Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Babys immer größer-was meint ihr dazu?

Babys immer größer-was meint ihr dazu?

25. November 2007 um 11:00 Letzte Antwort: 25. November 2007 um 18:23

Gestern hat eine Bekannte ihr Baby bekommen. Beide Elternteile sind dick, und in der ss hat der Frauenarzt den beiden auch gesagt, dass er auf dem Us schon die Speckröllchen ihres Sohnes sieht! Muss man sich mal vorstellen, so scharf ist Us ja auch nicht. Gestern hat sie den Kleinen bekommen, und weil er so dick ist, ist er mit dem Kopf nicht richtig "durchgekommen". Die Fruchtblase ist dann geplatzt, und das Fruchtwasser konnte ja nicht richtig ablaufen (Kopf ja zu groß). Der Kleine muss also davon getrunken haben, bis er endlich draussen war. Er hat jetzt eine Fruchtwasservergiftung deswegen.
Als ich das gehört habe, hab ich mich gefragt wie das weitergehen soll. Die babys werden immer größer und dicker, irgendwann kann "frau" die doch gar nicht mehr rauspressen?! Also wenn mein Kind so wäre, ich würde einen ks vorziehen.
Was meint ihr?

Mehr lesen

25. November 2007 um 11:11

Ja,
bei so großen kinder,vor allem wenn man es schon vorher sieht braucht man doch die frau auch nciht noch zu quälen.Meine meinugn,ein kleineres kind raus zu pressen ist schon schwer,aber wenn es dann auch noch so groß und dick ist.Anderer seids glaub ich man muß sich ja selbst auch nciht überfressen,das man so dick wird,dann bekommt das kind ja zuviel nährstoffe.

Immer größer weiß ich nicht,hier in der zeitung stehen eigentlich immer kinder zwischen 2800g und 4200g,denke das geht noch.

meins ist ca 2700g schwer.

Gefällt mir
25. November 2007 um 11:28
In Antwort auf monika_12135171

Ja,
bei so großen kinder,vor allem wenn man es schon vorher sieht braucht man doch die frau auch nciht noch zu quälen.Meine meinugn,ein kleineres kind raus zu pressen ist schon schwer,aber wenn es dann auch noch so groß und dick ist.Anderer seids glaub ich man muß sich ja selbst auch nciht überfressen,das man so dick wird,dann bekommt das kind ja zuviel nährstoffe.

Immer größer weiß ich nicht,hier in der zeitung stehen eigentlich immer kinder zwischen 2800g und 4200g,denke das geht noch.

meins ist ca 2700g schwer.

Stimmt..
die tendenz geht wirklich dahin dass die babys schwerer und auch ein tick größer sind als vor 10jahren...

als meine schwester ihr kind zu welt brachte wog der kleine 4800g und war 57cm lang. alle 8 kinder die an jenem tag geboren wurden wogen alle über 3200g.

lg

Gefällt mir
25. November 2007 um 12:04

Glaub ich nicht,
sonst wären meine Geschwister und ich damals vor 45-35 Jahren ins Guinnessbuch der Rekorde gekommen. Meine eine Schwester (heute45) kam mit 58cm und 3700g und 36cm KU auf die Welt, mein Bruder und die andere Schwester mit jeweils 59cm, 3750g und 37cm KU und 3850g und 36,5cm KU und ich kam vor 35 Jahren mit "nur" 56cm (weil 2 Wochen früher geholt), 3600g und 37cm KU.

Unsere Mutter ist 1,58m klein und war derzeit sehr zierlich mit ca. 58cm Taillenumfang v.d. Schwangerschaft.
Sie meinte alle 4 Geburten wären schnell und ganz problemlos von statten gegangen.

Ich gehe davon aus, daß es heute immernoch solche und solche Kinder gibt, wie damals auch. Wenn die Eltern schon sehr dick sind, dann liegt der Verdacht einer SS-Diabetes sehr nah, von daher vielleicht ein größeres Gewicht des Kindes.
Zu einer Fruchtwasservergiftung kommt es soweit ich informiert bin immer dann, wenn das Kind noch im Fruchtwasser den ersten Stuhlgang hat und dann davon trinkt. Das kann auch bei schlanken Frauen passieren.

Von daher, laßt es doch einfach auf euch zukommen, geht entspannt an die Geburt ran und dann wird schon alles klappen. Mit der Einstellung gehe ich jedenfalls ran, obwohl ich nach der Vorgeschichte von einem ca. 58cm Kind mit irgendwas um die 3800g und bestimmt 37cm KU ausgehe, das dann aus mir raus will

Gefällt mir
25. November 2007 um 12:06

Hallo,
die Babys werden immer größer, weil die Ernährung besser ist und auch die Menschen immer größer werden. Dann sorgen auch die Kohlenhydrate, besonders künstlicher Zucker, dafür, dass die Babys schwerer werden.
Prinzipiell kann man nicht sagen, dass man so große Kinder nicht normal bekommen kann, ich kenne auch einige, die 4,5kg Babys normal und schnell geboren haben. Was entscheidend ist, ist, wie sich der Kopf des Kindes ins Becken einstellt. Ich habe übrigens zwei Kinder mit 37cm KU normal bekommen, 4,2 und 3,8kg, wobei letzteres zwei Wochen zu früh kam...
Ich würde freiwillig keinen KS machen lassen!

Gefällt mir
25. November 2007 um 12:19

Ich finde auch nicht, dass man das so pauschalisieren kann...
Es kommt nicht darauf an, wieviel ein Gewicht ein Baby hat, sondern wie das Kopf-Becken- Verhältnis ist, denn ist der Kopf einmal draußen, hast du es eigentlich geschafft... aber das hat unter mir ja schon jemand geschrieben.

Und wenn der Kopf tief im Becken sitzt, verschließt er den Muttermund, dann läuft das Fruchtwasser zwangsläufig nicht in einem Schwall ab, das war bei mir auch nicht, obwohl der Kopf meines Sohnes nicht fest im Becken saß...mit einem großen Kopf hat das wohl nichts zu tun.

Meine Schwester, die als letztes kam, war 58cm groß und 4900g schwer, meine Mutter ist nur 1,60 und ganz schmal und es war ihre leichteste Geburt.

Fruchtwasservergiftung kenne ich nur in Verbindung mit Übertragungen, sprich, dass Fruchtwasser war schon grün, da kann ich mich aber auch täuschen.

UNd zu guter Letzt ist es ja nun auch bewiesen, dass sich nicht nur die Babys verändern, sondern auch die Mütter...heißt, dass diese ja nun auch größer werden und deren Becken zwangläufig breiter... am Ende dürfte sich da nicht viel tun, wie vor vielen Jahren auch schon.

Also ich hatte auch eine schwere Geburt, aber mein nächstes werde ich auch normal bekommen und finde dass dies auch keine Gründe für einen KS sein sollten, da man dies einfach nicht pauschalisieren kann.
Ich bin kein KS-Gegner, aber dann sollte man es wenigstens probieren.

LG Sterntaler

Gefällt mir
25. November 2007 um 12:34

Zum Fruchtwasser...
Also ich weiss bloß, dass das Kind in der SS den Großteil des Fruchtwassers produziert indem es davon trinkt und es wieder ausscheidet...so werden z.B. die Nieren des Kindes trainiert.
Das Fruchtwasser ist somit nicht schädlich für das Kind...lediglich, wenn das Kind z.B. in einer Stresssituation Kot abgegeben hat.

LG!

Gefällt mir
25. November 2007 um 12:36

....
Naja ganz so einfach ist es nicht.....in der regel passt sich das kind dem becken der mutter schon an...ausnahmen gibt es immer wieder...warscheinlich hatte die frau eine unentedeckte schwangerschaftsdiabetes oder so...und es gibt auch kinder die 60cm groß sind und 5 kilo wiegen und völlig problemlos das kind bekommen....


Gefällt mir
25. November 2007 um 16:43

Hi
evulution und revulution.... das mit den kids das die immer größer werden stimmt schon... liegt daran das früher die frauen bestimmte mineralstoffe und vitamine nur zu bestimmten jahreszeiten da hatten... nun ist das aber so das wir alles zu jeder jahreszeit haben und essen können daher auch dieser wachstumsschub bei den babys....
aber mutter natur denkt ja mit die becken der frauen werden auch immer breiter somit wird in ein paar jahren auch da kein problem mehr bestehen.....

das mit der fruchtwasservergiftung hör ich das erste mal ...deine bekannte muss schon grünes fruchtwasser oder so gehabt haben damit es dazu kommt...

das der kleine da nicht durchgepasst hat kann aber auch durchaus an der mutter liegen weil wenn frauen arg dick sind und noch zunehmen in der ss legt sich das fett ja nicht nur am bauch oder schenkeln an sondern auch an der innenseite des beckens somit versperrt sie durch fett ja auch denn geburtskanal...

trotzdem gute besserung für den kleinen...

und mach dir mal da keinen kopf...

ks wird sowieso gemacht wenn die docs abwiegen das dein kind nicht durch den geburtskanal passt...

lg leni
32.ssw

Gefällt mir
25. November 2007 um 18:23

Viell.
hatte sie auch einfach einen etwas seltsamen FA? Dass die Fruchtblase unter der Geburt platzt ist normal. Das Babies Fruchtwasser schlucken kommt auch vor. Generell kann ich nichts ungewöhnliches an der Geburt feststellen. Und wenn Du mal überlegst, wie viele Frauen einen Dammschnitt oder einen -riß haben, kannst Du Dir vorstellen, dass die alle nicht einfach so rausflutschen. Ich war bei meinem großen nicht übergewichtig, mein Mann ist auch nicht dick. Trotz allem hat mein Sohn Fruchtwasser geschluckt und da es schon grün war, hatte er auch anschl. entsprechend schlechte Werte hinterher. Ach ja, während der ganzen Schwangerschaft schlucken die Babies das Fruchtwasser, obwohl da ihre Stoffwechselendprodukte drin sind. Also irgendwie habe ich da ein bißchen ein Prob mit diesem Posting.
LieGrü
Yve

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers