Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Baby zu klein - und nun?

Baby zu klein - und nun?

27. Mai 2013 um 20:52

Hallo Mädels. Mein Arzt hat mir heute Angst gemacht: meine kleine hätte zu wenig Gewicht und wenn sie nicht weiter zunimmt, muss sie früher geholt werden. Ich muss in zwei Wochen hin zur Kontrolle. Bin jetzt in der 30. Ssw und die kleine wiegt 1200 g. Kennt such da jemand aus? Muss ich mir jetzt sorgen machen??

Mehr lesen

27. Mai 2013 um 21:02

Mh
Also meistens liegen die kleinen nur schlecht zum messen und beim nächsten mal ist alles wieder gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2013 um 21:07

Danke
Ich hoffe das wird.. Ich will nicht dass sie so früh kommt und dann im Krankenhaus bleiben muss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2013 um 21:16

Das
Wär ja cool! Mein Arzt hat keinen Grund genannt.. Bib raucherin, aber seit der ss keine mehr angerührt!!! Er meinte wir gucken in zwei wochen ob Maus zugenommen hat.. Achja, und er meinte der Kopf sei etwas zz klein :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2013 um 21:23

Huhu
Meiner hatte in der 30 ssw 1300 und war damit auch zu leicht.
Ich musste dann wöchentlich zur Kontrolle (hatte aber auch noch eine gmh verkürzung und so) und meiner hat brav seine 200gr pro woche zugenommen.

Solange deine Kleine kontinuierlich weiter zunimmt ist das nicht schlimm dass sie etwas leichter ist.
Es gibt nun mal zartere und leichtere Kinder und kräftigere/schwerere. Du hast ja auch noch 10 Wochen vor dir, nimmt sie da auch zwischen 150 und 200 gr die woche zu, landet sie bei geburt ja bei 2800-3300 gr und das ist als geburtsgewicht total in ordnung.

Die Zeit in der die Kinder fett ansetzen fängt bei dir ja jetzt erst an.

Würd erstmal versuchen mir nicht allzuviele sorgen zu machen. Ich war auch erst schockiert, aber wenn man es sich so durchrechnet ist doch alles in ordnung.

Schlimm wirds erst wenn sie nicht mehr zunimmt, aber da würde ich erstmal nicht von ausgehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2013 um 21:29
In Antwort auf suzie_12347130

Huhu
Meiner hatte in der 30 ssw 1300 und war damit auch zu leicht.
Ich musste dann wöchentlich zur Kontrolle (hatte aber auch noch eine gmh verkürzung und so) und meiner hat brav seine 200gr pro woche zugenommen.

Solange deine Kleine kontinuierlich weiter zunimmt ist das nicht schlimm dass sie etwas leichter ist.
Es gibt nun mal zartere und leichtere Kinder und kräftigere/schwerere. Du hast ja auch noch 10 Wochen vor dir, nimmt sie da auch zwischen 150 und 200 gr die woche zu, landet sie bei geburt ja bei 2800-3300 gr und das ist als geburtsgewicht total in ordnung.

Die Zeit in der die Kinder fett ansetzen fängt bei dir ja jetzt erst an.

Würd erstmal versuchen mir nicht allzuviele sorgen zu machen. Ich war auch erst schockiert, aber wenn man es sich so durchrechnet ist doch alles in ordnung.

Schlimm wirds erst wenn sie nicht mehr zunimmt, aber da würde ich erstmal nicht von ausgehen

Stimmt
Hast recht! Und in zwei wochen werd ich ja sehen ob sie zunimmt. ist zum messen des Gewichts us nötig? Weil eigentlich war das mein letzter..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2013 um 21:33

Also
Ist das nicht schlimm wenn die kleinen nicht zunehmen? Ich dachte ohbe zu "essen" können die nicht überleben..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2013 um 21:34
In Antwort auf pompey_12063108

Stimmt
Hast recht! Und in zwei wochen werd ich ja sehen ob sie zunimmt. ist zum messen des Gewichts us nötig? Weil eigentlich war das mein letzter..

...
Da bekommst dann nochmal einen US extra. Und dann vielleicht noch einen... Je nachdem wie zufrieden sie sind.
Bei mir haben sie bis letzte woche wöchentlich nachgesehen.
Ärzte nehmen das aber halt sehr ernst sobald sowas mal im Raum stand.

Bin jetzt in der 35. woche und er hat jetzt 2100gr gehabt nach messung, wenn er so weiter zunimmt kommt er auch bei 3200 raus und alles ist in ordnung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2013 um 21:47

Und
Was hat dir dein Arzt gesagt??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2013 um 21:50

Huhu
Also ich war letzte Woche auch beim Frauenarzt (30 ssw) und mein Baby wog auch nur ca. 1200 gramm.

Mein Arzt meinte das es nicht schlimm isr und es noch im Durchschnitt liegt ....

Ist mir jetzt neu das es zu wenig ist :S hab jetzt bisschen Angst ....

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2013 um 21:54
In Antwort auf februarbaby1

Huhu
Also ich war letzte Woche auch beim Frauenarzt (30 ssw) und mein Baby wog auch nur ca. 1200 gramm.

Mein Arzt meinte das es nicht schlimm isr und es noch im Durchschnitt liegt ....

Ist mir jetzt neu das es zu wenig ist :S hab jetzt bisschen Angst ....

Liebe Grüße

Hm
Ich kann auch nur das sagen, was mein Arzt nur sagt.. Aber hab gelesen normal wäre 1500-1700g in dieser Woche..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2013 um 22:30

Ja
Weil die Ärzte vor allem Angst haben, man knnte sie ja verantwortlich machen, wenn was anders läuft.. Deswegen lieber gleich alles schlecht machen.. Hille: wie ist es denn jetzt bei dir????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2013 um 10:26

Wenn das kind zu klein ist
dann will es ja vielleicht noch ein wenig Zeit zum wachsen? Solange Doppler und Co. in Ordnung sind, passt ja alles. Stopfen kannst du dein Baby ja nicht, also wird es so zunehmen, wie es gerade sein soll, und nicht so, wie es der Durchschnitt vorgibt.
Laut meiner FA bin übrigens ICH zu leicht und soll verdammt nochmal zunehmen. Da hat sie wenigstens absolute Werte. Mein Kind hat dazu Normalgewicht, deshalb lache ich nur noch über die Panikmache, wenn irgendwas nicht dem Durchschnitt entspricht.

LG Vanille (4kg zu leicht) mit Würmchen 21 6 (Normalgewicht)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2013 um 12:17
In Antwort auf pompey_12063108

Ja
Weil die Ärzte vor allem Angst haben, man knnte sie ja verantwortlich machen, wenn was anders läuft.. Deswegen lieber gleich alles schlecht machen.. Hille: wie ist es denn jetzt bei dir????

...
Naja, aber wenn wirklich etwas nicht stimmte und Ärzte würden keine zusätzlichen kontrollen anordnen weil sie hoffen dass es sich von alleine gibt, würdest du sie ja auch verantwortlich machen und das zu recht.
Also ist die angst doch berechtigt.
Außerdem müssen Ärzte wenn sie bei was zu schludderig sind auch mit den Konsequenzen leben...
Ich kann gut verstehen dass die lieber über vorsichtig sind...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2013 um 12:28
In Antwort auf suzie_12347130

...
Naja, aber wenn wirklich etwas nicht stimmte und Ärzte würden keine zusätzlichen kontrollen anordnen weil sie hoffen dass es sich von alleine gibt, würdest du sie ja auch verantwortlich machen und das zu recht.
Also ist die angst doch berechtigt.
Außerdem müssen Ärzte wenn sie bei was zu schludderig sind auch mit den Konsequenzen leben...
Ich kann gut verstehen dass die lieber über vorsichtig sind...

Ich frage mich inzwischen oft
ob es wirklich immer nur um die Gesundheit geht oder ob das nicht einfach Leistungen sind, die man relativ gut und teuer bei der Krankenkasse abrechnen kann. Leider kann man das als Patient kaum noch nachvollziehen und wird oft auch nicht komplett aufgeklärt (dann müsste man ja wirklich eingehend beraten und könnte das "eingehende Beraten", das ja abgerechnet wird, nicht in drei Minuten abhandeln..)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2013 um 13:35

Es
Ist eben schwierig abzuwegen was nur Panik mache ist und was ernst.. Man will ja nur das beste für sein baby. Und es laut Arzt zu wenig Gewicht hat, macht man sich eben sorgen. Logisch. Ich schaue einfach ob sie beim nächsten mal zugenommen hat..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2013 um 13:50

Genau
Gesund leben, keinen Mist bauen und abwarten. Mehr kannst du ja sowieso nicht machen. Den Rest muss dein Körper machen, und wenn du ihm die Chance gibst und ihn unterstützt, dann hast du alles getan, was getan werden muss. Bitte stress dich einfach nicht deswegen. Das wäre ja wieder negativ

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2013 um 16:27

Ach quatsch...
Das ist doch nicht zu leicht...gut meiner hat in der 29 ssw zwar 1500g gewogen aber mir wurde auch gesagt das er schon schwer für sein alter ist...außerdem sind Mädchen doch meist so und so zierlicher als Jungen...und die mädels von denen mit den ich schreibe haben auch solche Maße und da wurde nicht gesagt sie sind zu leicht...lass dich nur nicht verrückt machen und warte den nächsten US ab...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2013 um 16:33

Warum soll sie denn zu klein sein ?
Die kleinen nehmen ab dieser woch ca 200g pro woche zu und du hast noch 10 wochen. Da kommt man auch auf über 3 kg. Mach dir keinen kopf. Meine wurde in der 40 ssw. Auf höchstens 2800 geschätzt und gekommen ist sie mit 3440g.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2013 um 16:43
In Antwort auf sofia_11895687

Ach quatsch...
Das ist doch nicht zu leicht...gut meiner hat in der 29 ssw zwar 1500g gewogen aber mir wurde auch gesagt das er schon schwer für sein alter ist...außerdem sind Mädchen doch meist so und so zierlicher als Jungen...und die mädels von denen mit den ich schreibe haben auch solche Maße und da wurde nicht gesagt sie sind zu leicht...lass dich nur nicht verrückt machen und warte den nächsten US ab...

Naja
weil man natürlich davon ausgeht, dass wenn der arzt sagt, die kleine ist zu leicht und man müsste das beobachten.. dann glaubt man dem erstmal. ... aber ja, mal schauen as das nächste mal so ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2013 um 16:44

Ja..
was mich fast noch mehr beunruhigt hat, ist, dass er meinte der kopf wäre auch zu klein.. ... aber ohne erklärung ect. warum und ob das sehr schlimm ist..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2013 um 16:47
In Antwort auf lilly220187

Warum soll sie denn zu klein sein ?
Die kleinen nehmen ab dieser woch ca 200g pro woche zu und du hast noch 10 wochen. Da kommt man auch auf über 3 kg. Mach dir keinen kopf. Meine wurde in der 40 ssw. Auf höchstens 2800 geschätzt und gekommen ist sie mit 3440g.

Das
ist ja so krass.. aber dann bringt es eigentlich fast gar nichts, as da die ärzte "ausrechnen", wenn es so sehr auseinandergehen kann..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2013 um 17:00

Huhu
um dich vielleicht auch mal ein bisschen zu beruhigen:

ich musste in er 31. woche ins kh, weil meine kleine laut ärztin ''unterentwickelt'' war und ich ''kaum noch'' fw hatte. ctg angeblich auch ''kritisch''.

war natürlich panisch!

nach der untersuchung dort hieß es dann, sie wäre im unteren normalbereich. also klein, aber noch in der norm. fw war tatsächlich wenig, aber nicht bedenklich. ctg allerdings super. evtl. würde die plazenta nicht mehr richtig arbeiten.
auch das hat sich nicht bestätigt.

inzwischen hat die süße nochmal einen ordentlichen wachstumsschub gehabt, ist, soweit man das beurteilen kann, gesund und munter und einfach nur ein sehr zierliches kind.
letzte schätzung war, daß sie zur geburt (in der 38. woche- ks) wohl um die 2600 g haben wird.

ob das stimmt, wird sich zeigen. ich merke aber, daß sie fit ist.
ist ständig in bewegung, reagiert auf äußere reize, wirkt einfach nicht ''schlapp'' oder ''krank''.

meine mittlere wurde mit ca. 2900 g und 48cm in der 41. woche geboren. also auch ein winzling. trotzdem kerngesund und mit einem riesen appetit.
größe ist nicht alles ^^

wäre es bei dir wirklich so bedenklich gewesen, hätte dein arzt dich nicht nochmal 2 wochen nach hause, sondern ohne umwege ins kh geschickt.
ärzte sind manchmal einfach sehr... plump... im umgang mit werdenden müttern. die sind so in ihrer routine gefangen, daß sie sich keine gedanken darüber machen, was solche äußerungen anrichten können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2013 um 17:04

Hi
Ich würde mir da erstmal keinen Kopf machen, klar haben die Ärtze immer ihre Normansichten... Meine hat jetzt in der 31. woche 1350g und die FÄ hat gemeint das ist völlig ok.
Meine große hatte bei der Geburt 2800g und 49cm und das war völlig ok und die kleine wird auch nicht viel mehr haben meint die Ärztin.
Und dein kleines hat doch noch 10 wochen zeit die ich ihm auch lassen würde gerade die letzten wochen sind so wichtig und da nehmen die ja auch nochmal zu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2013 um 17:08
In Antwort auf pompey_12063108

Ja..
was mich fast noch mehr beunruhigt hat, ist, dass er meinte der kopf wäre auch zu klein.. ... aber ohne erklärung ect. warum und ob das sehr schlimm ist..


auch köpfchen sind unterschiedlich groß.
meine älteste hatte 37,5 cm, die mittlere nur 33.

nuja... den größeren dickschädel hat die jüngere...

wenn dir das alles solche sorgen macht, was ich absolut nachempfinden kann, dann lass doch im kh nochmal nachschauen. vielleicht hilft es dir ja schon, wenn du eine 2. meinung dazu bekommst.

entweder siehst du es dann weniger kritisch, oder du hast schlimmstenfalls die bestätigung, daß wirklich nicht alles optimal ist, wirst dann aber auch regelmäßig untersucht, so daß man im zweifel gleich handeln kann.

ich wünsch dir starke nerven und daß dein zwerg jetzt nochmal ordentlich zulegt.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen