Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Babys vor ET holen

Babys vor ET holen

4. Dezember 2007 um 10:53

Hallo ihr Mamis die ihr mit dem Gedanken spielt, eure Babys schon vor ET raus zu befördern!
Ich kann ja wirklich gut verstehen, dass man gegen Ende einfach keine Lust mehr hat, schwanger zu sein, dass die Strapazen einem über den Kopf steigen oder man einfach endlich sein baby in den Armen halten will!
Aber ich finde das unmöglich, so in die Natur einzugreifen und dem Baby die restliche Zeit zu nehmen, die es aber nun mal noch braucht!
Ihr habt euch für ein Kind entschieden und die Schwangerschaft gehört nunmal dazu, vom Anfang bis zum Ende!
Lasst euren Babys doch die Zeit "reif" genug für die Welt zu sein und wartet einfach ab. Bis jetzt ist schließlich noch kein Baby drinnen geblieben!

Annaleni

Mehr lesen

4. Dezember 2007 um 11:11

Meine Güte,
wie kann man sich so aufregen? Es gibt ja wohl manchmal einige Gründe, die das rechtfertigen. Und außerdem: WEnn das Baby nicht bereit ist, nützt jeder Einleitungsversuch nichts.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 11:14
In Antwort auf ileana_11882034

Meine Güte,
wie kann man sich so aufregen? Es gibt ja wohl manchmal einige Gründe, die das rechtfertigen. Und außerdem: WEnn das Baby nicht bereit ist, nützt jeder Einleitungsversuch nichts.

Ja eben!
aber wenn das Baby bereit ist, kommt es schon! wenn es dem Baby nicht mehr gut geht, ist es ja noch verständlich, aber einfach weil man Rückenschmerzen hat? kann sich nur noch um wenige Wochen handeln, dann ist das auch vorbei, damit muss man rechnen wenn man ein baby will!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 11:25

Du redest Müll, Sorry
also irgendwie frag ich mich echt. Also ich bin Krankenschwester und du glaubst doch nicht im ernst das irgendein Verantwortungsbewusster Arzt, ein Kind holt wenn es zu früh ist? Wenn es nicht nötig ist wird keine Geburt eingeleitet, da kann die werdende Mutter sagen was sie will. Aber es geht auch immer um den Gesundheitszustand von Mutter und Kind, der es ggf nicht erlaubt dass, das Kind 40 Wochen im Bauch bleibt.

Sorry, aber man kann nicht alles pauschallisieren!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 11:57

Bist Du schwanger?
Oder warst Du es mal? We4isst Du überhaupt, was Du da redest? Ein bisschen Rückenschmerzen, wie Du schreibst, kann einen Menschen in den Wahnsinn treiben. Wenn einem die Strapazen über den Kopf wachsen, hast Du das schon mal erlebt? Weisst Du eigentlich, wie beschwerlich diese Zeit sein kann?? Wei schon erwähnt, würde weder ein Arzt noch eine Hebamme etwas unternehmen, wenn es zu früh währe. Aber bevor eine Frau an den Schmerzen zusammenbricht, oder an den Strapazen wahnsinnig wird, handelt man. Überleg nochmal was Du da schreibst. Denn so wie es klingt, betrifft es Dich nicht, also solltest Du dich da raus halten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 12:02
In Antwort auf luned_12885038

Bist Du schwanger?
Oder warst Du es mal? We4isst Du überhaupt, was Du da redest? Ein bisschen Rückenschmerzen, wie Du schreibst, kann einen Menschen in den Wahnsinn treiben. Wenn einem die Strapazen über den Kopf wachsen, hast Du das schon mal erlebt? Weisst Du eigentlich, wie beschwerlich diese Zeit sein kann?? Wei schon erwähnt, würde weder ein Arzt noch eine Hebamme etwas unternehmen, wenn es zu früh währe. Aber bevor eine Frau an den Schmerzen zusammenbricht, oder an den Strapazen wahnsinnig wird, handelt man. Überleg nochmal was Du da schreibst. Denn so wie es klingt, betrifft es Dich nicht, also solltest Du dich da raus halten!

Hm
Also ich weiß nicht. Erst zur Klarstellung, ich bin schwanger und ich habs auch langsam satt. Aber ich würde auch nicht zu solchen Mitteln greifen. Man muss auch mal ein bissl mehr die Zähne zusammen kneifen und sag jetzt nicht, ich weiß nicht, wovon ich rede. Ich weiß sehr wohl, wie es ist, wenn man vor lauter Schmerzen kaum das eine Bein vors andere setzen kann.
Aber es hat schon den Anschein, dass hier einige sehr lax mit der ganzen Sache umgehen. Wenn Leute in der 37. SSW nach Wehencocktail fragen, kann ich das echt nicht verstehen sorry!!!
Es ist was anderes, wenn es die Gesundheit von Frau und Kind gebieten, aber dann sitzt man nicht vorm PC und fragt hier was man selbst unternehmen kann...dann befindet man sich nämlich in ärztlicher Behandlung.

Also Mädels...Zähne zusammenbeißen und durchhalten. Es lohnt sich doch!!!

LG Mia 36. SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 12:09

Öhm
keine Beleidigungen.
Kann sein, dass ich den Thread falsch verstehe. Aber es geht hier doch nicht darum die Babies früher zu holen, weils die Medizin gebietet. Ich denke, da haben wir alle die gleiche Meinung.

Es geht darum, dass manche einfach keine Lust mehr haben. Und da bin ich der Meinung muss man eben die Zähne zusammenkneifen. Ganz ehrlich ich finds auch furchtbar noch 4 Wochen zu warten. Aber es ist halt so von der Natur vorgesehen. Da muss man nicht schon in der 37. SSW "pressen" weil man keinen Bock mehr hat!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 12:20
In Antwort auf lois_12324005

Öhm
keine Beleidigungen.
Kann sein, dass ich den Thread falsch verstehe. Aber es geht hier doch nicht darum die Babies früher zu holen, weils die Medizin gebietet. Ich denke, da haben wir alle die gleiche Meinung.

Es geht darum, dass manche einfach keine Lust mehr haben. Und da bin ich der Meinung muss man eben die Zähne zusammenkneifen. Ganz ehrlich ich finds auch furchtbar noch 4 Wochen zu warten. Aber es ist halt so von der Natur vorgesehen. Da muss man nicht schon in der 37. SSW "pressen" weil man keinen Bock mehr hat!

Beleidigung
Ich beleidige hier niemanden, sondern frage nach. Denn mein Eindruck ist, dass diese Person nicht weiss, wovon sie redet. Ich habe seit der 22. SSW imense Schmerzen, kann mich zeitweise kaum bewegen. Solche Strapazen können einem echt in den Wahnsinn treiben. Doch verstehen kann man das nur, wenn man es erlebt hat. Ich bin auch nicht dafür, die Kleinen einfach so zu holen. Sonst würde ich nicht in der 39. Woche hier sitzen und einfach nur darauf warten, bis das Kleine kommt. Aber ich denke es nicht angebracht, Frauen zu verurteilen, die, aus welchem Grund auch immer, dies nicht aushalten. Nicht jede Frau ist gleich stark....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 12:40

..
seh ich genauso..wegen jedem zipperlein lassen sie einleiten oder holen..man kanns auch echt übertreiben...die schwangerschaft ist halt kein zuckerschlecken..das weiß man vorher..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 15:51

Ja genau so meine ich es
jede die ein baby will muss mit solchen strapazen rechnen! einen grund hat wohl jede frau, sich ihr baby früher zu wünschen, einer wäre es schon, dass man ja schon soo viel zugenommen hat... muss man halt in kauf nehmen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 15:56

Ich hoffe stark, dass deine Frage nicht
ernst gemeint1 woher diese angriffslustige meinung?
ganz einfach: wenn KEINE medizinische notwendigkeit vorliegt, ist es schlicht weg egoistisch die schwangerschaft frühzeitig zu beenden in dem man sich irgendwelches zeug reinkippt!
Und lass dir von einer "naturtussi" wie mir gesagt sein, dass ich lieber im sinne der ungeborenen babys unangenehme mitbringsel einer schwangerschaft auf mich nehme, statt meinem baby den start ins leben zu erschweren, indem ich es dazu "zwinge" vorher zu kommen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 15:58
In Antwort auf luned_12885038

Beleidigung
Ich beleidige hier niemanden, sondern frage nach. Denn mein Eindruck ist, dass diese Person nicht weiss, wovon sie redet. Ich habe seit der 22. SSW imense Schmerzen, kann mich zeitweise kaum bewegen. Solche Strapazen können einem echt in den Wahnsinn treiben. Doch verstehen kann man das nur, wenn man es erlebt hat. Ich bin auch nicht dafür, die Kleinen einfach so zu holen. Sonst würde ich nicht in der 39. Woche hier sitzen und einfach nur darauf warten, bis das Kleine kommt. Aber ich denke es nicht angebracht, Frauen zu verurteilen, die, aus welchem Grund auch immer, dies nicht aushalten. Nicht jede Frau ist gleich stark....

Weißt du was?
ich hab es auch kaum ausgehalten, dass ich von meiner schönen figur (1.65cm, 53kg) plötzlich nicht mehr viel hatte und DREIßIG kg zugenommen habe! Na und? deswegen hol ich mein kind doch nicht früher, obwohl es für mich persönlich schön gewesen wäre, aber ich bin nun mal nicht allein auf der welt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 16:00

Lieber bin ich eine naturtusse
als so eine plastiktusse! du rauchst auch wahrscheinlich in der ss weil dein arzt bla bla gemacht hat und du gehst wohl auch nicht arbeiten weil du lieber mit deinen kindern spielst, schon klar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 16:03
In Antwort auf luned_12885038

Bist Du schwanger?
Oder warst Du es mal? We4isst Du überhaupt, was Du da redest? Ein bisschen Rückenschmerzen, wie Du schreibst, kann einen Menschen in den Wahnsinn treiben. Wenn einem die Strapazen über den Kopf wachsen, hast Du das schon mal erlebt? Weisst Du eigentlich, wie beschwerlich diese Zeit sein kann?? Wei schon erwähnt, würde weder ein Arzt noch eine Hebamme etwas unternehmen, wenn es zu früh währe. Aber bevor eine Frau an den Schmerzen zusammenbricht, oder an den Strapazen wahnsinnig wird, handelt man. Überleg nochmal was Du da schreibst. Denn so wie es klingt, betrifft es Dich nicht, also solltest Du dich da raus halten!

Meine liebe flausi
ich hab ein 15 wochen altes baby und hab in der schwangerschaft 30kg zugenommen, da kannst du mir glauben, dass ich weiß wie rückenschmerzen sich anfühlen!
dazu hab ich aufgehört zu rauchen, auf meinen morgendlichen kaffee verzichtet und und und! aber, da ich mich für mein kind entschieden habe hab ich die zähne zusammengebissen und bin ganz ganz tapfer durch die schwangerschaft und stillzeit gegangen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 16:07
In Antwort auf heda_11886593

Du redest Müll, Sorry
also irgendwie frag ich mich echt. Also ich bin Krankenschwester und du glaubst doch nicht im ernst das irgendein Verantwortungsbewusster Arzt, ein Kind holt wenn es zu früh ist? Wenn es nicht nötig ist wird keine Geburt eingeleitet, da kann die werdende Mutter sagen was sie will. Aber es geht auch immer um den Gesundheitszustand von Mutter und Kind, der es ggf nicht erlaubt dass, das Kind 40 Wochen im Bauch bleibt.

Sorry, aber man kann nicht alles pauschallisieren!!!

Also wenn du krankenschwester bin, dann hast
du mindestens mittlere reife und das sollte dir ausreichen um zu verstehen welche frauen ich hier "angreife". es geht nicht darum, dass eine frau gesundheitlich gefärdet ist, dass ist ja wohl hoffentlich klar! es geht um die frauen, die einfach keine lust mehr haben und das kind DESHALB früher holen lassen wollen. und liebe frau krankenschwester, ist das nicht echter müll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 16:09

Die medizinisch notwendigen
einleitungen stehen hier außerfrage, aber einige sind hier nicht so helle das selbst herauszulesen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 16:29

Ich überlege gerade,
wann es medizinisch notwendig ist, einzuleiten.
Wo willst Du denn die Grenze ziehen? Rückenschmerzen reichen nicht, aber eine Symphysenlockerung schon?
Ab wann darf man Deiner Meinung denn einleiten? Nach 7 Tagen, 14 Tagen? Hurra, dann hätte ich ein 5000g-Baby geboren!
Ich finde das Thema sehr schwierig und ich finde es UNMÖGLICH, mit welchen Wörtern Ihr Euch gegenseitig beschimpft!
Irgendwie kann hier kaum einer seine Meinung ohne Beleidigungen kundtun.
Ich muss weg, Möpschen hat Hunger.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 16:40
In Antwort auf ileana_11882034

Ich überlege gerade,
wann es medizinisch notwendig ist, einzuleiten.
Wo willst Du denn die Grenze ziehen? Rückenschmerzen reichen nicht, aber eine Symphysenlockerung schon?
Ab wann darf man Deiner Meinung denn einleiten? Nach 7 Tagen, 14 Tagen? Hurra, dann hätte ich ein 5000g-Baby geboren!
Ich finde das Thema sehr schwierig und ich finde es UNMÖGLICH, mit welchen Wörtern Ihr Euch gegenseitig beschimpft!
Irgendwie kann hier kaum einer seine Meinung ohne Beleidigungen kundtun.
Ich muss weg, Möpschen hat Hunger.

Also vorweg mal
hab ich zuerst niemanden beleidigt, aber es gibt nun mal gewisse damen, die soviel FLAUSEN im kopf haben, dass sie keine andere sprache verstehen!
z.b. wäre es ein grund einzuleiten, wenn das baby kein fruchtwasser mehr hat, oder sonst eine lebensnotwendige versorgung nicht mehr gegeben ist!
und ja, nach ca 14 tagen ist der mietvertrag dann auch ausgelaufen und die plazenta fängt an zu kalken, dann ist es in ordnung einzuleiten!
dass ich das einer schwangeren erzählen muss...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 16:47

Vielen dank mboob
aber da ich es ja selbst hinter mir hab, bin ich gerne bereit, dafür hin zu halten, wenn mit einigen mädels die schwangerschaftshormone durchgehen.
und ich hoffe stark, dass es nur die ssh sind, denn soviel dummheit würd ich auch nicht ertragen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 16:52

Immer gerne, liebste mboob
muss mich jetzt um meinen mann und mein 10 tage übertragenes töchterchen, das ganz von alleine kam, kümmern
ich komm wieder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 16:55

Ja; OBWOHL
ich rückenschmerzen hatte

bis bald

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 17:03

Ich denke...
generell,um mich hiermal einzuklinken,die Grenze ist erreicht wenn zum Wohl des Kindes eingeleitet wird oder wenn eine längere Wartezeit der werdenden Mutter, dauerhaft schaden kann.
Meine noch ungeborene Tochter (37+1) hat eine Nierenbeckenerweiterung die sich in den letzten Wo verschlimmert hat, für den Fall das ich über den 24.12. hinausgehen sollte, wird ein paar Tage vorher eingeleitet.Jetzt die Frage: Ist hier nun die Grenze erreicht? Ich habe selbst diese Symphysenlock. und eine Plazentareife 3.Grades, was kein Grund für mich wäre einleiten zu lassen. Denn wenn wir so weit gekommen sind schaffen wir auch noch die restlichen schmerzlichen Wo, zum Wohl des Kindes.
Oder Nicht ??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 18:04

Also warum antworte ich überhaupt noch?
bei dir liegt dann wohl eine medizinische notwendigkeit vor, oder?
und ich hab schon mehrmals erklärt, dass ich die damen hier anspreche, die einfach keine lust mehr haben, oder?
Dann sollte ja alles klar sein!
was deine plazenta betrifft, lies doch einfach weiter unten was ich dazu geschrieben hab! das hab ich nämlich unter "medizinisch notwendig" eingeordnet!

ALSO NOCHMAL IDIOTENSICHER:
EINLEITUNG MEDIZINISCH NOTWENDIG: JAAAA
EINLEITUNG ICH HAB KEINEN BOCK MEHR SCHWANGER ZU SEIN: NEEEEIIIIIIIN!

so bin nun wieder weg, musste mir das nochmal geben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 18:23
In Antwort auf annaleni

Also vorweg mal
hab ich zuerst niemanden beleidigt, aber es gibt nun mal gewisse damen, die soviel FLAUSEN im kopf haben, dass sie keine andere sprache verstehen!
z.b. wäre es ein grund einzuleiten, wenn das baby kein fruchtwasser mehr hat, oder sonst eine lebensnotwendige versorgung nicht mehr gegeben ist!
und ja, nach ca 14 tagen ist der mietvertrag dann auch ausgelaufen und die plazenta fängt an zu kalken, dann ist es in ordnung einzuleiten!
dass ich das einer schwangeren erzählen muss...

Also,
ich habe auch nicht nur Dich gemeint mit den Beleidigungen.
Ach ja, und bevor Du mich hier als doof hinstellst ("dass ich das einer schwangeren erzählen muss..."), wollte ich Dir nur mitteilen, dass ich 1. nicht mehr schwanger bin und 2. die medizinischen Tatsachen nach zwei Schwangerschaften durchaus kenne.
Auch wenn ich ja so böse war, ein Rhizinusei auf Empfehlung meiner Hebamme und meiner FÄ zu essen

Ach ja, bevor Du mich noch kritisierst, lies mal meinen Geburtsbericht "Adrians Geburt vor drei Wochen"
Ich kann es gar nicht fassen, dass ich mich nach zehn streitfreien Monaten im Kinderwunsch-, SS- und Baby-Forum mich mal streite!
Ilona mit Julian (der drei Tage eher kam) und Adrian (dem sechs Tage eher gekündigt wurde)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 19:50

Ist ja alles schön
und gut, aber das eine ist halt was man denkt und wie mans gerne hätte und das andere ist, was man am ende tatsächlich umsetzt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 19:54
In Antwort auf ileana_11882034

Also,
ich habe auch nicht nur Dich gemeint mit den Beleidigungen.
Ach ja, und bevor Du mich hier als doof hinstellst ("dass ich das einer schwangeren erzählen muss..."), wollte ich Dir nur mitteilen, dass ich 1. nicht mehr schwanger bin und 2. die medizinischen Tatsachen nach zwei Schwangerschaften durchaus kenne.
Auch wenn ich ja so böse war, ein Rhizinusei auf Empfehlung meiner Hebamme und meiner FÄ zu essen

Ach ja, bevor Du mich noch kritisierst, lies mal meinen Geburtsbericht "Adrians Geburt vor drei Wochen"
Ich kann es gar nicht fassen, dass ich mich nach zehn streitfreien Monaten im Kinderwunsch-, SS- und Baby-Forum mich mal streite!
Ilona mit Julian (der drei Tage eher kam) und Adrian (dem sechs Tage eher gekündigt wurde)

Zum ersten zwingt dich
niemand hier dich zu streiten, das war auch mit sicherheiz nicht meine absicht. und zum zweiten ist es auch völlig egal ob du noch schwanger bist, du warst es zumindest (zwei)mal.
hab deinen gb zwar noch nicht gelesen, aber wenn du mich darauf aufmerksam machst, geh ich einfach mal von aus, dass es notwendig war einzuleiten.
einer empfehlung des fa oder der hebamme zu folgen ist immer noch was anderes als selbst mit dem wunsch zu kommen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 19:58

Das ist doch mal
ein wort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 20:01

Gerne dijana
obwohl ich vielen aus der seele spreche ist das ja sooo ein müll was ich hier schreibe. Sagt eine krankenschwester...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 20:41

Nein,
ich würde auch sagen, dass ich ein "Grenzfall" war. Es ist schwer, eine klare "moralische" Grenze zu ziehen, wann eine Einleitung akzeptabel ist und wann nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest