Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Baby von außen drehen

Baby von außen drehen

11. Januar 2010 um 14:38

Hallo!

Ich habe eine Frage:
Wie ist das wenn das Baby von außen in die richtige Geburtslage gedreht werden soll??

Ich stelle mir das ziemlich brutal vor

Hat das jemand schon erlebt???

Ich bin nun in der 34 Woche und ich falls sich die Kleine nicht dreht wird sie evtl. mit Kaiserschnitt geholt. Die in der Klinik meinen dass man sie evtl von außen drehen kann.

Ich weiß nicht ob ich das möchte

Über ein paar Antworten würde ich mich freuen

Alina

Mehr lesen

11. Januar 2010 um 14:45

Hallo
Also,es gibt sehr viele Möglichkeiten,ein Kind zu drehen,die ich an deiner Stelle unbedingt versuchen würde,vor ein FA den Wendeversuch von außen startet!!!
Der ist soweit ich gehört hab seeehhhr unangenehm!!!

Frag mal deine Hebi,die weiß sicher eine sanftere Methode!!!
z.B.
- Indische Brücke
- Moxa- Methode
- Akkupunktur
- ...

Kannst auch alles googeln...die indische Brücke z.B. kann man locker allein daheim versuchen!!!
Habe ich diese SS gemacht u hat sofort funktioniert!!!
Falls du es noch nicht probiert haben solltest!

LG u viel Glück,Sina u Yara-Saphira 30.SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2010 um 14:53
In Antwort auf flavia_12828891

Hallo
Also,es gibt sehr viele Möglichkeiten,ein Kind zu drehen,die ich an deiner Stelle unbedingt versuchen würde,vor ein FA den Wendeversuch von außen startet!!!
Der ist soweit ich gehört hab seeehhhr unangenehm!!!

Frag mal deine Hebi,die weiß sicher eine sanftere Methode!!!
z.B.
- Indische Brücke
- Moxa- Methode
- Akkupunktur
- ...

Kannst auch alles googeln...die indische Brücke z.B. kann man locker allein daheim versuchen!!!
Habe ich diese SS gemacht u hat sofort funktioniert!!!
Falls du es noch nicht probiert haben solltest!

LG u viel Glück,Sina u Yara-Saphira 30.SSW

Dank Dir für
Deine Antwort. Inische Brücke mache ich täglich, für die Moxa-Methode hab ich nächste Woche einen Termin!!

Nur wenn das nichts hilft...... was mach ich dann! Finde so eine äußerliche Drehung etwas sehr unnatürliches. Ob das so gut ist??

Ganz liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2010 um 14:57


Von der Moxa-Methode hab ich eigentlich bisher nur "gutes" gehört!!!
Die hilft wohl wirklich in den meisten Fällen!!!
Positiv denken!!!

Falls es nicht funktioniert hast die Wahl zwischen KS u Wendung...beides nicht natürlich...

Aber natürlich aus BEL entbinden wär mir zu riskant u bei mir ist's die 4.SS...

LG Sina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2010 um 14:59
In Antwort auf gudrun_11847921

Dank Dir für
Deine Antwort. Inische Brücke mache ich täglich, für die Moxa-Methode hab ich nächste Woche einen Termin!!

Nur wenn das nichts hilft...... was mach ich dann! Finde so eine äußerliche Drehung etwas sehr unnatürliches. Ob das so gut ist??

Ganz liebe Grüsse

Bei mir stand das auch im Raum
die Kleine hat sich aber noch gedreht....
Meine Meinung ist, es wird schon einen Grund geben das manche Kinder sich nicht drehen. Ich hätte mich auf keine äüßerliche Wendung eingelassen...
Moxen und so ok. Wenn der Wurm nicht kann oder will, macht er es auch nicht.
Ich hätte aber auf alle Fälle eine Entbindung aus BEL probiert. Wenn die Beckemmaße dies zulassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2010 um 18:41

Keine Angst!!!!
Es hört sich schlimmer an als es ist.
Bei mir wurde 5 wochen vor Termin gedreht. Tat nicht weh, war nur irgendwie komisch. Mein Sohn kam dann 4,5 Wochen später mit einem Gewicht von 3070g normal auf die Welt. Ist allerdings am 20.01. schon20 Jahre her.

Toi, toi, toi und keine Angst
Ganz liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2010 um 20:04

Kenne das Problem.
Also war bei mir auch so. war dann dreimal beim Moxen und in der 37. Woche hat sich das Kleine dann gedreht.
Für mich wäre eine äußere Wendung nicht in Frage gekommen, da ich denke es gibt einen Grund wieso das Baby so liegt.
Außerdem hab ich nur negatives gehört.
Hoffe ich konnte ein bißchen helfen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2010 um 22:04

Also....
...ichhabe alles versucht: moxen, indische Brücke, Lichtkegel, Glöckchen, Homoöpathie, Akupunktur,.... alles AUSSER die Wendung.... aber es half nichts. Er bleib im Sitzstreik.

Habe mich dann für die spontane Entbindung aus BEL entschlossen. Das habe ich dann auch gemacht. Er kam nach 26 Std mit 4,5 kg und KU 39 zur Welt. Er wird nächsten Monat 3 JAhre alt und ist kerngesund und ich eine sehr glückliche nicht aufgeschnittene Mama!!!

KS ist kein Muss bei BEL, BEL ist kein Notfall und macht den KS nicht unbedingt erforderlich.
Es gibt auch nciht mehr Risiken, wenn es in einem Setting gemacht wird mit erfahrenem Personal. Eine spontane Geburt aus BEL ist die am beten überwachte, da steht ein komplettes OP Team bereit, welches das Kind in 2 Minten holen kann... überhaupt geht es ab wie am Bahnhof... also es ist keine kuschelige intime Geburt, aber dafür schneidet dir niemand den Bauch auf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2010 um 22:11

ich war auch eine
Also meine Mutter hatte mit mir auch zu kämpfen,
Sie ist damals mit mir schwimmen gegangen um mich zum drehen zu überzeugen und es hat funktioniert
Zum Glück liegt meine Kleine richtig rum...
Sie will nur iegendwie nicht raus
Naja alles gute für dich und deine Kleine, drück dir die Daumen es noch klappt mit der Drehung

Alles liebe

Yvonne ET + 6

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen