibt.
Mit manchmal tiefen phasen und manchmal auch bessere, wo ich versuche mich vom forum fernzuhalten kein mein Baby schaun, auf den jo mehr konzentriere etc klappt mal besser mal schlechter mit dem ablenken.

Vielleicht startest du ein neues projekt wie siehts denn mit dem thema
Heiraten aus?
Vielleicht ist was andres wenn seine ehefrau ein kind bekommt, wie seine Freundin.
Ausserdem kostet eine Hochzeits planung auch zeit die dich beschäftig und ihm einfach weiter zeit gibt sich weiter zu entwickeln .
Das problem war nach der Hochzeit wollte ich noch intensiver ein Kind, weil man ist ja fast ne familie es fehlt nur noch etwas .....
Ich glaube mittlerweile sind nahezu alle freunde meines Mannes Vater geworden, letztens erst wieder einer und auf einem Klassentreffen hat er fetgestellt das fast jeder schon mind 1 kind hat..
Er hat eben noch bestimmte Ziele im leben die er vorher noch abhaken kann
ein weiteres haben wir jetzt erreicht, jetzt gehts es mit viel Elan an das 2 ein Haus kaufen. Und ich hoffe das es bis spätherbst über die Bühne ist.
Und dann mach ich mal große schritte richtung Baby und ich hoffe er hält dann mit mir mit.
Vielleicht wirds ja besser wenn der sommer kommt und man wieder mehr mit sich und freunden unternehmen kann.
Wünsch dir alles gute gelassenheit und durchhaltevermögen.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2009 um 12:41

Die Kehrseite ...
Hallo Jesaja,

ich kann Deinen Wunsch auf der einen Seite verstehen. Auf der anderen Seite weiß ich aber auch, wie es ist, mit einem solchen Wunsch unter Druck gesetzt zu werden:

Bei mir war es so, daß ich mit 19 geheiratet habe und mein damaliger Mann (4 Jahre älter als ich) immer gedrängelt hat, daß er Kinder haben will. Am liebsten sofort eine Fußballmannschaft. Ich habe ihm dann aber erklärt, daß ich mir mein erstes Kind frühestens mit 25 vorstellen könnte. Die Zeit verging und er wurde immer ungeduldiger. Dazu muß ich sagen, daß ich schon bei der Hochzeit das Gefühl hatte, daß ich einen Fehler gemacht habe. Ich habe es aber immer als Unsinn abgetan. Je näher mein 25. Geburtstag rückte um so klarer wurde mir, daß ich noch kein Kind haben will. Irgendwann war ich dann so weit, daß ich mir sicher war, nie Kinder haben zu wollen. Lange Rede, kurzer Sinn - die Verbindung ging in die Brüche, weil mein erster Impuls nach der Hochzeit eben doch der richtige war.

Zwei Jahre später lernte ich meinen jetzigen Mann kennen. Wir waren uns einig, daß wir beide keine Kinder haben wollen. Doch irgenwann bin ich aufgewacht und habe dacht "Du sollst der Vater meiner Kinder sein". Zunächst war ich etwas erschrocken. Mittlerweile bin ich 35, wir sind seit August 2008 verheiratet (heiraten wollte ich übrigens auch nie wieder) und erwarten nun unser erstes Kind. Im Nachhinein ist mir klar geworden, daß ich mir nur mit meinem EX keine Kinder vorstellen konnte - jetzt sieht die Welt dagegen ganz anders aus. Wir hatten halt beide vorher nicht den passenden Partner, mit dem wir uns eine Familie hätten vorstellen können.

Ich will damit nur sagen, daß sich eine Meinung - auch wenn es etwas länger dauert - ändern kann. Das heißt jetzt nicht, daß Dein Freund nicht der Richtige für Dich ist oder daß Du nicht die Richtige für ihn bist. Auch, wenn Du das jetzt nicht hören magst., Du bist wirklich noch sehr jung. Laß ihm einfach noch etwas mehr Zeit.

LG
Dondra

P.S.: Mein Mann hat sich bis vor zwei Jahren sogar noch gegen einen Ring gewehrt, weil der einen Mann angeblich uninteressant für andere Frauen macht. Das heißt nicht, daß er auf ein Abenteuer aus wahr. Er wollte einfach nocht nicht in die Schublade "verkauft" gehören

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2009 um 13:15

Hallo du,

ich bin hier in den Foren schon länger unterwegs und "verfolge" dein "Problem" schon über einen längeren Zeitraum hinweg. Habe damals auch deine Diskussion "ich wünsch mir so sehr ein Kind" immer beobachtet.
Hab mich schon oft gefragt, wie es dir wohl geht, ob dein größter Wunsch bereits in Erfüllung gegangen ist.
Ich kann dich sehr gut verstehen. Klar bist du noch sehr jung, ich kann auch verstehen wenn andere anders denken. Aber der Wunsch nach einem Kind kann man nicht am Alter oder der Anzahl der Kinder die man schon hat festmachen. Ein unerfüllter Kinderwunsch kann dir das Leben zur Hölle machen (ich weiß wirklich wovon ich rede!), Man sieht überall nur Schwangere, könnte bie jedem Film heulen in dem ein Baby vorkommt oder plärrt sogar schon bei der Pamperswerbung obwohl man das gar nicht möchte. Ich selbst werde nächst Woche schon 35 und wünsche mir sehnlichst ein drittes Kind (was die meisten in meiner Umgebung nicht verstehen). Aber wie gesagt, man kann es weder am Alter noch an der Anzahl festmachen. Wenn dieser Wunsch und dieses Gefühl dich im Griff haben kommst du da nicht mehr raus. Habe um meine zwei Mädels auch hart kämpfen müssen, und heut ist er der stolzeste Papa überhaupt. Er meinte damals, dass der Mann mit jedem Kind seine Frau ein Stück mehr verliert. Klar wird es anders aber doch nicht unbedingt schlechter !!!!!!!!!!!!!!
Kuschelt die Kleine morgens zum Papa ins Bett spricht sein Lächeln Bände.....

Ich hoffe wirklich, dass du deinem Traum näher kommst.
Liebe Grüße
Franzi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2009 um 19:52
In Antwort auf rio_12941983

Ich schließe mich an ...
Also ich wollte mir erst verkneifen was zu schreiben, weil hier alle so schön einen auf Mitleid machen. Aber "kerzenschein1" Beitrag hat mich quasi ermutigt meine Meinung doch zu schreiben. Mal ehrlich, muss man denn mit 22 so einen Aufstand machen, weil der Mann noch kein Kind will? "Ich dreh noch durch ..." "Ich denke an nichts anderes mehr ..." Hallo? Mal angenommen du hast mit 16 oder 17 ne Ausbildung begonnen, plus drei Jahre macht in etwa 20. Zwei Jahre vielleicht gearbeitet - hm, bedeutet riesig viel Berufserfahrung und ne super Jobgarantie für nach der Elternzeit - in Klammern "Denkste!". Ein Haus habt ihr auch noch gekauft und das muss obendrein renoviert werden. Kostet mal aus eigener Erfahrung gesprochen beinahe soviel wie ein neues Haus zu bauen. Dauert nur länger ... Ja und zwischen all der Arbeit hättest du jetzt gerne noch ein Baby - klasse, das wird sich wohlfühlen.
Also ich empfehle mal noch ein paar Jährchen zu warten, das Haus fertig zu bauen, ein bisschen länger an ner sicheren Arbeitsstelle zu arbeiten und dann noch mal deinen Freund nach der Baby-Meinung zu fragen. Denn ich kenne keinen so jungen Mann, der scharf drauf ist in dem Alter seine Hörner schon vollkommen abzustoßen und voll einen auf Familie zu machen. Das kommt später. Bewundernswert ist ja schon der Wille zum eigenen Haus. Sei doch erst mal damit glücklich und versuch den Rest nicht zu erzwingen. Einfach mal sagen "ich bin schwanger" - willkommen auf dem Niveau von Vaterschaftstest bei "Vera am Mittag" ...

Alles Gute trotzdem


aaalso..ich denke nicht das das was mit dem alter zu tun hat...ich kenn frauen die haben schon mit 15ihr kind bekommen und sind bessere mamas als so manch 30jährige...

aber das beide das wollen müssen stimmt schon...

also ich hab damals auch einfach zu meinem fraund gesagt das ich schwanger bin um zu sehn wie er drauf reagiert(er wollte auch NIE darüber reden)
und er hat sich sehr gefreut...(hab ihn vorher selten SOO glücklich gesehen)
allerdings musst du das gut einschätzen können....also ich mein wenn du sagst du bist schwanger und sagst dann"ne bin ich doch nich wollt nur ma sehn wie du so reagierst" kanns auch gaaanz schnell nachh inten los gehen und er ist dann richtig sauer auf dich...also ganz ehrlich...auch wenns einige scheiße finden meiner weiß bis heute nich das es stimmt sondern denkt ich habs verloren...mein gott so weiß ich er würde sich freuen und er weiß nich das ich ihn belogen hab....und jetzt will er unbedingt ein "neues" und ich weiß woran ich bin^^
vllt bringt das ja was bei dir also mir hats geholfen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2009 um 6:36

Hallo ihr lieben
Aslo als erstes möchte ich euch sagen das ich NICHT vor habe meinem Freund eine Scheinschwangerschaft vorzuspielen.Ich habe jedeglich nur auf diese Frage geantwortet . Verstehe daher nicht das sich einige hier aufregen. Und ob ich oder sonst wer zu jung oder zu alt ist erfahren ist oder auch nicht spielt hier auch keine Rolle. Hier gehts um den wunsch und das Seelische befinden.


lg jesaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2009 um 18:04

Hallo
also jesaja ich kann dich schon irgendwie verstehen...

meine freundin ist auch ständig am fragen wann wir endlich ein kind in die welt setzen und genau wie dein freund sagich zu dem thema nichts..ich denk mr schon das es schön wäre nen kind in die welt zu stezen und so, aber ich hab echt ansgst das alles dann zu schnell geht und mich dann plötzlich überrumpelt...hab jetzt keine angst vor kindern oder so..aber ich glaub es wäre halt schon nen schritt

lg jemain

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2009 um 13:36

Männern geht es ähnlich...
Ich bin 31 Jahre, und habe ebenfalls einen Kinderwunsch. Meine Partnerin hat bereits eine fast erwachsene Tochter und da es bei der Schwangerschaft damals Probleme gab, will sie kein weiteres Kind - außerdem will sie sich jetzt wieder auf die Arbeit konzentieren. Im Endeffekt habe ich das Problem, das ich mich zwischen Kind und meiner Partnerin entscheiden muss, bzw. habe ich dieses Gefühl. Ich liebe meine Partnerin, aber ich will irgendwie auch nicht auf ein Kind in meinem Leben verzichten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2009 um 17:08

Hallo Jesaja!!!
Ich bin eine die Mitleid hat so wie manche behaupten wenn man deiner Meinung ist bzw.dich verstehen kann!
Nun zu mir,bin 36 Jahre alt und habe mit 16 meinen Sohn bekommen auf den ich total stolz bin.Der Papa war meine damalige große Liebe,wir waren insgesamt über 5 Jahre zusammen und als mein Sohn 2 war trennten wir uns im guten.Die ganzen Jahre waren wir immer mit der ganzen Familie zusammen,bis heute noch.Damals hab ich ja noch in der DDR gelebt und da konnte ich sogar trotz Kind meine Lehre machen und ich war mir um meine Arbeit sehr sicher.Soviel dazu das man erstmal einen sicheren Arbeitsplatz haben sollte!Was ist heutzutage schon sicher?Verhungern muß niemand und irgendeine Arbeit findet man bestimmt immer,auch wenns nicht der Traumjob ist.Jedenfalls hab ich mit meinem Sohn sehr,sehr viel unternommen was ältere Mama's sicherlich nicht gemacht hätten.Das heißt nicht das ich gegen ältere bin,ich möchte auch mit meinem Mann jetzt noch ein Kind.Man macht halt andere Dinge,ist auch mehr auf dem laufendem,zumindest war es bei mir so als mein Sohn in die Pupertät z.B.kam.Ich bin auch als Betreuer ins Ferienlager gefahren und nahm ihn immer mit.Ich war dabei als er den 1.Liebeskummer hatte und ich war auch diejenige die ihm Liebesbriefchen brachte.Ich geh heut sogar noch zur Disco wo mein Sohn ebenfalls ist und er schämt sich nicht dafür falls das jetzt welche denken.Ich bin einfach der Meinung das jedes Alter seine Vor und Nachteile hat und man mit den Aufgaben wächst wenn man die Chance dazu bekommt.Mein Mann war damals grad 18 und mein Sohn 1.Klasse und jeder fremde tuschelte das soetwas doch nicht gut gehen kann.Nun sind wir seit 14 Jahren zusammen und sind immernoch glücklich.Außer das wir jetzt unsere 4.künstliche Befruchtung machen weil wir uns ein Kind wünschen.
Haben übrigens auch ein Haus und haben für meinen Sohn die oberste Etage ausgebaut weil er mit seiner Freundin gerne bei uns wohnen möchte.
Ich kann nur sagen,warte nicht zu lange,ihr habt doch ein schönes Alter und falls ihr noch Eltern habt die auch mal das Kleine nehmen würden,dann könnt ihr doch auch als Paar sehr viel machen.Das Leben ist nicht beendet wenn man Mama und Papa ist,nein im Gegenteil,es ist eine Bereicherung und das Endergebnis einer großen Liebe!Ich wünsche dir viel Glück und vorallem gute Überzeugungskraft für deinen Mann.
Wer entscheidet eigentlich darüber wer auf was verzichten muß in einer Partnerschaft?Weil viele den Mann in Schutz nehmen der kein Kind möchte,ich wüßte nicht wie lange ich damit klar kommen würde wenn ich meinen sehnlichsten Wunsch ewig nicht erfüllt bekäme.Es ist glaub ich für beide Seiten nicht leicht,aber als Frau kann ich dich logischerweise mehr verstehen.Kopf hoch,warte noch etwas ab bevor du eine falsche schnelle Entscheidung triffst,ich denk an dich!!!

LG JEANNY!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2009 um 15:10

liebe jenny
lieb von dir das du schreibst und ich stimme deiner meinung 100% zu.

Wer gibt einem sicherheiten und gewissheit das alles gut wird?? niemand das sind wir selbst, es ist unser einstellung zum leben. Wer weiß schon was in 30 jahren ist, niemand...und das ist auch besser so...jeder ist seines glückes schmied. Und sieh an was aus dir und deinem Sohn geworden ist. Toll

Ich spüre innerlich das für mich jetzt der best mögliche zeitpunkt ist und das es vielleicht JETZT für mich vorhergesehen ist ein kind in die welt zu setzen. Inuativ vielleicht. Wie schlimm wäre es wenn ich in ein paar jahren hier in dieses forum schreiben würde das es zu keiner SS kommt und das ich bekloppt werde deswegen. Was glaubst du würden dann für Kommentare kommen.,Ach das wird schon! und "nicht aufgeben!" oder evtl auch...ja du bist jetzt halt zu alt. Mich würden vorwürfe plagen und warm ich nicht früher damit angefangen hätte. Auch mit deiner Aussage wer entscheidet was in einer partnerschaft geschieht oder nicht ist auch richtig...das entscheide ich nicht allein und auch mein freund nicht. wir müßen das zusammen entscheiden....WASSSSSSSS bislang ja nicht möglich war...


Vor 2 wochen jedoch hat sich das geändert. Ich war einfach so fertig von all dem das ich ihm gesagt habe das ich es nicht mehr aushalte wenn er sich nicht langsam mal darüber im klaren wird...Er wäre erst in 3 Jahren dazu bereit und wenn ich das aktzeptiere warte ich auch so lange.
Jetzt liebe ich ihn, wir bauen usn eine zukunft auf und möchte ihn auf keinen fall verlieren und da wird es für mich schwirig zu sagen..ich WILL JETZT, weil er damit einfach nicht einverstanden wäre, alo habe ich gesagt das es besser ist als nichts.

Immerhin hatten wir jetzt mal so richtig darüber gesprochen, was vorher ja gar nicht möglich war, weil er so genervt davon war. Ich habe gedacht wenn ich endlich von ihm höre..in ein paar jahren bekomemn wir unser baby ist mein gewissen damit beruhigt, aber das ist es nicht...jetzt weiß ich zwar das er in 3 jahren anfange möchte, aber seid diesem zeitpunkt fühl ich mich noch shlechter als vorher...Er ist der Meinung das erstmal alles geregelt werden sollte ws zu regeln ist.

Und somit steh ich doch wieder am anfang meiner Probleme und habe angst das sie sich einige dinge einfach nicht regeln lassen

vielen dank

lg jesaja*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2009 um 12:48
In Antwort auf alin_12291747

Hallo
also jesaja ich kann dich schon irgendwie verstehen...

meine freundin ist auch ständig am fragen wann wir endlich ein kind in die welt setzen und genau wie dein freund sagich zu dem thema nichts..ich denk mr schon das es schön wäre nen kind in die welt zu stezen und so, aber ich hab echt ansgst das alles dann zu schnell geht und mich dann plötzlich überrumpelt...hab jetzt keine angst vor kindern oder so..aber ich glaub es wäre halt schon nen schritt

lg jemain

Hi
finde es gut, dass hier auch Männer ihre Meinung sagen, weil so können wir Frauen sehen, warum unsere Männer nix sagen, wir können sie vielleicht ein bisl verstehen..

Ich wünsch mir ja auch so gern ein Kind und mein Freund will nich, obwohl er auch schon 31 is.. ich denke auch, dass er einfach Angst hat, dass es zu früh is oder so.. er muss immer alles planen und so.. aber andererseits finde ich, dass ein Kind sowieso nie 100% passt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2009 um 0:32

Kann mich anschließen
Vergiss nicht: Du bist erst 22
Das ist noch wahnsinnig jung und auch wenn ich nicht verstehen kann, warum man in dem
Alter schon ein Kind will, kann ichs dennoch nachvollziehen.
Und auch dein Freund ist erst 26. Männer in dem Alter sind oft noch nicht bereit für Kinder,
ehrlich gesagt kenne ich keinen einzigen Mann in dem Alter, der schon einen Kinderwunsch hat.
Und du sagst ja selbst, ihr könnt es euch momentan nicht wirklich leisten.
Warum dann nicht noch ein paar Jahre warten? Du weisst nicht, was dann ist, es kann dann schon
viel besser passen.
Du bist 22, genieß doch erstmal die Zeit, in der du noch "frei" bist und die Zweisamkeit, Kinder kommen
noch früh genug und dann kannst du nicht mehr in die Zeit zurück, die jetzt ist.
Und auch, wenn du momentan anderer Meinung bist, viele bereuen das später.
Meine Mutter z.B. bereut es zwar nicht, meinen Bruder schon mit 21 bekommen zu haben, aber dafür ist sie
jetzt erst in dem Alter(46) in dem sie alles nachholt, was sie damals verpasst hat.
Und ich rate dir vor allem, deinen Freund nicht unter Druck zu setzen, das kann ganz böse ausgehen.
Warum soll dein Leben ohne ein Baby jetzt viel schlechter sein?
Führe dir vor Augen, dass dein Leben auch ohne ein Baby glücklich und ausgefüllt ist.
Und: Warte einfach noch ein paar Jahre. Auch in einigen Jahren bist du noch jung und dann wird sicher
auch dein Freund bereit für ein Kind sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook