Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Babywunsch

Babywunsch

9. Februar 2015 um 17:52

huhu hab mal eine frage wie steht ihr zu pflanzlichen hilfsmittel ?wie sind eure erfahrungen und was könnt ihr selber entpfehlen? würde miich über erfahrungen freuen

Mehr lesen

9. Februar 2015 um 17:56

...
Hallo,

in meinem "Glückszyklus" (3. ÜZ) habe ich den 2-Phasen-Zyklustee von Vita et Natura getrunken und ab dem Eisprung 3x täglich eine Messerspitze Bryophyllum als Pulver genommen. Ob das ausschlaggebend war? Beweisen kann ich es nicht, aber ich glaube es.

Viel Erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2015 um 18:18
In Antwort auf garry_12731100

...
Hallo,

in meinem "Glückszyklus" (3. ÜZ) habe ich den 2-Phasen-Zyklustee von Vita et Natura getrunken und ab dem Eisprung 3x täglich eine Messerspitze Bryophyllum als Pulver genommen. Ob das ausschlaggebend war? Beweisen kann ich es nicht, aber ich glaube es.

Viel Erfolg!

.....
davon hab ich auch schon gehört ...nur ich bin mir immer unsicher welche man auch mit gutem gewissen nehmen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2015 um 20:24
In Antwort auf hafza_11896401

.....
davon hab ich auch schon gehört ...nur ich bin mir immer unsicher welche man auch mit gutem gewissen nehmen kann.

...
Der Tee besteht ja "nur" aus bestimmten Kräutertees, den kann man eigentlich immer nehmen. Und Bryophyllum ist eine anthroposophische Arznei (gibt es auch als homöopathische Globuli), das ist mit Sicherheit auch nicht schädlich. Grundsätzlich denke ich, dass nichts, was frei verkäuflich ist, in einer vernünftigen Dosierung schaden kann. Ich würde nur nicht zu viel auf einmal nehmen. Wenn man dann doch etwas nicht verträgt, weiß man nicht, woran es liegt, wenn man gleich mit mehreren Sachen startet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2015 um 20:32
In Antwort auf garry_12731100

...
Der Tee besteht ja "nur" aus bestimmten Kräutertees, den kann man eigentlich immer nehmen. Und Bryophyllum ist eine anthroposophische Arznei (gibt es auch als homöopathische Globuli), das ist mit Sicherheit auch nicht schädlich. Grundsätzlich denke ich, dass nichts, was frei verkäuflich ist, in einer vernünftigen Dosierung schaden kann. Ich würde nur nicht zu viel auf einmal nehmen. Wenn man dann doch etwas nicht verträgt, weiß man nicht, woran es liegt, wenn man gleich mit mehreren Sachen startet.

...
Wenn Du Dir unsicher bist, kannst Du aber über solche Sachen auch Rücksprache mit Deiner Gyn halten. Ich hatte meine damals auch um ihre Meinung gebeten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest