Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Baby wichtiger wie ein mann?

Baby wichtiger wie ein mann?

13. Januar 2011 um 23:42

hallo
aus meinem persönlichem interesse würd ich gerne wissen ob man ein baby genauso lieben kann ,wenn man den erzeuger nicht liebt und man sicher ist das man mit diesem menschen keine beziehung haben wird oder kann,weil er schwierig ist und man aber auch weiss das es bestimmt stress gibt in der schwangerschaft und danach...
das kind trägt man unterm herzen da muss doch das wichtiger sein als jeder mann auf der welt oder?
oder aus liebe zu einem mann ein kind abtreiben lässt nur um ihn nicht zu verlieren weil man diesen menschen abgöttisch liebt und man sich nicht vorstellen kann ohne diesen menschen zu sein, was wäre da die richtige entscheidung...
lg chrissi

Mehr lesen

13. Januar 2011 um 23:53

Baby wichtiger ALS ein Mann
Vom normalen Mutterinstinkt ist ihr eigenes Kind viel wichtiger als der Mann. Da ist es auch nicht unnormal das man das Kind liebt und den Mann nicht, wie sähe es denn sonst mit Scheidungen aus Und in einer Schwangerschaft ist es wieder etwas anders aus, und man sagt ja auch Liebe macht Blind Trotzdem hat der Mann nicht das recht zu einer Abtreibung zu drängen. Wenn die momentane Situation wirklich schwer sein sollte kann man sich immer noch Unterhalten. Ist ein Kompliziertes Thema, denn solche Fälle wird es immer geben, auch wenn total falsch ist. Viel schlimmer finde ich jedoch, wenn ein Embryo wichtiger als die Frau dargestellt wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2011 um 2:02

Liebe nicht vergleichbar!
Liebe zu einem Partner,Mann ist immer mit dem erotischen verbunden,bzw. sollte so sein.
Die Liebe zu einem Kind ist grenzenlos und endet nie!
Die zu dem Mann erlischt oft gleichzeitig , wenn das erotische Feuer aus ist.Wer will schon wie Bruder und Schwester leben auf Dauer?.
Ist auch naturbedingt.
Ein Kind abzutreiben, um den geliebten Mann nicht zu verlieren ist ein Eigentor,weil du anstatt "Dankbarkeit" nur Respektlosigkeit erntest.
Weil?
Welcher Mann liebt eine Frau, die ihm hörig ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2011 um 10:06

Na ja
Wenn man einen Mann nicht liebt, er nur Probleme macht, mit ihm auch keine Beziehung haben möchte, dann ist es Dummheit schwanger von ihm zu werden.

Denn das Kind ist zu 50% von ihm. Er wird seine genetischen Erbanlagen besitzen und wenn du Pech hast, auch noch sein Aussehen.

Wenn man genau weiss, dass es innerhalb der Schwangerschaft und auch danach (man wird durch das Kind ein leben lang verbunden sein) nur Probleme haben wird, dann sollte man sich schon genau überlegen, ob man sich dies antun will.

Ich wollte es nicht, da bin ich ganz ehrlich, ein Kind das mich ein lebenlang an meine Dummheit erinnert.

Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Gruss Saraa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2011 um 11:49

Die Frage stelle ich mir garnicht
Hallo Chrissi

Um ehrlich zu sein, habe ich mir im Leben diese Frage noch nie gestellt und passieren würde mir das auch nicht. Denn für mich sind meine Kinder wichtiger als alles andere auf der Welt.

Mag sein das, das Leben ohne den Mann oder ja, den Partner manchmal schwierig ist, das kann ich nicht wirklich beurteilen. Ich bin in einer intakten glücklichen Beziehung und verheiratet. Aber ich könnte wenn es sein müsste ohne den Mann leben, aber ohne meine Kinder niemals.

Meine Frage wäre an Dich, wie du denn auf so ein Thema kommst? Beschäftigt dich so etwas den momentan persönlich, die Wahl zwischen Kind oder Mann? Wenn ja würde ich dir nur einen Tipp geben, höre auf Dich und dein Gefühl und denke nicht das wenn du das Kind aufgibst die Beziehung noch eine Bedeutung hat.

Im Leben würde ich nicht auf den Gedanken kommen mein oder bzw. ein Kind für den Partner und die Beziehung zu opfern, denn wenn man erst vor so einer Entscheidung überhaupt steht, hat die Beziehung ohnehin keine Chance!!!

LG ninchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2011 um 13:35

Quatsch
Eine Frau in unserer Nachbarschaft hat auch ein Kind von einem Mann den sie eigendlich nicht wollte.

Klar sie hat das Kind bekommen, selbstverständlich kümmert sie sich, aber man merkt die Kinder die sie von neuen Mann hat, werden geliebt, und das andere wird nur versorgt. Sie ist kälter zu ihm.

Ich habe sie mal darauf angesprochen und sie sagt, wenn sie nur das Gesicht sieht und seine Gestik muss sie sich zusammen nehmen. Sehr oft wünscht sie sich, dieses Kind nie bekommen zu haben. Er ist der Störenfried in ihre Familie. Der Aussenseiter.

Nochmal, ich könnte es nicht und kann unsere Nachbarin verstehen. Wer will schon ein lebenlang erinnert werden.

Gruss Saraa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2011 um 14:57

Ufff das ist hart
hoert sich definitiv nach der Notwendigkeit einer Familientherapie an. das ist ja kein Zustand weder fuers Kind noch fuer die anderen Familienmitlgieder.

Kann man nur hoffen, dass das Kind stark ist und mit dem Schicksal klarkommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2011 um 16:23

Nein !!! so eine Mutter tut mir leid
Ein Kind mehr zu lieben als das andere ,nur weil es den "falschen "Vater hat ist erschreckend und erbärmlch.

Das Problem liegt ja wohl bei der Mutter und nicht beim Kind .
Saraa sieht auch gerne alles sehr ,sehr pessimistisch und sucht gerne nach Gründen ,um eine Abtreibung zu rechtfertigen.
Wie kann sie als Nachbarin und als Aussenstehende das so genau beurteilen?????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2011 um 16:44
In Antwort auf gwawr_12915881

Nein !!! so eine Mutter tut mir leid
Ein Kind mehr zu lieben als das andere ,nur weil es den "falschen "Vater hat ist erschreckend und erbärmlch.

Das Problem liegt ja wohl bei der Mutter und nicht beim Kind .
Saraa sieht auch gerne alles sehr ,sehr pessimistisch und sucht gerne nach Gründen ,um eine Abtreibung zu rechtfertigen.
Wie kann sie als Nachbarin und als Aussenstehende das so genau beurteilen?????

@granin
kannst du lesen??

Sie sagt.......



Die Mutter ist nicht erbärmlich sondern zeigt ein menschliches Verhalten.

Saraa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2011 um 17:53

Catgirl301
Hallo Chrissi,
auch wenn man den Erzeuger, des Kindes nicht liebt, kann man sein Baby lieben. Denn das Baby ist ein Teil der Mutter.
"Einen Partner reißt man sich von der Seite, ein Kind mitten aus dem Herzen."
Was die richtige Entscheidung wäre? Das Kind ist der Mutter jetzt schon näher, als es der Partner je sein kann.
Eine Abtreibung für einen anderen lohnt sich nicht, denn das Kind wächst in der Mutter heran. Und für sie kann eine Abtreibung zu einer Verlusterfahrung werden, die sie über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten kann (vor-abtreibung.de, Seite Risiken)
Eine Abtreibung rettet keine Beziehung, denn die Abtreibung kann eine tiefe Kluft in die Beziehung bringen.
Dich scheint manche Frage zu bewegen, gerne darfst Du Dich damit bei ausweg-pforzheim.de wenden, denn die sind einfühlsam und fit.
LG Itemba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2011 um 0:12
In Antwort auf itemba

Catgirl301
Hallo Chrissi,
auch wenn man den Erzeuger, des Kindes nicht liebt, kann man sein Baby lieben. Denn das Baby ist ein Teil der Mutter.
"Einen Partner reißt man sich von der Seite, ein Kind mitten aus dem Herzen."
Was die richtige Entscheidung wäre? Das Kind ist der Mutter jetzt schon näher, als es der Partner je sein kann.
Eine Abtreibung für einen anderen lohnt sich nicht, denn das Kind wächst in der Mutter heran. Und für sie kann eine Abtreibung zu einer Verlusterfahrung werden, die sie über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten kann (vor-abtreibung.de, Seite Risiken)
Eine Abtreibung rettet keine Beziehung, denn die Abtreibung kann eine tiefe Kluft in die Beziehung bringen.
Dich scheint manche Frage zu bewegen, gerne darfst Du Dich damit bei ausweg-pforzheim.de wenden, denn die sind einfühlsam und fit.
LG Itemba

Hallo
danke für die vielen antworten bei manchen hatteich doch pipi in den augen! ja ich gebe zu betrifft mich selbst auch. ich hatte 8 jahre lang eine "beziehung" die eigentlich nur aus sex bestand er kam 2 mal die woche für 3std und für mich war er der richtige versteh eigentlich net warum ich liebe ihn. er hats beendet aus gründen die er mir net nennen wollte und ich war am boden zerstört. ich dachte mir will ich mein leben kang nur sex? ich muss was ändern und hab mich hals über kopf in eine beziehung gestürzt wahrscheinlich auch zu vergessen und naja jetzt war bzw bin ich noch mit dem partnert zusammen und schwanger den ich nicht liebe!
mein ex hat sich jetzt gestern wieder gemeldet und wir hatten eine lange aussprache!
ich gestand ihm das ich schwanger bin von einem anderen den ich nicht liebe!
seine antwort war ob ich das dem kind antun kann es in die welt zu setzen obwohl ich weiss ich liebe diesen menschen nicht,werde ja ein leben lang verbunden sein mit dem vater!
uned ob ich mich unglücklich machen will und dann kommt der oberclou:
er sagte wenn ich es abtreiben lasse dann gibt er uns noch eine chance aber mehr wie bisher ist nicht drin also die besuche 1 oder 2 mal die woche!
er kann mich gut manipulieren der mensch hat mich gut im griff
und ich hatte wirklich kurz diesen gedanken ob ich es tun soll, aber ich glaube doch ach das es falsch wäre ein kind kann mich auch glücklich machen oder? auch unter diesen umständen kann ich doch mein kind lieben
aber ich weiss das ich auch diesen menschen den ich liebe für immer weg ist!
lg chrissi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2011 um 9:06


http://forum.gofeminin.de/forum/f117/__f3638_f117-Ein-paar-Worte-an-euch-die-nicht-weiter-wissen.html#10r


Wenn aus Lieben Leben wird... und die Liebe vergeht... so bleibt das Leben und die Liebe zu diesem Leben!!!!

ich spreche aus Erfahrung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2011 um 2:10


http://forum.gofeminin.de/forum/f117/__f3725_f117-Du-weisst-nicht-ob-du-abtreiben-sollst-Dann.html#1r

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2014 um 15:08
In Antwort auf naomh_12744558

Quatsch
Eine Frau in unserer Nachbarschaft hat auch ein Kind von einem Mann den sie eigendlich nicht wollte.

Klar sie hat das Kind bekommen, selbstverständlich kümmert sie sich, aber man merkt die Kinder die sie von neuen Mann hat, werden geliebt, und das andere wird nur versorgt. Sie ist kälter zu ihm.

Ich habe sie mal darauf angesprochen und sie sagt, wenn sie nur das Gesicht sieht und seine Gestik muss sie sich zusammen nehmen. Sehr oft wünscht sie sich, dieses Kind nie bekommen zu haben. Er ist der Störenfried in ihre Familie. Der Aussenseiter.

Nochmal, ich könnte es nicht und kann unsere Nachbarin verstehen. Wer will schon ein lebenlang erinnert werden.

Gruss Saraa

Da muss ich Sara recht geben
Ich bin so ein Kind....

Meine Mutter hat mich bekommen obwohl mein Erzeuger sie in der Schwangerschaft verließ und gewaltätig war,

Dann lernte sie meinen Stiefvater kennen, und mein Bruder kam.

Ich wurde immer anders behandelt als mein Bruder und oft wenn sie wütend war hat sie mit vorgeworfen genau wie mein Erzeuger zu sein.

Mittlerweile haben wir keinen Kontakt mehr :--( sie hat mich nie geliebt ... Da hätt ich mir oft gewünscht das sie mich angetrieben hätte dann wäre ich vielleicht in eine Liebende Familie gekommen (((

Das hat mich zerbrochen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club